Coronavirus - Aktuelle/allgemeine Informationen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Hallo Esther,

      die Schweizer scheinen sehr viele Dinge richtig anzugehen, wenn auch nicht immer alles perfekt ist, was ich Dir aber sicher nicht erklären muss. Dennoch darf man sich gern ein Beispiel an Eure Vorgehensweise nehmen. Auch einen großen Respekt an Herrn Bachmann, der den Impfstoff an sich zuerst testen würde. Ich drücke der Schweiz die Daumen. :top:

      Ich hoffe ansonsten, dass es Euch und Euren Familien gut geht. Ich freue mich jetzt schon, wenn nächste Woche unsere Quarantäne aufgehoben wird. Es ist schon ziemlich nervig, wenn man weiß, dass man sich nicht frei bewegen darf.

      Zur Frage von @Schwabenpfeil!, der ja fragte, ob wir nach der Krise unser normales Leben weiterleben, möchte ich mich auch einmal kurz äußern. Ich werde hier nur auf das zwischenmenschliche eingehen, weil ich gerne eine politische Auseinandersetzung vermeiden möchte. Ich vertrete die Meinung, dass das Gemeinschaftsgefühl in Krisenzeiten vielerorts extrem verstärkt wird. Man wird beobachten können, ob die Menschen weiterhin solidarisch und fürsorglich zueinander sind. Besonders schön finde ich, dass junge und alte Menschen sich gegenseitig so toll unterstützen, das finde ich echt klasse. :top:
      Sobald wir wieder in die Freiheit entlassen werden, werde ich meine Dienste in der Nachbarschaft und Umgebung anbieten, um besonders älteren Menschen eine Stütze sein.

      Bleibt bitte alle gesund und munter, bleibt starkt und lasst Euch nicht unterkriegen. Ich wünsche Euch alles Liebe und Gesundheit. <3

      LG C
    • ItsOnlyC schrieb:

      wenn auch nicht immer alles perfekt ist, was ich Dir aber sicher nicht erklären muss.
      Nö, musst Du nicht. ;-)

      Ich denke, jede Regierung tut alles in ihrer Macht stehende, damit ihr Land die Krise mit so wenig Infizierten und Todesfällen wie möglich übersteht. In meinen Augen ist es falsch und arrogant von den ewigen Besserwissern (damit kein Missverständnis entsteht, ich meine nicht Dich, sondern die ständigen Nörgler), jede Massnahme der zuständigen Behörden zu kritisieren. Zumindest in Europa hat kein Land mit dem gerechnet, womit wir nun zu kämpfen haben. Ich habe es hier schon mal in einem Beitrag geschrieben, im Januar hätte man nur ein müdes Lächeln für jeden Experten übrig gehabt, der damals mit einer solchen Voraussage an die Öffentlichkeit gegangen wäre. Wobei ich davon ausgehe, dass er es trotzdem und zurecht getan hätte, wenn er wirklich gewusst hätte, was auf uns zurollt.

      Die heutigen Zahlen aus Italien sind erschreckend:

      srf.ch schrieb:

      Wieder grösserer Anstieg bei Infektionen in Italien
      Nach einem leichten Rückgang bei den Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Italien sind die Zahlen wieder angestiegen. Insgesamt hatten sich bis Donnerstag nachweislich 80'539 Menschen infiziert, das sind 6153 mehr als am Vortag, wie der Zivilschutz mitteilte. Die Zahl der Toten stieg weiter stark: Bis Donnerstag waren es 8165, 662 mehr als am Vortag. Allerdings waren dabei etwa 50 Tote aus dem Piemont nicht mit eingerechnet. In den letzten Tagen waren die Neuinfektionen etwas niedriger gewesen, so dass die Hoffnung gewachsen war, dass die strikten Ausgangsbeschränkungen Wirkung zeigten.
      Und was in Spanien abgeht, können wir uns kaum vorstellen.

