Gründe für und gegen Windows 11

  • Lieber zahle ich künftig etwas für Windows,

    Bei jedem Rechner der mit Windows ausgeliefert sind im zu bezahlenden Betrag ca. 30 Euro enthalten die an Microsoft gehen. Rechner die ohne Windows verkauft werden sind aber auch oft nicht billiger was an der kleinen Menge der so verkauften Geräte liegt.


    Du bezahlst also wahrscheinlich schon für Windows.

  • Ja, das ist schon klar, ich habe eher auf die kostenlosen Updates angespielt. Wer einer der Ersten mit Win 7 war, hat schon eine lange Zeit immer wieder ein kostenloses aktuelleres System. Die vielen billig Keys......etc.

    Da zahle ich lieber für ein Upgrade und habe mehr Freiheiten.

    Einmal editiert, zuletzt von Jan M. ()

  • Wobei ich jetzt aber wirklich auch mal gegen das ständige Klickbait von Thul Teim wettern muss. Der Typ macht ganz ordentliche Videos, aber er erzählt auch sehr oft Blödsinn, untermalt mit irreführenden Überschriften.


    Ja, Microsoft positioniert den eigenen Browser zu stark im eigenen System und das kann man zu Recht auch kritisieren. Es wird aber auch in Zukunft möglich sein andere Browser zu nutzen. Ich schließe mich auch vorbehaltlos der Kritik an, dass es dem Anwender unnötig schwer gemacht wird, einen anderen Browser als Standard einzurichten. Gerade hier bin ich mir aber auch ganz sicher, wird sich noch was ändern. Google, Mozialla und Co. schauen da ganz bestimmt nicht tatenlos zu. Lenkt Microsoft nicht ein, geht das wieder vor die Gerichte.

  • @ Jan M.


    Für Updates bezahlen.

    Und für welche.

    • Funktionsupdates
    • Qualitätsupdates
    • Definitionsupdates
    • Weitere Updates

    Wie viel wärst Du bereit dafür zu bezahlen.

    Und wie soll das dann ablaufen.

    Es kommt eine E-Mail wo ein Update angekündigt wird.

    Erst bezahlen dann kommt das Update auf Deinen Rechner.


    :?::?::?::hmmm:

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 Laptop (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 109.0 - Thunderbird 102.7.0 - LibreOffice 7.4.5 - uBlock Origin - Skype - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB - Win 10 - 22H2 (2013)] [Tablet Lenovo A10] [XIAOMI Redmi Note 10 5G]

  • Sicher nichts. Aber wenn Du plädierst, für jedes Update, also mindestens alle 4 Wochen zu löhnen :hmmm: Im letzten Satz hast Du ja richtigerweise Upgrade (auf eine neue Version) geschrieben :) Ich denke mal, so hast Du das auch gemeint.


    Gruß Volkmar

  • .... aber er erzählt auch sehr oft Blödsinn, untermalt mit irreführenden Überschriften.


    Genau ist das der Grund, warum ich dessen Videos nicht mehr angucke... Hat irgendwie was von Boulevard-Zeitung / TV.... :S

    Fuck the „REGULATION (EU) 2019/1148“ of the European Parliament and of the Council! Denn Kunst und Wissenschaft wie auch Forschung und Lehre sind frei gemäß Art. 5 Abs. 3 GG.

    Erst wenn in Deutschland und in der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • Anscheinend sieht Microsoft (neben dem bezahlen durch Hardwareverkäufe) das bezahlen mit Geld nicht als Alternative zum bezahlen mit Daten. Man was für ein satz! Uff.

  • Aber wenn Du plädierst, für jedes Update, also mindestens alle 4 Wochen zu löhnen

    So habe ich das sicher nicht geschrieben. Ich schrieb von den ersten Windows 7 Nutzern ab. Damit waren 8,8.1 und Windows 10 als neues System gratis. Update/ Upgrade ist jetzt Haarspalterei. Es war doch im Zusammenhang, eigentlich klar was gemeint ist.

