USB-Stick wird nicht erkannt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • USB-Stick wird nicht erkannt

      Hallo,

      ich fürchte, dass ich gestern versehentlich irgendwas an Berechtigungen oder Schreibschutz verfriemelt habe. Sicher bin ich aber nicht. Dass es sich um einen codierten Stick handelt, spielt dabei, denke ich, keine Rolle. Es war jedenfalls so, dass ich normalerweise jederzeit Dateien hinzufügen und löschen konnte und gestern ging das Löschen plötzlich mit Hinweis auf einen Schreibschutz nicht mehr. Und - wie gesagt - ich bin irgendwie an Fenster geraten wo ich vermutlich voreilig irgendwas falsch geklickt habe.

      Heute nach dem Entsperren habe ich den Stick eingesteckt, das entsprechende Signal ertönt, das Laufwerk "G" wird auch angezeigt, aber als leer angegeben und im Gerätemanager taucht er auch nicht auf. Ich habe fast den ganzen Tag mit Frau Gugel verbracht, aber es hat nichts gebracht.

      Habt Ihr eine Idee?
      PC: Windows 10 Pro, Intel Pentium G3240 @ 3.10GHz, RAM 4 GB Single Kanal DDR3, Grafik MD20433, Festplatte HDD 1 TB, Audio Sound Blaster X-Fi Xtreme Audio

      Laptop: Windows 10 Pro, AMD Quad-Core-Prozessor A4-5000, Festplatte SSD 256 GB, Arbeitsspeicher 4 GB DDR 3, Grafikkarte Radeon HD 8330
    • Hallo,

      • Was für ein Stick ist es?
      • Was verstehst Du unter "codierten Stick"? Verschlüsselt? Wenn ja, wie?
      • Wie kommst Du darauf, das es etwas mit Berechtigungen zu tun hat? Kannst Du Dich echt nicht mehr erinnern, was in diesen Fenster(n) stand?
      • Schon mal an einem anderen Rechner oder anderem USB-Anschluss probiert?
      • Mal zum Spaß ein Live-System gestartet um zu testen, ob es z.B. unter Linux geht?


      So erst mal genug Fragen, mehr kommen vielleicht noch.

      CU
    • - es handelt sich um einen verschlüsselten 2.0 USB-Stick, der über einen Zahlencode entsperrt wird.

      - nein, ich erinnere mich nicht genau. Es begann damit, dass ich eine Datei nicht löschen konnte und dann kam irgendwas mit
      Schreibschutz, der vorher nicht da war, den ich dann versucht habe, wieder aufzuheben. In dem Zuge muss ich dann irgendeinen
      Fehler gemacht haben.

      - andere Anschlüsse und einen anderen Rechner habe ich gecheckt - gleiches Ergebnis.

      - wie das mit Linux oder so funktioniert, weiß ich nicht.
      PC: Windows 10 Pro, Intel Pentium G3240 @ 3.10GHz, RAM 4 GB Single Kanal DDR3, Grafik MD20433, Festplatte HDD 1 TB, Audio Sound Blaster X-Fi Xtreme Audio

      Laptop: Windows 10 Pro, AMD Quad-Core-Prozessor A4-5000, Festplatte SSD 256 GB, Arbeitsspeicher 4 GB DDR 3, Grafikkarte Radeon HD 8330
    • Hallo,

      bitte genaue Bezeichnung des Sticks. Was meinst Du mit Zahlencode? Ein Stick, welcher ein Zahlenfeld hat, mit welchem Du den Stick entsperrst?

      Wenn ja, ist Dir bewusst, dass z.B. nach einer gewissen Anzahl an Fehlversuchen der Stick gelöscht wird?

      CU

      Ups. Linux glatt vergessen.
      Der Gedanke war, dass Du Deinen Rechner mit einem Linux-System bootest um somit das laufende Windows als möglichen Verursacher auszuschließen. Live-CD oder Live-Stick ist dabei egal.

      --- Edit wegen Ergänzung zu Linux ---
    • Ja, ein Stick mit einem Zahlenfeld.