      Ich wünsche Dir und Deiner Familie alles, alles Gute und passt auf Euch auf!
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EstherCH ()

    • ItsOnlyC schrieb:

      Ich freue mich jetzt schon, wenn nächste Woche unsere Quarantäne aufgehoben wird. Es ist schon ziemlich nervig, wenn man weiß, dass man sich nicht frei bewegen darf.
      Das wird so einfach leider nicht passieren. Mindestens wird das bis Ostern so bleiben.... Man kann leider nicht alle Menschen auf einmal rauslassen. Dann wird die Zahl der Neuinfektionen wieder rasant ansteigen. Und ich rechne damit, dass es sich wellenförmig hinziehen wird. D. h. beispielsweise, Maßnahmen nach Ostern erstmals teilweise außer Kraft setzen, beobachten und sobald die Neuinfektionen kritisch zu nehmen; alle Maßnahmen wieder voll in Kraft setzten bis zur Reduktion der Neuinfektionen. Und das solange hin und her, bis ~ 2/3 der Bevölkerung durch infiziert sind oder ein Impfstoff in genügender Menge zur Verfügung steht.

      Als mögliches Chemotherapeutikum während der akuten Erkrankung an COVID-19 wird derzeit über Chloroquin - ein Mittel gegen Malaria diskutiert... Vermutlich wird uns das Thema auch wegen seiner Folgen für Gesellschaft und Wirtschaft noch Jahre beschäftigen... Und ob die Politik die nötigen und richtigen Konsequenzen zieht, ziehe ich bei bekanntem Interessen-Gemenge in Zweifel....

      Das ist meine ganz persönliche Einschätzung als wissenschaftlicher Laie - just my 2 Cents...
      Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.
    • Hallo,

      ItsOnlyC schrieb:

      Ich freue mich jetzt schon, wenn nächste Woche unsere Quarantäne aufgehoben wird.
      Dein Wort in Gottes Ohr.

      Da wird nix aufgehoben. :flopp:

      Das wächst exponentiell, das ist fatal.

      Ich habe hier in der Gegend 3 Landkreise auf dem Radar.

      1. Alle Skiurlauber wurden für 14 Tage in Quarantäne gesteckt.
      2. Alle Skiurlauber wurden nach einer nachgewiesen Infektion für 14 Tage in Quarantäne gesteckt.
      3. Alle Skiurlauber und Besucher von anderen Risikogebieten wurden für 14 Tage in Quarantäne gesteckt.

      Über die Zahlen dürft ihr Raten.

      Zu 1. Zahlen steigen täglich um 3%, in der Summe fallen die Infizierten.
      Zu 2. Zahlen steigen täglich um 20%-30%
      Zu 3. In der Summe fallen Zahlen der Infizierten.

      Wenn etwas täglich um 30% steigt, das ist blond, außer man hat einen Hang zu BWL.
      Oder man verkauft Toilettenpapier, +220%. :P

      Tschau
    • Ich verlinke ja nicht so gerne zu "Boulevard-Blättern", aber der folgende Artikel hat es faustdick in sich und spiegelt auch überwiegend meine Meinung wieder:

      Drei Monate Corona-Krise : «Hammer und Tanz»: Ein Experiment mit fast acht Milliarden Menschen per dpa über BERLINER KURIER

      Der Hammer sind die Ausgangsbeschränkungen, der Tanz die teilweisen "temporären" Lockerungen; bis der nächste Hammer kommt, wie schon von mir in #315 erläutert...
      Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.
    • Ich denke, dass es im Moment für alle Fachleute, Behörden und Regierungsmitglieder extrem schwierig ist, das zu tun und so zu reagieren, wie das Volk es von ihnen erwartet. Jeder hat seine eigenen Ängste, Hoffnungen und Erwartungen. Ich bin nun bestimmt nicht unkritisch gegenüber den Leuten, die in der aktuellen Situation die Verantwortung tragen, aber ich bin durchaus bereit, ihnen einen gewissen Vertrauensbonus entgegenzubringen. Sie sind völlig überfahren von der Lage, genau wie wir alle, und geben unter den gegebenen Umständen sicher ihr Bestes. Ob dieses Beste auch das Richtige ist, kann zurzeit niemand absehen. Hinterher sind wir alle schlauer.
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EstherCH ()

    • Die Selektion hat auch in Frankreich längst dramatische Züge angenommen:

      Katastrophale Lage im Elsass fordert dramatische Maßnahmen: Patienten über 80 Jahre werden nicht mehr beatmet. via mimikama.at

      Das ist auch meiner Meinung wahrscheinlich mit einer der Gründe, warum das RKI in Deutschland stiller wird.....

