Neuer PC - worauf muss ich achten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Tja, schade.

      So, ich muss jetzt schnell was erledigen.

      Ihr könntet mir vielleicht sagen, auf was ich beim neuen Rechner achten soll? Soll ich dafür in die "Hardware-Kaufempfehlungen" gehen?

      Ansonsten meinen ganz herzlichen Dank an alle, die mich hier wieder mal so nett unterstützt haben. :top: Ihr hat echt was drauf!

      LG
      Sylvia
    • Was soll es denn sein? Towergehäuse? Also PC mit externem Monitor/Tastatur/Maus? Oder ein Laptop?

      Wenn du jemanden mit etwas Ahnung kennst, könntest du auch versuchen, in das alte Gerät eine neue Festplatte einzubauen.

      Gang zum Händler, neue Platte mit Einbau und Windows Installation können schon mal 200 EUR kosten. Lohnt sich nicht. Wenn du jemanden kennst, der so was machen kannst, dann kostet eine Platte ab 30 EUR je nach Größe. Dazu die Kosten für ein schönes Abendessen als Dank. Das lohnt auf jeden Fall.

      Nachtrag:

      Falls ein Towergehäuse, dann so was:

      systemtreff.de/Office-PC-AMD-R…-Vega-6Core-4GB-512GB-SSD


      Laptop:

      amazon.de/HP-Slimbook-8-Thread…mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&


      Beides keine Super-Duper-Raketen. Aber für dich mehr als ausreichend, gesunder Durchschnitt. So was in der Richtung würde ich mir auch kaufen.

      Und frag nicht wieder endlos nach dem Preis. Was billigeres gibt es nur mit Schrottprozessor, weniger Speicher oder langsamen Festplatten. Der Ryzen von AMD ist wirklich empfehlenswert. Alles was bei Intel auf den Namen Atom, Pentium oder Celeron hört, ist zu leistungsschwach. Wenn Intel, dann ein Core i3/5 Prozessor.
      Lieber arm und reich als krank und gesund. Wer den Pfennig nicht ehrt, der kennt seinen Wert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von meierkurt ()

    • Hallo Kurt,
      nein, Einbau kommt nicht in Frage, außerdem ist die Datenübernahme m. E. auch umständlicher.
      Danke für den Vorschlag. Ich brauche ein Workstation, also keinen Laptop.

      Dein PC hat allerdings kein DVD-Laufwerk, das stört mich, da ich noch mit CD-Rom's arbeite.

      @iltis - ich brauche keinen Gamer-PC. Mails, Internet, Word, Fotos, viel mehr mache ich nicht damit. Ein Allround-PC reicht aus.

      Gruß Sylvia
    • iltis schrieb:

      Man will schließlich auch Spaß damit haben

      Sylvia2004 schrieb:

      ich brauche keinen Gamer-PC. Mails, Internet, Word, Fotos, viel mehr mache ich nicht damit.
      Das hat doch nichts mit Gamer-PC zu tun. Die sind dann noch einmal eine andere Liga. Aber ein Minimum an Leistung, Arbeitsspeicher und Platz auf der SSD ist heute Voraussetzung, damit man nicht in zwei Jahren an seine Grenzen kommt.
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
    • @Bosco - Wenn ich so einen PC kaufe, möchte ich damit nicht noch zur Werkstatt gehen oder zum Repaircafe, um ein Laufwerk einbauen zu lassen. Oder gibt es gar keine DVD-Laufwerke mehr? Ich habe mich bis jetzt noch nicht damit beschäftigt.

      @Esther - der von Kurt vorgeschlagene PC ist doch für mich leistungsstark genug. Oder was könnte deiner Meinung besser sein? 8 GB Arbeitsspeicher ist doch nicht schlecht. Was meinst du genau?

      Gruß
      Sylvia
    • Ich meine Deine Aussage zum Gamer-PC. Der von meierkurt vorgeschlagene PC ist OK, wieso Du das Thema Gamer-PC ins Spiel gebracht hast, habe ich einfach nicht verstanden.

      Sylvia2004 schrieb:

      Wenn ich so einen PC kaufe, möchte ich damit nicht noch zur Werkstatt gehen oder zum Repaircafe, um ein Laufwerk einbauen zu lassen.
      Wie kommst Du darauf? Brauchst Du doch nicht. Externe DVD-Laufwerke werden mit USB an den PC gehängt, und gut ist.
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
    • EstherCH schrieb:

      Ich meine Deine Aussage zum Gamer-PC. Der von meierkurt vorgeschlagene PC ist OK, wieso Du das Thema Gamer-PC ins Spiel gebracht hast, habe ich einfach nicht verstanden.

      Sylvia2004 schrieb:

      Wenn ich so einen PC kaufe, möchte ich damit nicht noch zur Werkstatt gehen oder zum Repaircafe, um ein Laufwerk einbauen zu lassen.
      Wie kommst Du darauf? Brauchst Du doch nicht. Externe DVD-Laufwerke werden mit USB an den PC gehängt, und gut ist.
      Esther, du siehst, ich habe keine Ahnung! :pfeifend: Bin ja auch schon seit Jahren mit meinem HP verheiratet und habe nie nach anderen geschaut und somit die Entwicklung auf dem Markt verschlafen.
      Gut, ein integriertes DVD-Laufwerk wäre mir schon lieber, es fliegt dann nicht so rum. Kennt man ja. Habe gerade gesehen, dass es das schon noch gibt.

      Wie nennt man denn genau so einen PC, den ich suche? Allrounder, Büro-PC?

      LG
      Sylvia
    • EstherCH schrieb:

      Sylvia2004 schrieb:

      es fliegt dann nicht so rum
      Bei mir fliegen weder externe Harddisks noch externe Irgendwas-Laufwerke rum. Die bleiben genau dort, wo ich sie hinlege. Braucht halt etwas Disziplin und Ordnung. ;-)
      Ich denke gerade an die Festplatte für den TV meiner Eltern. Wie oft die schon beim Abstauben aus dem Regal gefallen ist. Zum Ankleben an den TV ist auch kein richtiger Platz. ;-)

      @Brens - mein PC steht auf dem Boden, obenauf liegt schon eine Festplatte zur Datensicherung. Dann käme noch das DVD-Werk hinzu. ;-) Angenehmer für den Nutzer ist es immer, wenn diese Sachen bereits integriert sind. Gut, bei der Festplatte für die Datensicherung ist das nicht möglich, klar.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Sylvia2004 ()

    • Sylvia2004 schrieb:

      Ich brauche ein Workstation
      Einen Tower hatte ich zuvor. Ab einem gewissem Alter sollte man dran denken, dass man sich vielleicht zum Tower nicht mehr so "recken" kann; je nachdem wie tief die "Knöppe" und sonstigen Bedienelemente sowie USB-Anschlüsse sitzen. :-)

      Also wurde es ein Desktop-Gehäuse aus sehr stabilem Stahlblech, wo der große 27"- Monitor in Augenhöhe passend drauf steht....
      Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.