Hab diese Probleme SATT. Festplatten "nicht existent", nix läuft, absolute Katastrophe, BIOS/Windows am....

  • Hallo liebes Forum.


    Genauer kann ich es nicht beschreiben. (Ursprünglich war das eine Nachricht an einen Kumpel): Windows ist bei mir auf einer ssd installiert. Hab meine hdd1 rausgezogen und meine hdd2 angeschlossen (weiß nicht mehr, ob der PC dabei an oder aus war). Hat wunderbar geklappt. Hab hdd1 wieder angeschlossen. PC ist abgestürzt (freeze und dann weg). Startete nicht mehr, irgendwie nur sporadisch. Fehlermeldungen schon beim Start, Reparatur hat nix gebracht. Dabei ist mein Windows ja auf der SSD. Nochmal hdd2 angeschlossen. Auf einmal startet Windows wieder. Hdd2 entfernt und nur SSD ist dran: SSD wird im BIOS nicht erkannt, Fehlermeldung, dass ich bitte eine Boot Blabla einlegen soll. SSD wird nie einzeln erkannt. Maximal in Kombination mit hdd2. Dann hab ich's doch geschafft, zu booten, auch mit hdd1 angeschlossen. Hdd1 wird nach wie vor nicht erkannt. Ist nicht existent. Weder im uefi Boot Menü noch im Partitionsmanager. PC stützt übelst ab und macht Geräusche, die ich noch nie gehört habe. Jetzt geht gar nichts mehr :). Windows Reparatur über den Boot USB macht grad gar nichts, da weder SSD noch hdd1 "existieren". Dann dachte ich mir, ja gut vllt. Werden die ja bei der Windows Installation erkannt. Nö. Auch nicht. Dann habe ich aus Spaß Mal hdd1 abgeschlossen und wieder angeschlossen. Auf einmal sehe ich die 3 Partitionen. Dann konnte ich wegen irgendeinem Fehler aber kein Windows darauf installieren ("Windows kann auf dem Datenträger nicht installiert werden. Der ausgewählte Datenträger enthält eine MBR Partitionstabelle. Auf EFI-Systemen kann Windows nur auf GPT-Datenträgern installiert werden").. Dachte mir "okay gut, vllt funktioniert's ja auch mit neu anschließen der SSD. Jetzt "existiert wieder nichts mehr". Nichtmal durch neu anschließen von hdd1 wird diese (hdd1 oder ssd) angezeigt. Ich geb's auf. Keine Ahnung wo die Fehler liegen. Mein PC ist halt übelst am .... Kp ob eine komplett neue HDD/SSD überhaupt erkannt wird. Habe hdd1 auch Mal an meinem Uni PC angeschlossen, aber da ist sie in den Menüs auch nicht existent und hat den PC ins straucheln gebracht..

    HDD1 hatte eine verschlüsselte Partition auf ihr. Aber so war's auch mit HDD2, welche problemfreier gelesen werden konnte....


    So und heute Morgen habe ich dann gedacht, ich probiers nochmal und stöpsel alles ab, was mit der festplatte umd Strom zu tun hat. Auch die beiden RAMs habe ich dann mal entfernt. wieder reingesteckt, nur die einzelne ssd rangehängt. Und jetzt kommt noch nichtmal das BIOS Bild.

    Ich hab's so satt mich um 1000 Dinge kümmern zu müssen und TAGELANG zu versuchen solche DInge wieder hin zu bekommen. Ich hab noch andere Dinge zu tun......


    Aber vielleicht könnt ihr mir ja trotzdem helfen, oder habt eine Idee..

    Ich habe mir jetzt mal ein usb zu Sata (2.5" & 3.5") adapter bestellt, vielleicht kann ich damit ja per laptop auf die Festplatten zugreifen.. Per direktem sata Anschluss wird's ja wohl nix...


    LG

  • Alles sehr ausführlich beschrieben, aber es fehlen die Angaben zum PC - bitte noch nachholen.

    Gruß

    Bosco


    Ein Pessimist sieht die Schwierigkeiten in jeder Möglichkeit, ein Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit.
    Winston Churchill
  • Hersteller + Modellnummer/-bezeichnung :?:

    Gruß

    Bosco


    Ein Pessimist sieht die Schwierigkeiten in jeder Möglichkeit, ein Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit.
    Winston Churchill
  • Da der i5-2500K im ersten Quartal 2011 eingeführt wurde und 2 Jahre produziert wurde, hat Deine Kiste ein gewisses Alter erreicht. Wenn kein BIOS mehr kommt, würde ich mal die Stützbatterie vom BIOS (meistens eine CR2032) austauschen ...

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • Wenn das Ganze so extrem vermurkst ist, möcht' ich eher zu einer Trennung und Neu-Anschaffung raten als zu irgendwelchen bemühten weiteren Basteleien...

