Datensicherung von FritzBox vor Wechsel zu neuem Internetanbieter

  • Hallo!

    Es ist noch etwas früh, aber ich frage jetzt schon mal.
    Nächstes Jahr werde ich zu einem anderen Internetanbieter wechseln. Meine aktuell vorhandene FritzBox werde ich behalten können, ich bekomme dann nur rechtzeitig vorher vom neuen Anbieter neue Zugangsdaten. Am Tag der (Um-)Schaltung muss ich dann wohl nur die FritzBox zurücksetzen und anschließend die neuen Zugangsdaten eingeben.

    Was alles sollte ich vorher sichern, das ich danach wieder auf die Box aufspielen kann? Nur das System und die Telefonbücher, oder auch etwas anderes? Im WLAN-Netz befinden sich viele Geräte, die in der FritzBox mit ihren IP-Adressen aufgelistet sind. Kann oder sollte ich da auch etwas sichern? Oder gehören diese Daten bereits zum System?

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • da gibt es ja genau 2 Sicherungen, die du machen kannst:

    1x die Systemsicherung für sämtliche Einstellungen (unter System->Sicherung)

    1x die Sicherung des Telefonbuches (unter Telefonie->Telefonbuch-> unten rechts: sichern)

    Beides mache ich grundsätzlich immer dann, wenn ich Änderungen vorgenommen habe


    Beim Zurückspielen der Systemsicherung kannst du allerdings dann entscheiden, welche Einstellungen wieder hergestellt werden sollen.

    Da solltest du dann sinnvoller Weise die Verbindungsdaten des Anbieters nicht zurück sichern. ^^

    Den Rest aber schon - spricht aus meiner Sicht nix dagegen.


    Das Telefon ist klar - kann auch komplett zurück.


    Ich würde allerdings die Fritte gar nicht unbedingt zurück setzen.

    Über Internet->Zugangsdaten trägst du einfach deine neuen Zugangsdaten ein und alles ist gut.

    Gibt auf der AVM-Seite auch gute Anleitungen dazu.


    Aber wie gesagt, erstmal vor der Umstellung die beiden Sicherungen anlegen - und wenn alles umgestellt ist und funktioniert, gleich eine weitere Systemsicherung anlegen.

    Gruß Jörg


    Ideen gibt es viele - man muß sie nur haben...
    Win7-Pro / Linux Mint

  • Über Internet->Zugangsdaten trägst du einfach deine neuen Zugangsdaten ein und alles ist gut.

    Ich habe schon mal in diesen Eintellungen gesehen, dass man da wohl auch einfach andere Daten einfügen kann, aber ich war mir nun nicht ganz sicher, ob das auch ganz sicher ist. ;) Ich werde es dann aber erst mal auf diese Weise probieren.


    Bei mir in der Gegend tingeln gerade Leute von der Telekom umher und versuchen, neue Kunden zu werben. Da ich im Frühjahr schon gerne gewechselt hätte, damals aber noch kein passender Tarif für meinen Ort angeboten wurde, musste ich beim aktuellen Anbieter weiterverlängern. Tja, und wenige Wochen danach konnte dann aber auch die Telekom meinen Wunschtarif anbieten...
    Bei einem Mitarbeiter der Telekom, der vor wenigen Tagen bei mir war, habe ich nun schon einen Wechsel zu ihnen in Auftrag gegeben. Der kann allerdings erst im Sommer 2022 durchgeführt werden, weil bis dahin nun noch mein aktueller Vertrag bei der anderen Firma läuft.
    Den Mitarbeiter hatte ich jedenfalls gefragt, wie ich die neuen Zugangsdaten am besten in die FritzBox eingeben sollte, und der sagte dann "Box zurücksetzen und danach die neuen Daten eingeben"...

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

    Einmal editiert, zuletzt von =Skippy= ()

  • Den Mitarbeiter hatte ich jedenfalls gefragt, wie ich die neuen Zugangsdaten am besten in die FritzBox eingeben sollte, und der sagte dann "Box zurücksetzen und danach die neuen Daten eingeben"...

    Dann wusste der entweder nicht so ganz Bescheid darüber, welche Möglichkeiten es gibt, oder er wollte lieber ganz auf Nummer sicher gehen. ;)

    Meine Ausstattung:
    PC, Laptop, Tablet, FritzBox, Laserdrucker, Smartphone

  • Da hast du wohl Recht. In unserem Gespräch hatte ich zweimal Fragen, auf die er nicht genau eine Antwort wusste, und da musste er jedesmal mit dem Handy seinen "Ausbilder", so wie er ihn nannte, anrufen und nachfragen.
    Aber es wird schon alle klappen, wenn es später mal soweit sein wird. Bis jetzt habe ich noch alles zum Laufen bekommen, was irgendwann mal neu angeschlossen, installiert oder eingerichtet werden musste. :)

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • Hallo,


    bin neu im Firum, aber alt in der Materie. Meine Antwort kommt spät, aber ich denke noch rechtzeitig.


    Grundsätzlich musst du die Box nicht zurücksetzen, das wäre mit Kanonen auf Spatzen geschoas.


    Eine vorherige Sicherung der Einstellungen kann aber nie Schaden, wobei du das Telefonbuch NICHT separat sichern musst, ist seit Fritz!OS 6.8X in der Systemsicherung enthalten.


