Gründe für und gegen Windows 11

  • Windows 10 wurde auf eine 128GB M.2SSD geklont und dann die Originale 256GB M.2SSD gegen diese 128GB ersetzt.

    Das hattest Du in dem Beitrag aber nicht erwähnt. #58

    Ja! Umständlich, aber der sichere Weg gewesen.

    Nun ja, es war ja von Erfolg gekrönt.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 Laptop (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 109.0.1 - Thunderbird 102.7.1 - LibreOffice 7.5.0 - uBlock Origin - Skype - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB - Win 10 - 22H2 (2013)] [Tablet Lenovo A10] [XIAOMI Redmi Note 10 5G]

    Einmal editiert, zuletzt von *Nobbi* ()

  • Das hattest Du in dem Beitrag aber nicht erwähnt. #58

    Weil das auch nichts mit Windows 11 zu tun hatte, sondern bei Windows 10 und den Features-Upgrade passierte. Nach dem ich dann gelernt habe, das es besser ist, solange auf diese Upgrades zu warten, bis Microsoft diese Installieren muss, weil das System sonst gefährdet sei, gab es keine Downgrades mehr, da dies ja nicht mehr möglich war.


    Aber Danke um die Sorge ;)

    Grüße!

    Gigabyte Z590 Vision G

    Gigabyte 12GB D6 RTX 3060 Vision OC 12G

    Intel Core i9-10850K 3600 1200 BOX

    G-Skill D432GB 3200-16 Ripjaws V

    be quiet! Pure Power 11 FM 650W ATX

    be quiet! Dark Rock 4

    Sharkoon S25-V ATX

    2x HP 27xp Gaming-Monitor (68,5 cm/27 ", 2560 x 1440 Pixel, WQHD, 1ms Reaktionszeit, 144 Hz, IPS)

    Linux Mint oder Windows 10 Pro x64

  • Aber Danke um die Sorge

    Nun so sind wir Foristen nun mal. ;)

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 Laptop (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 109.0.1 - Thunderbird 102.7.1 - LibreOffice 7.5.0 - uBlock Origin - Skype - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB - Win 10 - 22H2 (2013)] [Tablet Lenovo A10] [XIAOMI Redmi Note 10 5G]

  • Ich bin zwar kein Spezialist aber reicht es nicht, wenn du mit der Maus auf das Symbol vom Firefox gehst und dann die Fenster alle angezeigt werden, die geöffnet sind. Egal wie viele dann kannst du aussuchen in welchen Programm du weitermachen willst. Ich habe immer ein paar Foren, Excel, Word und Powerpoint geöffnet. Vielleicht einen Klick mehr zu machen ist jammern am höchsten Nivea. Das war bei mir in WIN 10 genau so.

    Einfach alles ausprobieren ist spannender als jedes PC-Spiel.

  • Ja Michi, aber genau das möchte ich nicht, Ich möchte für jedes Fenster einen eigenen Tab in der Taskleiste haben. Da kann ich dann schon sehen welches ich benötige, ohne erst mit der Maus darauf zeigen zu müssen. Das ist einfach wieder ein umständlicher Schritt mehr, der die Arbeit verzögert bzw. den Ablauf unrund macht.

  • Ist schon Jammern am hohen Niveau. Bei mir ist die Taskleiste auch immer verschwunden und sie ist erst zu sehen, wenn ich mit der Maus nach unten fahre. Ich will den kompletten Bildausschnitt. In Foren verdeckt die Taskleiste ab und zu einiges.

    Einfach alles ausprobieren ist spannender als jedes PC-Spiel.

  • Michi, ich habe leider das Gefühl, dass Dir noch nicht so ganz klar ist, worum es tatsächlich geht. Wenn Du täglich 8-12 Stunden an einem Windows-Rechner arbeitest, dann sind solche unnötigen Schnörkel im Arbeitsablauf einfach extrem nervig und kosten viel Zeit. Sofort zu sehen welches Fenster man benötigt und mit einem Klick das richtige Fenster aus der Taskleiste anklicken zu können, ist einfach viek effizienter als erst warten zu müssen, bis Windows endlich alle Vorschaufenster anzeigt und dann doch wieder raten zu müssen welches man braucht, weil in der Vorschau nicht eindeutig zu erkennen ist.


