Coronavirus - Aktuelle/allgemeine Informationen

  • Ja, Oldviking, ich gehe auch fast täglich einkaufen. Aber auch in meiner Nähe und nicht

    in mehreren Städten

    Ausser in dem Dorf, in dem meine Mutter wohnt, und hier, wo ich wohne, war ich seit 2 Monaten in keiner anderen Stadt mehr!

  • Das mache ich natürlich auch nicht und habe es bei Adell überlesen.
    Aber via TV habe ich das Gedränge in anderen Städten auch gesehen.

  • Ich habe mir die Lage nun in mehreren Städten anschauen können und überall rennen die Menschen in Massen durch die Läden und Kaufhäuser.

    Im TV sehe ich das natürlich auch, aber das tönt nach eigenem Erleben.

  • Dann scheinst Du Dich also auch nicht an die Bleibt-zu-Hause-Empfehlung zu halten, sonst hättest Du das ja nicht gesehen.

    Ich trage sogar in der Öffentlichkeit meine Atemschutzmaske, auch wenn das Atmen darunter oftmals anstrengend ist. Ich halte mich sehr wohl an die Empfehlungen, da auch ich in der Familie für viele Menschen die Verantwortung übernehme und sie unterstütze. Wieso hätte ich das sonst nicht sehen sollen? Zum einen wäre da der Beruf meiner Frau, die trotz Mutterschutz das Verhältnis zu den Angestellten und Kollegen pflegt und allgemein bundesweit sehr gut vernetzt ist. Außerdem kommen meine Tätigkeiten noch hinzu. Ich arbeite mit sehr vielen Menschen an gemeinsamen Projekten. Man bekommt dort also recht gut mit, was in anderen Städten und Ortschaften so passiert, auch wenn nicht überall darüber berichtet wird.

    Es gibt Menschen, bei denen geht es nicht um Reichtum und Wohlstand, sondern um die Existenz! Aber das kann halt jemand, der sich darum keine Sorgen machen muss, eher nicht begreifen.

    Auch wenn ich ungern etwas über mich preisgebe, aber ich habe sehr weit unten angefangen. Trotz guter Qualifikationen hatte ich keinen leichten Weg. Angefangen habe ich mit einem Verdienst von 600€ Monat und mich vollkommen ausbeuten lassen, dazu musste ich noch Sozialleistungen beantragen, um überhaupt über die Runden zu kommen. Haufen Fehlentscheidungen bis fast zur Insolvenz. Ich musste mich ebenfalls um meine Existenz, meine Beziehung und um mein allgemeines Wohlempfinden sorgen, ich war gesundheitlich extrem hinüber, nur noch eine Maschine. Dann ging es aber plötzlich bergauf, durch eine wirklich gute Möglichkeit. Dann kam das Erbe, welches ich sehr gut investiert habe. Ich verstehe also ganz gut, wie es den Menschen um ihre Existenz geht. Ich kenne selbst jemanden, der ein kleines Geschäft besitzt und vor dem Aus stand. Habe der Person geholfen und sie nicht hängen lassen. Kleinere Betriebe und Arbeitnehmer brauche Hilfe, ich habe nie etwas anderes behauptet, und würden diejenigen, die in Reichtum und Wohlstand leben, nur auf ein kleines bisschen darauf verzichten, dann könnte man vielleicht nicht allen, aber dennoch sehr vielen Menschen besser unter die Arme greifen.

  • Sofortige Lockerungen in Südtirol trotz bisherigen Widerstands der römischen Regierung.

    Meine smarte, die kommenden Zeitalter bescheiden vorwegnehmende Signatur befindet sich noch in ihrem Herstellungsprozeß. Im 1. Quartal 2034 dürfte mit ihrer Lieferung zu rechnen sein.

    Vorläufig zitiere ich Karl Kraus: „Wer jetzt übertreibt, kann leicht in den Verdacht kommen, die Wahrheit zu sagen.“

    Dazu meint Pepino: Cogito, ergo schnurr'.


  • @Adell Vállieré


    Ich finde Deine Selbstlosigkeit und Hilfsbereitschaft in (fast) allen Lebenslagen bewundernswert. Zum Glück gibt es diesbezüglich auch Grenzen, nämlich dann, wenn es um Geld geht (überraschend zwar), sonst müsste man Dir einen Heiligenschein verpassen:

    Bei uns zahlen die Landwirte nur den Mindestlohn, absolut nicht lukrativ. Hatte gestern auch einmal überlegt dort auszuhelfen, aber ich lass es lieber.

