W32-Virus eingefangen

  • Hello!

    Habe mir einen W32 Virus eingefangen. Es kommt ca. 3 mal die Woche eine Warnung von Avira wegen verschiedener verdächtiger Dateien. Würde den Virus nun gerne endgültig weghaben.

    Probiere es bald mit Kaspersky und hoffe, dass der Boot USB was aufspürt.


    Im absoluten Notfall werde ich den Laptop wohl zurücksetzen. Habe allerdings nie meine Dateien partitioniert, weshalb ich nun eine Möglichkeit suche, meine Bilder etc. ohne Virus zu retten.

    USB und CD/DVD würden ja wohl eher rausfallen. Gibt es noch andere Möglichkeiten?

    Habe alternativ überlegt, die Bilder auf DVD zu brennen und dann auf Ubuntu hochzuladen, in der Hoffnung, dass sich der Virus nicht auf Ubuntu verbreitet.


    Danke für Eure Hilfe!

  • Guten Morgen,


    was machst Du denn, wenn Avira eine Warnung ausgibt? Welche Art Dateien werden denn gemeldet?


    Bei Virenbefall ist das ja immer so eine Sache. Man kann versuchen das System zu bereinigen, wird aber nie sicher sagen können, dass nun auch wirklich alles wieder sauber ist. Ich selbst bin inzwischen der Meinung, dass es sicherer ist ein kompromittiertes System neu aufzusetzen. Viele andere sind der Meinung, dass es sich auf jeden Fall lohne zu versuchen das System zu bereinigen.


    Du kannst leider nicht ausschließen, dass bei der Sicherung auch der Schädling übertragen wird. Dennoch würde ich jetzt mal alle Bilder auf eine externe Festplatte packen und zusätzlich auch noch eine zweite Sicherung z.B. auf OneDrive ablegen. (Die Cloud ist als alleinige Sicherung aber ungeeignet, u,a, weil man leider bei keinem Anbieter sicher sein kann, morgen auch wirklich noch Zugriff auf die eigenen Daten zu haben)


    Alternativ könntest Du mal in einem speziellen Viren-Forum vorbeischauen, wie z.B. nebenan bei den Kollegen vom Trojaner-Board. Sie haben sich auf die Entfernung von Schadware spezialisiert.


    Egal wie Du nun vorgehst, ich würde von einer zusätzlichen Installation einer zweiten Antiviren-Software ab- und von der Erstellung eines künftigen Backup-Planes hin raten. :)


    Gruß

    Schwabenpfeil!

  • Das einzig sinnvolle ist hier wirklich erst mal eine Datensicherung.


    Dazu den Rechner mit einer Linux CD zu starten und eine externe Platte dranhängen. So was MUSS MAN HABEN. Du musst doch irgendwie mal deine Daten sichern. Festplatten können auch so einfach mal von heute auf morgen kaputt gehen.


    Du hast jetzt noch Zeit dazu, mach das bitte. Und eine Kopie auf der gleichen Platte auf einer anderen Partition ist kein Backup. Nur ein anderes physisches Medium wäre ein Backup.


    Wenn du bei der Datensicherung nur Daten (also Bilder, Texte, Tabellen, Videos, Musik, ...) sicherst, dann kann auch nichts passieren.

    Und bitte, nicht ein AV nach dem anderen. Die fressen sich so tief ins System, die wird man hinterher nicht mehr richtig los.


    Gerade wenn der Virenbefall schon länger andauert, das kriegst du eh nicht selbst wieder weg. Daher entweder Windows nach Datensicherung neu installieren oder wie zuvor gesagt ein Fachforum nutzen (würde da auch wie zuvor trojaner-board.de empfehlen).

  • Abifiz

    Hat den Titel des Themas von „W32 Virus eingefangen“ zu „W32-Virus eingefangen“ geändert.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!