Gründe für und gegen Windows 11

  • Damit es nicht wieder heißt, wir würden Microsoft verteidigen. Hier mal ein Artikel der PC-Welt mit 11 Gründen gegen Windows 11

    11 gute Gründe gegen Windows 11 - das liest Microsoft gar nicht gern!
    Windows 11 löst nicht zwingend Begeisterungsstürme aus. Hier sind 11 gute Gründe dafür, um (noch) nicht umzusteigen.
    www.pcwelt.de


    Und hier nun 11 Gründe für Windows 11

    11 gute Gründe für Windows 11 - Umstieg sofort!
    Wir nennen 11 gute Gründe, warum Sie so schnell wie möglich auf Windows 11 umsteigen sollten!
    www.pcwelt.de


    Allerdings sind die Gründe für und gegen Windows 11 eher, sagen wir mal... Ach lest und wertet es am besten selbst . ;)

  • Schwabenpfeil!

    Hat den Titel des Themas von „Gründ gegen Windows 11“ zu „Gründe für und gegen Windows 11“ geändert.
  • Moin

    Schwabenpfeil! Nicht aufregen Gesundheit ist wichtiger ;)

    Halte eh nichts von der Pcwelt hat sich gewaltig geändert, außer die Pcwelt Linux :)

    Soll man es nicht änder in Pro und contra

    steht ja nur für ein kauf eines PC und nicht ein Kauf eines PC

    und ich denke jeder soll selbst entscheiden, ob man Windows 11 nehmen soll oder nicht

    oder bei dem System bleiben soll, was man gerade hat, (auch im Open Source Bereich)


    Gruß

  • Ich habe mir die Gründe für/gegen Windows 11 mal ausgedruckt und miteinander verglichen.


    Um es kurz zu machen: Ich werde wechseln.

    An ein neues Design und neue bzw. geänderte Funktionen musste ich mich ja bei ME - XP - 8 - 8.1 - 10 auch gewöhnen.

    Und das werde ich wohl auch bei Windows 11.

    Kinderkrankheiten gab es da ja auch und haben sich mehr oder weniger gegeben.



    Fazit:

    Ich gehe mit der Zeit und will daher up to date sein.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 Laptop (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 107.0.1 - Thunderbird 102.5.1 - LibreOffice 7.4.1 - uBlock Origin - Skype - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB - Win 10 (2013)] [Tablet Lenovo A10]

  • Ich würde zumindest auf einem Rechner gerne wechseln, sehe aber derzeit den Kauf von neuer Hardware nicht ein. Vielleicht kommt man bei Microsoft ja noch zur Besinnung.

  • Abwarten, Tee-Trinken... :0ahnung:

    Meine smarte, die kommenden Zeitalter bescheiden vorwegnehmende Signatur befindet sich noch in ihrem Herstellungsprozeß. Im 1. Quartal 2034 dürfte mit ihrer Lieferung zu rechnen sein.

    Vorläufig zitiere ich Karl Kraus: „Wer jetzt übertreibt, kann leicht in den Verdacht kommen, die Wahrheit zu sagen.“

    Dazu meint Pepino: Cogito, ergo schnurr'.


  • ... ob Microsoft die geforderten Voraussetzungen bzw. Anforderungen zum Betrieb eines Computers für Windows 11 überdenkt bzw. zurückschraubt ob der vielen Beschwerden :hmmm:

    Da kann man wohl lange warten und viel Tee trinken.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 Laptop (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 107.0.1 - Thunderbird 102.5.1 - LibreOffice 7.4.1 - uBlock Origin - Skype - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB - Win 10 (2013)] [Tablet Lenovo A10]

  • Durchaus möglich, daß sie rechnen, daß beim Auslaufen von Windows 10 alle inzwischen entsprechende Hardware haben. Aber wer weiß schon, wie es kommen wird. Ich könnte ja mal spinnen: Windows 12 mit einer schmalen Homebasic-Version, die auch auf älterer Hardware läuft ;)


    Gruß Volkmar

  • ... ob Microsoft die geforderten Voraussetzungen bzw. Anforderungen zum Betrieb eines Computers für Windows 11 überdenkt bzw. zurückschraubt ob der vielen Beschwerden

    Im Prinzip haben sie das schon gemacht, indem Sie nun auf schwächeren Modellen eine Warnung einblenden, die Installation aber zulassen. Ich habe allerdings noch nicht genau geschaut, ob das nun für jeden alten Rechner gilt oder wieder erst ab einem bestimmten Alter. Dann allerdings soll es angeblich keine Funktionsupdates mehr für diese nicht unterstützten Systeme geben. Wäre vermutlich vielen egal, aber auf Dauer auch keine echte Lösung. Irgendwann möchte man das aktuelle System und kommt dann vermutlich nur mit einer Neuinstallation dazu. Aber warten wir mal ab...


    Ich könnte ja mal spinnen: Windows 12 mit einer schmalen Homebasic-Version, die auch auf älterer Hardware läuft

    Erinnert mich ein bisschen an Vista, welches extrem Ressourcen-fressend gewesen ist. Danach haben sie mit Windows 7 das System neu aufgestellt. Vielleicht machen sie das jetzt wirklich wieder so, Windows 11 wird Ressourcen-fressende System und Windows 12 dann das neue Windows 7.


    Wenn Windows 12 eines Tages kommt, dann wiederholt sich das gleiche Spiel wieder, dann werden alle die jetzt sagen, dass sie noch bei Windows 10 bleiben so lange es geht schreiben, dass sie bei Windows 11 bleiben so lange es geht. Eben wie jene, die unfreiwillig zu von Windows 7 auf Windows 10 wechseln mussten und jetzt bei Windows 10 bleiben wollen. Also kurz gesagt, das jeweils neue System ist immer schlecht. ;)

  • Verstehe ich jetzt nicht ganz.

