Laptop löschen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

  • Neu

    Hi Schwabi
    Das ist doch so ein häufiges und wichtiges Thema. Hierzu könntest du ein supertolles Video mit Alleinstellungsmerkmal unters Volk bringen. Es ist ja wie beim Hausbau, das zweite ist besser als das erste. Auf denselben Link könntest du die immer weiter verbesserte Videoversion stellen!
  • Neu

    Hallo Schorsch,
    es kommt darauf an, an wen du ihn verschenken möchtest, ob er in deinen "Haushalt" bliebt und wie wichtig du es findest, dass "nichts mehr" von dir darauf zu finden ist.

    Verschenkst du ihn an einen Fremden oder Bekannten, musst du bei Windows 10 deine Windows-Konten entfernen. Da musst du zunächst angemeldet sein oder dich anmelden. Dann findest du dort Geräte, die an deinen Lappi angemeldet sind, die du entfernen kannst.

    Hier hast du eine Anleitung, wie du das machst: support.microsoft.com/de-de/he…indows-10-device-xbox-one
    An schließend kannst du zur Sicherheit den Windows-Key auslesen lassen. Dazu nimmst du dieses Tool: LicenseCrawler


    Jetzt kommt das Wichtigste, nämlich deine Daten unwiederbringlich zu löschen! Ich denke, das Lappi hat ein optisches Laufwerk, in das du eine CD einführen kannst. Am Lappi musst du zunächst im BIOS den Start so einstellen, dass von CD gestartet werden kann. Dann musst du dir eine Scheibe mit diesem Programm brennen und danach den Lappi damit neu starten: sourceforge.net/projects/dban/…n-2.3.0_i586.iso/download

    Nun kannst du das "Überschreiben" beginnen. Das Überschreiben deiner Platte auf dem Lappi dauert und dauert dann ewig!


    Nun solltest du eine sog. saubere Installation von Windows 10 machen. Dazu benötigst du dieses Tool, um eine ISO (Abbild) von Windows 10 zu holen und dann entweder eine bootbare Scheibe oder einen bootbaren Stick herzustellen: Windows ISO Downloader Was du da machst, hängt von der Startmöglichkeit ab!

    Hast du dann alles, kann die Installation von Windows 10 erfolgen, in der Regel, ohne Eingabe der Lizenz:

    Ich denke, da wirst du wohl überfordert sein. Deshalb rate ich dir zu einer Werkstatt, die das macht!

    Edit und Ergänzung:

    Wenn du in der Familie verschenkst, würde ein Zurücksetzen des Lappis ausreichen, nachdem du deine "Eigenen" dort gelöscht hast (die hast du ja jetzt schon auf deinem neuen PC). Da wird das Gerät dann neu installiert.

    Weg: Taskleiste rechts Viereck => Alle Einstellungen => Update und Sicherheit => Wiederherstellung
    Dort wählst du dann PC zurücksetzen => Erste Schritte und folgst dann allen Anweisungen. Das entfernt alle Einstellungen, Daten und Apps. Aber, dazu benötigst du auch ein bootbares Medium (Scheibe oder Stick mit Windows 10)
    Internetter Gruß
    Günther ...Oldie But Even Goldie....
    Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Guepewi ()

  • Neu

    Grüß dich, Günther,


    du hast dir ja eine immense Mühe gegeben, mir das richtige "Rezept" für die Löschung zu verpassen und das ist mir die Sacher auch wert.


    Da ich keine Ahnung habe, wo und bei wem der Laptop mal landet, lege ich ganz besonderen Wert darauf, dass nichts mehr darauf zu finden ist, auch auf die Gefahr hin,

    dass die Kiste anschließend nicht mehr zu gebrauchen ist: also eine Totallöschung!


    Sobald ich auch nur das geringste Risiko eingehen würde, ziehe ich es vor, einen

    Hammer als "Lösung" zu nehmen.


    Deshalb bitte ich dich nochmal um deinen "endgültigen" Tip!


    Andere Frage: sind meine letzten E-Mail (mit Fotos) wieder nicht angekommen?

    Dann bringe ich wohl irgendwie einen Wurm rein!?!?


    Schorsch
  • Neu

    Die Bilder sind jetzt angekommen. Vielen herzlichen Dank.

