Windows 10: Neuer Edge mit nächstem Update

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Windows 10: Neuer Edge mit nächstem Update

      Im Netz häufen sich die Nachrichten, dass morgen, beim Januar-Patchday 2020, der neue Edge-Browser verteilt wird. Der alte Standard-Browser wird dann automatisch ausgetauscht. Die Testphase scheint also endlich beendet zu sein. Viele User warten schon ungeduldig, sich den neuen Edge mit der Render-Maschine von Google ansehen und ausprobieren zu können. Da ich die Beta-Versionen schon alle getestet habe, kann ich hier ein Image einstellen. Im Prinzip gleicht Edge jetzt sehr dem Chrome Browser, hat ähnliche Funktionen und lässt sich mit Erweiterungen von Google bestücken. Das ist auch sinnvoll, denn Erweiterungen von Microsoft sind noch sehr spärlich und außerdem nicht besonders attraktiv. Da werden die Redmonder noch heftig nachlegen müssen. Nicht alle User werden, wie bei MS so üblich, den "Neuen" sofort erhalten. Nur User, die bereits alle Funktionsupdates installiert haben, kommen in den Genuss dieses "Geschenkes"!
      Interessierte Forenbesucher lesen bei Heise weiter!

      Internetter Gruß
      Günther ...Oldie But Even Goldie....
      Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!
    • Interessant ist ja auch, dass einige Medien schon wieder von einem Zwangsupdate sprechen. Ja, das klickt sich vermutlich einfach besser. Da der neue Edge ja nun keine App mehr ist., wird man ihn ja vermutlich auch ganz einfach wieder deinstallieren können, so man ihn nicht will. Schaun mer mal...
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Hallo!

      Die Verteilung beginnt ab dem 15.01.2020, also genau einen Tag nach dem "Ende" von Windows 7?
      & Schwabenpfeil! Der IE konnte auch nicht deinstalliert werden! Was macht Dich so zuversichtlich, das dies dann ausgerechnet bei dem neuen Browser der Fall sein könnte? Er soll doch die bisherigen Funktionen des alten Edge übernehmen? Das schafft Lücken.

      Bye!
    • Wenn löst der neue Edge den nun ab? Den alten Edge oder den IE11 (was ich mir nur schwerlich vorstellen kann, sollte techn. Unmöglich sein)?
      Gruß Thomas

      "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
      ComputerInfo für PPF
    • Hallo!

      ts-soft schrieb:

      Wenn löst der neue Edge den nun ab?
      Zitat aus oben angeführter Seit:

      "Der alte Edge-Browser verbleibt zwar noch in Windows 10, lässt sich aber nach Installation des Updates nicht mehr aufrufen. Stattdessen leitet das Betriebssystem Nutzer zum neuen Edge um. Damit ist der bisherige Edge faktisch stillgelegt"


      EstherCH schrieb:

      Weshalb ein Fragezeichen?
      Darauf darf sich jeder seinen eigenen Reim machen. Aber jetzt wo Du so hinterfragst? Es lässt wirklich viel Raum zum spekulieren.

      Bye!
    • Entweder hast Du meine Frage nicht verstanden oder Du kennst die speziellen Dinge, die dem IE11, bzw. vorherige, in Bezug auf zu Beispiel: Intranet-Anwendungen, speziell in Firmennetzwerken, nicht.
      Gruß Thomas

      "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
      ComputerInfo für PPF
    • Der neue Edge soll den alten Edge ablösen. Ein Vergleich mit dem IE hinkt da allerdings mächtig. Der IE war mehr als nur ein Browser, es gab Systemfunktionen, die von ihm in Abhängigkeit standen. Wenn der neue Edge im System bleiben muss, hätte Microsoft nichts aus dem IE-Debakel gelernt.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Hallo!

      ts-soft schrieb:

      Entweder hast Du meine Frage nicht verstanden oder Du kennst die speziellen Dinge, die dem IE11, bzw. vorherige, in Bezug auf zu Beispiel: Intranet-Anwendungen, speziell in Firmennetzwerken, nicht.
      Also wenn Du dies meinst, dann schreib es doch gleich dazu!
      Deinen vielen Posts nach zu urteilen, bist Du aber soweit fortgeschritten, das Dir auch bekannt ist, das der Edge an diesen Bereiche des IE nichts geändert hat und der IE eigentlich auch nur noch wegen der Kompatibilität dieser Bereiche im System seine Daseinsberechtigung hat. Wobei? Er wird ja auch noch aktiv von einigen Anwendern genutzt.
      Wird also der alte Edge ersetzt, wird der Neue wohl auch nur die Bereiche ersetzen, welche der Alte bereits ausgefüllt hat. Anderes hat MS bisher auch nicht kommuniziert.

      Schwabenpfeil! schrieb:

      Der neue Edge soll den alten Edge ablösen. Ein Vergleich mit dem IE hinkt da allerdings mächtig. Der IE war mehr als nur ein Browser, es gab Systemfunktionen, die von ihm in Abhängigkeit standen. Wenn der neue Edge im System bleiben muss, hätte Microsoft nichts aus dem IE-Debakel gelernt.
      Ich vergleiche den Edge nicht mit dem IE! Das hat der IE nicht verdient! Es ist einfach so, dass der Edge für bestimmt Grundaufgaben, zB Suche, Cortana, fest mit dem System verknüpft ist. Es gibt Anleitungen, wie man Edge auf sehr umständliche Wege entfernen kann, doch wenn der Edge dann entfernt wurde, treten immer wieder Probleme bei der Nutzung von Windows 10 auf.
      Würde MS die Möglichkeit bereitstellen, das auch FF oder Chrome diese Parts übernehmen könnten, würde der Edge schon längst Geschichte sein *spekulativ, mAn*.