    Nebenbei hat dieser Kritikpunkt im Feddback Hub schon über 10.000 Antworten erhalten. Inzwischen würde ich schon fast darauf wetten, dass Microsoft hier nachbessern wird.


    Heise hat ein gutes Video mit 5 Gründe gegen Windows 11 gemacht, das sehr gut zum Thema passt. Die Zwangsgruppierung wurde leider nicht mit aufgenommen, man liest den Punkt aber vielfach in den Kommentaren.


  • O.k. dann kann ich nicht mitreden, ich bin nur 6 Std. am Tag am PC. Ich kann mir nur nicht vorstellen, dass du deinen Bildschirm verkleinerst mit den Vorschaufenstern.

    Einfach alles ausprobieren ist spannender als jedes PC-Spiel.

  • Hallo zusammen,


    setzt doch aber voraus, das nicht zu viele Tabs in der Taskleiste sind. :hmmm:

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 Laptop (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 109.0.1 - Thunderbird 102.7.1 - LibreOffice 7.5.0 - uBlock Origin - Skype - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB - Win 10 - 22H2 (2013)] [Tablet Lenovo A10] [XIAOMI Redmi Note 10 5G]

    Einmal editiert, zuletzt von *Nobbi* ()

  • Ich kann mir nur nicht vorstellen, dass du deinen Bildschirm verkleinerst mit den Vorschaufenstern.

    Darum geht es doch auch gar nicht. Es geht um einen zusätzlichen Schritt und eine völlig unnötige Verzögerung im Arbeitsablauf.

    Ich kann es Dir nicht besser erkläre und gebe auf.

  • Es geht um einen zusätzlichen Schritt

    Also wenn das nur dieser eine Schritt wäre, dann würde sich vermutlich auch die Fachpresse nicht so sehr mit solchen Makeln beschäftigen und deren Urteile wäre zum Teil auch nicht so gravierend Negativ in ausgerechnet diesen Bereichen, die auch von Vielen beanstandet werden. Hier ist das Urteil von "winfuture.de" welches sehr gut die schlimmsten Baustellen vorstellt.


    Setzt doch aber voraus, das nicht zu viele Tabs in der Taskleiste sind.

    Wieviel Tabs hast Du denn in Deinem Browser geöffnet? Selbst bei 10 (17" Monitor mit 1920x1080) kannst Du immer noch erkennen, welcher Link welchem Fenster/Tab zugeordnet ist. Aber auch das wäre nicht das Problem, da sich die Programme ja dann automatisch gruppieren, wenn die Taskleiste voll ist.


    Grüße!

    Gigabyte Z590 Vision G

    Gigabyte 12GB D6 RTX 3060 Vision OC 12G

    Intel Core i9-10850K 3600 1200 BOX

    G-Skill D432GB 3200-16 Ripjaws V

    be quiet! Pure Power 11 FM 650W ATX

    be quiet! Dark Rock 4

    Sharkoon S25-V ATX

    2x HP 27xp Gaming-Monitor (68,5 cm/27 ", 2560 x 1440 Pixel, WQHD, 1ms Reaktionszeit, 144 Hz, IPS)

    Linux Mint oder Windows 10 Pro x64

  • Was mich einfach ärgert ist dieser Zwang an allen Enden und Ecken. OK, Microsoft baut neue Funktionen ein und gestaltet Menüs um, das ist ok. Die Taskleiste ist plötzlich zentriert und alle Programme werden gruppiert. Während man die Taskleiste immerhin wieder nach rechts schieben kann, bauen sie die Möglichkeiten aus die Taskleiste frei zu platzieren, als links, rechts oder auch oben. Warum? Die Funktionen waren da und könnten weiter genutzt werden. Solche Sachen muss man den Anwendern entscheiden lassen.


    Aber ich werde die Tage auch mal über viele positive und sehr gelungene Dinge sprechen! :D

  • ThoWin


    Ein sehr guter Artikel von WinFuture, mit interessanten Kommentaren darunter!

