Backup-Programme für Windows-10-PC


  • Edit: CHIP "verschenkt" eine Jahresvollversion: https://www.chip.de/news/Backu…-11-gratis_183131095.html

    Da kann man das Tool ja mal ausprobieren. Aber, allein schon die Standard-Version könnte vielen Usern genügen.

    Das gibt es schon länger und an verschiedenen Stellen.


    Ich nutze Ashampoo Backup Pro 14 – Kostenlose Vollversion

    https://www.computerbild.de/do…Vollversion-24507229.html

    "Was vergangen ist, ist vergangen, und du weißt nicht, was die Zukunft dir bringen mag. Aber das Hier und Jetzt, das gehört dir."

    Saint Exupery (Der kleine Prinz)

    Einmal editiert, zuletzt von GPB () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von GPB mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Mittlerweile sind ja einige Backup-Programme genannt.

    Eins davon wird schon passen. ;)

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 103.0.2 - Thunderbird 102.1.2 - LibreOffice 7.3.5 - uBlock Origin - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB (2013)] [Tablet Lenovo A10]

  • Ich habe momentan noch Ashampoo Backup Pro 12. Die 14er Version gibt es ja gratis, die wird ja etwas moderner sein und neuere Funktionen bieten.

    Wie sieht es denn mit den aktuellen Gratisversionen im Allgemeinen aus, vor allem bei denen, die schon ein oder zwei Jahre alt sind? Laufen die auch unter Windows 11, falls ich mal dorthin wechseln sollte?

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • Ich nehme nicht an, daß jene leicht ältere Versionen nicht dazu taugen würden auch beim Windows 11 zu arbeiten! In dem Punkt dürftest Du Dich nicht sorgen müßen, schätz' ich...

    Meine smarte, die kommenden Zeitalter bescheiden vorwegnehmende Signatur befindet sich noch in ihrem Herstellungsprozeß. Im 1. Quartal 2034 dürfte mit ihrer Lieferung zu rechnen sein.

    Vorläufig zitiere ich Karl Kraus: „Wer jetzt übertreibt, kann leicht in den Verdacht kommen, die Wahrheit zu sagen.“

    Dazu meint Pepino: Cogito, ergo schnurr'.


  • Windows 11? Wir sind doch hier im Windows 10 Forum. Zunächst muss die Hardware für Windows 11 vorhanden sein, bevor man sich Gedanken um die Software machen kann.

    Mit freundlichen Grüßen
    Michi

  • Hab nicht genau drauf geachtet, dass es speziell für Windows 10 sein soll. :oops:

    Ich selber werde wohl bald auch mal nach etwas neuerem als Ashampoo 12 gucken, aber dabei dann eben darauf achten, dass es später auch problemlos Backups von Windows 11 machen kann. Selbst wenn es sich dann nur um Gratissoftware handeln würde und diese schnell deinstalliert und eine neue schnell wieder installiert sein würde.

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • Bitte, bitte, kein Durcheinander herstellen; keine eigentlich unpassende Beiträge mit extra bemüht-ausgedachten Problemen nachschieben.


    Skippy fragte im #23 lediglich danach, ob die jetzt dort besprochenen Backup-Programme bei einem etwaigen späteren Systemwechsel weiterhin arbeiteten. Das war 's. Mehr nicht.


    Ich bitte alle also darum, cum grano salis zu lesen:

    cum grano salis zu schreiben.


    (In meiner eigenen Art Verwendung meint jener obige fremdsprachliche Ausdruck, den ich seit meiner Kindheit zutiefst internalisiert habe, lediglich: „mit Bedacht“; „mit einem Körnchen Nachdenken“; „mit einer kleinen Nachdenkpause“; „nicht so hastig“; „mit dem nötigen Abstandraum zum Darüber-Nachdenken“; „sich dabei besinnend“; „recht entspannt und vernünftig konzentriert“. Hat nichts Belehrendes oder Aggressives. Leider kenne ich bisher noch keine adäquate deutsche Entsprechung. Und leider wird es heute aus Unkenntnis häufig als Hinweis auf Ironie mißverstanden.)

