Akku aufladen

  • Guten Morgen,


    man hört immer von dem sogen. 'Memory-Effekt' bei Akkus.
    Ist das noch so oder gibt es den bei den heutigen Akkus nicht mehr.
    Mich würde interessieren wann man sein Handy optimal aulädt. Z.B. jede Nacht oder nur dann wenn der
    Ladestand schon weit unten ist ?

  • Sehr gute Information von @MichiW. Auch wenn man das nicht ganz so streng nimmt, wie dort beschrieben. Auf jeden Fall ist der speziell in der Frage genannte Memoryeffekt bei heutigen Akkus kein Thema mehr. Das war eine "Spezialität" der Nickel-Cadmium-Zellen. Also den verlinkten Beitrag mal durchlesen und dann nicht so genau mit Stoppuhr und Messgerät kontrollieren ;) Unsere derzeitigen Akkus in Handy und Laptop machen schon eine Menge mit und werden dabei von der Ladeelektronik in den Geräten im sicheren Bereich gehalten.


    Gruß Volkmar

  • Keines in dem verlinkten Artikel erwähnten Maßnahmen bzw. Tipps wende ich zu 100 % an.
    Deshalb hält der Akku eines Handys, Windows Phone NOKIA Lumia 820, schon ca. 10 Jahre.
    Aber auch bei meinem derzeit voll im Betrieb betriebenen Smartphone nehme ich es nicht so genau wie dort beschrieben.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home 21H1 - [64 Bit]
    [PB-EasyNote TE69KB] Firefox 93.0 - Thunderbird 91.2.1 - uBlock Origin [Tablet Lenovo A10]

  • Das erste Mal warte ich, bis der Akku zu 100 % geladen ist. Danach muss ich gestehen, bin ich äußerst rüpelhaft zu meinen Akkus. Rein/ raus wie ich es brauche, auch mal ganz leer....... Bislang habe ich noch keine Nachteile gehabt.

  • Diesem Theater um den richtigen Aufladeprozess habe ich mich noch nie ausgesetzt.
    Man kann sich deshalb auch halbwegs verrückt machen.


    Die Halbwertszeit der Akkus ist eh begrenzt, ob der nun in Goldpapier eingewickelt wird oder in Butterbrotpapier.


    Betrifft meine Notebooks ebenso wie die jetzigen Smartphones.

  • Diesem Theater um den richtigen Aufladeprozess habe ich mich noch nie ausgesetzt.

    ..... muss man auch nicht, allerdings versuche ich schon, die Akkuladung zwischen 10/15 und 85/90 Prozent zu halten. Damit habe ich eigentlich auch kein Problem - das geschieht etwa jeden 2. Tag und die Ladung dauert ca. 1 Stunde.
    Ob es nun gut ist bzw. überhaupt etwas bringt, kann ich nicht beurteilen.
    Schlecht ist halt, dass der Akku nicht bzw. nur schwer ausgewechselt werden kann. ;)

    Gruß

    Bosco


    Ein Pessimist sieht die Schwierigkeiten in jeder Möglichkeit, ein Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit.
    Winston Churchill

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!