Smartphones für ältere Nutzer

  • "DIE WELT" veröffentlicht einen Artikel, der die etwaige Eignung einiger Smartphones für den Gebrauch durch ältere Nutzer untersucht: https://www.welt.de/kaufberatu…e-Handys-Alles-Tipps.html

    Meine kurzerhand hochgradig kluge, smarte, gewandte, wendige, das kommende Zeitalter bescheiden eröffnende Signatur befindet sich noch in der Herstellungsphase. Falls keine gravierenden Inkompatibilitätsprobleme auftauchen werden, rechne ich sogar mit ihrer Lieferung schon für das 1. Quartal 2034. Ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen.


  • Vor 2-3 Jahren hat mein Verlag mich gefragt, ob ich nicht vielleicht ein Buch über Senioren-Handys machen möchte, speziell zu einem Modell von Doro. Am Ende scheiterte das Projekt da wir u.a. nicht ermitteln konnten, wie viele ältere Menschen sich wohl so ein Senioren-Handy kaufen und weil Doro offenbar seine Modelle jedes Jahr ändert, bzw. eben neue auf den Markt bringt. Es würde keinen Sinn ergeben über das Modell Y eine Anleitung zu schreiben, die nach 1 Jahr schon wieder veraltet ist.


    Insgesamt bin ich ein bisschen skeptisch, ob solche speziellen Handys wirklich so oft gekauft werden. Was mein Ihr?

  • Ich würde mal sagen Senioren Handys weniger, weil Senioren nicht so oft nach draußen gehen. :hmmm:

    Wohl eher das mehr Festnetz-Telefone für Senioren ver-/gekauft werden.


    Ich kann da aus eigener Erfahrung sprechen. Mein Vater hat so eins. Ist voll zufrieden damit.

    Soll keine Werbung sein. (Es gibt auch noch andere Modelle, die aber eher noch für einigermaßen sehende sind)

    https://www.doro.com/de-de/sho…lephones/doro-secure-350/

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home 21H1 - [64 Bit]
    [PB-EasyNote TE69KB] Firefox 94.0.2 - Thunderbird 91.3.2 - uBlock Origin [Tablet Lenovo A10]

    Einmal editiert, zuletzt von *Nobbi* ()

  • ...ob solche speziellen Handys wirklich so oft gekauft werden...

    Ich habe noch keines, aber ich habe mich auch schon früher darüber informiert und mich dann doch für ein "Normales" entschieden und nicht bereut.

    Muss aber jeder/jede selbst entscheiden - gute Info´s sind auf jeden Fall vor dem Kauf wichtig und die Geräte unbedingt im Laden vergleichen:!:

    Gruß

    Bosco


    Ein Pessimist sieht die Schwierigkeiten in jeder Möglichkeit, ein Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit.
    Winston Churchill
  • Viele Doro-Handys haben auf der Rückseite einen mit mehreren Nummern vorprogrammierbaren Notfallknopf, was ich absolut top finde.

    Ich würde mal sagen Senioren Handys weniger, weil Senioren nicht so oft nach draußen gehen.

    Womit diese Aussage dann schon keinen Sinn mehr macht. In einem Haus oder einer Wohnung läuft niemand mit einem Doro-Festnetztelefon herum. Ein Handy und somit die Notfallfunktion kann man auch in der Wohnung bei sich haben.

    Es würde keinen Sinn ergeben über das Modell Y eine Anleitung zu schreiben, die nach 1 Jahr schon wieder veraltet ist.

    Es geht meistens um ein etwas aufgepepptes Modell einer Serie. Die Handhabung ändert sich nicht wesentlich und die Grundfunktionen sind immer am selben Ort zu finden. Meine Aussage gilt für die Modelle mit Tasten, diejenigen mit Touchscreen kenne ich nicht.

  • Die Handhabung ändert sich nicht wesentlich und die Grundfunktionen sind immer am selben Ort zu finden.

    Ja, aber wenn ein Buch zum Model Doro 0815 X im Regal steht und Du hast Dir eben das Doro 0816 B gekauft, dann kaufst Du Dir das Buch nicht, weil es ja nicht zu Deinem Modell passt, auch wenn vielleicht 90 % im Buch mit dem neuen Modell identisch sind. Man könnte es aber umgehen, indem das Buch dann eben "Doro-Smartphones für Senioren" heißen würde und allgemein verschiedene Modelle anspricht. Aber ja, das Projekt ist eh wieder vom Tisch. ;)

  • Viel Sinn machen solche Bücher ohnehin nicht mehr, da man sich mittlerweile zu jedem Gerät das Handbuch runterladen kann.

  • Na ja, in den Büchern steht natürlich schon deutlich mehr als in den Handbüchern. Diese sind ja mehr ne Art Kurzanleitung. Aber ist ja eh nicht mehr wichtig...

  • Mit Hilfe von Google lassen sich die meisten Probleme doch über Anleitungen im Netz lösen.

    Ja, aber nicht für diese Zielgruppe! Da fehlt i.d.R. die Kenntnis oder schlicht die Hardware. Ab einem bestimmten Alter ist die gedruckte Anleitung die erste Wahl. Ausnahmen gibt es natürlich in beide Richtungen.

  • Kurzanleitung? Mein Drucker: PDF-Handbuch von um die 500 Seiten mit einer Menge nützlicher Links und sehr detaillierten Beschreibungen.

    Und sag einem Rentner mal, er solle ein 200 Seiten dickes Handbuch lesen. Macht doch niemand.

    Natürlich liest niemand ein dickes Handbuch. Aber man kann in einem heruntergeladenen Handbuch gezielt suchen. Ich mache das für "meine" Rentner ... und auch für mich, wenn nötig.