    Meine smarte, die kommenden Zeitalter bescheiden vorwegnehmende Signatur befindet sich noch in ihrem Herstellungsprozeß. Im 1. Quartal 2034 dürfte mit ihrer Lieferung zu rechnen sein.

    Vorläufig zitiere ich Karl Kraus: „Wer jetzt übertreibt, kann leicht in den Verdacht kommen, die Wahrheit zu sagen.“

    Dazu meint Pepino: Cogito, ergo schnurr'.


  • Hab nicht genau drauf geachtet, dass es speziell für Windows 10 sein soll. :oops:

    Ich selber werde wohl bald auch mal nach etwas neuerem als Ashampoo 12 gucken, aber dabei dann eben darauf achten, dass es später auch problemlos Backups von Windows 11 machen kann. Selbst wenn es sich dann nur um Gratissoftware handeln würde und diese schnell deinstalliert und eine neue schnell wieder installiert sein würde.

    Das kann im Moment niemand garantieren, da es Windows 11 eigentlich noch gar nicht so wirklich gibt. Wichtig dabei ist, das die Software weiter betreut wird, das es also Updates gibt und in diesem Zusammenhang ist eine Kaufversion immer noch die bessere Wahl.

    Mit freundlichen Grüßen
    Michi

  • Noch etwas fällt mir nachträglich zu der Erwähnung von Nobbi im #20 ein: Leider handelt es sich bei dem Angebot, "Aoemei Backupper Pro" aus dem Giveaway des Tages kostenlos herunterzuladen, lediglich um eine Jahreslizenz: Das heißt: Ein Jahr nach dem heutigen Herunterladen würde sie erlöschen. Deswegen möchte ich eher die sonstigen erwähnten Gratisangebote (wie bei den Ashampoo Backups 12 und 14) empfehlen, die einem die Treue zunächst unbegrenzt erweisen.


    (Ich schreibe „zunächst“, weil in der Welt des Digitalen zwei Jahre ungefähr dem Tausendfachen aus der gewohnten menschlicher Geschichte entsprechen...! ;););) Flott weht ja dort der Wind...)

    Meine smarte, die kommenden Zeitalter bescheiden vorwegnehmende Signatur befindet sich noch in ihrem Herstellungsprozeß. Im 1. Quartal 2034 dürfte mit ihrer Lieferung zu rechnen sein.

    Vorläufig zitiere ich Karl Kraus: „Wer jetzt übertreibt, kann leicht in den Verdacht kommen, die Wahrheit zu sagen.“

    Dazu meint Pepino: Cogito, ergo schnurr'.


  • Ja in der Tat eine Jahreslizenz.

    Allerdings kann man ja auch diese Angebote erst mal testen, ob die einem zusagen.

    Denn einige bevorzugen Bezahlversionen, weil mehr Funktionen.

    Sicher gibt es die auch bei einigen Gratisvollversionen.

    Kommt wohl auch auf den Anbieter bzw. Herstellern an. Da hat wohl jeder seinen Favoriten.

    (Ich zum Beispiel unter anderem Ashampoo) ;)

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 103.0.2 - Thunderbird 102.1.2 - LibreOffice 7.3.5 - uBlock Origin - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB (2013)] [Tablet Lenovo A10]

