Fax senden mit FritzBox 7590 und Drucker HP LaserJet Pro MFP M479 möglich?

  • Nein, da gibt's leider außer Fax und Brief keine andere Möglichkeit. Und per Brief ist es in den letzten zwei Jahren schon zwei Mal passiert, dass der zu spät ankam und die sehr kurze Frist nicht eingehalten werden konnte.

    Das sind jeweils immer Antworten bezüglich "Geldgeschäften" bei einer Onlinebank. Als PDF erhalte z.B. an einem Dienstag ein Batt/Formular, das ich ausdrucken muss. Auf dem gibt es dann verschiedene Auswahlmöglichkeiten zu etwas, wo ich meine gewünschte Auswahl ankreuzen muss. Anschließend müssen noch per Hand das Datum und die Unterschrift hinzugefügt werden.

    Auf dem Formular heißt es zusätzlich in etwa: "Ihre Antwort muss uns bis spätestens Freitag 12:00 Uhr vorliegen, damit wir Ihre gewünschte Wahl ausführen können. Geschieht das nicht, werden wir einfach Auswahlpunkt 1 für Sie ausführen."
    Und Punkt 1 ist niemals der, den ich haben möchte...


    Wenn ich die Nachricht also am Dienstag erhalte, geht ein Antwortbrief erst am Mittwoch auf seine Reise. Offenbar kommt er danach nicht immer schon am Donnerstag an, sondern erst am Freitag. Und wenn er dann den bearbeitenden Personen nicht schon vor 12 Uhr vorliegt, wird er wohl wirklich nicht mehr berücksichtigt.

    Und dann wird etwas ausgeführt, das ich nicht möchte und das manchmal auch ein finanzieller Nachteil für mich ist.
    Wenn ich das ausgefüllte Formular anstatt per Brief per Fax senden würde, wäre es nach wenigen Sekunden beim Empfänger und nicht erst nach drei Tagen. Auf dem Blatt steht auch drauf, dass nur Antworten per Brief oder Fax angenommen werden.

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • bei einer Onlinebank.

    dass nur Antworten per Brief oder Fax angenommen werden.

    Das ist doch schon komisch. :hmmm:

    Mein letzter schriftlicher Verkehr mit einer Bank, Versicherung, Vermieter etc. keine Ahnung.

    Wenn etwas per PDF, dann am Computer mit Acrobat Reader DC ausgefüllt und per Mail weggeschickt ist

    es nach wenigen Sekunden beim Empfänger

    Gab noch nie Probleme.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 105.0.1 - Thunderbird 102.3.1 - LibreOffice 7.4.1 - uBlock Origin - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB (2013)] [Tablet Lenovo A10]

  • Ja, das würde auch gehen. Ich möchte das nun aber in Zukunft gerne selbst von zuhause aus erledigen.

    Reine Copyshops gibt's leider auch gar nicht mehr in den zwei Kleinstädten in meiner Nähe. Eine größere Buchhandlung mit großer Abteilung für Büroartikel könnte evtl. Faxe für Kunden versenden. :hmmm:
    Ich habe ja schon mal "PDF24 Fax" verwendet (siehe #19). Mit dem einfachen Gratisaccount kann man da kostenlos 5 Faxe pro Monat versenden.

    Aber da ich nicht weiß, ob sich bei einem Versand über so einen Anbieter nicht vielleicht doch jemand meine Dokumente ansehen kann, auf denen dann meine Adresse, meine Bankdaten und Geldbeträge stehen, faxe ich nicht ganz so gerne über solche Anbieter.

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • Faxgeräte haben die Eigenschaft eine Liste der Kopien sowie der gesendeten Faxe anzulegen. Ob nun komplett, also den gesamten Schriftverkehr, oder nur die Zugangsdaten, (Empfänger) weiß ich jetzt nicht.

    Auch wie das Gesetzlich geregelt ist was die Copyshops betrifft.

    (Welche Daten und wie lange)


    Und bei Bankangelegenheiten wäre ich da sowieso extrem vorsichtig.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 105.0.1 - Thunderbird 102.3.1 - LibreOffice 7.4.1 - uBlock Origin - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB (2013)] [Tablet Lenovo A10]

  • Weiß denn vielleicht jemand, ob die von mir in #19 erwähnten Dinge (TAE-Dose, der abgebildete Adapter, die Kabel und wie ich dann alles verbinden würde) so korrekt sind? Oder müsste ich teils etwas anderes nehmen oder dieses Zubehör anders verbinden?

