Neuer PC - worauf muss ich achten?

  • Sylvia zu Deiner Frage in Beitrag #18 um es kurz zu machen. Ja

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home 21H1 - [64 Bit]
    [PB-EasyNote TE69KB] Firefox 92.0 - Thunderbird 91.1.1 - uBlock Origin [Tablet Lenovo A10]

  • @Jochen - ich muss sagen, ich hatte immer Tower. Workstation finde ich besser als einen Desktop. Gut, der ist mobil, aber ich habe Platz, von daher finde ich die einzelnen Elemente besser.
    Bis jetzt kann ich mich auch noch ganz gut bücken ;) .


    @Bens und Meierkurt: Jetzt ist es endlich angekommen. Das Laufwerk kann gleich mitbestellt werden und ist dann drin. Prima!


    @nobbi - danke.


    LG und gute Nacht
    Sylvia

  • Nach meiner Meinung hast Du einen Desktop - PC. Einen Workstation - PC bekommst Du wohl kaum unter 1.000 Euro.
    Beide sind nicht für den mobilen Einsatz gedacht - das sind dann die Notebooks.

    Gruß

    Bosco


    Ein Pessimist sieht die Schwierigkeiten in jeder Möglichkeit, ein Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit.
    Winston Churchill
  • Unter "Workstation" versteht man eigentlich mehr sehr teure Hochleistungs- oder High End-PC´s für z. B. grafische Anwendungen (CAD, professionelle Video-Bearbeitung) oder andere rechnerintensive Anwendungen.


    Tower-Gehäuse stehen in der Regel auf dem Fußboden. Desktop-Gehäuse stehen in der Regel auf dem Schreibtisch.


    Sylvia, der von meierkurt verlinkte Tower-PC von Systemreff ist eine sehr gute Empfehlung und reicht als "Allrounder" für Deine Bedürfnisse völlig aus.

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • Entschuldigun wenn ich mich hier einmische. Da ich auch bald einen PC brauche habe ich den Link vom meierkurt gesehen. Ist nicht zu teur nur frage ich mich kann ich da vielleicht auch das vorhanden Laufwerk und eine Festplatte für Daten, vom alten PC einbauen oder rentiert sich das nicht?

  • Festplatte geht bestimmt, macht aber nur bei einer sehr jungen Platte Sinn( lieber mittels Adapter oder mit Dockingstation als extern anstöpseln) . Laufwerk nimmt man bei 16 Euro besser ein neues. ;)

  • Hallo MichiW,
    dort gibt es einen Live-Chat und man kann gleich alles komplett ändern lassen, wie du es haben willst.
    Eine zusätzliche Festplatte mit mindesten 1 TB (besser 2 TB) würde ich an deiner Stelle auch gleich mit einbauen lassen.
    Du brauchst dann nicht selbst das Gehäuse öffnen und hast keine Probleme, wenn du unsicher bist.
    Das optische Laufwerk auch gleich mit einbauen lassen.

  • Tower-Gehäuse stehen in der Regel auf dem Fußboden.

    Was ich aber so nicht empfehlen kann. Ein PC, direkt auf dem Fußboden, evtl. noch mit Teppichboden, wirkt wie ein Staubsauger :D
    Es gibt so Halterungen, womit man den PC an den Schreibtisch hängen kann, ansonsten wüßte ich nicht, was dagegen spricht, den PC auf den Schreib-/Tisch zu stellen.

  • Aber ich habe halt dann die Arbeit die vorhandenen Daten um zu kopieren. Meine jetzige Platte hat ein TB. Und etwas umzubauen macht Spaß. Habe ich schon immer gemacht.

    Es ist eben die Frage, wie alt die bisherige Platte ist.


    macht aber nur bei einer sehr jungen Platte Sinn

    ... weil Festplatten nun mal einer Alterung unterliegen. Und im Gegensatz zum Wein werden die nicht besser ;) Da verschiebst Du die Kopierarbeit also möglicherweise nur auf später. Neben dem bereits erwähnten externen Anstöpseln gibt es für Schrauber ja auch die Möglichkeit, die bisherige Platte in einen freien Laufwerksschacht des neuen Rechners einzubauen.


    Gruß Volkmar

  • Nach meiner Meinung hast Du einen Desktop - PC. Einen Workstation - PC bekommst Du wohl kaum unter 1.000 Euro.
    Beide sind nicht für den mobilen Einsatz gedacht - das sind dann die Notebooks.

    @Bosco, ja das habe ich durcheinander geschmissen, sorry. Ich meinte natürlich den Vergleich Desktop/Workstation versus Notebook.
    Mein jetziger PC ist ein HP G5260DE für 399,- Euro bei Expert. Das war im Januar 2011. Und es ist ein "Desktop-PC", stimmt.


    https://images.icecat.biz/img/…w/6930880_8510616090.jpeg



    Was der Systemtreff-PC nicht hat, ist Office. Nur Libre-Office.

  • Daran ist nichts schlecht, aber es gibt Leute, die wollen aus ganz persönlichen und verschiedenen Gründen eben MS Office. Und es ist nach wie vor nur Theorie, dass die verschiedenen Free Offices zu 100 Prozent mit MS Office kompatibel sein sollen. Sind sie eben nicht.

  • Was ist daran schlecht? Mir reicht es aus - aber Du kannst ja auswählen ;)

    @Bosco, es kommt darauf an, z. B. bei einem Textverarbeitungsprogamm, wieviel du schreibst. Ich habe selber schon andere Programme ausprobiert. Es fehlen Funktionen, die MS hat.
    Auch beim Mailprogramm können m. E. die anderen Programme nicht mit OL mithalten. Gut, das ist meine Meinung. Andere mögen das anders sehen. Es hat ja Gründe, warum Programme kostenlos sind und Office nicht gerade billig ist. Gruß Sylvia


    @Esther, ich habe gerade mal nachgesehen, was ich noch habe ist eine DVD "Works Suite 2000". :)



    Was mich nochmal interessieren würde, es gibt doch die Möglichkeit, Identifikationsverfahren am PC vorzunehmen. Dazu braucht man wohl eine Kamera. Kauft man die und baut sie ein?


    Gruß
    Sylvia

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!