  • Ich würde keine Jahreslizenz so ohne Weiteres akzeptieren, das ist eine Lizenz zum Geld drucken. Bei einem Antiviren Programm sehe ich das noch ein, weil es tagesakutell sein muss, um seine Aufgaben erfüllen zu können. Aber bei solch einem Tool ist das nicht nur eine Frechheit, sondern auch Wucher. Denn was verändert sich? So groß werden die Unterschiede nicht sein und nur für eine neue Optik wäre ich nicht bereit die Software jedes Jahr neu zu kaufen. Anpassungen, also Updates sind mit einer Dauerlizenz mehr als bezahlt, denn wenn die Software so oft Updates benötigt, dann sollte die grundsätzliche Qualität der Software auf dem Prüfstand. Nun habe ich nicht grundsätzlich etwas gegen eine zeitlich begrenzte Lizenz, dann muss sich diese Treue zum Produkt aber auch im Preis wiederfinden lassen. Es kann nicht sein, das eine Jahreslizenz so viel kostet, wie von einem Konkurrenzprodukt nicht einmal eine Dauerlizenz kostet. Was ich also mit Bauchschmerzen akzeptieren würde, wäre eine Grundversion und dann kauft man sich jährliche (max. 2 Euro) Updateberechtigungen, wobei natürlich die letzten Updates keine "gewollten" Fehler enthalten dürfen, nur um den Kunden das nächste Ticket andrehen zu können. Ein Update muss schließlich kein Update sein, es kann sich auch um Neuinstallationen handeln, sodass man mit der Updateberechtigung die Berechtigung erhält, die neuste Version installieren zu können.

    Mit freundlichen Grüßen
    Michi

    Einmal editiert, zuletzt von Michi ()

  • Es kann nicht sein, das eine Jahreslizenz so viel kostet, wie von einem Konkurrenzprodukt nicht einmal eine Dauerlizenz kostet.

    Wenn die Kunden das mitmachen alles kein Problem.

    • Acronis Dauerlizenz 29,99 Euro. (#14)
    • Acronis ABO laut Acronis Webseite 49,99 Euro

    Die Wären ja blöd wenn sie die Dauerlizenz weiterhin anbieten!

    „Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.“

    ―Voltaire

  • wäre ich nicht bereit die Software jedes Jahr neu zu kaufen.

    In diesem Fall ist es ein Angebot, den Backupper ein Jahr zu probieren. Danach kannst du damit aufhören, ein weiteres Jahr kaufen oder aber auch eine lebenslange Lizenz erwerben.

    Schau dir mein Image in # 7 an und lese dort den Text!


    Ich nutze die lebenslange Vollversion.

    "Was vergangen ist, ist vergangen, und du weißt nicht, was die Zukunft dir bringen mag. Aber das Hier und Jetzt, das gehört dir."

    Saint Exupery (Der kleine Prinz)

    Einmal editiert, zuletzt von GPB () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von GPB mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • In diesem Fall ist es ein Angebot, den Backupper ein Jahr zu probieren. Danach kannst du damit aufhören, ein weiteres Jahr kaufen oder aber auch eine lebenslange Lizenz erwerben.

    Schau dir mein Image in # 7 an und lese dort den Text!


    Als Testversion ist so ein kostenloses Jahr akzeptabel, aber es ist nun einmal keine Dauerlösung und als Verbraucher bevorzuge ich immer eine Dauerlösung. Deshalb habe ich auch so meine Probleme mit neuen Windows Versionen. Aber das ist ein anderes Thema. Bei diesen kostenlosen Verisonen ist das immer ein zweischneidiges Schwert. Häufig sind es nur abgespeckte Verisonen oder aber sie fügen dem System Schaden zu, den man eigentlich vermeiden wollte. Wer also einen alten PC oder Test PC hat, sollte das Tool vorher dort testen. Bei so einem Backup Programm kann viel daneben gehen und da Windows 10 eine Primadonna ist, kann das schnell passieren. Aber ich finde solche Marketing Aktionen sehr gut und ich habe mir auch schon einige Lizenzen aus dem Weihnachts-Geschenken geholt, auch wenn die Lizenzen ihre Gültigkeit verlieren, selbst wenn man das Programm nicht installiert. Hilftreich ist es auf jeden Fall und wer gerade etwas spezielles sucht, kann sich damit helfen. Nur sollten es nicht zu viele Versuche sein, jede Installation hinterlässt ihre Spuren.