      Bye!
    • EstherCH schrieb:

      Ist er halt da, OK, nutzen muss man ihn ja nicht.
      Geht ja nicht nur um Dich, andere nutzen die Funktion schon eher, und wenn der neue Edge auch die Funktionen des IE11 inne hätte, wäre das schon gefährlich für das normale Windows-System. ;-)
      Gruß Thomas

      "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
      ComputerInfo für PPF
    • Schon klar, dass es nicht nur um mich geht. Aber wer dermassen ein Problem mit dem IE hatte bzw. jetzt mit dem Edge zu haben glaubt, soll sich wirklich eine andere Lösung suchen oder aufhören zu quengeln. Was bitte schön ist denn sooooooo gefährlich daran? Microsoft spioniert so oder so. Naiv zu glauben, dass das mit einer möglichen Deinstallation des Edge unterbunden werden könnte.
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
    • EstherCH schrieb:

      Ist er halt da, OK, nutzen muss man ihn ja nicht.
      Du weißt ja wie sich manche Nutzer schon beschweren, dass eine App mit 100 KB sich nicht deinstallieren lässt. Ich glaube da geht es mehr um das Gefühl selbst entscheiden zu wollen, was auf dem Rechner drauf ist.

      WackelDackel schrieb:

      Grundaufgaben, zB Suche, Cortana, fest mit dem System verknüpft ist
      Das stimmt, aber die Suche kann man recht einfach umlenken. Aber ich weiß schon, was Du meinst.

      WackelDackel schrieb:

      Würde MS die Möglichkeit bereitstellen, das auch FF oder Chrome diese Parts übernehmen könnten, würde der Edge schon längst Geschichte sein *spekulativ, mAn*.
      OK, aber warum sollte Microsoft das denn tun? Warum sollte man anderen Firmen Funktionen und Aufgaben des eigenen Systems abtreten?
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Ich beziehe mich ja gar nicht auf den Edge, auch wenn sich das Teilweise so anhört. Liegt aber mehr daran, das die User die beiden in einen Topf werfen.

      Der IE ist wirklich gefährlich und war früher auch nicht deinstallierbar, auch wenn diese Funktion vorgetäuscht wurde (wurden nur Links und Verknüpfungen entfernt und ausführbare Dateien mit einem Hiddenflag versehen). Das hat auch nichts mit der Privatsphäre zu tun, sondern liegt am Objektmodel, das dem IE zugrunde liegt.
      Gruß Thomas

      "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
      ComputerInfo für PPF
    • ts-soft schrieb:

      Der IE ist wirklich gefährlich

      ts-soft schrieb:

      Das hat auch nichts mit der Privatsphäre zu tun, sondern liegt am Objektmodel, das dem IE zugrunde liegt.
      Würde mich wirklich interessieren. Kannst Du das für Otto Normalverbraucher verständlich erklären?

      Schwabenpfeil! schrieb:

      Ich glaube da geht es mehr um das Gefühl selbst entscheiden zu wollen, was auf dem Rechner drauf ist.
      Ja, jeder Mensch braucht irgendwelche Illusionen. ;-)
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
    • EstherCH schrieb:

      Würde mich wirklich interessieren. Kannst Du das für Otto Normalverbraucher verständlich erklären?
      Nein :-D
      Aber um mal ein Beispiel zu nennen: VBScript, JScript usw. werden unterstützt. Der Browser (IE) ist voll programmierbar und lässt sich auch im Hintergrund (versteckt) ausführen, mit allen Klassen (z.B. XML). Dem heimlichen Datenaustausch als WebServer steht nichts im Wege.
      Alles Sachen, die in einer gesicherten Firmenumgebung (Intranet) keinen Schaden anrichten sollten, aber in den falschen Händen mit den falschen Ideen im Kopf kann da schon eine Menge schaden gemacht werden.
      Gruß Thomas

      "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
      ComputerInfo für PPF
    • Hallo!

      ts-soft schrieb:

      VBScript, JScript usw. werden unterstützt. Der Browser (IE) ist voll programmierbar und lässt sich auch im Hintergrund (versteckt) ausführen, mit allen Klassen (z.B. XML).
      Genauso ist es! Ich will keinen auf irgend welche Gedanken bringen, aber über fast jede Scriptspache kann der IE "ausgenutzt" werden. Das dann auf einem so starken Werkzeug wie Chromium, könnte fatale Folgen mit sich führen. Und dabei geht es nicht um Daten oder derartige Kleinigkeiten. Daher ist es auch besser, wenn auch der "Neue" sich nur dem bedienen darf, was der "Alte" bereits konnte. MS hat dies wohl auch schon erkannt.
      Ein weitere Grund kommt unten noch.

      Schwabenpfeil! schrieb:

      OK, aber warum sollte Microsoft das denn tun? Warum sollte man anderen Firmen Funktionen und Aufgaben des eigenen Systems abtreten?
      Vereinheitlichung? Der Nutzer entscheidet sich für den Browser seiner Wahl? Es geht nicht darum Aufgaben abzutreten, sondern den Nutzer bei seinen Aufgaben zu unterstützen, auch wenn es mal bedeuten könnte, einen Dritten etwas zu überlassen. MS ist ja schon auf den Weg dahin, doch machen sie immer mal wieder Rückschritte. Bsp: MS Dienste auf Android und iOS. Sie haben ihr eigenes Mobiles System eingestellt, Gründe sind jetzt mal Nebensache, und dafür mit der Integration Ihrer Dienste auf Android und iOS begonnen. Also warum nicht auch mal umgedreht? Wenn der Nutzer es so haben möchte, soll er es auch so bekommen.

      Bye!