Gründe für und gegen Windows 11

  • Und wo ist Wetter & Nachrichten, Akku/Ladestandsanzeige, WLAN, Uhr & Datum :hmmm:

    Das ist doch in der Taskleiste.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 Laptop (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 109.0.1 - Thunderbird 102.7.1 - LibreOffice 7.5.0 - uBlock Origin - Skype - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB - Win 10 - 22H2 (2013)] [Tablet Lenovo A10] [XIAOMI Redmi Note 10 5G]

  • Das Bild zeigt nur die linke Hälfte der Taskleiste! Ich wollte nicht ein doppelt so breites Bild einfügen, weil auf dem Teilstück ja schon gut genug zu sehen ist, dass in Windows 10 drei geöffnete Firefox-Fenster problemlos nebeneinander liegen können.

    P.S.: Wie ich festgestellt habe, ist bei dem Bild in #80 der "wichtige" untere Teil mit der Win-11-Taskleiste nicht zu sehen, wenn man nicht eingeloggt ist.

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • wenn man nicht eingeloggt ist.

    Auf Deinem Computer :hmmm:

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 Laptop (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 109.0.1 - Thunderbird 102.7.1 - LibreOffice 7.5.0 - uBlock Origin - Skype - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB - Win 10 - 22H2 (2013)] [Tablet Lenovo A10] [XIAOMI Redmi Note 10 5G]

  • Gerade das Kontextmenü sollte doch aufgeräumt und gut gegliedert sein. Nochmals mehr klicken zum Kopieren oder andere häufige Aktionen ist schon mal echt nervig. :flopp:


    Vielleicht stimmt es doch nur jede zweite Windows Version sollte man sich eigentlich geben.

  • Also ich denke es haben jetzt alles verstanden, dass es um die Taskleiste geht!


    Ich versuche es jetzt auch noch ein letztes Mal... :)


    So ist es bei mir (und Skippy). Jedes Fenster von Firefox im eigenen Tab auf der Taskleiste. (Ja, links und rechts habe ich den unwichtigen Teil abgeschnitten)



    So ist es unter Windows 11. Die Gruppierung ist deaktiviert. Statt ein Tab für jedes Fenster, sieht man hier nur 1 x das Firefox-Symbol (Ja, das ist auch Windows 10, aber ich habe gerade keine Lust den W11-Rechner zu starten)



    Das nervt, denn wenn ich ohne Gruppierung sofort sehen kann, in welchem Fenster z.B.das Meldeportal geöffnet ist und es direkt anwählen kann, muss ich jetzt erst umständlich mit der Maus auf das Firefox-Symbol zeigen, warten bis die Miniaturansichten geladen werden und dann erst das gewünschte Meldeportal auswählen. Das ist umständlich und kostet unnötig Zeit.


  • Nochmals mehr klicken zum Kopieren oder andere häufige Aktionen ist schon mal echt nervig.

    Zum Kopieren muss man nicht extra klicken, das ist im Kontextmenü sofort zu erreichen, allerdings neu über eine Schaltfläche und keinem Text-Menüpunkt. Einen weiteren Klick braucht es nur bei erweiterten Kontextmenüeinträgen anderer Anwendungen. Das wird erst lästig, wenn man einen Menüpunkt mehrfach braucht, der erst über die erweiterten Optionen zu erreichen ist. Prinzipiell finde ich den Ansatz aber sehr gut, das Kontextmenü aufzuräumen.

  • Prinzipiell finde ich den Ansatz aber sehr gut, das Kontextmenü aufzuräumen.

    Ich sehe da eher Kosmetik statt aufräumen und Funktionalität. Man hätte z. B. die wichtigsten Anwendungen mit eingängigen größeren Icons versehen können.

    Aber wer weiß, vielleicht kommen ja noch einige Verbesserungen.

  • allerdings neu über eine Schaltfläche und keinem Text-Menüpunkt

    Soweit vollkommen richtig, nur hat es bei mir das Symbolmenü mal Oben und mal Unten im Menüfenster angezeigt. Und Teilweise lagen auch wichtige Grundfunktionen in dem erweiterten Pulldown-Menü?


    Grüße!

    Gigabyte Z590 Vision G

    Gigabyte 12GB D6 RTX 3060 Vision OC 12G

    Intel Core i9-10850K 3600 1200 BOX

    G-Skill D432GB 3200-16 Ripjaws V

    be quiet! Pure Power 11 FM 650W ATX

    be quiet! Dark Rock 4

    Sharkoon S25-V ATX

    2x HP 27xp Gaming-Monitor (68,5 cm/27 ", 2560 x 1440 Pixel, WQHD, 1ms Reaktionszeit, 144 Hz, IPS)

    Linux Mint oder Windows 10 Pro x64

  • Das freut mich für die Gewohnheit, aber so sollte das natürlich nicht sein.

    Also gleich bei Windows 10 bleiben. Ich habe alles mitgemacht, Vista... .auch Windows 8 gemocht und verstanden. Aber diesmal bin ich derjenige, der eine Runde aussetzt.

    Was ich bis jetzt von Win11 gehört und gesehen habe, überzeugt mich in keiner Weise.

  • Wer weiß, möglicherweise hat Microsoft aus Windows 10 gelernt und macht es bei Windows 11 besser.

