Verbindung mit SQL-Datenbank

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Verbindung mit SQL-Datenbank

      Hallo,
      das Arbeiten mit Datenbanken ist neu für mich. Ich will mein Programm mit einer SQL-Datenbank verbinden. Ich hab den Namen der Datenbank, Port, User und Server. Ich kriege aber keine Verbindung hin, obwohl ich mit MySQL keine Probleme habe. Muss ich zwingend die DLL aus der Hilfe installieren oder brauche ich die nicht? Irgendwie stehe ich hier auf dem Schlauch. :-(
      XProfan-Semiprofi (XProfan X4a+XPIA+LemonEd)
      Ryzen 1700X/MSI B350 PC MATE/16GB RAM@2933MHz/Radeon HD7770 OC/Creative X-Fi XTreme Music/90TB HDD+256GB Samsung 960 EVO/28" Samsung 4k
      XBox Classic/360S/One S/One X Scorpio Edition/PS3 Super Slim 500GB/PS4 Pro (XBL-ID: jacdelad, PSN: jacdelad84) auf 60" 4k/3D LG
      OnePlus 7 8GB/256GB
      jacdelad.bplaced.net
    • Also, Verbindung hab ich hingekriegt. Aber die Tabelle wird nicht gefunden. Ich weiß, die Infos sind spärlich...
      Update: Der Returnwert von slInit ist 1, ist das richtig wenn ich mich mit einer bestehenden Datenbank verbinden will?
      Update: Es wird immer eine leere lokale Datenbank erzeugt, ich will mich aber mit der im Netzwerk verbinden.
      Update: Wie ich inzwischen rausgefunden habe bin ich wohl auf dem Holzweg und SQLite beherrscht wohl keine Netzwerk-Funktionen. Gibt es eine Möglichkeit das mit XProfan zu realisieren?
      XProfan-Semiprofi (XProfan X4a+XPIA+LemonEd)
      Ryzen 1700X/MSI B350 PC MATE/16GB RAM@2933MHz/Radeon HD7770 OC/Creative X-Fi XTreme Music/90TB HDD+256GB Samsung 960 EVO/28" Samsung 4k
      XBox Classic/360S/One S/One X Scorpio Edition/PS3 Super Slim 500GB/PS4 Pro (XBL-ID: jacdelad, PSN: jacdelad84) auf 60" 4k/3D LG
      OnePlus 7 8GB/256GB
      jacdelad.bplaced.net

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Jac de Lad ()

    • Neu

      Hallo Jac

      Die DB liegt in der Cloud und es klappt bei uns perfekt und wie Butter, mit dem ODBC-Treiber, wie folgt:

      Zuerst den ODBC-Treiber (z.B:. mysql-connector-odbc-5.3.9-win32.msi) als Beispiel hier downloaden und installieren.

      Dann mit XProfan wie folgt die Verbindung aufbauen....

      Quellcode

      1. ODBC$ = "DRIVER=MySQL ODBC 5.3 ANSI Driver;SERVER=www.xyz.com;DATABASE=dbname;USER=username;PASSWORD=passwort;OPTION=3;"
      2. SQL_OK& = db("SQLInit", ODBC$)
      3. If (SQL_OK&)
      4. '
      5. ClearList
      6. Set("SQLNull", "")
      7. db("SQLExec", SQL$,1) ' SQL-String kommt von Prozedur DATEI_SUCHEN
      8. ' Die beiden ersten Zeilen des ODBC-Resultats löschen
      9. DeleteString(0,0) ' Die ersten Zeile des ODBC-Resultats löschen
      10. DeleteString(0,0) ' Die zweite Zeile des ODBC-Resultats löschen
      11. ClearList gridbox1%
      12. Move("ListToHandle", gridbox1%)
      13. WaitInput
      14. EndIf
      Alles anzeigen

      Das ist nur ein so ein Beispiel aus einem meiner Quellen kopiert.
      Bin kein Programmierer, mache das nebenbei mit dem genialen XProfan!

      Beste Grüsse,
      André
    • Neu

      Hallo,
      vielen Dank für die Antwort. Ich kann es leider momentan nicht testen. Das Programm ist für meine Arbeit gedacht und mir wurde noch keine Freigabe gegeben.
      Im Moment nutze ich ein Perl-Script, das von meinem Programm erzeugt wird, die Daten in eine Datei schreibt und die ich dann auslese. Aber wie gesagt, ohne Freigabe liegt die Weiterentwicklung eh auf Eis.