WhatsApp: Stimmt ihr den neuen AGB`s zu?

  • Der 15. Mai ist nicht mehr weit und mich würde mal Interessieren wie ihr künftig mit WhatsApp umgeht. Leider haben,..... wie ich es fast vorausgesehen habe, nur ca. 20 % meiner Kontakte bisher zu einer anderen App gewechselt.

    Wer kennt sich den besser mit den Hintergründen aus, sind die Bedenken am Ende übertrieben?

    Ja, ich telefoniere auch gerne (und viel):lol: aber mal schnell eine Anleitung fotografieren oder ein Typenschild, 30-stellige Ersatzteilnummern etc. So ein Messenger ist schon sehr praktisch und fast unverzichtbar.

  • Meine Frau, sie ist mit vielen aus einer Frauengruppe beisammen, hat zugestimmt. So schlimm wie immer vorhergesagt wird es bestimmt nicht kommen. Auch hat man schon negatives von Telegramm gelesen. Treibt man damit den Teufel mit den Beelzebub aus.

  • Bleibe weiterhin bei WhatsApp.

    Auch von meinen Bekannten, Freunden etc. wechselt keiner.

    Ein Gespräch diesbezüglich gab es nie.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home 21H1 - [64 Bit]
    [PB-EasyNote TE69KB] Firefox 92.0 - Thunderbird 91.1.1 - uBlock Origin [Tablet Lenovo A10]

  • Ich stimme zu, der Sensenmann hat auch genickt.

    Ein Wechsel stand nie auf der Tagesordnung, genauso wenig wie ein Wechsel der Versicherung, des Strom-und Gasanbieters, des Internetproviders ... usw.


    Kurzzeitige Verbesserungen machen den jeweiligen Aufwand nicht wett und den Abfluss von eigenen oder fremden Daten hält man damit nicht auf.

  • Erklär das einmal eine Dutzend älteren Damen und komm am besten selbst vorbei und richte ihnen etwas anderes als WhatsApp ein. Kannst aber dann auch noch damit rechnen, dass du sie eine Zeitlang betreuen musst bis sie dann das Programm beherrschen.

  • Tja, da habe ich schlechte Karten bei meiner auch noch US-amerikanischen Verwandtschaft...

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • Ich würde ja wechseln, aber alle meine Bekannten würden das bestimmt nicht tun. Und zwei Messenger nebeneinander wäre blöd. Außerdem ginge es ja auch darum, WhatsApp loszuwerden.

    Heute kam ein Bericht im TV zu diesem Thema. Viel Neues gibt es darin aber nicht. Ist mehr was für Leute, die von den neuen AGB noch nichts mitbekommen haben oder die die alternativen Messenger noch nicht kennen.


    Hier gibt es ein Video (10 Minuten, gleich zu Beginn der Sendung). Momentan nur auf dieser Seite, weil es noch neu ist. Später wird es bestimmt aber noch woanders in der Mediathek auftauchen:
    ARD Buffet: Messenger-Dienste

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • Ist schon in der ARD-Mediathek.

    Whatsapp adé - Welche Messenger bieten mehr Datenschutz?


    https://www.ardmediathek.de/vi…3ci5kZS9hZXgvbzE0NTYzMzY/

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home 21H1 - [64 Bit]
    [PB-EasyNote TE69KB] Firefox 92.0 - Thunderbird 91.1.1 - uBlock Origin [Tablet Lenovo A10]

  • WhatsApp wollte ich schon löschen, als von Facebook aufgekauft wurde. Nun wo es wirklich gute Alternativen gibt, ist nach dem 15. Mai auch Schluss.

    Ich will einfach diesem übermächtigen Fratzenbook, nicht noch mehr Einblicke und Rechte gewähren. Mir ist bewusst, dass es nicht ganz ohne Werbung und Daten geht, aber gerade bei Facebook ist mir das noch eine ganze Ecke unheimlicher.

  • Guten Abend!


    WhatsApp hat bisher bei mir persönlich nie zur Diskussion gestanden, da es eben zu Facebook gehört.

    Was aber in den letzten Monaten von Vorteil war, ist, das viele aus meinem Umfeld sich endlich einmal eine Alternative angeschaut haben und viele sich für eine zeitweilige Alternative entschieden haben. Das nicht alle sich auf Dauer dafür entscheiden wird zu erwarten sein, doch die Chancen dafür werden immer größer *freu*.


    Eine Anmerkung zum Verweis in Beitrag #8 hätte ich noch: die Verfasser haben sich Telegram vermutlich nur Oberflächlich angeschau. Es ist ein Name und nicht unbedingt der eigene Vorname nötig; eine akuelle Telefonnummer ist nur am anfang, einmalig nötig. Danach reicht ein zweites Gerät mit aktivem Konto, um ein neues Gerät in betrieb zu nehmen. Cloudchat? Finde ich besser, da dann nicht alle Nachrichten und Bilder verschwinden, wenn das Gerät gewechächselt wird....


    Was meine Bekanntschaft besser findet, sind die Sticker und die verwaltbarkeit diese und vorallem eigener selbsterstellter Sticker.

    Das angestoßene Datenschutzgeplänkel hatte also für meine Ansicht etwas Positives.


    Macht Euch einen schönen Abend!

    Simone

  • Es wird dahingehend nix bringen, weil ich von mindestens 10 Familienmitgliedern und Bekannten weiß das sich bei denen reichlich WhatsApp-Kontakte angesammelt haben. Und wenn da einer hätte wechseln wollen, wäre das schon an mich herangetragen worden.


    Es sind einfach zu viele Kontakte. Laut dem Beitrag aus dem Video ARD-Buffet sind ja außer Telegram die beiden anderen echte alternativen.

    Nun nimm aber mal 10 wollen Signal, 18 wollen Threema und x wollen Telegram, was ja laut dem Gast Andreas Reinhardt in dem Video nicht so doll ist.

    (Anzahl der Kontakte beliebig ändern)


    Wie lange wird es wohl dauern bis man sich einig ist zu welchem der beiden Anbieter man wechseln will oder soll.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home 21H1 - [64 Bit]
    [PB-EasyNote TE69KB] Firefox 92.0 - Thunderbird 91.1.1 - uBlock Origin [Tablet Lenovo A10]

    Einmal editiert, zuletzt von *Nobbi* ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!