    Meine smarte, die kommenden Zeitalter bescheiden vorwegnehmende Signatur befindet sich noch in ihrem Herstellungsprozeß. Im 1. Quartal 2034 dürfte mit ihrer Lieferung zu rechnen sein.

    Vorläufig zitiere ich Karl Kraus: „Wer jetzt übertreibt, kann leicht in den Verdacht kommen, die Wahrheit zu sagen.“

    Dazu meint Pepino: Cogito, ergo schnurr'.


  • Vielleicht bin ich ja jetzt voll daneben.

    Reden wir jetzt úber die Tabs die oben im Browser angezeigt werden oder die angehefteten Programme/Tols unten in der Taskleiste :hmmm:



    @ ThoWin


    Im Browser habe ich standardmäßig 15 :hmmm: Bin unterwegs mit dem Tablet.

    Müsste! heute Abend mal nach schauen

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 Laptop (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 109.0.1 - Thunderbird 102.7.1 - LibreOffice 7.5.0 - uBlock Origin - Skype - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB - Win 10 - 22H2 (2013)] [Tablet Lenovo A10] [XIAOMI Redmi Note 10 5G]

    Einmal editiert, zuletzt von *Nobbi* ()

  • Also, ich rede jedenfalls von der Taskleiste am unteren Bildschirmrand, in der die gerade geöffneten Fenster mit Icons (und je nach Einstellung auch mit Namen) nebeneinander angezeigt werden. Ich denke, Schwabenpfeil meint diese ebenfalls.
    Falls in den Fenstern jeweils dann noch mehrere Tabs geöffnet sein sollten, wird immer die Webseite dort unten angezeigt, die gerade im Vordergrund geöffnet ist.
    .

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

    2 Mal editiert, zuletzt von =Skippy= ()

  • Ok dann hast Du die Leiste mit den Tabs im Browser nach unten gezogen.

    Ich habe die Tabs oben.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 Laptop (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 109.0.1 - Thunderbird 102.7.1 - LibreOffice 7.5.0 - uBlock Origin - Skype - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB - Win 10 - 22H2 (2013)] [Tablet Lenovo A10] [XIAOMI Redmi Note 10 5G]

  • Dann man

    unter anderen OS (Linux) auch machen

    in Linux heißt dies Ausrichtung

    siehe Screenshot


  • Werdet euch doch bitte mal einig, wovon ihr überhaupt redet :lol:

    Die Tabs sind im Browserfenster die einzelnen Reiter. Die Taskleiste befindet sich außerhalb des Browsers, üblicherweise meist und bei Windows 11 grundsätzlich immer am unteren Bildschirmrand. Und ich denke, davon ist hier eigentlich die Rede :)


    Gruß Volkmar

  • So ist es.

    Auch bei mir in Windows 10 ist die Taskleiste unten.


    @ =Skippy=

    Bei Dir sind aber Firefox Icons zu sehen.

    Also vom Browser. :hmmm:

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 Laptop (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 109.0.1 - Thunderbird 102.7.1 - LibreOffice 7.5.0 - uBlock Origin - Skype - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB - Win 10 - 22H2 (2013)] [Tablet Lenovo A10] [XIAOMI Redmi Note 10 5G]

    Einmal editiert, zuletzt von *Nobbi* ()

  • Ok dann hast Du die Leiste mit den Tabs im Browser nach unten gezogen.

    Ich habe die Tabs oben.

    Nein, ich habe nichts vom Browser nach unten gezogen. Die Tabs in der geöffneten Webseiten sind weiterhin oben im Browser.
    Das Bild in #75 zeigt die ganz normale Taskleiste, die sich schon seit ewigen Zeiten unten in Windows befindet.

    Auf dem hier jetzt beigefügten Bild ist zu sehen, wie das Ganze nun wohl in Windows 11 aussieht. Habe es rot umrandet. Und dort lassen sich jetzt offenbar nicht mehr mehrere Fenster vom Firefox (oder anderen Browsern/Seiten) nebeneinander öffnen.
    .

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Windows 11

Infos zu Windows 11