Farblaser-Multifunktionsdrucker: verschiedene Fragen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Noch mal eine kurze allgemeine Frage. Vielleicht weiß das hier jemand.
      Wenn das Gewicht eines Druckes z.B. mit 25 kg angegeben wird, ist das dann das Gewicht inklusive der vier Tonerkartuschen, die ja auch zusammen ein wenig was wiegen, oder ist damit nur der leere Drucker gemeint?

      Bin gerade auf der Suche nach einer Art kleinformatigem niedrigen Tisch oder Kiste (25-30 cm hoch), wo ich den Drucker draufstellen kann. Das wenige, was ich bisher so gefunden habe, war aber nie für ein so hohes Gewicht ausgelegt.
      Wenn ich nichts fertiges finde, dann muss ich mal im örtlichen Baumarkt gucken und Bretter und Schrauben kaufen. :-)
      .
      PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
      Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
      Browser: Firefox, Chrome
      WLAN-Router: Fritz!Box 7590
      Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8)
    • Sooo, der Drucker ist da, aufgestellt und jetzt auch angeschlossen und installiert.
      Für die Installation musste ich eine große exe-Datei runterladen und dann ausführen.
      Hat alles geklappt und die ersten Probeausdrucke und Kopien sind sehr gut geworden. :top:
      Morgen werde ich noch anderes probieren und weiter in der Bedienungsanleitung stöbern.

      Wie ist das eigentlich mit den Treibern, wenn man so ein Gerät per exe-Datei installiert, die man frisch von der Hersteller-Website runtergeladen hat.
      Enthält so eine dann immer die aktuellsten Treiber?
      Auf der Website werden nämlich auf der Infoseite zu diesem Drucker eine Menge einzelner Treiber und Software aufgelistet. Wie kann ich erkennen, ob ich aktuellsten Versionen von denen schon habe? Oder kann/sollte ich die einfach nacheinander noch mal drüberinstallieren?
      .
      PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
      Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
      Browser: Firefox, Chrome
      WLAN-Router: Fritz!Box 7590
      Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8)
    • Die aktuellste exe-Datei garantiert nicht unbedingt die aktuellsten Treiber. Aber wenn der Drucker so tut, wie er soll, würde ich da mal nicht dran rütteln. Sollten neue Treiber verfübar sein, wirst Du die via Windowsupdates bekommen. Jedenfalls ist es bei meinem Drucker so. Etwas Pragmatismus ist manchmal besser als allzu viel manuelle Updaterei. Grundsätzlich lade ich zwar Originaltreiber, aber bei HP bin ich davon abgekommen. Hat mir zu oft Ärger gemacht. :-)
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EstherCH ()

    • Ich hatte mir seinerzeit von Brother sowohl die neueste Software des Multifunktionsdruckers als auch die neuesten Treiber heruntergeladen und (später) als CD gebrannt.
      Die beiliegende CD machte doch einen recht betagten Eindruck.

      Ich hatte mit vorhergehenden Druckern Probleme beim Systemwechsel, deshalb wollte ich unbedingt eine funktionierende Version der Drucker-CD.
      (Übrigens: Diese CD habe ich mal gesucht -- :0ahnung: -- naja, jedenfalls hatte ich mal eine)

      :huepf:
      Programmieren, das spannendste Detektivspiel der Welt.
    • Ich habe mal im Gerätemanager geschaut. Beim Drucker heißt es dort: "Das Gerät funktioniert einwandfrei." Sehr schön, da werde ich also lieber nichts weiter machen.
      Wie ich in der Bedienungsanleitung (200 Seiten!) entdeckt habe, kann man es im Menü des Druckers so einstellen, dass, falls es mal neue Firmware-Versionen geben sollte, diese immer automatisch installiert werden. Da werde ich vielleicht mal aktivieren.


      Brens schrieb:

      Die Aufstellmaße betragen so in etwa 420x500 mm. Ich würde mir im Baumarkt eine äußerst stabile 21 mm Multiplexplatte zusägen lassen. Vier Möbelfüße gibt es fertig aus Metall. Oder eben zwei Seitenwangen in entsprechender Höhe, aus dem gleichen Material sägen lassen.