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • Prinzipiell scheint das so zu passen, wie Du es beschreibst. Scheint meine ich, es ist mir nicht klar, wie die RJ-Buchse in dem Adapter angeschlossen ist. Wenn Dein Telefonkabel des MFG rein paßt, wäre es einen Versuch wert, ob es klappt.

    Telefon und FAX an einer Telefonnummer läuft immer nach dem Muster, daß ein Telefon an der TAE-F-Buchse steckt und das FAX an einer TAE-N-Buchse. Hat das FAX-Gerät einen Verbindung (Faxnummer wählen oder Anruf annehmen), dann ist die TAE-F-Buchse ausgeschalten, damit durch Abheben des Telefons keine Störungen auftreten. Und das ist mir eben nicht klar, wie an Deinem Adapter die RJ-Buchse wirkt. Wenn die Abschaltung so kommt, wäre Dein DSL während des FAX-Versands unterbrochen, hättest also einen kurzen "Internetausfall."


    Gruß Volkmar

  • Ein kurzer Internetausfall wäre nicht schlimm. Der wäre dann ja auch wirklich nur sehr kurz.

    Eine Faxnummer eingeben, auf "senden" tippen und ein oder zwei Blätter durch den Vorlageneinzug jagen dürfte nicht mal eine Minute dauern. Theoretisch jedenfalls. Denn wer weiß, was bei meinem ersten Versuch passieren wird. Vielleicht ja gar nichts... :pfeifend:

    Ich habe heute Nachmittag einen Adapter und ein Kabel bestellt. In zwei Tagen sollen diese bei mir ankommen und dann wird der Testlauf stattfinden.

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • zu Beitrag # 21:

    Ob das mit dieser kurzen Frist so rechtens ist?

    Ich denke mal, dass die BaFin dazu Auskunft geben kann.

    Ich hätte wahrscheinlich erst mal dort angefragt, bevor ich in Adapter und Kabel investiere.

    Claudia

  • Ich habe zwar noch nicht selber nachgefragt, ob das mit der kurzen Frist rechtens ist, aber das ist schon seit den etwa drei Jahren so, seitdem ich dort ein Konto habe. Wenn die kurze Frist nicht legal wäre, hätte bestimmt schon längst jemand anderes sich beschwert und eine Änderung durchgesetzt.

    Ich könnte aber trotzdem selber mal beim Kundensupport nachfragen.


    Der Adapter und das Kabel sind nun da. Ich wollte gerade die Faxeinstellungen vornehmen, bin aber mittendrin steckengeblieben.
    Man muss in einem Menü verschiedene Einstellungen auswählen und bei diesen hier weiß ich nicht genau, was ich nehmen muss. Da kommt einmal diese Frage mit drei auswählbaren Optionen:

    An Telefonleitung aktiviert?

    - Telefonanrufe
    - Voice Mail
    - Anrufbeantworter

    Die Frage ist schon etwas seltsam formuliert. Ich würde da nun einfach mal "Telefonanrufe" markieren. Es gibt ja nur eine Leitung/eine Rufnummer, die sich Telefon und Fax dann teilen müssen. Ein AB ist nicht aktiviert und Voice Mail wird auch nicht benutzt.
    Die nächste Frage:


    Typ der Telefonleitung
    - Nicht sicher

    - PSTN

    - PBX

    - VoIP


    Ich kenne den Typ der Leitung nicht und ich wüsste auch nicht, ob und wo ich das nachlesen könnte.

    Hab mal kurz nach den verschiedenen Typen gegoogelt und ich glaube, PBX und VoIP werden es nicht sein. Ich tippe auf PSTN. Bei diesem handelt es sich wohl um eine ältere analoge Leitung und zum Faxteil der MFG heißt es ja, dass es ein analoges Faxgerät sei.
    Was könnte mit "Nicht sicher" gemeint sein? Dass die Leitung unsicher ist oder dass ich nicht sicher dabei bin, um was für eine Leitung es sich handelt? :8O: Ich bin jetzt total verunsichert... :huh:

    In der Bedienugsanleitung wird auf diese Fragen nicht eingegangen. Da heißt es nur, bevor sie auf dem Display des MFG erscheinen: "Beantworten Sie die nun folgenden Fragen".

