Echtzeitkarte zeigt die Verbreitung von Coronavirus Covid-19

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

  • Echtzeitkarte zeigt die Verbreitung von Coronavirus Covid-19

    Das "Center for Systems Science and Engineering (CSSE)" in Baltimore hat eine Echtzeitkarte entwickelt, die den genauen Ausbruch des Coronavirus Covid-19 zeigt. Laut dieser Karte sind aktuell rund 100.000 Erkrankungen weltweit bekannt, wovon 577 in Deutschland festgestellt wurden, in der Schweiz 138 und in Österreich gibt es derzeit 47 bestätigte Fälle. Statt aber immer nur von der Zahl der Toten und Neuerkrankungen zu sprechen, sollte mal auch mal einen Blick auf die Zahl der vollständig Genessener werfen. Der Zahl von fast 4.000 Todesopfern steht die gewaltige Zahl von über 55.000 Menschen gegenüber, die wieder Gesund geworden sind. Vorsicht ja, Panik nein!

    ► Zur Echtzeitkarte: arcgis.com/apps/opsdashboard/i…740fd40299423467b48e9ecf6
    ► Center for Systems Science and Engineering (CSSE): systems.jhu.edu/
    ► Robert-Koch-Institut: rki.de/DE/Home/homepage_node.html
    Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

    »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
    Johann Wolfgang von Goethe.
  • Moin
    Hallo Schwabenpfeil danke für den Artikel habe mir mal die Karte angesehen,
    Die Meisten erkranken sind ja im Bereich China, Hongkong u.s.w. also am infetionsherd selber in Bereich Deutschland und co sind es eigentlich Wenige.
    1. gibt es solche interaktiven Karten noch woanders zu sehen,und wird es auch eine sog App
    geben oder in Arbeit von Anderen Anbieter weiß du was da schon neues.?

    Gruß
    Meine Augen wollen nicht so meine Bewusstseinsstörungen sollen nicht so, daher sind Rechtschreibfehler auch nicht gewollt. Mehr per PN
  • Also, ich behalte die Berichterstattungen über das Corona-Virus zwar im Blick, aber Angst oder Panik habe ich bisher deswegen noch gar nicht.
    In Deutschland geht/ging es den bisher Erkrankten ja auch relativ gut.
    Dagegen habe ich gelesen, dass in diesem Winter in Deutschland bereits schon über 200 Personen an der "normalen" Grippe gestorben wären. Dafür interessieren sich die Medien aber kaum...
    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8)
  • =Skippy= schrieb:

    Dagegen habe ich gelesen, dass in diesem Winter in Deutschland bereits schon über 200 Personen an der "normalen" Grippe gestorben wären. Dafür interessieren sich die Medien aber kaum...
    Die Grippewelle 2017/2018, die gemäss Robert-Koch-Institut eine der heftigsten der vergangenen 30 Jahre gewesen sein soll, hat gut 25'000 Menschen in Deutschland das Leben gekostet. Aber es war halt "nur" eine Grippe.
    Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
  • Ich denke die extreme Vorsicht mit Reisewarnungen und Quarantäne kommt einfach daher, dass man nicht weiß, wie das Virus noch mutieren könnte. Im Moment scheint es harmloser zu sein, als die bekannten Grippeviren. Wer weiß aber, wie es sich entwickeln wird?
    Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

    »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
    Johann Wolfgang von Goethe.
  • Schwabenpfeil! schrieb:

    Ich denke die extreme Vorsicht mit Reisewarnungen und Quarantäne kommt einfach daher, dass man nicht weiß, wie das Virus noch mutieren könnte.
    Das sehe ich auch so, und ich bin ja auch dafür, dass man die Bevölkerung für das Thema wirklich sensibilisiert. Aber teilweise artet es völlig ins Groteske, Absurde und Unmenschliche aus.

    Eine Pflege- und Altersheimkette, die u. a. auch in Bern und Umgebung mehrere Alterszentren mit insgesamt etwa 1'650 Pflege- und Betreuungsplätzen betreibt, hat bis zum 31. März ein komplettes Besuchsverbot, also auch für Angehörige, verhängt. Die Tochter einer im Sterben liegenden Frau hat heute Morgen im Radio Rotz und Wasser geheult, weil sie in den letzten Tagen nicht zu ihrer Mutter durfte. Scheinbar soll sie jetzt eine "Sonderbewilligung" erhalten haben.

