Virenschutz

  • Hallo Kuddel,


    Michi hat Dir eine Lösung aufgezeigt, die Du probieren solltest; wenn Du „verstanden“ hast, was wie gemacht werden sollte.


    Die von Dir gezeigte Download-Seite zum Fix von "PC SYSTEM FIX" ist gefährlich:


    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • So ... jetzt weiß ich auch um welches Update es sich handelt ...

    Weil es ein Mircosoft Defender Update ist, dachte ich, es könnte mein Problem lösen oder damit zusammenhängen...


    Hat noch jemand Probleme mit der Installation ?

    Die Installation bricht dauernd ab ..


    Sonst versuche ich heute Abend Michi's Vorschlag ...


    Gruß Kuddel

  • Lässt sich der "Microsoft Office Click to run" - Dienst nicht beenden?

    Entweder über den Taskmanager (Strg+Alt+Entf) oder über Systemsteuerung>Verwaltung>Computerverwaltung>Dienste und Anwendungen>Dienste?


    Rabe

    Computer setzen logisches Denken fort!
    Unlogisches auch....

  • Hm, geht jetzt seit 8 Wochen.


    Macht nicht wirklich viel Sinn, oder?


    Butter bei die Fische. Datensicherung, Windows neu inkl. Formatierung der Platte installieren.


    Und dann in Zukunft nicht mehr so einen Krims Krams mit haste nicht gesehen Funktion installieren.


    Einfach wenig Standardsoftware. Für Datensicherung braucht man gar keine Tools. EInfach ne externe Platte anschließen und die wichtigen Dokumente in vernünftig benannte Order kopieren. Damit findet man Daten viel schneller wieder als mit irgendeiner Software.


    Und evtl. für ein Basisimage von Windows nach Installation ein Backup mit Drivesnapshot.


    Weniger ist bei diesem Thema einfach mehr.


    Nebenbei finde ich dieses Bundling von Funktionen, die nichts miteinander zu tun haben, echt schlimm. Was soll ein AntiVirus in einer Datensicherungssoftware?


    Ist meist der Anfang vom Ende.


    Erinnert mich fatal an Nero Burning ROM. Das wurde so kaputt gebundelt, dass die wesentliche Funktion "Brennen einer CD" am Ende nicht mehr einfach nutzbar war.

  • Hi Kuddel,

    ich stimme meierkurt zu, langsam hat es Sinn, dass du den Rechenknecht sauber neu aufsetzt. