Unnötige Zitate vermeiden

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

  • Bei Änderungen immer einen Vermerk anfügen ist schon mal eine gute Idee. Ich weiß es sonst vielleicht hinterher auch nicht mehr ;-) Und wenn wir löschen, schreiben wir den User eigentlich an. Sollte zumindest so sein. Und Schließen kommt eigentlich dann, wenn eine Runde abgleitet, unsachlich wird. Ehe Schlimmeres passiert. Wenn eine Frage beantwortet war, sehe ich da kein Problem. Da kommt es ab und an mal vor, daß dann daraus eine große Diskussion wird, die mit der eigentlichen Frage gar nichts mehr zu tun hat und uns eher schon Beschwerden des Fragestellers eingebracht hat, weil er sich durch einige Einwürfe angegriffen fühlte. Und im Stammtisch ist das auch kein Problem. Die Meinung wurde gesagt und wenn es zwischen 2 oder 3 Interessierten weiteren Gesprächsbedarf gibt, kann man sich per PN oder auf anderen Kanälen austoben. Letztendlich sind wir ein PC-Forum und andere Themen sind hier eben Nebensache.

    Übrigens, Danke, daß Du mich für einen alten Gelehrten hälst. Naja, alt bin ich nun schon geworden, aber gelehrt? Nur 10 Schuljahre und Facharbeiterbrief. Aber ich habe in den vergangenen 66 Jahren eben schon Verschiedenes gesehen und erlebt. Und das prägt eine eigene Meinung. Ob die dann immer richtig ist, weiß ich nicht. Aber wenn ich das für mich gut und richtig finde, dann sage ich das auch.

    Gruß Volkmar
  • Ich schließe das Thema an dieser Stelle nun. Wir nehmen die Kritik ernst und greifen die Anregungen auf. Ich bin jederzeit per PN für weitere Gespräche erreichbar.
    Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

    »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
    Johann Wolfgang von Goethe.