    Meine kurzerhand hochgradig kluge, smarte, gewandte, wendige, das kommende Zeitalter bescheiden eröffnende Signatur befindet sich noch in der Herstellungsphase. Falls keine gravierenden Inkompatibilitätsprobleme auftauchen werden, rechne ich sogar mit ihrer Lieferung schon für das 1. Quartal 2034. Ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen.


  • Wieso?

    Meine kurzerhand hochgradig kluge, smarte, gewandte, wendige, das kommende Zeitalter bescheiden eröffnende Signatur befindet sich noch in der Herstellungsphase. Falls keine gravierenden Inkompatibilitätsprobleme auftauchen werden, rechne ich sogar mit ihrer Lieferung schon für das 1. Quartal 2034. Ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen.


  • Reine Vermutung, nachdem nichts mehr zu hören ist.

    Bei der Murkserei ist ein Schlamassel entstanden - da bleibt nur, das Gerät neu aufzusetzen oder ein Neukauf (meine persönliche Meinung).

    Gruß

    Bosco


    Ein Pessimist sieht die Schwierigkeiten in jeder Möglichkeit, ein Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit.
    Winston Churchill
  • Daß Teilnehmer nach einem oder mehreren Beiträgen sich – zumindest zunächst... – abrupt dazu nicht mehr melden, kommt leider nicht allzu selten vor.

    Meine kurzerhand hochgradig kluge, smarte, gewandte, wendige, das kommende Zeitalter bescheiden eröffnende Signatur befindet sich noch in der Herstellungsphase. Falls keine gravierenden Inkompatibilitätsprobleme auftauchen werden, rechne ich sogar mit ihrer Lieferung schon für das 1. Quartal 2034. Ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen.


  • Könnte mal jemand eine Download-Quelle für das Hardwaredaten-auslesen-Tool von Forum-Mitglied "ts-soft" verlinken.

    Siehe den Startpost in diesem Thema:


  • Hallo penner,

    das ist wirklich ziemlich vermurkst.

    Da existieren mehrere Fehler nebeneinander. Um das wieder glatt zu bekommen, muss man sehr systematisch vorgehen, erst mit der Analyse, dann mit der Fehlerbeseitigung.

    Da Du ein wenig Ungeduld erkennen lässt, und auch zudem anscheinend nicht täglich online bist, zumindest nicht hier bei uns, fragen sich natürlich alle, ob es sich lohnt, hier jetzt viel zu schreiben.


    Ich mache trotzdem mal einen Aufschlag.

    1. ggf. noch offene Fragen von oben bitte beantworten.

    2. Hat der Rechner ein BIOS oder ein UEFI? Zeigt das korrekte Angaben für Datum und Uhrzeit?

    3. Kommst Du in das BIOS/UEFI rein, wenn Du den Rechner OHNE Festplatten (1 Stecker abziehen) startest (RAM und der Rest muss dran sein!)

    4. War die SSD von Anfang an drin oder kam die nachträglich?

    5. Hast Du ein CD-Laufwerk?

    6. Hast Du eine passende Windows-CD (oder könntest Dir eine besorgen?)

    7. Hast Du auf dem Mainboard schon mal die Kondensatoren geprüft? Ist auch nur einer gewölbt oder gar geplatzt, wäre es Schrott.


    So weit erst mal...


    Rabe


    PS: @all zum Mitdenken: Ich tippe mal, die SSD kam nachträglich und der Bootsektor ist auf der (vermurksten) HDD1 mit defektem MBR

    Computer setzen logisches Denken fort!
    Unlogisches auch....

    Einmal editiert, zuletzt von ravenheart ()

  • Also, ich habe nur warten wollen, bis ich den SATA zu USB Adapter bekommen habe.

    Hersteller & Modellnummer/Bezeichnung weiß ich nicht mehr genau. Ist ein Asus Mainboard soweit ich weiß.


    Hab dann irgendwann Mal einfach alles vom Strom genommen, RAMs entfernt, Alle Festplatten ab. Wieder zusammengebastelt, und dann ging eben gar nix mehr. Auch kein BIOS Bild kam mehr.


    Der Erfolg mit dem Adapter bleibt auch aus. Normalerweise müssten die Festplatten ja bei Stromzufuhr irgendwelche Geräusche von sich geben. Blieb aus. Sie tauchten auch nicht im Arbeitsplatz auf und die Datenträgerverwaltung gibt nur eine Fehlermeldung "Sie müssen einen Datenträger initialisieren, damit LDM darauf zugreifen kann. MBR und GPT stehen zur Auswahl. Die Meldung kommt aber auch, wenn nur der Adapter ohne Festplatte angeschlossen ist. Die HDD hat erstmal angefangen zu qualmen als ich die nötige externe Stromversorgung angestöpselt habe. Ist das gleiche Kabel wie für meine gefühlt einzige noch funktionierende Festplatte, nämlich die Externe...