    Die neuen Zugangsdaten für den Internetzugang eintragen

    (Pkt. 2)

    klickst du hier


    Die neuen Zugangsdaten für die Telefonie eintragen

    klickst du jetzt huer


    Die neuen Rufnummern den telefongeräten zuordnen

    Noch´n klick


    Die Links beziehen sich auf eine Fritzbox 7590, sind aber bei anderen Modellen identisch, im Zweifelsfall nochmal in der AVM-Wissensdatenbank nach deinem Modell suchen.


    Alle anderen Einstellungen wie z.B. Heimnetz, Telefongeräte, Telefonbuch etc verändern sich durch deinen Providerwechsel nicht und können so bleiben.


    Alle die von mir genannten Einstellungen müssten auch bei einer Zurücksetzung der Box vorgenommen werden, aber dann müsste die Box vollständig neu konfiguriert werden, was deutlich mehr Arbeit ist.


    Wünsche gutes Gelingen, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch und immer schön gesund bleiben. :)


    bye

  • Sei von mir herzlichst in diesem unserem tapfer neugierigen Forum willkommen geheißen, Boss! Hau hie und da in die Tasten!


    :willkommen::willkommen::willkommen:

    Meine smarte, die kommenden Zeitalter bescheiden vorwegnehmende Signatur befindet sich noch in ihrem Herstellungsprozeß. Im 1. Quartal 2034 dürfte mit ihrer Lieferung zu rechnen sein.

    Vorläufig zitiere ich Karl Kraus: „Wer jetzt übertreibt, kann leicht in den Verdacht kommen, die Wahrheit zu sagen.“

    Dazu meint Pepino: Cogito, ergo schnurr'.


  • Die Links beziehen sich auf eine Fritzbox 7590, sind aber bei anderen Modellen identisch, im Zweifelsfall nochmal in der AVM-Wissensdatenbank nach deinem Modell suchen.

    Von mir auch erst mal ein herzliches Willkommen hier im Forum!
    Danke für die Erklärungen und Links. Ich werde alles dann so machen, wenn es soweit ist. Habe mir den Link zu deinem Beitrag auch gleich schon mal abgespeichert. :)

    Guck mal in meine Signatur. Ich bin schon einige Zeit im Besitz der FB 7590 und sehr zufrieden mit ihr.:thumbup:

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • Hallo zusammen !


    Vielen Dank für die überaus freundlichen Begüßungen. :top:


    =Skippy=

    Freut mich, wenn ich dir nützliche Hinweise geben und damit helfen konnte.

    Gib doch dann mal Feedback, wie alles so gelaufen ist.


    Allen eine schöne Woche und bis demnäxt

  • Ja, ich werde dann Bescheid geben, wie es gelaufen ist.

    Allerdings wird der Wechsel erst in einem halben Jahr stattfinden ...

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • Schwupps, und hier bin ich nach einem guten halben Jahr auch schon wieder. :)
    Der Wechsel vom alten Internetanbieter zur Telekom hat stattgefunden, ging "eigentlich" auch problemlos.

    Ich habe die FritzBox nicht - wie von der Telekom empfohlen wird - auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt, sondern nur die alten Zugangsdaten unter "Internet" und "Telefonie" mit den neuen überschrieben.
    Theoretisch wäre das recht schnell gegangen, aber praktisch hatte ich erst einen kleinen Fehler gemacht, der ausgeblieben wäre, wenn ich die 20-seitige Anleitung der Telekom nicht nur mal schnell überflogen hätte...

    Ich hatte bei den Telefonie-Daten, genauso wie vorher bei denen des Internets, bei "Anbieter" die Telekom ausgewählt. Das war aber falsch, weil ich dort meinen gleichnamigen Tarif "MagentaZuhause Regio" hätte auswählen müssen. So hatte ich dann erst mal eine Seite vor mir, wo ich gar nicht alle nötigen Daten eintragen konnte. Habe dann erst so ein wenig herumprobiert und danach doch lieber noch mal meine Nase in die Anleitung gesteckt. Und siehe da, dort steht schwarz auf weiß das von dem ZuhauseRegio...
    Nachdem ich dann endlich den korrekten Anbieter eingetragen und die restlichen Daten noch eingetippt hatte, und mich mein kleiner Hänger etwa halbe Stunde Zeit gekostet hatte, funktionierte endlich auch die Telefonie. :top:

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • Hallo Skippy,

    vielen Dank für die Rückmeldung und schön, das alles wieder reibungslos mit dem neuen Anbieter funktioniert. :)

    Viele Grüße von sea
    ----------------------------------------------------------------------
    SUPPORTER DES MONATS FEBRUAR 2010 von PCVISIT
    ----------------------------------------------------------------------
    meine Homepage: http://www.pcdietmar.de

  • Bisher läuft alles prima. Vor etwa einer Woche wurde noch mal eine technische Umstellung von der Telekom vorgenommen (nicht nur bei mir), nach der ich in der Fritzbox nochmals eine Kleinigkeit ändern und durchführen musste und erst danach stand auch in meinem Kundenkonto beim Status "aktiv", obwohl Internet und Telefon bis dahin auch schon problemlos funktionierten.

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!