Fernseher mit Kompaktanlage verbinden

  • In der Hoffnung, dass hier auch das Ausgangssignal geliefert wird, würde ich R und L (Rechter und Linker Kanal für Stereoton) versuchen.

    (Ansonsten gibt es auch Konverter, die das optische digitale Signal in in analoges R und L wandeln.)


    Gruß

    Roland

    (Intel Duo E8400 3,0 GHz / 4 GB RAM / 250 GB HDD / ATI Radeon HD4770 512 MB / Windows Vista - ausgemustert zum Verkauf)
    AMD Athlon II X2 2,9 GHz / 8 GB RAM / 500 + 1000 GB HDD / ATI Radeon 3000 (onboard) / Windows 10(64) - XProfan X4


    http://www.xprofan.de

  • Das Testen des R/L Anschlusses ist ein guter Tipp. Hier hast du eine Wandler für den Digital Out: https://www.amazon.de/Konverte…autsprecher/dp/B07FDZ2BGD


    Was bei einer anzuschließenden Kompaktanlage meist auch ausreichend ist, wäre den Kopfhörerausgang (sofern vorhanden, oft vorne oder seitlich am TV) zum verbinden zu nutzen.


    Sollte das passende Kabel nicht zur Hand sein würde ich aber gleich zu dem oben verlinkten Wandler greifen.

    „Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.“

    ―Voltaire

  • Ein optisches Kabel wäre doch möglich!

    Wäre das vielleicht besser, als mit Chinch-Kabel über Audio?

    Gruß

    Bosco

    Nehmt euch Zeit für die Dinge, die euch glücklich machen.

  • Optisch ist sicher gut. Optisch überträgt auch 5.1 Mehrkanal aber kann natürlich auch Stereo. Damit machst du nichts falsch.

    „Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.“

    ―Voltaire

  • Ich habe meinen PC Optisch mit meiner Stereo-Anlage verbunden und ja Stereo ist möglich. Du kannst aber mal zur Sicherheit die Anleitung deines TV konsultieren.

    „Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.“

    ―Voltaire

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!