    Da fehlen mir echt die Worte.
    Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
  • EstherCH schrieb:

    Da fehlen mir echt die Worte.
    Da lässt sich leider nur sehr wenig machen. Solche Schutzmaßnahmen werden wir in den nächsten Wochen und Monaten öfter sehen und hören. Das Ganze hat auch einen Vorteil: An der Börse kann man derzeit sehr günstig dazu kaufen. Lohnt sich für alle jene, die Gelder anlegen wollen. In meinem Depot sieht es derzeit tief aus, kommen aber wieder besser Tage. :thumbsup:
    Welcome to the wild, no heroes and villains.
    Welcome to the war, we've only begun.
    Pick up your weapon and face it.
    There's blood on the crown, go and take it
    You get one shot to make it out alive.
  • Schwabenpfeil! schrieb:

    Ich denke die extreme Vorsicht mit Reisewarnungen und Quarantäne kommt einfach daher, dass man nicht weiß, wie das Virus noch mutieren könnte

    Adell Vállieré schrieb:

    Solche Schutzmaßnahmen werden wir in den nächsten Wochen und Monaten öfter sehen und hören

    Moin
    @Schwabenpfeil!
    Ich will die Angst ja nicht schnüren aber momentan ist ja ein Neue Virus in denn Startlöschern in
    Mekka so berichtet Arte.tv , aber trotzdem gehen viele Leute auch weiterhin ihren Gewohnheiten nach und gehen so auch in denn Urlaub u.s.w.
    @Adell Vállieré
    Solche Maßnahmen hätte man an Ort und stelle machen sollen wo der oder die Virus es ausgebrochen sind, und nicht später trotz Grenzen treten die Virus über, und der Mensch selber macht sich Kaputt
    man hat es auch Damals gesehen an der PEST. die die ganze Menschheit vernichtet hat.


    Gruß
    Meine Augen wollen nicht so meine Bewusstseinsstörungen sollen nicht so, daher sind Rechtschreibfehler auch nicht gewollt. Mehr per PN
  • @Mark.S

    Solche Maßnahmen waren aber in Wuhan zu Beginn nicht möglich. Nachdem die Fälle bekannt wurden und klar wurde, dass wesentlich mehr Menschen davon betroffen waren, wurde auch schnellstmöglich gehandelt. In unserer modernen Welt haben wir aber ein großes Problem, wir leben nicht mehr lokal, sondern global. Solche Pandemien lassen sich daher nur extrem schwer kontrollieren, weil die Leute schon herum kommen, ohne zu wissen, dass man bereits infiziert ist. Außerdem hat die Pest nicht die ganze Menschheit vernichtet, sonst wären wir ja nicht hier. :P

    In Mekka ist übrigens kein neues Virus am Start, dort wurden Maßnahmen gegen das Coronavirus getroffen.

    heise.de/tp/features/Saudi-Ara…n-nach-Mekka-4669739.html

    nau.ch/news/ausland/coronaviru…fur-pilgerreisen-65669078

    nzz.ch/panorama/corona-ein-vir…t-die-welt-nzz-ld.1544883
    Welcome to the wild, no heroes and villains.
    Welcome to the war, we've only begun.
    Pick up your weapon and face it.
    There's blood on the crown, go and take it
    You get one shot to make it out alive.
  • Als seriöse Information rund um die aktuelle Virusfrage verlinke ich hier unten zu einem guten Artikel der NZZ:

    nzz.ch/meinung/corona-krise-vi…en-viren-gehen-ld.1544724
    Meine sehr kluge Signatur befindet sich noch in der Herstellungsphase. Falls keine gravierenden Inkompatibilitätsprobleme auftauchen werden, rechne ich mit ihrer Lieferung für das 1. Quartal 2034. Ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen.
  • Das ist ein grausamer Einfall!
    Meine sehr kluge Signatur befindet sich noch in der Herstellungsphase. Falls keine gravierenden Inkompatibilitätsprobleme auftauchen werden, rechne ich mit ihrer Lieferung für das 1. Quartal 2034. Ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen.
  • EstherCH schrieb:

