PC entmüllen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

  • Entschuldige, ich finde deine Aussage schon sehr anmaßend :flopp: . Hier bemühen sich Leute in ihrer Freizeit dir zu helfen, du machst aber rein gar nichts und willst fertige Lösungen, die es nun einmal nicht gibt.

    Und täglich grüßt das Murmeltier, mehr kann man nun wirklich nicht darauf hinweisen, wenn man bei dir stöbert:

    Cipher

    Uninstaller Programme

    WinOptimizer17

    PC Cleaner

    Man könnte sich schon etwas veräppelt vorkommen....... meine Vermutung ist, deine Kiste ist schon wieder mit wundersamen zugemüllt.

    Da es ohne deine Mitarbeit nicht geht, bin ich raus.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Brens ()

  • Brens schrieb:

    , deine Kiste ist schon wieder mit wundersamen zugemüllt.
    Das fürchte ich auch. Und bis zum nächsten Adventskalender der "Schlangenöl--Branche" ist es auch nicht mehr lange hin... :schlafend:

    Apropos "Wundersames": Diese Webseite ist doch viel interessanter: wundersamessammelsurium.info/ :-)
    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.
  • Neu

    Hallo,

    melde mich wie versprochen zu meinem 'Problem'.

    Habe zunächst den Autostart überprüft, scheint alles ok.
    Habe dann eine Datenbereinigung durchgeführt, habe dadurch ca. 8 GB frei bekommen.
    Jetzt läufts wieder rund, wie ich meine, und ich bin happy.

    Grundsätzlich folge ich schon den Empfehlungen hier im Forum, weil ich Vertrauen in die Administratoren oder
    Moderatoren habe. Habe ja auch deshalb eisern kein einziges sog. AntiVir-oder ähnliches Cleaningprogramm
    auf meinen Rechnern. Aber wenn mal ein Problem auftaucht spricht man üblicherwerise auch mal mit Freunden oder Bekannten darüber.
    Und wenn da 'Empfehlungen' gegeben werden kann man diese hier ja mal hinterfragen. das heißt ja nicht dass ich diese gleich umsetzen will.
    Also nichts für ungut, würde mich freuen wenn ich auch weiterhin hier zuverlässige Unterstützung oder Tipps bekommen kann.
    und immer schön fröhlich bleiben
  • Neu

    Sehr schön Attica! Was Du mit der "Datenreägerbereinigung" entfernt hast, sind temporäre Dateien, die im laufenden Betrieb von Windows selbst oder der genutzten Software erstellt werden; jedoch beim Herunterfahren oder Neustart von Windows nicht immer gelöscht werden. Und so sammelt sich im Laufe der Zeit einiges an. Das kann man mit Bordmitteln sehr gut erledigen, wie Du ja selbst feststellst.

    Bitte nicht wundern: Microsoft ist wieder mal am Umbauen. D. h. in diesem Fall wird die Systemsteuerung Zug um Zug verschwinden und die einzelnen Funktionen in die Einstellungen "verstreut" werden, so dass viele User sich nen Wolf suchen werden....
    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.
  • Neu

    Ich habe den Eindruck, Microsoft weiss überhaupt nicht mehr, was es macht. Gestern hat mir ein Update das Office zerschossen, so dass ich es nur noch mit einer Onlinereparatur und neuer Aktivierung wieder zum Laufen gebracht habe. Aber ist ja nicht so wichtig, Hauptsache öfter mal was Neues oder die Entfernung von übersichtlichen Funktionen wie der Systemsteuerung.
    Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
  • Neu

    Tja Esther ,

    EstherCH schrieb:

    Ich habe den Eindruck, Microsoft weiss überhaupt nicht mehr, was es macht. Gestern hat mir ein Update das Office zerschossen, so dass ich es nur noch mit einer Onlinereparatur und neuer Aktivierung wieder zum Laufen gebracht habe. Aber ist ja nicht so wichtig, Hauptsache öfter mal was Neues oder die Entfernung von übersichtlichen Funktionen wie der Systemsteuerung.
    das glaube ich auch schon lange.
    Bei mir hat es zwar das Office nicht zerschossen , bei mir kam gleich die Fehlermeldung 30088-26
    Von mir aus , so lamge es einigermaßen funktioniert. :thumbdown: :thumbdown:
  • Neu