    Mit freundlichen Grüßen
    Michi

  • Wer also einen alten PC oder Test PC hat, sollte das Tool vorher dort testen.

    Schön, dass du das sagst! Das mache ich grundsätzlich. Ich habe speziell einen "Test-PC", mit dem ich Programme ausprobiere.


    Nochmals: In diesem Falle bekommst du tatsächlich eine "Vollversion" mit allen Features für ein Jahr. Ich hatte mich schlau gemacht, nachdem mein Test positiv ausfiel, ob es eine Kaufversion gab, weil ich Abos ja auch nicht mag und habe dann das Tool erworben. Acronis hatte sich, so meine Meinung, im Laufe der Jahre immer mehr verschlechtert.

    "Was vergangen ist, ist vergangen, und du weißt nicht, was die Zukunft dir bringen mag. Aber das Hier und Jetzt, das gehört dir."

    Saint Exupery (Der kleine Prinz)

  • Es stimmt leider, das Acronis sich verschlechtert hat, es macht zwar noch was es soll, aber die Benutzung ist nicht mehr so übersichtlich, wie in Version 2010, was ich noch unter Windows 7 verwende. Es scheint fast so, als ob es einen neuen Besitzer gibt, der nicht nur im Abrechnungssystem eine Veränderung vorgenommen hat. Da ich die Alternativen nicht kenne, kann zu dazu natürlich auch nichts sagen und da du deinen Vorschlag getestet hast und es sich um eine Vollversion handelt, ist diese vermutlich auch eine mögliche Lösung, doch muss nicht ich das entscheiden.

    Mit freundlichen Grüßen
    Michi

  • Ich finde, der Rathlevs ist ein höchst vernünftiger Mann und er arbeitet gut. (https://www.rathlev-home.de/)


    Sein Backup ist ausgezeichnet! https://personal-backup.rathlev-home.de/index.html

    Meine smarte, die kommenden Zeitalter bescheiden vorwegnehmende Signatur befindet sich noch in ihrem Herstellungsprozeß. Im 1. Quartal 2034 dürfte mit ihrer Lieferung zu rechnen sein.

    Vorläufig zitiere ich Karl Kraus: „Wer jetzt übertreibt, kann leicht in den Verdacht kommen, die Wahrheit zu sagen.“

    Dazu meint Pepino: Cogito, ergo schnurr'.


  • Heute erhielt ich von edv-buchversand diese Mail - wohl die letzte Möglichkeit, eine Dauerlizenz zu erhalten:


    Hallo und guten Tag,
    bei vielen unserer Kunden hat die direkte Kommunikation von Acronis in den letzten Tagen für Verwirrung gesorgt. Neben der Namensänderung,
    aus True Image wird ➔ Cyber Protect Home Office,
    gibt es mit dem neuen Namen allerdings keine Dauerlizenz mit unbegrenzter Nutzung mehr.

    Eine neue Backup-Version (Release) ist mit der Namensänderung nicht veröffentlicht worden und wird voraussichtlich erst im ersten Quartal 2022 erscheinen. Diese Version wird dann nur noch über Abovarianten verfügbar sein.
    [Blockierte Grafik: https://images.edv-buchversand.de/73640/news58228_banner-acronisx2.jpg]
    Mit einem Backup sichern Sie Ihre Daten vor Verlust und auch vor der Verschlüsselung durch Ransomware. Jedoch nutzen Cyberkriminelle heute viele Wege, um Sie anzugreifen.
    [Blockierte Grafik: https://images.edv-buchversand.de/73640/news58228_bannerx2.jpg]
    Cybersicherheit – Kann man nie groß genug schreiben!

    Ich möchte heute die Gelegenheit ergreifen, Ihnen unsere Empfehlung zur Cybersicherheit zu schreiben. Mit dem Portfolio des finnischen Entwicklers F-Secure konnten wir unseren Kunden immer eine hohe Produktqualität zu fairen Preismodellen anbieten. Inzwischen pflegen wir seit 17 Jahren eine verlässliche Partnerschaft.

