PC fährt manchmal sofort nach dem Einschalten wieder runter, startet dann wieder neu und bleibt stabil

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • PC fährt manchmal sofort nach dem Einschalten wieder runter, startet dann wieder neu und bleibt stabil

      Seit ca. 14 Tagen kommt es immer wieder mal sofort nach dem Einschalten zu einem Computerabsturz. Er startet dann selbständig sofort wieder und bleibt dann auch stabil.
      Unter den Ereignissen habe ich diese Angaben gefunden - inwiefern sagen diese etwas zu diesem Problem aus (habe ich heute nach erneutem Absturz ausgedruckt):

      PC - Fehler.JPG

      Weitere Angaben mache ich bei Bedarf gerne.

      PS: Ich habe gesehen, dass sich zu dieser Ereignis-ID 41 viel finden lässt - wäre aber für Tipps, was ich zuerst tun sollte, sehr dankbar. Dieses Problem ist mir neu.
      Gruß
      Bosco

      Warum unglücklich sein über etwas, das man ändern kann? Und was hilft es, unglücklich zu sein, wenn es sich nicht ändern lässt?

      (Shantideva)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bosco ()

    • Sieh lieber im Zuverlässigkeitsverlauf nach.
      Da ist es übersichtlicher und sagt dir mehr aus.
      Das Bild evtl. dann hier posten.

      In die Suchleiste unten links "Zu" eingeben reicht, um dahin zu kommen.

      Zuverlässigkeitsverlauf.PNG
      Gruß Eisbär
      Kein Backup? Kein Mitleid!
      Je älter ich werde, desto mehr erkenne ich,
      dass ich keine Lust mehr auf Stress, Konflikte und Dramen habe.
      Ich brauche gutes Essen, viel Schlaf und Menschen, die mich so mögen, wie ich bin.

      Vergessen, ich kommentiere nicht zwanghaft jeden Beitrag.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Eisbär ()

    • Da steht doch nichts weiter drin. Das wird wohl an dir liegen, starte jeden 2. Tag mal den PC ganz neu.

      Mehr fällt mir dazu nicht ein. Systemdateien und das Dateisystem auf Fehler prüfen wäre für mich die erste Wahl.
      Die Stützbattterie auf dem Board ist evtl. nicht mehr ganz neu?
      Gruß Eisbär
      Kein Backup? Kein Mitleid!
      Je älter ich werde, desto mehr erkenne ich,
      dass ich keine Lust mehr auf Stress, Konflikte und Dramen habe.
      Ich brauche gutes Essen, viel Schlaf und Menschen, die mich so mögen, wie ich bin.

      Vergessen, ich kommentiere nicht zwanghaft jeden Beitrag.
    • Eisbär schrieb:

      Systemdateien und das Dateisystem auf Fehler prüfen wäre für mich die erste Wahl.
      Die Stützbattterie auf dem Board
      Danke, werde ich mal so angehen.

      Zudem habe ich mal versuchsweise den Schnellstart deaktiviert (startet trotzdem schnell von SSD) - mal sehen wie es weiter geht.
      Gruß
      Bosco

      Warum unglücklich sein über etwas, das man ändern kann? Und was hilft es, unglücklich zu sein, wenn es sich nicht ändern lässt?

      (Shantideva)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Bosco ()

    • Den Schnellstart zu deaktivieren, ist schon mal eine gute Idee! Beobachte diese Auswirkung...
      Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.
    • ... war bei mir (Desktop PC) auch so - kam in unregelmäßigen Abständen immer mal wieder vor. Hat von selbst aufgehört. (Ich hatte Verdacht auf den Mickroschalter beim Einschalten - wer weiß was es war... .)
      Wenn der PC gleich nach dem Einschalten wieder ausgeht braucht man in Protokolldateien von Windows nicht nachsehen, denn Windows war überhaupt noch nicht am Starten und noch weit weg vom Ereignis.
      erl
    • Das kommt auch vor, wenn man den PC über eine Steckdosenleiste ausschaltet.
      Dann wird die Stützbatterie schneller leer.

      Edit:
      Das trifft nicht auf Notebooks zu, bei denen der Akku nicht entfernt wurde.
      Gruß Eisbär
      Kein Backup? Kein Mitleid!
      Je älter ich werde, desto mehr erkenne ich,
      dass ich keine Lust mehr auf Stress, Konflikte und Dramen habe.
      Ich brauche gutes Essen, viel Schlaf und Menschen, die mich so mögen, wie ich bin.

      Vergessen, ich kommentiere nicht zwanghaft jeden Beitrag.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Eisbär () aus folgendem Grund: Edit

    • Hallo

      Also ich kann mich noch erinnern das mein PC immer mal Automatisch runter und wieder Hoch gefahren ist, habe ewig lange gebraucht dahinter zu kommen was das sein könnte .....
      Letztendlich lag es (jedenfals bei mir) am Netzteil irgendwelche Spnnungsfehler, an deiner stelle würde ich das mal testen mit dem NT.......
      Gruß
      Tor_Neuling

      ************


      ´´Auch wenn Du alt wirst, wie ne Kuh, lernst Du immer noch dazu´´
    • Eisbär schrieb:

      Systemdateien und das Dateisystem auf Fehler prüfen wäre für mich die erste Wahl.
      Die Stützbattterie auf dem Board
      Alles so gemacht und den Schnellstart deaktiviert. Soeben die Biosbatterie gewechselt - die alte hatte nur noch ca. 2 Volt. Jetzt heißt es abzuwarten.

      Danke nochmals für Eure Antworten.Neues Jahr.jpg
      Gruß
      Bosco

      Warum unglücklich sein über etwas, das man ändern kann? Und was hilft es, unglücklich zu sein, wenn es sich nicht ändern lässt?

      (Shantideva)