  • Updates sind nun mal die Aktualisierungen des laufenden Systems. Wechsel auf eine neuere Version ist ein Upgrade. Und genau auf diese "Haarspalterei" bezog sich *Nobbi* in #104. Ich habe Dich wohl schon richtig verstanden. Aber es ist nicht Jedem klar, was Du meintest. Das sollte man schon klar stellen. ;)


    Gruß Volkmar

  • Mag für den einen oder anderen verständlich dargestellt sein.

    Ich interpretiere Deine Aussage so, das für ein Upgrade auf Windows 11 und die darin erstmaligen Updates bezahlt werden könnte.

    Und weiter ... :?:


    aber er erzählt auch sehr oft Blödsinn, untermalt mit irreführenden Überschriften.

    Sicher kann man nicht alle Videos von Thomas, sagen wir mal gutheißen. Aber Blödsinn sind sie nicht.


    Er agiert da ja unter ganz anderen Umständen bzw. Voraussetzungen, mit teils älteren als auch neueren Computer.

    • Er setzt mal eben ein Computer zurück.
    • Löscht mal eben Partitionen.
    • Installiert mal eben ein System neu. ( Win 98, Win 10 oder Win 11)

    Wer macht das denn schon von uns.


    Und ob Microsoft jetzt an dem Beispiel von Chrome und Firefox was ändern wird, kann er natürlich nicht wissen.

    Er zeigt ja halt gerade den ist Zustand auf.

    Windows 11 mag kein anderen Browser neben Edge.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 Laptop (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 109.0 - Thunderbird 102.7.0 - LibreOffice 7.4.5 - uBlock Origin - Skype - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB - Win 10 - 22H2 (2013)] [Tablet Lenovo A10] [XIAOMI Redmi Note 10 5G]

    Einmal editiert, zuletzt von *Nobbi* ()

  • Wer schon Windows 11 nutzt oder demnächst wechsel will, schaue sich doch mal dieses Video an, ob das nach dem Einschalten und hochfahren auch erscheint. Oder haben das einige schon deaktiviert damit man damit nicht mehr "belästigt" wird? Wird auch gezeigt.

    Ich weiß nicht, was ich davon halten soll. :wacko:


    Microsoft leistet sich schon einiges. Hört das denn nie auf :hmmm:



    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 Laptop (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 109.0 - Thunderbird 102.7.0 - LibreOffice 7.4.5 - uBlock Origin - Skype - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB - Win 10 - 22H2 (2013)] [Tablet Lenovo A10] [XIAOMI Redmi Note 10 5G]

  • Noch mal; der Junge erzählt leider auch viel Schrott! Das sind die telemetrischen Abfragen ganz EU-konform, denen Du zustimmen oder ablehnen kannst!


    Und das schreibe ich als Windows 11-User! Da sind Google und Apple noch schlimmer!

    Fuck the „REGULATION (EU) 2019/1148“ of the European Parliament and of the Council! Denn Kunst und Wissenschaft wie auch Forschung und Lehre sind frei gemäß Art. 5 Abs. 3 GG.

    Erst wenn in Deutschland und in der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • Noch mal; der Junge erzählt leider auch viel Schrott!

    Also diese Aussage finde ich eigentlich schon etwas schwierig bis sogar......... Und nur weil diese vom Chef schon mal behauptet wurde, wird sie auch nicht richtiger.

    Man muss schon sehr sehr lange suchen, um jemanden wie Tool Time zu finden, der so ein ausgezeichnetes PC wissen in jeder Hinsicht hat!

    Manchmal sind seine Videos etwas zu langatmig und übergenau, mehr aber auch nicht.

  • Da muß ich aber auch sagen, der Jochen hat Recht. Sehen wir uns doch mal die Sache an:

    Wenn irgendwo im Netz ein Super-Trooper-AllesEinKlickUndWirdGut-Tool erscheint, stürzt sich die Welt drauf und feiert das. Obwohl das nichts weiter macht, als dem Nutzer die Lieblingseinstellungen des Herausgebers aufzudrücken. Aber es muß ja gut sein, weil es im Netz beworben wird. Wenn Microsoft nun Standardeinstellungen einfach setzbar macht, dann ist das pösepösepöse, pfui Microsoft. Da muß die Welt schimpfen.

