Daten von kaputtem Notebook (SSD Festplatte) sichern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Daten von kaputtem Notebook (SSD Festplatte) sichern

      Hallo,

      bei meinem Winnova Notebook funktioniert die Tastatur und das Touchpad/Maus nicht mehr. Ausschalten kann ich es auch nicht mehr. Der Windows Anmeldebildschrim wird noch angezeigt mit Datum und Uhrzeit. Das heißt, dass die Festplatte noch geht.

      Das Problem: Die Festplatte ist eine fest eingebaute SSD und ich kenne mich da nicht so aus, kann sie auch nicht wirklich identifizieren.

      Hier mal ein Bild: imgur.com/BXgEk0J

      Fragen:

      1. Erkennt oder weis jemand, wo die SSD ist?

      2. Hat jemand eine Ahnung, wie ich die Daten jetzt sichern kann?

      Gruss
    • Viele Wege führen nach Rom.

      Externe USB Tastatur und Maus anschließen. Dann prüfen, ob das Gerät noch bedienbar ist. Vermutlich der einfachste Weg.

      Evtl. ist die Platte auch fest verlötet, wer weiß das heute schon. Poste mal die genaue Typbezeichnung des Geräts. Bei manchen Geräten liegt die SSD auch unter dem fest verlöteten Akku.

      Generell solltest du dich aber fragen, warum du überhaupt Daten sichern musst. Normalerweise sollte man ein Backup haben. Hilft dir jetzt nicht, aber evtl. in Zukunft.

      Viel Erfolg.
      shift arm (links) gebrochen, daher zur zeit leider nur kleinschrift möglich.
    • meierkurt schrieb:

      Normalerweise sollte man ein Backup haben.
      Na ja, aber wer hat denn schon ein tagesaktuelles Backup? ;-) Ich zumindest auch nicht.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Ja, Du hast recht, hier hatte ich eine Datensicherung leider vergessen.

      Hier mal die Notebook-Daten:

      Marke: Winnovo
      Modellnummer: V141
      Bildschirmgröße 14.10 Zoll
      Speichertechnik DDR3
      Speicher-Art: DDR3 SDRAM
      Größe Festplatte: 32 GB
      Festplatten-Technologie: SSD
      Festplatteninterface: USB 2.0/3.0
      Graphics Coprocessor: Intel Atom
      Betriebssystem Windows 10 Home
    • Ich gehe mal davon aus, das hier gar kein Backup vorhanden ist. Allerdings hoffe ich, in Dubio pro Reo, dass das nicht so ist.

      Die eigentliche Frage ist ja: Wo ist die SSD? Die Geräte heutzutage sind ja leider so verbastelt, dass man es einfach nicht weiß/erkennt.

      Beim Laptop meiner Frau wollte ich auch die HDD gegen eine SSD tauschen. Ich habe nichts brauchbares an Anleitungen gefunden, die alte Platte war unter einem verlöteten Akku versteckt.

      Ich habe das Gerät dann so belassen.



      In diesem Fall (32 GB SSD) gehe ich mal von einer Festverlötung aus.

      Datenrettung also nur über externe Tastatur/Maus/USB-Platte.

      Für mich ist so was Elektroschrott ab Werk. Windows und 32 GB SSD ist ein NoGo!
      shift arm (links) gebrochen, daher zur zeit leider nur kleinschrift möglich.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von meierkurt ()