      Nachtrag:

      Siehe auch: Corona-Epidemie: Entscheidung über Leben und Tod via tagesschau.de
      Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von JochenPankow () aus folgendem Grund: Nachtrag

    • Hallo,

      Volkmar schrieb:

      Da hast Du was falsch verstanden. ItsOnlyC meint nicht die allgemeinen Maßnahmen, die uns alle betreffen sondern wirklich die Quarantäne, in der sie derzeit ist.
      Sorry, das wusste ich nicht.

      In meinem Beispiel sieht man doch wie wichtig eine Quarantäne ist.

      Vorsorglich einige Leute für 14 Tage in Quarantäne stecken ist billiger, als wenn 80 Millionen eine Ausgangsbeschränkung haben und die Wirtschaft vor dem Kollaps steht.

      Eine steile These:

      Hätte man gesagt, jeder der in Quarantäne geht erhält 50€ pro Tag.
      Natürlich mit Nachweis, daß man Kontakt mit einem Infizierten gehabt haben könnte.

      Dann sähe es jetzt anders aus.

      EstherCH schrieb:

      Ich denke, dass es im Moment für alle Fachleute, Behörden und Regierungsmitglieder extrem schwierig ist, das zu tun und so zu reagieren, wie das Volk es von ihnen erwartet.
      Z.Z wird genau nach Plan gehandelt. Das kann jeder beim Robert Koch Institut nachlesen.
      Jedes Bundesland hat da seine eigenen Pläne.

      Tschau

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Oldi-40 ()

    • Die NZZ bringt in einem Artikel eine abwägende vergleichende Übersicht der Bekämpfung der Virusverbreitung:

      nzz.ch/visuals/coronavirus-die…e-kurve-ab-nzz-ld.1547962
      Meine sehr kluge Signatur befindet sich noch in der Herstellungsphase. Falls keine gravierenden Inkompatibilitätsprobleme auftauchen werden, rechne ich mit ihrer Lieferung für das 1. Quartal 2034. Ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen.
    • Es ist wirklich sehr erschreckend...

      Man kann sagen was man will, aber so langsam wird es richtig kritisch. Immer mehr Menschen fallen dem Virus zum opfern.
      Welcome to the wild, no heroes and villains.
      Welcome to the war, we've only begun.
      Pick up your weapon and face it.
      There's blood on the crown, go and take it
      You get one shot to make it out alive.
    • Hallo,

      kritisch ist es schon jetzt.

      Wenn ich die Zahlen der Toten ansehe und dazu die Steigerung pro Tag, dann bekomme ich Alpträume.

      Das sind am 1.Mai weltweit über 20.000.000 Tote.

      Am 6.Mai könnten es 40.000.000 Tote sein.


      In den USA und anderen Ländern geht ab jetzt erst die Post ab.
      - Indien, Afrika und Südamerika.

      Tschau
    • Meine Meinung,

      Weil die Zahlen eh vorn und hinten nicht stimmen können.
      Man denke nur an die Meldung irgendwann einmal, dass es aus China, dem riesigen Land, keine Neuerkrankungen gegeben haben soll.
      Wer soll denn so etwas glauben bei den vorherigen Fallzahlen?

      Und ob es wirklich geheilte Personen gibt, weiß auch keiner genau. Es sind Vermutungen.
    • Aha, danke. Die Krankenhäuser wissen also nicht, wie viele Patienten sie entlassen. Das war mir neu. Bekannt war nir nur, daß es in Deutschland unabhängig von der Art der Erkankung zwar bei bestimmten Erkrankungen eine Meldepflicht gibt, aber keine offizielle Meldung der Heilung :hmmm:
      Ob die Chinesen nun lügen, um keine Panik aufkommen zu lassen, kann ich nicht beurteilen.

      Gruß Volkmar