Laptop aufklappen: Häufigkeit

  • Ah, OK. Also nochmal zur Werbung: Wenn jemand fragt, welchen Laptop könnt ihr mir für nachfolgenden Einsatz empfehlen, dann wäre ein Link auf ein konkretes Gerät noch als Antwort OK. Aber eben nicht "Sieh mal diese Firma". Das ist auf jeden Fall Werbung, die wir entfernen müssen.


    Gruß Volkmar

  • Ist gut, es war lediglich zur Veranschaulichung. Ich habe mir da nix dabei gedacht und glaube auch nicht , dass sich jemand so ein dickes Teil für privat zulegt.

  • Herzlich willkommen in unserem Forum, Jan. :banane::banane::banane:


    Sorry fürs ganz und gar unbeabsichtigte Tohuwabohu... Ist nämlich nicht böse gemeint. (Morgen schreib ich Dir. Heute bin erledigt.)


    Da schauen wir, ob alles freundlich Klärbar, ja? Wird laufen... :) :):)

    Meine smarte, die kommenden Zeitalter bescheiden vorwegnehmende Signatur befindet sich noch in ihrem Herstellungsprozeß. Im 1. Quartal 2034 dürfte mit ihrer Lieferung zu rechnen sein.

    Vorläufig zitiere ich Karl Kraus: „Wer jetzt übertreibt, kann leicht in den Verdacht kommen, die Wahrheit zu sagen.“

    Dazu meint Pepino: Cogito, ergo schnurr'.


  • Später - eines Tages - irgendwann, beim Aufklappen:

    "Ihr Klapp-Reste-Behälter ist voll. Bitte bringen sie ihr Gerät in eine von Microsoft zertifizierten Service-Werkstatt.

    Versuchen sie bitte nicht, ihren Zähler illegal zurück zusetzen. Dies könnte ihr Gerät dauerhaft zerstören"

    ^^:S ^^

    HAHAHA :D ganz genau..so funktioniert das...wie beim Drucker der voreingestellt nur so und so viel Seiten drucken kann, damit man sich ein neues Gerät kaufen muss.


    Ich merke schon, zu diesem Thema hat jeder eine andere Meinung. Genauso wie jeder Nutzer anders ist. manche meinen da passiert null und nix solange man vorsichtig ist mit...und andere wiederum sehen da schon die Gefahr der Abnutzung.


    Das Gehäuse bei meinem Gerät besteht aus Aluminium...die Scharniere selbst liegen auf plastik so wie ichs auf youtube gesehen hab.

    Man darf wohl auch nicht vergessen, dass oben mittig auch ein Druck beim aufziehen passiert. Also halt dort an der Stelle wo man aufzieht.

    Genauso unten wo man dabei als Gegendruck das Gehäuse festhält.....


    Wenn man sich da einmal richtig Gedanken drüber macht gehts einfach los..lach :D


    Ich darf vermutlich am besten einen Mittelweg für mich finden.

    Einmal editiert, zuletzt von Elisabetha () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Elisabetha mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Ich würde Lenovo jetzt nicht unbedingt als Premium-Marke betrachten, so ist dann auch die Belastbarkeit begrenzt.

    Die frame.work Laptops sind da vielleicht etwas anders.

    Mit freundlichen Grüßen
    Michi

  • Sogenannte "Framework Laptops" sind modular aufgebaute solche, die man dann natürlich auch - relativ leicht sogar - gegebenenfalls reparieren kann.



    Elisabetha


    In einem Forum melden sich immer etliche Teilnehmer - auch mal widersprüchlich - bei einem Thema zu Worte: Das ist der stinknormale Lauf der Dinge unserer Welt. Dabei spielen selbstverständlich - auch da: wie immer im Leben - auch sachfremde, auch gefühlsorientierte Motivationen eine Rolle: So läuft 's nun ja mit uns Sterblichen... ;)


    Beim Fragesteller, hier also bei Dir, kommt/käme es darauf an, die Antworten zu sortieren, bei ihnen nachzudenken.


    Zum Bisherigen:

    1.) Kein Grund zu tendenziell zwanghafter Aufregung, wie ich im #7 schrieb: normale, sinnvolle Vorsicht.

    2.) Lenovo: Gilt allgemein als prinzipiell eher gut. Zu den Bildschirm-Scharnieren gibt es aber eine leichte Anhäufung von Beschwerden! Der Reparatur-Dienst und die Überprüfungskulanz werden eher ----> kritisiert als gelobt...

    3.) Bei solch einem Laptop sind/wären unter häufigerer Nutzung an und für sich drei Jahre guten Dienstes bezüglich Deines Punktes eigentlich schon zu erwarten.

    4.) Es gibt emsige Reparatur-Dienste auch online zu finden. (Links können z.B. unter "Laptop-Scharnier reparieren" gesucht werden.)

    5.) Entscheidend: Nie beim Lagern/Transportieren Druck aufs Gerät und besonders auf den Schirm ausüben. Immer dazu eine geeignete Tragetasche oder zumindest eine geeignete Hülle verwenden!

    6.) Nie den Öffnungs-Winkel überdehnen

    7.) Frameworks-Laptops sind eine mögliche Lösung.

    8.) Noch besser: Sogenannte Robust-Laptops. Hier der Link zu der Seite "Schlepp-Tops", die diese Frage gerade bei und für Studenten untersucht: Unter dem Link werden fünf Modelle von fünf verschiedene Marken (auch ein Lenovo wird mit-getestet) in Hinblick auf Robustheit beim Gebrauch als Student untersucht.