  • Aber man kann in einem heruntergeladenen Handbuch gezielt suchen.

    Kann man in einem gedruckten Handbuch auch und sogar noch schneller. ;)

    Und bei einem Telefon gibt es auch nicht so viel Seiten.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home 21H1 - [64 Bit]
    [PB-EasyNote TE69KB] Firefox 94.0.2 - Thunderbird 91.3.2 - uBlock Origin [Tablet Lenovo A10]

    Einmal editiert, zuletzt von *Nobbi* ()

  • Kurzanleitung? Mein Drucker: PDF-Handbuch von um die 500 Seiten mit einer Menge nützlicher Links und sehr detaillierten Beschreibungen.

    Liebe Esther, wer hat denn von einem Drucker gesprochen? Es geht hier um Anleitungen für ein Smartphone. Glaubst Du denn die Verlage würde solche Bücher machen, wenn sie keiner kaufen würde? Da muss man dann schon mal über den Tellerrand hinaus schauen. Du würdest so ein Buch nicht kaufen aber Du bist auch nicht die Zielgruppe. Aber die Diskussion ist sinnbefreit.

  • Ja, aber nicht für diese Zielgruppe! Da fehlt i.d.R. die Kenntnis oder schlicht die Hardware. Ab einem bestimmten Alter ist die gedruckte Anleitung die erste Wahl. Ausnahmen gibt es natürlich in beide Richtungen.

    Und genau diese Zielgruppe würde aber auch nicht lesen, sondern sich eher von Kindern/Enkeln/Nachbarn helfen lassen. Da beißt sich die Katze in den Schwanz.


    Und gedruckte Handbücher sind ja heutzutage eh zu 95 % Wegwerfprodukte. Liest doch niemand. Besser eine PDF-Datei zum Runterladen, darin kann ich gezielt suchen.

  • Also ich bewahre die Handbücher zumindest so lange auf wie auch das Gerät funktioniert. Und ich habe hier Geräte jenseits der 10 Jahre.

    Und so ein gedrucktes Handbuch habe ich auch schneller zur Hand.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home 21H1 - [64 Bit]
    [PB-EasyNote TE69KB] Firefox 94.0.2 - Thunderbird 91.3.2 - uBlock Origin [Tablet Lenovo A10]

  • Jörg, es ist doch völlig egal, um welches Gerät es geht, Der Drucker war ein Beispiel. Gilt auch für Smartphones. Downloadbare Handbücher sind keine Kurzanleitungen. Die liegen in der Regel dem Paket bei, mit welchem das Gerät zugestellt wird.


    Nobbi, bitte den ganzen Beitrag lesen, wenn möglich. "Nützliche Links" wäre nämlich auch noch wichtig.


    Gute Nacht an alle. ;)

  • Nobbi, bitte den ganzen Beitrag lesen, wenn möglich.

    Von welchem ist die Rede :hmmm:

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home 21H1 - [64 Bit]
    [PB-EasyNote TE69KB] Firefox 94.0.2 - Thunderbird 91.3.2 - uBlock Origin [Tablet Lenovo A10]

  • Und genau diese Zielgruppe würde aber auch nicht lesen, sondern sich eher von Kindern/Enkeln/Nachbarn helfen lassen.

    Das ist immer der erste Weg, allerdings nicht immer möglich und auch nicht immer gewollt. Tatsächlich habe ich schon öfter Mails von Lesern und Leserinnen erhalten, die genau auf diesen Umstand hinweisen und eben nicht ständig darauf angewiesen sein zu müssen, sich von jemandem helfen zu lassen.


    Ich bin mit einem Buchautor befreundet, der bereits über 200 IT-Bücher geschrieben hat. Er sagte mir mal, dass seine besten Bücher mit großem Abstand aus der Reihe "... für Senioren" waren/sind. Aber natürlich ist auch klar, dass diese Zielgruppe immer kleiner wird und die neuen die nachrücken, informiert sich heute meist auf anderem Wege.


    Downloadbare Handbücher sind keine Kurzanleitungen

    Das kann man so pauschal einfach nicht sagen. Natürlich gibt es in beide Richtungen Beispiele, gerade aber die Anleitungen für die Doro-Smartphones, über die ich ja gesprochen habe, sind einfach nicht gut. Da wird das nötigste angesprochen, aber eben ohne Beispiele oder Erklärungen. Mag dem einen reichen, dem anderen aber eben nicht.


    Ein Beispiel in die andere Richtung: Die Anleitungen für die verschiedenen Fritz!Boxen die man bei AVM abrufen kann, sind echt stark. Ausführlich, gut beschrieben, viele Bilder und ein gut lesbares Layout. Dennoch gibt es speziell für einzelne Modelle auch Bücher zu kaufen. Warum? Weil sie gekauft werden. (z.B.: https://www.mut.de/die-ultimat…ef-3921-8021-39ef5396c333) Soll jetzt keine Wertung sein, das Buch ist sicher gut, aber die Handbücher decken m.M. nach alles ab. https://avm.de/service/handbuecher/


    Ich persönlich habe viel lieber ein Buch neben mir liegen und möchte es nicht am Bildschirm oder Tablet etc. lesen. Aber ich bin auch befangen. ;)

  • Sowohl als auch. ;)

    Zu einem Handy/Smartphone gehört auch ein "Handbuch".

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home 21H1 - [64 Bit]
    [PB-EasyNote TE69KB] Firefox 94.0.2 - Thunderbird 91.3.2 - uBlock Origin [Tablet Lenovo A10]

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!