Windows Insider Programm - Glückwunsch zum 6. Jahrestag

  • Wenn jemand Geburtstag hat gratuliert man freundlich und wünscht meist alles Gute und viel Gesundheit für das neue Lebensjahr. Heute feiert nun das Windows Insider Programm Geburtstag, nämlich den 6. Alles Gute und viel Gesundheit wünsche ich auch dem Windows Insider Programm, denn es kränkelt seit einiger Zeit doch bedenklich. Aber was ist das Windows Insider Programm eigentlich? Nach dem Desaster mit Windows 8 hatte man bei Microsoft die Idee, Anwender in die Entwicklung des neuen Systems zu integrieren. Windows Insider konnten Probleme melden, aber auch neue Ideen vortragen. Hierfür wurde auch der Fedback Hub genutzt und Anfangs lief das eigentlich auch ganz gut an. Nun ändern sich bei Microsoft einige Personalien sehr rasch und auch das Insider-Programm musste Wechsel der Führungspersonen hinnehmen. Anfangs zog Gabe Aul die Strippen, später folgte Dona Sarkar und seit März 2020 ist Amanda Langowski die neue Insider-Chefin.


    Unter Gabe Aul wurde ich zum Windows Insider und unter Dona Sarkar wurde ich zum Windows Insider MVP ernannt. Wie das immer so ist, sorgen Wechsel in der Führungsebene zunächst für frischen Wind, der aber leider zu oft viel zu schnell abflacht. Die eigentlich sehr gute Idee des Feedback Hub wurde zur Farce, da gemeldete Fehler und Probleme von Microsoft konsequent ignoriert wurden und nicht selten ein Update mit einem Fehler ausgeliefert, der schon Wochen zuvor im Hub aktiv besprochen wurde. An dieser Stelle verweise ich gerne zu einem Artikel meines MVP-Kollegen Martin Geuß, der sich im Oktober 2018 seinen Frust von der Seele schrieb und das Programm vollkommen zu Recht, anzweifelte. ► https://www.drwindows.de/news/…ogramm-kann-dann-auch-weg


    Seit dem Frühjahr leitet nun also Amanda Langowski das Insider-Programm. Ob dieser erneute Wechsel geplant war, kann ich nicht sagen, es scheint aber zumindest eine vergleichsweise kurzfristige Aktion gewesen zu sein. Eine Aufbruchstimmung war durchaus für einige Zeit zu spüren, inzwischen muss man aber leider sagen, dass sich bisher nach Außen hin nicht wirklich etwas geändert hat. Innerhalb des Konzerns hat sich aber durchaus etwas getan, denn neben der neuen Chefin sitzt nun auch der Gesamtverantwortliche für Windows, Panos Panay, mit im Insider-Boot. Man kann also hoffen, dass das Insider-Programm nun wieder deutlich näher an der Windows-Entwicklung dran ist, als es in der letzten Zeit der Fall gewesen ist.


    Windows Insider sollten inzwischen eine Einladung zu einem heute stattfindenden Webcast erhalten haben, indem das Team über die Zukunft des Programms sprechen möchte. Mal sehen, ob es dann vielleicht etwas Neues zu vermelden gibt.

  • Meine Gratulation hält sich da sehr, sehr in Grenzen, so eine Euphorie kann ich nicht teilen.
    Die Insider haben sich zu freiwilligen Testern entwickelt, die anderen unentgeltlich zu riesigen Gewinnen verhelfen.
    Wem es gefällt, der kann auch gleich freiwillig Corona-Impfstoff testen. Die suchen noch Leutchen.



    Edit:
    Ich würde als Admin bei solchen wichtigen Themen das "Antworten" unterbinden. Damit verhindert man unnötiges Geplenkel.
    Wasserträger gibt es überall.

    3 Mal editiert, zuletzt von *sachse* () aus folgendem Grund: Edit

  • Ich würde als Admin bei solchen wichtigen Themen das "Antworten" unterbinden. Damit verhindert man unnötiges Geplenkel.

    Na zum Glück bist Du hier nicht der Admin. ;) Deine Meinung zum Insider-Programm sei Dir unbelassen und zu Deinem seltsamen Vergleich kann und darf sich ja auch jeder selbst eine bilden.

  • Genau, in manch anderen Foren gibt es ja nichts mehr zu meckern. Warum wohl........... :D

    Einmal editiert, zuletzt von Brens ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!