Die verschiedenen Möglichkeiten zur Neu-Anpassung bei einem langsam gewordenen PC

  • Die Zeitung die "WELT" veröffentlicht einen Artikel, in welchem die verschiedenen Möglichkeiten, eine Neu-Anpassung bei einem langsamer gewordenen PC (auf dem in Deutschland [hüstel, hüstel...] "amtlichen" Denglisch "tuning" benamst) anzustreben und unter Umständen zu erreichen, ausführlich besprochen werden. Unter den dabei zitierten Fachleuten wird auch unser Gründer und Administrator Jörg Hähnle ("Schwabenpfeil") unter namentlichen Erwähnung unseres Forums aufgeführt.


    (Um die Verwendung des "Denglischen" auf die gehörige Spitze zu treiben, wird zum Artikel-Ende sogar von "Windows-Boardmitteln" fehl-getextet, anstatt angemessen und sauber von "Bordmitteln" zu schreiben. Beziehungsweise - sorry! - mein' ich natürlich damit eigentlich "instead of writing", und nicht das extrem doofe & ausgelutschte "anstatt zu schreiben"... Wo kommen wir dahin, wenn man da noch so textet wie anno domini 1642, oder so...;))


    PC-Tuning: So machen Sie langsame Computer wieder flott - WELT
    Computer werden mit den Jahren oft langsamer. Schuld sind meist gestiegene Anforderungen an Hard- und Software. Mit einigen Tricks können Nutzer die alte…
    www.welt.de

    Meine kurzerhand hochgradig kluge, smarte, gewandte, wendige, das kommende Zeitalter bescheiden eröffnende Signatur befindet sich noch in der Herstellungsphase. Falls keine gravierenden Inkompatibilitätsprobleme auftauchen werden, rechne ich sogar mit ihrer Lieferung schon für das 1. Quartal 2034. Ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen.


  • Abifiz

    Hat den Titel des Themas von „Die erschiedenen Möglichkeiten zur Neu-Anpassung bei einem langsam gewordenen PC“ zu „Die verschiedenen Möglichkeiten zur Neu-Anpassung bei einem langsam gewordenen PC“ geändert.
  • zum Artikel-Ende sogar von "Windows-Boardmitteln" fehl-getextet

    Ne, Windows-Bordmittel, nicht Boardmittel. ;)


    Das ist übrigens ein Artikel, der über dpa veröffentlicht wurde und im gleichen Wortlaut noch auf so einigen anderen Seiten zu lesen ist. So bisher auch in der Frankfurter Rundschau und auf Chip.de, in der Süddeutschen Zeitung, Web.de und Freie Presse. Ein bisschen Aufmerksamkeit fürs Forum kann ja nicht schaden. :)

  • Allerdings! Freue mich enorm, Jörg!


    Die Redaktion der "WELT" hatt' ich kürzest nach 22:00 per E.-Mail - mit Vermerk "dringend" - auf den Tipp-Fehler aufmerksam gemacht, und um Korrektur gebeten. Vor ungefähr zwanzig Minuten - mittenmang in dunkelster Nacht der Nächte - wurde nun jener sogar korrigiert! :top::top::top::top::top:

    Meine kurzerhand hochgradig kluge, smarte, gewandte, wendige, das kommende Zeitalter bescheiden eröffnende Signatur befindet sich noch in der Herstellungsphase. Falls keine gravierenden Inkompatibilitätsprobleme auftauchen werden, rechne ich sogar mit ihrer Lieferung schon für das 1. Quartal 2034. Ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen.


  • Das ist schön, wenn die Redaktionen dann auch wirklich reagieren. Auf T-Online.de habe ich schon mehrfach auf grobe Schreibfehler oder fehlende Halbsätze hingewiesen, aber leider wurde das nie korrigiert und es gab natürlich auch keine Antwort.


    Schade, dass auch bei diesem Artikel zwar unser Forum erwähnt wird, es aber wieder keinen aktiven Link zu uns gibt. Das wäre auch für Google sehr wertvoll. :)

  • Vielleicht sollte man mit "dpa" darüber sprechen, ob die - beim nächsten Artikel - ihren Artikel den Redaktionen schon mit Hyperlink versehen bei der Erwähnung des Forums liefern... :0ahnung:

    Meine kurzerhand hochgradig kluge, smarte, gewandte, wendige, das kommende Zeitalter bescheiden eröffnende Signatur befindet sich noch in der Herstellungsphase. Falls keine gravierenden Inkompatibilitätsprobleme auftauchen werden, rechne ich sogar mit ihrer Lieferung schon für das 1. Quartal 2034. Ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen.


  • Der Artikel ist viel zu oberflächlich. Und der einzige Tipp, der wirklich hilft, steht ganz am Ende. Der Wechsel auf SSD macht alten Rechnern mit Magnetplatte Beinen. Alles andere wie Autostart ausmisten und defragmentieren hilft doch nur im Promillebereich.

  • Schwabenpfeil!


    Negative Erfahrungen mit dem Mitteilen grober Fehler in Artikeln und Überschriften an die betroffenen Redaktionen hab' ich leider auch zuhauf "sammeln dürfen", übrigens auch bei der "WELT" selbst!


    Es scheint von jeweiligen Imponderabilien (="Unabwägbarkeiten") abhängig zu sein:(, ob man da überhaupt eine Reaktion auslösen kann...



    PS

    Die positivsten Erfahrungen mit solchen korrigierenden Leser-Rückmeldungen an die jeweiligen Redaktionen habe ich selber bei der NZZ gesammelt. Da läuft es wirklich erstaunlich gut!

    Meine kurzerhand hochgradig kluge, smarte, gewandte, wendige, das kommende Zeitalter bescheiden eröffnende Signatur befindet sich noch in der Herstellungsphase. Falls keine gravierenden Inkompatibilitätsprobleme auftauchen werden, rechne ich sogar mit ihrer Lieferung schon für das 1. Quartal 2034. Ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen.


Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!