    Windows 11 wird doch erst ab dem 5.10 2021 ausgerollt.

    Wie kann da schon auf älteren bzw. schwächeren Modellen eine Warnung eingeblendet werde?

    Oder wird das anhand der Tools die zur Überprüfung der Kompatibilität sind, angezeigt.


    Oder gar nur für Insider.

    Obwohl Insider ja wohl keinen altersschwachen Rechner nutzen.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 Laptop (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 107.0.1 - Thunderbird 102.5.1 - LibreOffice 7.4.1 - uBlock Origin - Skype - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB - Win 10 (2013)] [Tablet Lenovo A10]

  • Eben wie jene, die unfreiwillig zu von Windows 7 auf Windows 10 wechseln mussten und jetzt bei Windows 10 bleiben wollen. Also kurz gesagt, das jeweils neue System ist immer schlecht.

    Man kann es auch etwas differenzierter sehen. Vielleicht möchte man halt erst einmal abwarten, was diejenigen, die sofort auf das neue System umsteigen, für Erfahrungen machen. Ich habe es seit Windows 98 bei jedem neuen System so gehalten und bin damit bisher gut gefahren. Als eingefleischte Windows 7-Anhängerin mag ich Windows 10 immer noch nicht. Aber allemal besser, als mit einem neuen und noch nicht erprobten Windows 11 die Katze im Sack zu installieren.

  • Ich werde erst einmal abwarten, wie die Dinge ablaufen und bis etliche Beurteilungen der User vorliegen.

    Zudem ist mein PC nach den im Moment geforderten Voraussetzungen nicht für Windows 11 geeignet. Der Kasten ist jetzt 7 Jahre alt, aber läuft mit Windows 10 für mich absolut zufriedenstellend.

    Also irgendwann steht wohl sowieso ein Neukauf an - ob dies nun im nächsten oder übernächsten Jahr sein wird, wird sich zeigen.

    Gruß

    Bosco

    Nehmt euch Zeit für die Dinge, die euch glücklich machen.

  • Oder gar nur für Insider.

    Obwohl Insider ja wohl keinen altersschwachen Rechner nutzen.

    Ja, als Windows Insider kannst Du Dir Windows 11 als Vorabversion herunterladen und selbstverständlich hat nicht jede Insider die neuste Hardware.

  • Um es kurz zu machen: Ich werde wechseln.

    Deine Entscheidung steht fest :?:

    Windows 12 mit einer schmalen Homebasic-Version

    Die Version ist doch gar nicht erschienen und man weist doch noch in welche Versionen (Home oder Pro) die

    es geben soll. :!::?:

    schauen wir mal was nach Windows 11 kommt :);)


    Gruß

  • Deine Entscheidung steht fest

    Wie heißt es so schön: Man gewöhnt sich an (fast) alles bzw. man kann sich daran gewöhnen.

    Denn ich habe schon einige Windows-Versionen durch.

    Und da mein Notebook Windows 11 tauglich ist, werde ich auch wechseln.

    Alten Kleppern bringt man selten was Neues bei. ;)


    Mal sehen wie lange es Windows 11 gibt bzw. was danach kommt und was dann für "zwingende" Anforderungen verlangt werden.

    Und zudem wie lange mein jetziges Notebook durchhält.


    Aber da brauche ich mir jetzt wohl noch keine Gedanken zu machen, da ja erst knapp 1 Jahr alt.

    Es sei denn es gibt einen kapitalen Hardwarecrash.


    Dann kommt halt ein neues Notebook aber auch wieder mit Windows.

    Siehe ersten Satz.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 Laptop (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 107.0.1 - Thunderbird 102.5.1 - LibreOffice 7.4.1 - uBlock Origin - Skype - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB - Win 10 (2013)] [Tablet Lenovo A10]

  • Ich habe auch schon alle Versionen durch, werde aber diesmal warten bis es entweder von selber kommt oder bis es hier i, Forum positive Meldungen gibt.

    Einfach alles ausprobieren ist spannender als jedes PC-Spiel.

  • "DIE WELT" bringt mit einem guten knappen Artikel eine Übersicht des jetzigen Bewertungsstandes und der aktuellen Position von Microsoft dazu ein:


    Windows 11: Alle wichtigen Infos zum neuen Microsoft-Betriebssystem - WELT
    Windows 11 steht vor der Tür – und damit ein neues Design und viele neue Funktionen. Nutzer des Microsoft-Betriebssystems müssen sich durchaus umgewöhnen.…
    www.welt.de

    Meine smarte, die kommenden Zeitalter bescheiden vorwegnehmende Signatur befindet sich noch in ihrem Herstellungsprozeß. Im 1. Quartal 2034 dürfte mit ihrer Lieferung zu rechnen sein.

    Vorläufig zitiere ich Karl Kraus: „Wer jetzt übertreibt, kann leicht in den Verdacht kommen, die Wahrheit zu sagen.“

    Dazu meint Pepino: Cogito, ergo schnurr'.


  • Ich könnte ja mal spinnen: Windows 12 mit einer schmalen Homebasic-Version, die auch auf älterer Hardware läuft ;)


    Gruß Volkmar

    Du machst mir Angst, Volkmar... =O

  • War es nicht immer schon so, dass jedes 2. neue System von Windows floppte? Warten wir auf Windows 12! ^^

    "Was vergangen ist, ist vergangen, und du weißt nicht, was die Zukunft dir bringen mag. Aber das Hier und Jetzt, das gehört dir."

    Saint Exupery (Der kleine Prinz)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Windows 11

Infos zu Windows 11