    Es werden ja noch einige Updates kommen.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 Laptop (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 109.0.1 - Thunderbird 102.7.1 - LibreOffice 7.5.0 - uBlock Origin - Skype - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB - Win 10 - 22H2 (2013)] [Tablet Lenovo A10] [XIAOMI Redmi Note 10 5G]

  • Ja, so unterschiedlich sind die Meinungen aber wirklich bei jedem neuen Windows. Ich finde auch unter Windows 11 einige sehr interessante Sachen, Aber das passt hier nicht so gut rein, da es hier ja eher um die Gründe gegen Windows 11 geht. Ich schreibe die Tage mal ein paar der Neuerungen auf, die ich richtig klasse finde. :)

  • Ich habe ein Angebot vom Verlag für zwei Bücher erhalten, aber ich werde es leider aus Zeitgründen nicht schaffen können. Aktuell arbeite ich Vollzeit beim Landratsamt und quasi nebenher die Bücher zu schreiben, ist bedauerlicherweise nicht zu schaffen. Ich bin aber großer Hoffnung, dass ich die nächste Auflage dann wieder machen kann. :)

  • Sobald mir möglich schreib' ich Dir darüber noch ganz ausführlich.

    :achtung:  :achtung:  :achtung:   :cheer::cheer::cheer::cheer: :cheer:

    Meine smarte, die kommenden Zeitalter bescheiden vorwegnehmende Signatur befindet sich noch in ihrem Herstellungsprozeß. Im 1. Quartal 2034 dürfte mit ihrer Lieferung zu rechnen sein.

    Vorläufig zitiere ich Karl Kraus: „Wer jetzt übertreibt, kann leicht in den Verdacht kommen, die Wahrheit zu sagen.“

    Dazu meint Pepino: Cogito, ergo schnurr'.


  • Wer weiß, möglicherweise hat Microsoft aus Windows 10 gelernt und macht es bei Windows 11 besser.

    Da ist die Hoffnung wohl schon auf der Strecke geblieben! Die, die ich kenne und die Windows 11 bekommen haben, haben sich wieder für den Rückschritt zu Windows 10 entschieden. Nicht alle, aber fast!


    Ich habe ein Angebot vom Verlag für zwei Bücher erhalten, aber ich werde es leider aus Zeitgründen nicht schaffen können.

    Zumal dieses Mal bestimmt auch der Umfang etwas größer werden dürfte, da ja an vielen Stellen gravierende Änderungen aufgetreten sind. Also jetzt nicht vom Aufbau selber, da wurde viel oder fast alles von Windows 10 übernommen, aber die Anordnung und die Wege dahin haben sich teils verkompliziert.

    Es ist in Windows 11 übrigens möglich in als Standard das alte Kontextmenü zu verwenden:

    Und das wird dann wie lange möglich sein?

    Es ist der falsche Ansatz, solche Änderungen hinzunehmen um dann im Nachgang selber alles wieder anpassen zu müssen. Wenn der Aufschrei groß genug ist, dann könnte sich daran vielleicht auch etwas ändern.


    Grüße!

    Gigabyte Z590 Vision G

    Gigabyte 12GB D6 RTX 3060 Vision OC 12G

    Intel Core i9-10850K 3600 1200 BOX

    G-Skill D432GB 3200-16 Ripjaws V

    be quiet! Pure Power 11 FM 650W ATX

    be quiet! Dark Rock 4

    Sharkoon S25-V ATX

    2x HP 27xp Gaming-Monitor (68,5 cm/27 ", 2560 x 1440 Pixel, WQHD, 1ms Reaktionszeit, 144 Hz, IPS)

    Linux Mint oder Windows 10 Pro x64

  • ...aber die Anordnung und die Wege dahin haben sich teils verkompliziert.

    Geht so, vieles ist tatsächlich mit weniger Klicks zu erreichen. Aber insgesamt muss halt jeder einzelne Screenshot neu gemacht werden und vor allem beim Explorer hat sich sehr viel verändert. Er ist extrem abgespeckt und da sind dann in der Tat so, dass einige Optionen in Untermenüs versteckt wurden. Es gab auch bei den Windows 10 Funktionsupdates teils große Änderungen, sodass ich unterm Strich den Aufwand für Windows 11 nicht höher einschätze. Aber am Abend nach 8 Stunden Arbeit und mindestens 10 Stunden Außer-Haus-sein, packe ich das einfach nicht mehr. Bin halt auch nicht mehr der Jüngtse. ;)

  • Passend zum Thema.

    Microsoft macht es einem nicht leicht nach Windows 11 zu wechseln. :hmmm:

    Aber seht selbst.

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 Laptop (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 109.0.1 - Thunderbird 102.7.1 - LibreOffice 7.5.0 - uBlock Origin - Skype - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB - Win 10 - 22H2 (2013)] [Tablet Lenovo A10] [XIAOMI Redmi Note 10 5G]

  • Das finde ich ganz schön über griffig. Lieber zahle ich künftig etwas für Windows, anstatt ich mir jetzt vielleicht künftig den Browser diktieren lasse.

    Der Beweis, wie wichtig das Daten sammeln ist.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Windows 11

Infos zu Windows 11