Fehler 0x80131500 - Der Microsoft Store lässt sich nicht mehr öffnen

  • Offensichtlich hat bei Microsoft mal wieder einer den falschen Knopf gedrückt. Der Store erhielt heute ein Update und seither ist der Zugriff darauf nicht mehr möglich. Beim Versuch den Store zu öffnen erhält man die Fehlermeldung 0x80131500 oder auch 0x000001F7, verbunden mit dem Hinweis, es doch später nochmals zu versuchen. Bereits vor dem Update fiel mir auf, dass meine Apps in der Bibliothek nicht mehr angezeigt werden. Mal sehen wie lange Redmond braucht, um den Fehler zu lokalisieren und mit einem neuen Update wieder zu beheben.



    Ergänzung: Kaum habe ich die Meldung geschrieben, scheint das Problem auch schon behoben zu sein. Zumindest auf meinem Rechner lässt sich der Store wieder aufrufen.

  • Nachtrag 2: So ganz scheint das Problem nun doch noch nicht behoben zu sein, zumindest erhielt ich gerade die Info von einem Bekannten, der den Store weiterhin nicht öffnen kann. Die Fehlermeldung erhalte ich auf meinen Systemen nicht mehr, allerdings benötigte ich auf meinem Testrechner nun 3 Versuche den Store zu starten, da sich dieser immer wieder von selbst schloss. Ob das aber etwas mit diesem Problem zu tun hat, kann ich nicht sagen, könnte durchaus auch andere Gründe haben.


    @abs: Na das ist ja mal ein sehr vielsagender 1. Beitrag.

  • Also bei mir gab es keine Probleme.
    Gleich nach Deinem ersten Beitrag versucht.
    Beim ersten mal geklappt.
    Jetzt auch wieder.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home 21H1 - [64 Bit]
    [PB-EasyNote TE69KB] Firefox 93.0 - Thunderbird 91.2.0 - uBlock Origin [Tablet Lenovo A10]

  • Zwar problemlos vor wenigen Minuten aktualisiert ohne mein Zutun - aber die Bibliothek nach wie vor leer....


    Nun ja, ist ja nix Neues mehr, das in Redmond nichts mehr mit Lust und Liebe gemacht wird; weswegen ich da wo möglich die Desktop-Versionen der Apps installiere. So jetzt auch Skype für Windows als auch Linux, nachdem ich eine preiswerte Webcam zur Kommunikation in der sehr wahrscheinlich kommenden Lockdown-Phase fand, die auch von Linux unterstützt wird.

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • aber die Bibliothek nach wie vor leer....

    Bei mir wird wieder was in der Bibliothek angezeigt, insgesamt läuft die App aber sehr zäh. Offenbar klemmt es da doch noch an einigen Ecken.

  • Wenn es auf "Alle Typen" steht - ist sie leer; erst wenn ich "Apps" anwählen, werden die installierten Apps angezeigt.... Ja ist auch hier zäh...

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!