    Windows hat seit eh und jeh die unangenehme Eigenschaft sämtliche vorhandenen Service zu Benutzen, die man eigentlich nicht braucht und nur unnötigen RAM verbraten. Es ist darum unverzichtbar als erstes in einem neuen PC gründlichen Hausputz zu machen, was unter Umständen die Geschwindigkeit fast verdoppeln kann.
    Dazu kann man natürlich den genannten CCleaner verwenden, obwohl der weniger bekannte Glary Utilities wesentlich besser ist (bei Beiden reichen die kostenlosen Versionen aus).
    Windows 10 braucht wirklich keinen AV, der aktuelle Defender ist genauso gut wie jeder andere Marken AV, laut AVtest(sogar mit Prädikat) abgesehen von dem Sandbox System über den W10 verfügt. Als Schutz reicht der völlig aus. Um eventuelle PUPs zu Beseitigen schadet es nicht den AdwCleaner zur Hand zu haben, der die gnadenlos und gründlich ausmerzt, wenn sie mal Auftauchen sollten.
    Die Reinigungsprogramme sind durchaus nützlich, wenn es darum geht gründlich sauber zu machen, weil dazu auch das Register gehört, wo sich mit der Zeit fehlerhafte Einträge, Daten von nicht mehr vorhandenen Programmen und ähnlicher Müll anhäufen, die das System erheblich verlangsamen können, aber da viele Sachen nur durch unverständliche Zahlen und Buchstabencodes dargestellt werden, sollte man die Reinigung besser durch die obengenannten CCleaner oder Glary durchführen, weil man wenn man es mit RegEdit oder ähnlichem per Hand versucht, man schnell den PC in einen Briefbeschwerer verwandeln kann.
    Bei den Service ist die Sache etwas deutlicher, obwohl auch nicht immer sehr klar und ist darum auch Territorium Comanche, wenn man nicht genau weiss was man tut.
    Da kann auch eine kleine Anwendung weiter Helfen, die nebenbei auch den unerwünschten Schnüffeleien Telemetrien von W10 Einhalt gebietet.
    Dafür bieten sichO&O Shutup10 (Made in Germany) und auch Pegasun System Utilites an (es reicht die kostenlose Version), die W10 mit einem Click in ein schnelles und gefolgsames Lämmchen verwandeln und ausserdem völlig sicher.

    PD. Nicht Vergessen, dass der altbewährte God Mode auch in W10 noch funktioniert, was durchaus sehr nützlich sein kann, weil man damit schnell an jegliche Einstellung herankommt, ohne lange durch eine Unzahl von Submenus durchzusuchen braucht-
    1 Irgendwo einen neuen Ordner erstellen
    2 Ihn in GodMode.{ED7BA470-8E54-465E-825C-99712043E01C} umbenennen (statt GodMode kann man auch jeglichen anderen Namen verwenden, aber der Code in den Klammern darf nicht verändert werden)
    Enter drücken und fertig. Man sieht vie der Ordner seine Ikone verändert hat und wenn man ihn öffnet, hat man die Links zu allen Einstellungen übersichtlich geordnet in einer Liste.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zerg Rush ()

  • Neu

    Hallo Zerg,
    da muss ich leider einhaken. Hier in diesem Forum sind unzählige Fragen von Usern, die sich mit sog. Reinigungs- oder Beschleunigungsprogrammen, wie die von dir genannten CCleaner oder Glary Utilities ihr System zerschossen haben.
    Windows selbst hat "Reinigungsprogramme", mit deinen man gefahrlos seine Kiste behandeln kann. Da wäre z.B. Datenträgerbereinigung, mit der du sogar "Windows Old" loswerden kannst. Mit dem Affengriff bekommt man den Autostart in den Griff und Cleanmgr kann dir auch noch behilflich sein.
    I'll do my very best :-D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gontran ()

  • Neu

    @'Zerg Rush,

    wenn Du das von Dir doch sehr "beworbene" Schlangenöl auf "Dein Windows" kippst, so ist das Dein Bier. :P Aber es unerfahrenen Anwender zu empfehlen, die mehr als genug von der Werbung geblendet werden und dann hier mit ihren Problemchen und Problemen aufschlagen.... tztztz :roll:

    Zur Telemetrie: Wer meint, diese teilweise oder ganz zu unterbinden; darf sich denn nicht wundern, dass künftige Updates und Upgrades gewaltig in die Hose gehen können....
    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.
  • Neu