    Traust du dich überhaupt so vorzugehen, wie ich in #3 anfangs erläutere? Wenn nicht, dann würde ich das Gerät öffnen und die Festplatte ausbauen lassen, wenn diese noch brauchbar ist. Die kannst du dann mit einem Adapter, der nicht die Welt kostet, an deinen PC anschließen und für Backups nutzen. Den Ausbau könnte eine Werkstatt machen und dir die entsprechenden Teile (Adapter und Verkleidung) anbieten.

    Beispiele: amazon.de/festplattenadapter-usb/s?k=festplattenadapter+usb
    Internetter Gruß
    Günther ...Oldie But Even Goldie....
    Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!
  • Neu

    Ich verschenke und verkaufe meine Geräte grundsätzlich ohne Festplatte, wenn da mal Daten von mir darauf waren. Das mit dem Überschreiben dauert mir einfach zu lange, Festplatten kosten ja auch nicht mehr die Welt.
    Gruß Maco
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Hüte dich vor allzu großen Höhen, nicht selten wird es eine Erfahrung, nach der nichts mehr kommt.
  • Neu

    typisch Grenzfrage.
    Einerseits funktioniert das Ding, andererseits willst es gefahrlos loswerden.

    Selbst ausbauen ist kein Problem. Das verformen schon eher, die Metallhüllen sind extra stabil.
    Bezüglich Ordnungswidrigkeit oder Strafbarkeit des Fehlwurfs in den Restabfall bin ich nicht ausreichend informiert.
  • Neu

    Linksklick auf das Win Symbole am linken unteren Rand in der Taskleiste, das Sternsymbole Einstellungen klicken> dann im sich öffneten Fenster findest du die Update-Einstellungen.44.PNG
    Gruß Maco
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Hüte dich vor allzu großen Höhen, nicht selten wird es eine Erfahrung, nach der nichts mehr kommt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SAW ()

  • Neu

    Gruß
    Bosco

    Warum unglücklich sein über etwas, das man ändern kann? Und was hilft es, unglücklich zu sein, wenn es sich nicht ändern lässt?
    (Shantideva)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bosco ()

  • Neu

    Macht bitte Schorsch nicht verrückt mit euren Vorschlägen und wartet, bis er den Vorschlag von SAW verfolgt hat. Dann sehen wir weiter. Danke!

    Schorsch, die Festplatte zu zerstören, das würde ich nicht machen. Lasse sie ausbauen.
    Internetter Gruß
    Günther ...Oldie But Even Goldie....
    Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Guepewi ()

  • Neu

    Ich hätte dir noch einen anderen Vorschlag. Schicke mir das Ding, ich bearbeite die Festplatte, dass nichts mehr drauf ist und spiele Windows 10 neu auf. Ich habe da eine Schülerin in der Nachbarschaft, welche den Lappi gut gebrauchen könnte. Aber, das ist deine Entscheidung!
    Internetter Gruß
    Günther ...Oldie But Even Goldie....
    Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!
  • Neu

    St.Georg schrieb:

    ich lasse die Festplatte bei meinem
    E-Händler zerstören, dann habe ich ein gutes Gefühl der Sicherheit.

    Ich möchte ja nicht unken, aber bist Du so oft bei Deinem E-Händler, dass Dein Vertauen gerechtfertigt ist ?
    Auf Schrottplätzen z.B. sind schon mal Aufkäufer aufgetaucht, welche gegen ein Trinkgeld Festplatten aufgekauft haben.
    Wieso störst Du Dich an der langen laufenden Softwarelösung. Schalte abends ein, und Du hast morgens einen sauberen
    Computer, den Du neu aufsetzen und weitergeben kannst.
    Die Softwarelösung ist völlig ausreichend. Die Geschichten, wo Spezialunternehmen noch Reste zwischen den Spuren
    reaktivieren können werden bei Deinem Teil garantiert nicht zur Anwendung kommen.
    Die so etwas machen besorgen sich andere Festplatten, auf denen wirklich etwas zu holen ist.
    Gibst Du das Teil weiter, muß der Nächste nicht erst wieder eine Festplatte einbauen, was sich wahrscheinlich auch nicht
    mehr lohnt.
    Wenn der Lappi natürlich so laut ist, dass Du nicht schlafen kannst ist mein Tip allerdings nicht zweckführend.... ;-) ;-)
    Viel Erfolg.....