    Wenn viele große Programme bei jedem Start "Wußten Sie schon ..." oder den "Tip des Tages" vorschalten, den man ausdrücklich ausschalten muß, dann ist das super, wenn Microsoft das macht, muß die Welt darüber schimpfen.

    Etwas sachlichere Kommentare würden der "Werkzeugzeit" sicher besser stehen. Bis dahin ignoriere ich das langatmige Geschwafel. Meine Meinung dazu.


    Gruß Volkmar

  • Und nur weil diese vom Chef schon mal behauptet wurde, wird sie auch nicht richtiger.

    Sorry Jan, aber die Aussage wird ganz sicher nicht unrichtig, nur weil Du anderer Meinung bist.


    Gleich zu Anfang behauptet er, Microsoft wolle alle Zugangsdaten wissen und jedes Passwort erfragen. Danach sagt er, es wäre ein Sicherheitsrisiko mehrere Geräte miteinander zu verbinden. Diese Aussagen sind einfach nicht belastbar und schlicht falsch. Ich beschränke mich auf Videos, die Windows zum Thema haben und da stolpere ich einfach immer wieder über Ungenauigkeiten. Meiner Meinung nach recherchiert er nicht und setzt sich dann ohne Skript an den Rechner. Im Ergebnis führt das dann zu viel zu langen, sich teils wiederholenden Aussagen und inhaltlichen Fehlern. Aber man muss sich auch mal die Schlagzahl ansehen, in der er neue Videos produziert, wann sollte er da Zeit für Recherchen finden? Was mich aber fast noch mehr nervt, sind seine reißerischen Klickbait-Titel für seine Videos.


    Schaue Dir mal die Videos von Büro Kaizen an. https://www.youtube.com/channel/UCRPXslr3yFtApQkUnT49RKQ

    Das sind für mich Videos mit einer hohen Informationsdichte, reduziert auf das eigentliche Anliegen und ohne ausschweifende Erzählungen. Da merkt man einfach, dass die Leute wissen, wovon sie reden. Reine Windows-Themen findet man auf diesem Kanal aber selten.


    Den Teil zu ThulTheim werde ich nachher abtrennen und in ein eigenes Thema packen.

  • Hi


    Ich habe mir etliche Videos angeschaut, von verschiedenen Leuten.

    Gefallen hat mir keiner so richtig.

    Das ich nach jedem "Update" von Windows alles überprüfen muß was wieder eingeschaltet ist,

    was ich ausgeschaltet hatte, ist doch schon seid Jahren bekannt.

    Aber das nutzen Windows-Gegner, ja so nenne ich diese Leute, gerne aus.

    Und wenn ein gewisser Herr jetzt ein Video herausbringt, ladet Linus statt Windows auf den PC,

    Dann weiß ich eigendlich was ich davon zu halten habe.

    Da könnte ich noch viel mehr zu schreiben, "Windows, Linux," AMD ,Intel ...........


    Gruß Wilfried

    Board Asus Rog Strix B550-F Gaming CPU AMD Ryzen 7 5800X3D 32GB Ram NVIDIA GeForce GTX 3070TI 8GB Ram

    Board MSI B450M BAZOOKA CPU AMD Ryzen 7 2700x 8 Core 3,7-4,2 GH 32 Gb Ram NVIDIA GeForce GTX 3060 12 GB Ram Window 11 Prof 64 Bit

    Sun-Guru-Barebone CPU I7-9750H 16 GB Ram NVIDIA GeForce GTX1660TI 6 GB Ram Window 11 Hom 64 Bit


    XProfan X4

  • Auf meinem neuen PC, ich habe berichtet, habe ich im Moment Windows 10, könnte aber problemlos auf Windows 11 abgraden. Nun gibt es leider viele Gründe für und wieder W 11 und ich würde nun gerne von Euch einen Rat haben: Bitte nur kurz antworten - Ja/Nein, mit Angebe der Gründe, die dafür oder dagegen sprechen.

    Alles andere wurde ja hier schon behandelt -

    ich wollte mal eine kurze und klare Übersicht ;)

    Gruß

    Bosco


    „Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.“

    (Oscar Wilde)


Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Windows 11

Infos zu Windows 11