    Nun, ich bentze Glarys schon seit Jahren und ich kann nichts negatives darüber sagen, ausser das es auch mit dem Windowseigenen Programm möglich ist das System abzuschiessen, wenn man es unvorsichtig und zu oft benutzt.
    Es ist immer gefährlich am Register rumzufingern wenn man keine Ahnung hat. Der falsche Eintrag gelösct und das wars dann, das kann in bestimmten Fällen mit jedem Programm passieren durch verschiedene Umstände, z.Bsp eine Unterbrechung im Reinigungsprozess, Glary zumindest macht Backups vom Register und CCleaner auch.
    Bei den anderen Service optimizern kann man auch alles rückgängig machen wenn irgendwas nicht funktioniert.
    Bei mir hatte es wenigstens zur Folge, das zwischen auf den Einschaltknopf zu drücken (Cold Boot) und Online zu sein ungefähr 20 -25 Sekunden verstreichen.
    Bei den Windows Updates hatte ich trotz fehlenden verfänglichen Telemetriedaten noch nie Probleme, es ist nur einmal was bei Win7 schief gelaufen durch einen Stromausfall mitten im Update, was in einem Laptop oder einem PC mit SAI (ich weiss nicht wie das Ding, was für eine Stromreserve sorgt, auf Deutsch genannt wird)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Zerg Rush ()

  • Neu

    Hallo Zerg,
    du magst das nutzen, weil du dich auskennst. Hier wird aber vor solchen Programmen deshalb gewarnt, weil "Neulinge" solche Programmemeist falsch anwenden. Die Spezies hier bekommen dann unnötige Arbeit und können oft leider nicht mehr helfen, weil das System derart zerschossen ist.
    I'll do my very best :-D
  • Neu

    Zerg Rush schrieb:

    Die Reinigungsprogramme sind durchaus nützlich, wenn es darum geht gründlich sauber zu machen, weil dazu auch das Register gehört, wo sich mit der Zeit fehlerhafte Einträge, Daten von nicht mehr vorhandenen Programmen und ähnlicher Müll anhäufen, die das System erheblich verlangsamen können, aber da viele Sachen nur durch unverständliche Zahlen und Buchstabencodes dargestellt werden, sollte man die Reinigung besser durch die obengenannten CCleaner oder Glary durchführen, weil man wenn man es mit RegEdit oder ähnlichem per Hand versucht, man schnell den PC in einen Briefbeschwerer verwandeln kann.
    Nein, das stimmt leider nicht! Verweise oder ungültige Einträge verlangsamen Windows nicht. Man muss sich die Registry wie einen großen Apothekerschrank mit vielen kleinen Schubladen vorstellen. In jeder Schublade liegen Infos und Windows öffnet nur jene Schubladen, deren Daten es gerade benötigt. Es spielt also keine Rolle wie groß der Schrank ist, da Windows nicht jeder dieser Schubladen nach den benötigten Daten durchsuchen muss. Defekte Registryeinträge gibt es eigentlich nicht, da Windows benötigte Einträge bei Bedarf neu anlegt. Registry-Cleaner, egal wie sie heißen, sind unnötig!

    Zerg Rush schrieb:

    Dafür bieten sichO&O Shutup10 (Made in Germany) und auch Pegasun System Utilites an
    Diese Tools können nichts abstellen oder blockieren, was Du als Anwender nicht auch einstellen könntest. Sie erleichtern im besten Fall das Auffinden der Einstellungen. Damit lassen sich aber keinesfalls irgendwelche Telemetriedaten abstellen.

    Zerg Rush, Du kannst diese ganzen Wundertools natürlich auf Deinem System verwenden, aber empfehlen solltest Du dieses Schlangenöl wirklich nicht. Auch oder gerade dann, wenn Du bisher offenbar viel Glück hattest und diese Tools Dein System noch nicht geschrottet haben. Ich verlinke mal zwei Artikel die mein MVP-Kollege Günter Born schon vor längerer Zeit verfasst hat. Auch wenn Günter das jetzt vermutlich gar nicht so gerne lesen wird, aber für mich ist er DER Windows-Experte im deutschsprachigen Raum.

    - Digitales Schlangenöl
    - Tuning-Tools, die Plage des 21. Jahrhunderts
    Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

    »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
    Johann Wolfgang von Goethe.