    Der neuste "Gag" unserer Landesregierung: Alte Menschen sollen soziale Kontakte meiden. Dann sterben sie halt an Vereinsamung. :cursing:
    Problem ist halt, dass alte Menschen ziemlich anfällig sind und meist einen schwierigen Krankheitsverlauf durchmachen. Ich glaube da gibt es keine richtige Lösung. Man kann nur hoffen, dass es schnell Hilfe gibt.
    Welcome to the wild, no heroes and villains.
    Welcome to the war, we've only begun.
    Pick up your weapon and face it.
    There's blood on the crown, go and take it
    You get one shot to make it out alive.
  • Ja, sicher ist das das Problem. Aber das gibt es jährlich bei jeder Grippewelle, dass alte Menschen besonders gefährdet sind. Sie aber nun von ihrem sozialen Umfeld isolieren zu wollen, geht gar nicht. Vorsicht ist natürlich OK, aber die generelle Aussage, dass sie soziale Kontakte meiden sollen, ist jenseits von Gut und Böse.
    Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
  • Da stimme ich dir zu. Wie schon geschrieben, es gibt hier keine Ideallösung. Auf kurz oder langer Sicht müssen wir damit leben, dass uns das Virus dieses Jahr ziemlich fordern wird. Man weiß halt auch noch gar nicht, wie das Virus mutieren könnte, hier liegt ein großes Gefahrenpotenzial. Ich glaube, wir sind noch lange nicht am Ende angekommen.
    Welcome to the wild, no heroes and villains.
    Welcome to the war, we've only begun.
    Pick up your weapon and face it.
    There's blood on the crown, go and take it
    You get one shot to make it out alive.
  • EstherCH schrieb:

    Aber teilweise artet es völlig ins Groteske, Absurde und Unmenschliche aus.
    Das wundert mich im Zeitalter medial unnötig aufgepuschter und nicht immer korrekter Berichte nicht mehr wirklich! :-) Die Menschheit - insbesondere die Jüngeren unter uns verlieren den Verstand, anstatt "die Kirchen im Dorf zu lassen".

    Ungewissheit erzeugt Ängste - ist seit alters her so. Die Menschen mit den Schutzmasken erinnern mich irgendwie an die Ärzte im Mittelalter mit ihren Schnabelmasken während der großen Pest-Epidemien. So wurden die Menschen damals mehr unbewusst auf Abstand gehalten...

    Ich persönlich sehe es bisher gelassen und beobachte die weitere Entwicklung mit dem nötigen Verstand. Wer möchte, kann auch die Diskussion bei den Hobbychemikern verfolgen. Insbesondere das Eröffnungsposting ist sehr interessant und informativ: SARS-CoV-2 und Covid-19
    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JochenPankow ()

  • JochenPankow schrieb:

    Die Menschheit - insbesondere die Jüngeren unter uns verlieren den Verstand, anstatt "die Kirchen im Dorf zu lassen".
    Das halte ich ein wenig zu pauschalisiert. Ich habe alleine in den letzten 14 Tagen erlebt, dass aus enorm viele ältere Menschen in die Läden und sich eindecken. Auch wird bei meinen Kollegen und Mitgliedern im familiären Umfeld Panik von Eltern und Großeltern betrieben, wir sprechen hier nicht von zehn oder zwanzig Leuten, sondern weit über tausend. Wie du siehst, ist die Gruppe, wie bei fast jedem Thema, enorm gemischt.

    Ich sehe das Problem an ganz anderer Stelle. Man hat einmal die Nutzergruppe, die kaum etwas mit dem Internet zu tun hat und eher die klassischen Medien bevorzugen, wo bisher niemand Klartext gesprochen/geschrieben hat, und man hat einmal die Nutzergruppe, die sich ihre Information aus dem Netz holt und sich dementsprechend informieren kann. Zweite Gruppe kann ebenfalls auf falsche Informationen stoßen, aber schaut man sich besonders in den sozialen Medien die Trends an, bei Twitter zum Beispiel, dann wird einem doch ganz klar, dass sich die meisten Menschen dort, egal ob jung oder alt, absolut keine Sorgen machen und die Sache ruhig angehen, sie sehen in der Hysterie ebenfalls eine Panikmache, die von den klassischen Medien angetrieben wird. Zahlen traue ich den der Hinsicht einfach mehr, als irgendwelche Gefühle.
    Welcome to the wild, no heroes and villains.
    Welcome to the war, we've only begun.
    Pick up your weapon and face it.
    There's blood on the crown, go and take it
    You get one shot to make it out alive.
  • Hallo Adell,

    da stimme ich Dir zu, ist in der Tat zu pauschal....

    Ich lese gerade was ganz Krasses: Corona-Angst in Berlin - Desinfektionsmittel und Schutzmasken von Kinderstation geklaut Wie dreist und frech ist denn das ?! :-(
    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.