      Aber wieso Fehlversuche?
      PC: Windows 10 Pro, Intel Pentium G3240 @ 3.10GHz, RAM 4 GB Single Kanal DDR3, Grafik MD20433, Festplatte HDD 1 TB, Audio Sound Blaster X-Fi Xtreme Audio

      Laptop: Windows 10 Pro, AMD Quad-Core-Prozessor A4-5000, Festplatte SSD 256 GB, Arbeitsspeicher 4 GB DDR 3, Grafikkarte Radeon HD 8330
    • Kapazität 32 GB, Hersteller Lepin, Bezeichnung KP001
      PC: Windows 10 Pro, Intel Pentium G3240 @ 3.10GHz, RAM 4 GB Single Kanal DDR3, Grafik MD20433, Festplatte HDD 1 TB, Audio Sound Blaster X-Fi Xtreme Audio

      Laptop: Windows 10 Pro, AMD Quad-Core-Prozessor A4-5000, Festplatte SSD 256 GB, Arbeitsspeicher 4 GB DDR 3, Grafikkarte Radeon HD 8330
    • Was bedeutet "wenn Du meinst" und "korrupt"? Bis gestern hat das Teil tadellos funktioniert und das würde es vermutlich immer noch, wenn ich keinen Fehler gemacht hätte.

      Nein, mit Wiederherstellung habe ich mich noch nicht beschäftigt, sondern damit, wie das Ding wieder erkannt wird bzw. wieder auf die Daten zugegriffen werden kann. Was auch immer noch mein Ziel ist.
      PC: Windows 10 Pro, Intel Pentium G3240 @ 3.10GHz, RAM 4 GB Single Kanal DDR3, Grafik MD20433, Festplatte HDD 1 TB, Audio Sound Blaster X-Fi Xtreme Audio

      Laptop: Windows 10 Pro, AMD Quad-Core-Prozessor A4-5000, Festplatte SSD 256 GB, Arbeitsspeicher 4 GB DDR 3, Grafikkarte Radeon HD 8330
    • Tirian schrieb:

      Heute nach dem Entsperren habe ich den Stick eingesteckt, das entsprechende Signal ertönt, das Laufwerk "G" wird auch angezeigt, aber als leer angegeben

      Tirian schrieb:

      Nein, ... , sondern damit, wie das Ding wieder erkannt wird

      sorry, entweder stehe ich auf dem Schlauch, oder verstehe das Problem nicht. Wird der Stick nun erkannt oder nicht?





      Tirian schrieb:

      Nein, ... wieder auf die Daten zugegriffen werden kann

      dafür sind die Recoverytools da




      was ich mit "wenn Du meinst..." zum Ausdruck bringen wollte war, dass man sich so einen Stick nicht zum Spaß kauft sondern ein Ziel damit verfolgt. Wenn dann aber in der Beschreibung steht "Vergessen Sie Ihr Passwort, geben Sie uns Ihre ID und Bestelldaten, wir senden Ihnen ein dynamisches 10-Bit-Passwort" finde ich es nicht mehr lustig. So ein Stick darf nur von mir zugreifbar sein. Punkt. Es kann nicht sein, dass es da Hintertüren, Seiteneingänge, ... gibt. Allerdings erklärt das wohl auch den Preis. Der niedrige Preis deutet eher darauf hin, dass es da noch mehr Problemchen geben könnte. Nur eine Vermutung.
    • Kann es sein, dass die Li-Ionen-Batterie leer ist? Ohne Strom nichts los bei diesem schon recht speziellen Stick ...
      Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.
    • Ich habe das Teil über ebay gekauft und weder hat Jemand Daten von mir bekommen, noch habe ich von Jemandem irgendein Passwort bekommen.

      Ich benötige hin und wieder Unterstützung - deshalb bin ich seit Jahren hier. Aber ich bin nicht völlig bescheuert.

      Nochmal: es ertönt das Signal was bei mir am Laptop immer ertönt, wenn ich einen USB-Stick einstecke und daraufhin erscheint auch unter "Dieser PC" das Laufwerk G, aber statt bis gestern mit Inhalt X GB eben mit Inhalt 0.


      Nein, Batterie ist nicht leer.
      PC: Windows 10 Pro, Intel Pentium G3240 @ 3.10GHz, RAM 4 GB Single Kanal DDR3, Grafik MD20433, Festplatte HDD 1 TB, Audio Sound Blaster X-Fi Xtreme Audio

      Laptop: Windows 10 Pro, AMD Quad-Core-Prozessor A4-5000, Festplatte SSD 256 GB, Arbeitsspeicher 4 GB DDR 3, Grafikkarte Radeon HD 8330
    • meierkurt schrieb:

      Nach wie vor tippe ich auf Schrott.

      Mach doch erst mal den einfachsten Test: Anderer PC? Gleiches Ergebnis?
      Siehe oben.
      PC: Windows 10 Pro, Intel Pentium G3240 @ 3.10GHz, RAM 4 GB Single Kanal DDR3, Grafik MD20433, Festplatte HDD 1 TB, Audio Sound Blaster X-Fi Xtreme Audio

      Laptop: Windows 10 Pro, AMD Quad-Core-Prozessor A4-5000, Festplatte SSD 256 GB, Arbeitsspeicher 4 GB DDR 3, Grafikkarte Radeon HD 8330