ALGORITHMEN - Teil XXVIII (=28): Läuft! Was? Ja! Nein!! Doch! Ohhhh ...

  • Abt. Zeit zu gehen

    ===============

    Nach 28 Kapiteln scheint sich unsere Algorithmen-Serie etwas überlebt zu haben. Und seit sie eher versteckt läuft, sank auch die aktive Beteiligung quasi unter Null. Da es Boards gibt, in denen XProfan etwas prominenter vorkommt (und wo das Layout meinen Sehgewohnheiten eher entgegenkommt und nicht rudelweise von Werbung zugepflastert wird), gedenke ich meine Aktivitäten künfitg eher dorthin zu lenken.


    An die Boardbetreiber Dank für die schönen Jahre seit 2009.
    Vor allem aber: Danke all jenen, die mitgemacht haben. Bleibt gesund!

    Gruss

    HP255G7:Win10pro2.004,4*AMD Ryzen3200U@2.60GHz,6+2GB-RadeonVega/237GBSSD:intlDVDRW,3xUSB3 ext4TB-HDX,XProfanX3+Xasm/Xpse

  • ;(

    Das ist schade. Mir haben nicht nur Deine Knobeleien gefallen.

    Auch die Wissensbeiträge hatten es immer in sich.

    Ich hoffe, wir sehen/lesen uns in den anderen Foren.

    Bleib gesund

    Programmieren, das spannendste Detektivspiel der Welt.

  • Der guten Ordnung halber hier noch die Lösung zu Jando-17

    ------------------------------------------------------------------------------


    P.S.: Ich suche immer noch einen File-Provider, der den Letztstand des Algorithmen-Gesamtverzeichnisses verteilen hilft, ohne ständig neuerliches Hochladen zu verlangen. Hinweise?

    HP255G7:Win10pro2.004,4*AMD Ryzen3200U@2.60GHz,6+2GB-RadeonVega/237GBSSD:intlDVDRW,3xUSB3 ext4TB-HDX,XProfanX3+Xasm/Xpse

  • Abt, Mathematricks

    ================

    Vereinfache: Kubikwurzel_aus( 1 + (x+1)*x*(x-1) - (1-x) )

    HP255G7:Win10pro2.004,4*AMD Ryzen3200U@2.60GHz,6+2GB-RadeonVega/237GBSSD:intlDVDRW,3xUSB3 ext4TB-HDX,XProfanX3+Xasm/Xpse

  • Dann muss ich wohl selber:

    Kubikwurzel_aus( 1 + (x+1)*x*(x-1) - (1-x))

    Kubikwurzel_aus( 1 + (x²+x)*(x-1) -1+x)

    Kubikwurzel_aus( 1 + (x²+x)*(x-1) -1+x)

    Kubikwurzel_aus( (x²+x)*(x-1)+x)

    Kubikwurzel_aus( (x²+x)*x-1*(x²+x) +x)

    Kubikwurzel_aus( (x³+x²)- x² - x +x)

    Kubikwurzel_aus( x³+x² - x² )

    Kubikwurzel_aus( x³ )

    gibt vereinfacht: x :oops:

    ================

    HP255G7:Win10pro2.004,4*AMD Ryzen3200U@2.60GHz,6+2GB-RadeonVega/237GBSSD:intlDVDRW,3xUSB3 ext4TB-HDX,XProfanX3+Xasm/Xpse

  • Drag'n'Drop für XProfan-11.2a free:

    HP255G7:Win10pro2.004,4*AMD Ryzen3200U@2.60GHz,6+2GB-RadeonVega/237GBSSD:intlDVDRW,3xUSB3 ext4TB-HDX,XProfanX3+Xasm/Xpse

  • Ja, vielleicht sollte ich das in XProfan X5 so einbauen. (Ein paar kleine Verbesserungen für DBase-Dateien hat meine private Version schon.)


    Einen schönen 3. Adventssonntag!


    Gruß

    Roland

    (Intel Duo E8400 3,0 GHz / 4 GB RAM / 250 GB HDD / ATI Radeon HD4770 512 MB / Windows Vista - ausgemustert zum Verkauf)
    AMD Athlon II X2 2,9 GHz / 8 GB RAM / 500 + 1000 GB HDD / ATI Radeon 3000 (onboard) / Windows 10(64) - XProfan X4


    http://www.xprofan.de

  • Ein paar kleine Verbesserungen für DBase-Dateien hat meine private Version schon.

    Apropos :

    Es wäre auch schön, wenn man mit den dBase-Funktionen besser suchen könnte.

    Ich denke da an eine Art SELECT - Anweisung, wie in SQL, wo man die gefundenen

    Einträge in einer Liste bzw. Gridbox anzeigen/speichern könnte. Das würde das

    ständige Iterieren durch die gesamte DB ersparen.

    Siehe Hilfe :

    Das wäre doch eine runde Sache. Da gibt es bestimmt noch mehr Ideen.

  • Man kann doch einfach ganz bequem SQL über ODBC auch für dBase-Dateien nutzen! Der nötige ODBC-Treiber ist auf jedem Windows-System vorhanden.


    Gruß

    Roland

    (Intel Duo E8400 3,0 GHz / 4 GB RAM / 250 GB HDD / ATI Radeon HD4770 512 MB / Windows Vista - ausgemustert zum Verkauf)
    AMD Athlon II X2 2,9 GHz / 8 GB RAM / 500 + 1000 GB HDD / ATI Radeon 3000 (onboard) / Windows 10(64) - XProfan X4


    http://www.xprofan.de

  • Da hast du schon Recht. Das habe ich auch vor einiger Zeit schon so gemacht.

    Bloß bekommt das nicht jeder richtig hin, wenn man sein Programm weitergibt.

    Und SQL ist dann auch für den ungeübten Nutzer wieder eine Hürde.


    Der kommt dann besser mit (X)Profans eingebauten dBase-Befehlen zurecht.

    Ich dachte halt, daß sowas mit wenig Arbeit deinerseits machbar wäre, zumal

    du schon für dich ein paar kleine Verbesserungengemacht hast.

  • Hallo,

    Da hätte ich für Rolands dBase - Funktionen noch so eine Idee :

    Wäre es möglich, bei db("Find", S, N) und db("Seek", S1, S2[,N])

    die regulären Ausdrücke mit einfließen zu lassen, bzw. bei Bedarf

    zuzuschalten ?


    z.B. daß man mit "M..er" alle findet, die Maier, Meier, Meyer, Mayer

    usw. heißen bzw. in der DBF sind. Das wäre doch ein riesiger Vorteil,

    wenn man die Möglichkeiten der regulären Ausdrücke bedenkt.


    Es geht zwar auch, wenn man durch die DB iteriert und mit InStr()

    das entsprechende Feld abfragt, aber integriert mit db(Seek/Find...)

    wäre es auch schneller.

  • Hier mal ein kleines Beispiel mit regex

    Ist für kleine Datenbanken ja ausreichend.

  • Von der Mühsal des intelligenten Programmierens, hier am Beispiel "Computer soll das Spiel SNAKE beherrschen!": Youtube-Link

    HP255G7:Win10pro2.004,4*AMD Ryzen3200U@2.60GHz,6+2GB-RadeonVega/237GBSSD:intlDVDRW,3xUSB3 ext4TB-HDX,XProfanX3+Xasm/Xpse

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!