    Auch schön ist, dass es Dir den Anstrich eines normalen, sterblichen Wesens gibt, wenn Du Dir widersprichst:

    Auch die Zahlen des RKI sollte man nicht auf eine Goldwaage legen.

    Das RKI spricht ganz klar davon, dass man noch nicht von einer Eindämmung reden kann und gerade im bevölkerungsreichsten Bundesland gehen die Schulen wieder los.

    Wenn Du es jetzt noch schaffen würdest, nicht immer in selbstdarstellerische Monologe zu verfallen, was in nahezu jedem Thread in der Plauderecke der Fall war und was Du auch hier wieder praktizierst, wäre das ein Fortschritt, den mit Sicherheit nicht nur ich begrüssen würde.

    Einmal editiert, zuletzt von EstherCH ()

  • Vieles wieder aus dem Zusammenhang gerissen. ;)

  • Hallo,

    Ich glaube das haben wir inzwischen 274 mal erläutert.

    Gehe mal einen Meter nach links oder rechts, denn Du stehst auf dem Schlauch. ;)


    Hier im Forum findet man eine Chronik der Pandemie.


    Stimmungen, Meinungen usw. schön zeitlich aufgedröselt. :top:


    Ob das jetzt bei Stammtisch o.ä. steht ist mir egal.


    Tschau

  • Für mich absolut unverständlich - jeder soll und kann auch seine Meinung sagen, aber eben in angemessener Form. Wenn ich lese, was heute in der Stuttgart Zeitung über die Demo auf dem Cannstatter Wasen steht, dann habe ich große Sorge, wo das alles noch hinführen wird.
    Auf einem Schild stand: "Es sind bereits mehr Menschen am Virus verblödet als gestorben" - ich frage ich mich, ob die sich wohl selber meinen :lol:

    Gruß

    Bosco

    Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.Buddha

    Einmal editiert, zuletzt von Bosco ()

  • Auch Thüringens Ex-Ministerpräsident Thomas Kemmerich (FDP) nahm an einer Anti-Corona-Demo teil – ohne die Hygienevorschriften zu beachten.
    Klasse Vorbild ! :applaus:

  • Auch da passt das von mir erwähnte Transparent :!!:

    Gruß

    Bosco

    Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.Buddha

  • Meiner Meinung nach haben die Landesregierungen und ein nicht unerheblicher Teil der Bevölkerung wohl den Verstand völlig verloren. Diese Leute sollen sich dann nicht beklagen, dass das Virus dann möglicherweise irgendwann zum richtigen Tsunami wird:


    Zwei lange Jahre voller Höhen und Tiefen: Die zweite und dritte Corona-Welle könnten schlimmer als die erste werden


    "Viele feiern die Lockerungen schon als Ende der Pandemie – doch das wird noch lange auf sich warten lassen, prognostizieren Forscher."


    "Mutti" hat völlig recht: Merkel kritisiert Corona-Mutproben und mahnt erneut zur Vorsicht

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

    Einmal editiert, zuletzt von JochenPankow ()

  • nun ja, der kemmerich, was soll man zu dem noch sagen?! solche politiker kann man echt nicht mehr ernst nehmen.


    aber einsicht ist ja da, es tut ihm leid. und der wollte mp werden. gut, das nicht.


    ich war ja nie ein großer merkel-fan, aber derzeit stellt sie sich als beste internationale staatsführer(in) dar. in solchen krisen finde ich die frau echt klasse. lieber hosenanzug und sachverstand als purer populismus.

  • Was soll Merkel machen wenn kurz vor dem Treffen mit den MP trotzdem schon einige vorpreschen ?

  • Hallo,


    der Sommerurlaub ist gerettet.


    Die Grenzen werden geöffnet und die Party geht wieder los.


    Tschau

  • Aus Spektrum eine Übersicht der verschiedenen Wege, um an einen Corona-Impfstoff zu gelangen.

    Meine smarte, die kommenden Zeitalter bescheiden vorwegnehmende Signatur befindet sich noch in ihrem Herstellungsprozeß. Im 1. Quartal 2034 dürfte mit ihrer Lieferung zu rechnen sein.

    Vorläufig zitiere ich Karl Kraus: „Wer jetzt übertreibt, kann leicht in den Verdacht kommen, die Wahrheit zu sagen.“

    Dazu meint Pepino: Cogito, ergo schnurr'.


Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!