    Mit Minitool Partition wizard komme ich auch nicht weiter.

    Ich glaube, dass ich erst die HDD1 hatte und dann die SSD zur Windows-Plarte gemacht habe. Aber auf der HDD1 waren eigentlich keine Windowsdateien mehr drauf. Ich muss die wohl formatiert haben?


    Ich habe einen Windows Boot USB-Stick, allerdings hat der die Platten, wie oben beschrieben, auch nur sporadisch/merkwürdig erkannt. Und dann eben gar nicht mehr.


    Da es jetzt nicht Mal mehr ein BIOS gibt, kann ich es damit ja auch nicht mehr probieren.


    Ich hoffe, das beantwortet ein paar Fragen :/


    So hab das Projekt jetzt nochmal versucht zu starten. Die RAMs waren nicht richtig drin, deshalb kam das BIOS nicht..

    Ich probier's jetzt nochmal, dass ich vllt. Wenigstens mit SSD + HDD 2 irgendwie starten kann... Ich meine Windows hat im Installationsvorgang ja wenigstens 1 Mal ganz kurz die HDD1 erkannt, also muss es doch noch eine winzige Chance geben, dass ich an die Daten komme... Die Chance wurde nochmal nahezu ausgelöscht durch den Mini Qualm nach dem ich sie am Adapter angeschlossen habe..


    Noch eine Zugabe: das Modell des Mainboards ist: ASRock p67 Pro3

    2 Mal editiert, zuletzt von penner96v4 () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von penner96v4 mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Ob da überhaupt noch jemand durch blickt?

    Sehe nur noch eine Möglichkeit: Neukauf!

    Gruß

    Bosco


    Ein Pessimist sieht die Schwierigkeiten in jeder Möglichkeit, ein Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit.
    Winston Churchill
  • Hallo penner96v4.


    Ist alles ok mit dem Sich-Melden. Es gibt ja keinerlei Pflicht, dies in beinah-militärischen Drill ruckzuck zu erledigen... ^^ Nur, einige unserer Teilnehmer können eventuell eine Prise ungeduldig dabei werden und etwas dann "schubsen" mögen... Ist eigentlich der gewohnte Lauf der Dinge auf diesem unserem recht merkwürdigen dritten Sol-Planeten... :)


    Zur Sache selber: Du scheinst nicht ganz ungern herumzubasteln. (Im Gegensatz zu meiner Wenigkeit.;)) Dennoch verkneif' ich mir nicht einen dezenten Verweis auf meinen obigen Beitrag #7. :| Ist ja nicht böse gemeint...

    Meine kurzerhand hochgradig kluge, smarte, gewandte, wendige, das kommende Zeitalter bescheiden eröffnende Signatur befindet sich noch in der Herstellungsphase. Falls keine gravierenden Inkompatibilitätsprobleme auftauchen werden, rechne ich sogar mit ihrer Lieferung schon für das 1. Quartal 2034. Ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen.


  • Also, wenn da was qualmt beim Anstöpseln, da würde ich jetzt bei aller Liebe zur Bastelei zwischen Fachwerkstatt und Mülltonne wählen. Da hat mindestens ein Teil einen großen Schaden und kann andere Teile mit in den Abgrund reißen. Das qualmende Teil kann durchaus schon die Folge und nicht die Ursache des Problems sein.


    Gruß Volkmar

  • Ob da überhaupt noch jemand durch blickt?

    Sehe nur noch eine Möglichkeit: Neukauf!

    Also ich meine, der PC hat ja noch bis vor kurzem wunderbar funktioniert. Wieso sollte ich denn einen komplett neuen Rechner kaufen?


    Die Daten sind mir ja das Wichtige..


    Ich habe jetzt Mal nur die SSD und hdd2 angeschlossen. Die HDD wird erkannt in BIOS, da aber kein Betriebssystem drauf ist, hilft mir das nur bedingt. Theoretisch könnte ich vermutlich Windows darauf installieren.


    Die Reparierfunktionen im Media Création Tool konnten nicht helfen. Wenn ich Windows installieren möchte, wird die SSD nicht erkannt.


    Wenn ich in der Eingabeaufforderung wmic logicaldisk eingebe finde ich sogar C (also die Partition der SSD). Chkdsk c: /f hat auch ein zwei Sachen gefunden und etwas gemacht, allerdings wurde die SSD nach Neustart leider immer noch nicht im BIOS erkannt oder im Installationsprozess. Bei wmic ist sie aber noch aufgeführt. Jetzt führe ich gerade chkdsk /f /r /x aus und stecke in Phase 4 (fehlerhafte Cluster werden in den Benutzerdateidaten gesucht). Das geht voran, wenn auch nur langsam.


    Das Qualmen lag vermutlich am falschen Stromkabel 🥴.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!