    Robuster Laptop: 5 beste robuste Laptops & Kaufratgeber 2021
    Wir präsentieren die Top 5: Robuster Laptop 2021. Außerdem: Großer Kaufratgeber mit den wichtigsten Fragen & Antworten.
    schlepptop.net

    Meine smarte, die kommenden Zeitalter bescheiden vorwegnehmende Signatur befindet sich noch in ihrem Herstellungsprozeß. Im 1. Quartal 2034 dürfte mit ihrer Lieferung zu rechnen sein.

    Vorläufig zitiere ich Karl Kraus: „Wer jetzt übertreibt, kann leicht in den Verdacht kommen, die Wahrheit zu sagen.“

    Dazu meint Pepino: Cogito, ergo schnurr'.


  • Wie gesagt: "Tragen" immer fürsorglich-vorsichtig! Und, wenn es sich nicht gerade um anderthalb Meter handelt, die Tragetasche benutzen...

    Meine smarte, die kommenden Zeitalter bescheiden vorwegnehmende Signatur befindet sich noch in ihrem Herstellungsprozeß. Im 1. Quartal 2034 dürfte mit ihrer Lieferung zu rechnen sein.

    Vorläufig zitiere ich Karl Kraus: „Wer jetzt übertreibt, kann leicht in den Verdacht kommen, die Wahrheit zu sagen.“

    Dazu meint Pepino: Cogito, ergo schnurr'.


  • Noch zwei Bemerkungen:


    Neugierig geworden, hab' ich jetzt "Lenovo" unter dem Thema "Computergeschäft" bei Trustpilot eingegeben: Ziemlich viele Bewertungen (423) - mit insgesamt viel negativerer Tendenz, als ich erwartet hatte. Ziemlich mau das Ergebnis, muß ich schon sagen! (81% geben "ungenügend" an: Gesamtergebnis 1,6 Punkte.)


    Weiter:

    Es ist auch möglich, beim Erwerb des Gerätes eventuell eine Zusatz-Versicherung über die gesetzliche Garantiezeit hinaus in Anspruch zu nehmen. Dabei würde ich jedoch online die Bewertungen zu der entsprechenden Versicherungsgesellschaft überprüfen. (Z.B. beim erwähnten Trustpilot oder bei ähnlichen Überprüfungsangeboten.)

    Meine smarte, die kommenden Zeitalter bescheiden vorwegnehmende Signatur befindet sich noch in ihrem Herstellungsprozeß. Im 1. Quartal 2034 dürfte mit ihrer Lieferung zu rechnen sein.

    Vorläufig zitiere ich Karl Kraus: „Wer jetzt übertreibt, kann leicht in den Verdacht kommen, die Wahrheit zu sagen.“

    Dazu meint Pepino: Cogito, ergo schnurr'.


  • Danke für euren Input. Das Ding ist: JA..Lenovo hat nicht die besten Bewertungen..aber wenn ich zu Acer und HP etc. schaue auch nicht.

    Hab als Zweitgerät einen Acer...der ging das erstemal 3 Mal in Reparatur bis ich ein Neugerät erhielt. Da war der Service total grottig.

    Andere Stimmen hab ich auch gehört die Lenovo Laptops super finden..genauso wie Acer Laptops....


    Glaub die Anbieter allgemein sind nicht super was Kundenservice angeht.

    Scharniere laufen im Übrigen nicht auf Garantie...der Verkäufer im Laden meinte er denkt meine Scharniere bzw. PC wäre schon besser, da auch

    hochwertigeres Gerät. Aber gut..Verkäufer mutmaßen und wissen im Grunde auch nicht.


    Und ja..ich bin vorsichtig beim anheben...drück nicht auf Deckel und für unterwegs wirds gut verpackt.

  • Du wirst zu solchen Sachen immer unterschiedliche Meinungen bekommen - man muss halt immer seinen eigenen Verstand einschalten.

    Verkäufer gibt es solche und solche, aber alle wollen halt verkaufen (war selber mal einer, allerdings auf ganz anderem Gebiet).

    Du wirst es schon richtig machen :!:

    Gruß

    Bosco


    „Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.“

    (Oscar Wilde)


    Einmal editiert, zuletzt von Bosco ()

  • Kannst Du mit der Seite "Schlepp-Tops" und ihren Bewertungen zu den robusten Laptops für Studenten was anfangen?

    Meine smarte, die kommenden Zeitalter bescheiden vorwegnehmende Signatur befindet sich noch in ihrem Herstellungsprozeß. Im 1. Quartal 2034 dürfte mit ihrer Lieferung zu rechnen sein.

    Vorläufig zitiere ich Karl Kraus: „Wer jetzt übertreibt, kann leicht in den Verdacht kommen, die Wahrheit zu sagen.“

    Dazu meint Pepino: Cogito, ergo schnurr'.


  • Danke..die Seite kannte ich noch nicht. Den jetzigen PC hab ich ja jetzt erstmal :)


    Du wirst zu solchen Sachen immer unterschiedliche Meinungen bekommen - man muss halt immer seinen eigenen Verstand einschalten.

    Verkäufer gibt es solche und solche, aber alle wollen halt verkaufen (war selber mal einer, allerdings auf ganz anderem Gebiet).

    Du wirst es schon richtig machen :!:

    ja und leider auch die Leute vom Hersteller selbst.

    Einmal editiert, zuletzt von Elisabetha () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Elisabetha mit diesem Beitrag zusammengefügt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!