      Ein kaum zu glaubender Zufall heute:
      Der Drucker soll ja auf eine Art Podest, Schränkchen, Tisch drauf, damit er etwas höher steht.
      Gestern Abend hatte ich noch mal die genauen Maße genommen und heute Nachmittag wollte ich im Baumarkt nach einer passenden Holzplatte gucken, die ich dann gleich auch in passende Teile sägen lassen wollte.
      Und was sehe ich heute Morgen beim aus dem Fesnter gucken? Einen Berg Gerümpel für den Sperrmüll vor dem Nachbarhaus. Und mitten drin war eine Art selbst zusammengabaute alte Kiste, fast in den passenden Maßen, wie ich es haben wollte. Schwubbs, schon war ich draußen und habe die Kiste entführt. Maße: 42 x 47 cm. Ein Rand stand nur etwas über, da musste eine Stichsäge mal kurz ran. Der offene Boden wurde dann noch mit einer kleinen Holzplatte "zugemacht", dafür hatten wir hier in unserer "Holzreste-Ecke" zufällig etwas passendes liegen.
      Kurzum: Der Drucker steht nun schön erhöht auf einem Podest und das Holz passt von der Farbe her sogar relativ gut zu den anderen Möbeln. Es hat nur vorne eine Art gepunktete Maserung drin, aber das stört mich weiter nicht. Unter den Drucker, sozusagen in das Podest hinein, werde ich dann noch Papierpackungen und anderes legen. :-)
      .
      PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
      Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
      Browser: Firefox, Chrome
      WLAN-Router: Fritz!Box 7590
      Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8)
    • Man muss auch mal Glück haben.
      Auch die Fritz!Box ist passend.
      Mittels eines Mesh-Netzes können dann alle auf den Drucker zugreifen; auch das Smartphone.
      Und das Stressen des Druckers hört dann auch irgendwann auf. Wir haben einen Karton Papier gekauft.
      Jetzt erst ist eine Packung davon aufgebraucht. (Hält also hoffentlich ein Leben lang).
      Programmieren, das spannendste Detektivspiel der Welt.
    • Ja, das mit dem Netzwerk ist super. Sowas hätte ich gerne schon früher gehabt, aber ich habe mit dem Kauf eines neuen Druckers immer wieder gewartet, weil der alte ja noch gut gedruckt hat und nicht defekt war. Aber der konnte halt nur drucken und war einzig über ein USB-Kabel "ansprechbar".

      Hab hier mal ein Foto von meinem neuen Schatz auf seinem Podest eingefügt. Der Drucker hat die Maße 42 cm breit, 47 cm tief. Bei dem Podest ist es genau andersherum. 47 cm breit und 42 cm tief... In dem Punkt hatte mich mein Zufallsglück verlassen. :-D
      Aber quer wollte ich das Podest nicht hinstellen, weil die Öffnung dann an der Seite gewesen wäre. So ragt halt rechts und links vom Drucker noch ca. 3 cm breit die Holzplatte heraus, aber damit kann ich leben. Vorne über der Öffnung ist oben jetzt noch eine Art "Blende". Die hab ich drangelassen, weil sie mir gefällt. So sieht das Ganze auch fast wie ein Möbelstück aus - wenn man nicht genau hinguckt. Ohne die Blende wäre es mehr wieder nur eine Kiste gewesen, was es ursprünglich ja auch mal war. Und die "gepunktete" Maserung ist wohl so, weil die Blende und das Oberteil vermutlich aus so was ähnlichem wie Spanplatten sind. Holzplatten, die wohl aus zusammengepressten und geleimten Holzresten entstanden sind. Aber dafür ist mein Podest Marke Eigenbau nun ein echtes Unikat. :-)



      [Blockierte Grafik: https://s12.directupload.net/images/200915/ycmq7d8h.jpg]
      .
      PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
      Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
      Browser: Firefox, Chrome
      WLAN-Router: Fritz!Box 7590
      Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8)
    • Da hat aber einer die Bastelkiste gestürmt, von OSB Platte , Kiefernleimholz und MDF Platte alles dabei ;-)

      Die Blende solltest du auch belassen, weil diese die diagonalen Kräfte der eigenwilligen Konstruktion aufnimmt. Ähnlich wie eine Rückwand für die Stabilität eines Möbels sorgt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Brens ()

    • Um diesen Hingucker noch etwas mehr aufzuhübschen, werde ich das Holz außen vielleicht noch mit etwas Öl einreiben. Vor allem die Seitenwände sehen sehr trocken und stumpf aus, die könnten einen leichten Glanz gut vertragen.

