Coronavirus - Aktuelle/allgemeine Informationen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Neu

      Die eigentliche Gefahr geht nicht nur von Deppen- die es nicht begreifen wollen- und Corona-Leugnern aus; sondern auch vom "föderalen Kindergarten" und den gewollten bis unbewussten Äußerungen / Aussagen von systemrelevanten öffentlichen Personen aus, die nur noch die Verunsicherung in der Bevölkerung weiter anheizen...

      Ein solches negatives Bespiel hat der "Bundesärzteführer" Reinhardt beim Talk mit Markus Lanz geliefert: Er sprach von einem "Vermummungsgebot" und stellte die Alltagstauglichkeit der Masken in Frage. Damit hat er sich in die Linie des schwedischen
      Staatsepidemiologen Anders Tegnell eingereiht. Ob nun bewusst oder unbewusst , lasse ich mal dahingestellt. Der oberste Arzt der SPD Karl Lauterbach hat darauf seinen Rücktritt gefordert. Scheinbar ist Reinhardt wieder "zurück gerudert".

      Mir wäre es lieber, z. B. einen auf zwei Wochen begrenzten harten bundesweiten Lockdown noch vor Weihnachten mit all seinen Konsequenzen durchzuführen inklusive einer totalen Ausgangssperre zwischen 21 und 6 Uhr durchzuführen, um das mittlerweile sehr diffuse Infektionsgeschehen "zu reduzieren". Bei dem föderalen Kindergarten habe ich jedoch wenig Hoffnung...
      Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.
    • Neu

      Zum Nebenthema "Klopapier", dem Lieblingsthema :-) aller anal-fixierter Verfolgte und Geschmähte dieser kleinen krummen Erde: Endlich, endlich bringt zur Menschen-Rettung die österreichische Post eine Briefmarke aus Klopapier heraus: derstandard.at/story/200012117…arke-aus-klopapier-heraus Das war aber auch Zeit!

      (Diese echte Nachricht entstammt ja durchaus nicht dem Postillion!)
      Meine sehr kluge Signatur befindet sich noch in der Herstellungsphase. Falls keine gravierenden Inkompatibilitätsprobleme auftauchen werden, rechne ich mit ihrer Lieferung für das 1. Quartal 2034. Ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Abifiz ()

    • Neu

      Hallo,

      JochenPankow schrieb:

      Ein solches negatives Bespiel hat der "Bundesärzteführer" Reinhardt beim Talk mit Markus Lanz geliefert: Er sprach von einem "Vermummungsgebot" und stellte die Alltagstauglichkeit der Masken in Frage.
      Hast Du die Sendung gesehen?

      Da wurde die Alltagstauglichkeit der Masken in bestimmten Situationen in Frage gestellt.
      Und es war eine persönliche Meinung von dem guten Mann.

      Wenn ich spazieren gehe und im Umkreis von 100m kein Mensch zu sehen ist, muss ich dann eine Maske tragen?

      Darum ging es wohl.

      Dazu habe ich auch eine Meinung.

      Die werde ich aber nicht öffentlich verkünden, weil gewisse Leute auf so etwas lauern und daraus eine Schlagzeile/Skandal machen wollen.

      Tschau
    • Neu

      Jetst in der kühleren Jahreszeit, stört die Maske sowieso nicht so, wie im Sommer bei 40º, wo man fast blind über die Strassegeht, weil die Sonnenbrille dauernd beschlägt, Es ist natürlich diskutibel, ob es nötig ist eine Maske zu tragen, wenn in 100m Umkreis keiner ist, aber wenn man Spazieren geht, kann sich das von einem Moment auf de Anderen ändern, und die Maske dauernd an und auszuziehen ist auch nicht so das Wahre.
      Schlimmer sind englische Turisten, mit der hässlichen angewohnheit, im Supermarkt mi der Maske unter der Nase, in der Frucht und Gemüseabteilung alles angrapschen, ohne sich vorher die Hände zu desinfizieren oder die Einweghandschuhe, die überall bereitliegen, zu benutzen.
    • Neu

      Oldi-40 schrieb:

      Hallo,

      Zerg Rush schrieb:

      wenn in 100m Umkreis keiner ist, aber wenn man Spazieren geht, kann sich das von einem Moment auf de Anderen ändern
      :-D
      Wenn man schlechte Augen hat oder aufs "Schmartfön" glotzt kann das stimmen.
      Tschau
      Da hast du Recht, man muss manchmal sogar Aufpassen, das sie einen nicht über den Haufen rennen. Darum gibt es in einigen Ländern schon separate Fussgängerwege für Händybenutzer und Fussgängerampeln auf Kniehöhe. Kein Witz.
    • Neu

      Oldi-40 schrieb:

      Und es war eine persönliche Meinung von dem guten Mann.
      Die kann er ja haben. Nur: Als Funktionär muss er auch Interessen seines "Standes" in der Meinungsbildung berücksichtigen. Nun ist doch egal; ob Politiker oder Funktionär eines Standes - sie äußern sich manchmal richtig unreflektiert über Sachverhalte und verunsichern die Bevölkerung nur noch mehr. Gilt übrigens auch für das "Entscheidung-Wirrwarr" des föderalen Kindergartens....

      Und die Prognose unserer Bundeskanzlerin mit 19.200 Neuinfektionen/Tag um Weihnachten ist meiner Meinung längst überholt, wenn man die aktuellen Zahlen so sieht....
      Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.
    • Neu

      Hallo,

      Den Fehler vom "Bundesärzteführer" habe ich doch benannt.

      Oldi-40 schrieb:

      Dazu habe ich auch eine Meinung.

      Die werde ich aber nicht öffentlich verkünden, weil gewisse Leute auf so etwas lauern und daraus eine Schlagzeile/Skandal machen wollen.
      Eine Demokratie lebt zufällig von vielen Meinungen und das ist gut so.

      Zur Prognose unserer Bundeskanzlerin:
      Die wurde doch sofort als Denkfehler von verschiedenen Expertenten entlarvt.

      Wie es aussieht kommt es ja noch heftiger.

      Tschau
    • Neu

      Unfassbar was gerade so abgeht...

      Es gibt Livestreams von Coronaleugnern, die in einem öffentlichen Verkehrsmittel Leute unter Druck setzen, dass diese doch die Masken abnehmen sollen... Geht's noch dümmer?

      Hier ein Zusammenschnitt:

      Welcome to the wild, no heroes and villains.
      Welcome to the war, we've only begun.
      Pick up your weapon and face it.
      There's blood on the crown, go and take it
      You get one shot to make it out alive.
    • Neu

      Solche Szenen werden wir in den nächsten Monaten mit grosser Wahrscheinlichkeit zunehmend erleben. Je schärfer die Massnahmen angesichts der in ganz Europa explodierenden Zahlen werden, was mittlerweile auch für die Hospitalisierten und die Verstorbenen gilt, umso mehr werden sich die Coronaleugner breit machen.
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EstherCH ()

    • Neu

      Die meisten Coronaleugner kann man auch mit Nazi's vergleichen. Sie kämpfen angeblich für Freiheit, aber akzeptieren die Ansicht anderer Leute nicht. Mir platzt bei solchen Dingen echt die Halsader! Ich hoffe, dass ich nie in so eine Situation kommen werden, wo Menschen um mich herum zwingen meine Maske abzunehmen. Würde nicht gut ausgehen.
      Welcome to the wild, no heroes and villains.
      Welcome to the war, we've only begun.
      Pick up your weapon and face it.
      There's blood on the crown, go and take it
      You get one shot to make it out alive.