    Die Zielsetzung von F-Secure, immer schneller als der Aggressor zu sein, hat unsere Kunden vor Angriffen bewahrt. Mit drei Jahrzehnten Erfahrung in der Abwehr fortschrittlicher Cyberangriffe, hat F-Secure eine Leidenschaft für die Bewältigung der weltweit stärksten Cyberbedrohungen entwickelt und Pionierarbeit bei der Bedrohungssuche geleistet.

    Weltweit setzen über 200 Service Provider mit Dutzenden Millionen Verbrauchern auf die Technologien von F-Secure. Das unabhängige AV-Test-Institut hat kürzlich den achten und neunten Best-Protection-Award übergeben. Damit ist F-Secure das einzige Unternehmen, das in sieben der letzten 10 Jahre diesen Titel geholt hat.
    [Blockierte Grafik: https://images.edv-buchversand.de/73640/news58228_banner-fsecurex2.jpg]
    Die preisgekrönte Sicherheit im Internet für alle Geräte heißt F-Secure SAFE und beinhaltet neben Viren- und Ransomwareschutz einen Browser- und Bankingschutz sowie den beliebten Familienmanager. Die Lizenzverwaltung und das Handling sind vorbildlich.

    Das Flaggschiff F-Secure TOTAL erweitert das SAFE Paket um FREEDOME VPN und ID PROTECTION. Damit wird Ihre Privatsphäre geschützt und Sie haben die volle Kontrolle über Ihre Online-Identität. Der Passwortmanager erstellt starke und sichere Passwörter, auf die Sie von überall zugreifen können.
    Wenn ich Sie auf F-Secure neugierig machen konnte, biete ich Ihnen auf alle SAFE und TOTAL Versionen einen Gutschein über 10€ an mit dem CODE: FSCR10.
    Als zusätzlichen Anreiz rechnen wir Ihnen die Laufzeit Ihrer vorhandenen, kostenpflichtigen Sicherheitslösung an. Wie das geht, erfahren Sie hier.
    Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und ich wünsche Ihnen das Beste.

    Herzliche Grüße
    [Blockierte Grafik: https://images.edv-buchversand.de/73640/mail_92b550c3c2f91e870372307845eb8bff.jpg]
    Wir sind für Sie da:
    0 2191 99 11 00
    (Mo.-Fr 8:30 bis 17Uhr)
    oder: hallo@edv-buchversand.de
    [Blockierte Grafik: https://images.edv-buchversand.de/newsletter_images/trustedshops_kundenbewertung.png]
    [Blockierte Grafik: https://images.edv-buchversand.de/newsletter_images/facebook-logo.png] [Blockierte Grafik: https://images.edv-buchversand.de/newsletter_images/twitter-logo.png] [Blockierte Grafik: https://images.edv-buchversand.de/newsletter_images/instagram-logo.png]
    IMPRESSUMWIDERRUFAGBDATENSCHUTZ
    edv-buchversand Delf Michel e.K. • An der Hasenjagd 4 • 42897 Remscheid
    Telefon: 02191 / 99 11 00 • E-Mail: hallo@edv-buchversand.de
    Amtsgericht Wuppertal HRA 18252 • Ust−ID: DE 120776264 • Geschäftsführer: Delf Michel

    Gruß

    Bosco



    Zitat
    Ein Pessimist sieht die Schwierigkeiten in jeder Möglichkeit, ein Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit.
    Winston Churchill
  • wohl die letzte Möglichkeit, eine Dauerlizenz zu erhalten:

    Das reißt mich nicht vom Sessel. Ich habe da noch einige ältere Versionen mit "Dauerlizenz". Nützt mir aber nichts, da ich diese Kapitel abgeschlossen habe.

    "Was vergangen ist, ist vergangen, und du weißt nicht, was die Zukunft dir bringen mag. Aber das Hier und Jetzt, das gehört dir."

    Saint Exupery (Der kleine Prinz)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!