Mehr Wärmeentwicklung mit Laptop dauerhaft am Strom?

  • Hallo,


    mich würde interessieren ob ein Laptop immer am Stromkabel wärmer wird als nur im Akkumodus?

    Bei meinem Gerät gehen dann jedenfalls die Lüfter öfter..bei Akku ist fast nur Stille.


    Es ist ja ein komplett anderer Stromkreis.

  • Ich habe mein Notebook dauerhaft an 220/2230 Volt.

    In Ausnahmefällen, 2 Stunden ~, läuft es mal im Akkubetrieb.

    Sowohl als auch ist der Lüfter kaum zu hören.

    Kommt wohl auch darauf an wie die Luftzirkulation ist bzw. ob die Lüftungsschlitze frei sind.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home 21H1 - [64 Bit]
    [PB-EasyNote TE69KB] Firefox 93.0 - Thunderbird 91.2.0 - uBlock Origin [Tablet Lenovo A10]

  • Meiner hängt auch ständig am Strom. Die Wärmeentwicklung ist nicht von der Stromart abhängig, sondern von der umgesetzten Leistung. Wenn ich nicht gerade in den Energiespareinstellungen im Akkubetrieb drastisch einschränke, leistet der Rechner das Gleiche und setzt damit auch die gleiche Energiemenge um. Einge gringe Wärmeentwicklung ist zu beobachten, da die Ladespannung vom Netzteil natürlich höher sein muß als die Akkuspannung. Sonst würde der Akku nicht geladen werden können. Aber das ist vernachlässigbar im Vergleich zur Wärmeentwicklung des Prozessors.

    Und daß der Akku ständig geladen wird, halte ich bei neuen Geräten für ein Gerücht. Das war früher mal üblich, den Akku ständig an Spannung zu legen, um die bei älteren Typen (NiCd, oder NiMH) recht hohe Selbstentladung auszugleichen. Lithiumakkus haben einer derart geringe Selbstentladung, da wird kaum geladen. Denn eine ausgeklügelte Ladeschaltung sorgt dafür, daß der nur geladen wird, wenn er unter einen bestimmten Schwellwert sinkt. Und das dauert Wochen, bis der mal wieder nachgeladen wird. Hauptursache ist da eigentlich die Ladeschaltung, die zur Kontrolle des Ladezustandes den Akku minimal belastet.


    Gruß Volkmar

  • Lithiumakkus haben einer derart geringe Selbstentladung, da wird kaum geladen. Denn eine ausgeklügelte Ladeschaltung sorgt dafür, daß der nur geladen wird, wenn er unter einen bestimmten Schwellwert sinkt.

    Das sehe ich ab und zu an der Ladeanzeige. (rechts unten neben Datum/Uhr)

    Mauszeiger draufhalten, erscheint entsprechende Meldung

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home 21H1 - [64 Bit]
    [PB-EasyNote TE69KB] Firefox 93.0 - Thunderbird 91.2.0 - uBlock Origin [Tablet Lenovo A10]

    Einmal editiert, zuletzt von *Nobbi* ()

  • Ok weil Hersteller sagt öfter Lüfter an bei am Strom hängend müsse normal sein was mit Wärme zu tun hat...aber gut..die wissen eh oft mals nur Halbseitenwissen die da dann aushelfen. Hängt evtl. auch vom Bios ab.


    Ich hab den PC nicht immer am Strom...aber wenn ich ihn länger am Schreibtisch nutze schon. Auch mal paar Tage durchgehend mit Abends Stromschalter aus. Bei mir lädt er wieder auf wenn er unter 95% gefallen ist....was einige Tage dann dauert oder dauern würde wenn ich ihn immer an den Strom hängen würde, wenn ich ihn nutze.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!