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • Telefonanrufe ist die richtige Wahl, da das Gerät direkt an einem Telefonanschluß dran hängt und theoretisch auch ganz normal angerufen werden könnte. Und PSTN mußte ich auch erst mal suchen. Ist mir bisher noch nicht untergekommen aber bezeichnet, natürlich wieder englisch, das klassische Telefonsystem. Würde also für Dich das Richtige sein.


    Gruß Volkmar

  • Es klappt einfach nicht.

    Ich habe es erst mal so probiert, wie ich es in meinem letzten Beitrag beschrieben habe, aber das hat genauso wenig funktioniert wie mehrere andere Anschluss- und Einstellungsvarianten, die ich danach noch getestet habe.

    Nach manchen der Versuche wurde ein Faxtestbericht ausgedruckt. Auf dem heißt es zwar immer "Fax ist mit funktionierender Telefonanschlussbuchse verbunden", aber wenn ich in die Faxeinstellungen gehe kommt als erstes immer gleich der Hinweis "Keine aktive Telefonleitung vorhanden".

    Das MFG und die Telefonbuchse hatte ich nacheinander mit zwei verschiedenen Kabeln verbunden. Einmal mit dem TAE-F + RJ11, und einmal mit einem RJ11 + RJ11.


    Da ich nun alle möglichen Varianten der Einstellungen und Kabelanschlüsse ausprobiert habe und ich jetzt mit meinem Latein am Ende bin, werde ich heute Nachmittag an den HP Support schreiben. Mal sehen, was dabei rauskommen wird.

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • Nach der Meldung "Fax ist mit funktionierender Telefonanschlussbuchse verbunden" wäre ich nun schon davon ausgegangen, daß es funktionieren muß. Na schaun wir mal, was der Support meint.


    Gruß Volkmar

  • Ich habe mir gerade erst noch mal die Stecker der Kabel genauer angesehen.
    Der Fehler bei dem TAE -> RJ könnte sein, dass der TAE-Stecker nur 2-fach belegt ist und es aber vielleicht 4-fach sein muss.


    Bei dem RJ -> RJ ist es so, dass die Reihenfolge der farbig besser kenntlich gemachten Belegung bei beiden Steckern identisch ist. Wenn man die Stecker nebeneinander hält, mit dem "Schnapper" nach oben (siehe Bild), dann sind die Farben dort von links nach rechts:

    gelb - grün - rot - weiß

    Beim Originalkabel von HP, das dem MFG beilag und aber viel zu kurz ist, hat nur einer der Stecker diese Reihenfolge, der andere hat genau die umgekehrte, also: weiß - rot - grün - gelb
    Das könnte nun den Fehler verursachen, warum es mit den selbst gekauften Rj -> RJ Kabel nicht klappt.


    Kennt sich jemand von euch mit solchen Kabeln oder Anschlüssen etwas besser aus?
    Bei dem Originalkabel ist auch nicht irgendwie kenntlich gemacht, welcher Stecker ins Gerät muss und welcher in die Telefonbuchse, aber das könnte ich mit einem korrekten längeren Kabel dann einfach ausprobieren.


    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • Hallo Skippy,

    Ich habe es erst mal so probiert, wie ich es in meinem letzten Beitrag beschrieben habe, aber das hat genauso wenig funktioniert wie mehrere andere Anschluss- und Einstellungsvarianten, die ich danach noch getestet habe.


    Du hast also schon versucht ein Fax zu senden? (Faxabruf)

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 105.0.1 - Thunderbird 102.3.1 - LibreOffice 7.4.1 - uBlock Origin - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB (2013)] [Tablet Lenovo A10]

  • Ja. Obwohl immer zu Beginn, wenn ich die Faxeinstellungen vornehmen wollte, die Meldung "Keine aktive Telefonleitung vorhanden" kam, habe ich bei drei verschiedenen Kabelanschlüssen die Einstellungen einfach mal weiter vorgenommen, dann eine Empfänger-Faxnummer eingetragen und "senden" angetippt.

    Das Gerät hat einige Sekunden später zu wählen begonnen, dann die typischen Fax-Pieptöne von sich gegeben, und dann wurde ein Ergebnisblatt ausgedruckt. Auf dem stand dann aber leider nie "Fax erfolgreich gesendet", sondern immer nur "Keine Antwort".

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!