      Der Drucker ist jetzt überall installiert und empfängt nun Aufträge über WLAN vom Laptop, PC und Smartphone.
      Den PC wollte ich eigentlich nur per USB-Kabel anschließen, aber anders als vorher bei den beiden anderen Geräten wurde bei dem gar nicht nach der Art der Verbindung gefragt. Bei den beiden anderen gab es drei oder vier Auswahlmöglichkeiten, darunter auch USB-Kabel, aber bei dieser Installation hat das Programm einfach auch WLAN genommen. Naja, egal, Hauptsache es funktioniert.

      Mal eine allgemeine Frage zum Druckerpapier, zu ganz normalem einfachen 80 g Papier.
      Früher, als es hauptsächlich nur Tintenstrahldrucker gab, war es doch so, dass die Blätter eine extra glatte Seite hatten und die andere war etwas rauer. Auf den Packungen waren dann meistens Pfeile an der Seite aufgedruckt, die angezeigt haben, welches die glatte Seite ist.
      Gibt es heutzutage eigentlich immer noch Papier mit sozusagen zwei unterschiedlichen Seiten? Gut, bei Laserdruckern ist das wohl ziemlich egal, aber es würde mich einfach so mal interessieren.
      .
      PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
      Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
      Browser: Firefox, Chrome
      WLAN-Router: Fritz!Box 7590
      Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8)
    • Zum Papier:
      Da ich seit langem beidseitig drucken kann und auch oft will, brauche ich das beidseitig bedruckbare Papier. Aber ich kann mir vorstellen, dass das andere Papier auch noch zu bekommen ist. Suchet, so werdet Ihr finden :-D
      Zum Beispiel hier: printus.de/aktion-office-point…-qm-500-blatt-526660#text
      Gruß
      Bosco

      Warum unglücklich sein über etwas, das man ändern kann? Und was hilft es, unglücklich zu sein, wenn es sich nicht ändern lässt?

      (Shantideva)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bosco () aus folgendem Grund: Ergänzung

    • "Bevorzugte Druckseite - Pfeil auf der Packung

      Der Pfeil zeigt auf die Filzseite des PapiersIndustriell gefertigte, unbeschichtete Druckerpapiere besitzen unterschiedliche Vorder- und Rückseiten. Der Fachmann sagt: Das Papier hat eine Filzseite und eine Siebseite.

      Die Filzseite ist die schönere, weil glattere Seite des Papiers. Die Oberfläche ist dichter.

      Viele Papierfabriken kennzeichnen diese Seite durch einen auf der Verpackung aufgedruckten Pfeil und empfehlen, diese Seite bevorzugt zu bedrucken.

      Der Pfeil zeigt auf die Seite, die zuerst bedruckt werden sollte. In der Grafik ist es die unten liegenden Seite des Papiers.

      Wir empfehlen diesen Pfeil zu beachten. Legen Sie das Papier so in den Papierschacht, dass die Seite zuerst bedruckt wird, auf die der Pfeil zeigt.

      Diese Kennzeichnung ist nicht bei allen Papierpackungen vorhanden."


      Zitat aus "Das richtige Papierhandling bei Bürodruckern"
      Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.
    • Die Papiersorte ist doch meist nur bei Tintenstrahl-Druckern wichtig (trockenzeit der Tinte, Saugfähigkeit usw.). Beim Laserdrucker sollte das so ziemlich egal sein. 80 m². matt und gut ist.

      Aber es soll Menschen geben, die nehmen nur die Unterwäsche von HP :-D
      Gruß Thomas

      "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
      ComputerInfo für PPF
    • Kann sein. Ich habe jedenfalls schon mal eine Packung Papier gesehen, von der HP der Herteller war. :-D
      Aber so was kaufe ich nicht. Ich habe immer relativ einfaches und günstiges Papier, das nicht eine bessere und eine schlechtere Seite hat, und die Druckqualität ist trotzdem sehr gut.
      .
      PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
      Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
      Browser: Firefox, Chrome
      WLAN-Router: Fritz!Box 7590
      Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8)