Drucken von Alexa

  • Ich habe sämtliche Vorgaben aus dem Internet durchgespielt bringe es aber nicht hin Alexa mir WLAN- Drucker zu verbinden. Hat das schon jemand geschafft? Bitte keine Links für Artikel aus dem Internet, habe schon alle durch.

    Einfach alles ausprobieren ist spannender als jedes PC-Spiel.

  • Nun mal bitte nur noch zum eigentlichen Thema. Es ist wohl jedem schon mal was durchgerutscht, was nicht zielführend oder am Thema vorbei war. Daraus muß man keine lange Diskussion entstehen lassen.


    Gruß Volkmar

  • Hallo MichiW,


    ich habe Alexa hier auf meinem Notebook.
    Aber Alexa mit einem Drucker verbinden. :hmmm:
    Davon höre bzw. lese ich das erste mal.
    Was kann man (Alexa) dann machen?

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home 21H1 - [64 Bit]
    [PB-EasyNote TE69KB] Firefox 94.0.2 - Thunderbird 91.3.2 - uBlock Origin [Tablet Lenovo A10]

  • Versteht sie nicht. Alles genau so gesagt wie im Internet steht. Vom Tablet oder vom Smartphone funktioniert das drucken, kann nicht daran liegen das WLAN nicht funktioniert.
    Es ist "Alexa Echo Show" Die hat einen Bildschirm und dort lässt sich meine Frau Kochrezepte anzeigen.

    Einfach alles ausprobieren ist spannender als jedes PC-Spiel.

  • Ach so um das zu nutzen muss man ein Echo-Gerät haben.
    Da ich Alexa "nur" auf dem Notebook habe geht das also nicht.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home 21H1 - [64 Bit]
    [PB-EasyNote TE69KB] Firefox 94.0.2 - Thunderbird 91.3.2 - uBlock Origin [Tablet Lenovo A10]

  • Ach so um das zu nutzen muss man ein Echo-Gerät haben.

    So eine Weisheit gehört in den Eröffnungsbeitrag.
    Dadurch verhindert man dämliche Bemerkungen!


    Es ist "Alexa Echo Show" Die hat einen Bildschirm und dort lässt sich meine Frau Kochrezepte anzeigen.

  • Ich habe gedacht das ich sowieso nicht auf dem Laufenden bin da ich jetzt erst Alexa benutze. Das ist doch nichts Neues. Gibs doch schon ewig.

    Einfach alles ausprobieren ist spannender als jedes PC-Spiel.

  • Ja Alexa Geräte gibt es schon einige Zeit.
    Aber es kommen halt immer neue Funktionen dazu.
    Das mit dem Drucken ist mir neu.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home 21H1 - [64 Bit]
    [PB-EasyNote TE69KB] Firefox 94.0.2 - Thunderbird 91.3.2 - uBlock Origin [Tablet Lenovo A10]

  • Ich nehme mal an, das der Drucker unter Android (Tablet/Smartphone) einen der Standard-Treiber nutzt, aber unter Windows kennt er den Treiber des Herstellers nicht. Da wirste wohl einen der Standard-Treiber installieren müssen. Da ich das nicht nutzen möchte, werde ich mir das jetzt nicht installieren. Wollte nur den Unterschied erklären.

  • Ja Alexa Geräte gibt es schon einige Zeit.
    Aber es kommen halt immer neue Funktionen dazu.
    Das mit dem Drucken ist mir neu.

    Tja.......
    Es gibt Smart TV, die mit Alexa kompatibel sind.
    Nicht jedes Smart TV Gerät kann das.
    Mir ist noch kein Drucker bekannt, der mit Alexa kompatibel ist.

  • Hallo Michi,


    ich habe zwar keine Alexa und dennoch aus Neugierde ein wenig im Internet geguckt...


    So wie ich das verstehe, gab es wohl im November/Dezember einen Rollout von einer neuen Firmware für die Alexa, um diese Druck-Funktion in das Gerät zu integrieren. Ist denn dieses Update bei Dir auch angekommen? Wie man das kontrolliert, müsste Dir ein erfahrener Alexa-User schreiben.


    Nachzulesen u. a. hier: Drucker mit Alexa steuern: Drucken mit Alexa – so geht‘s - von HOME&SMART

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • Nee, habe ich schon gesehen :)

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!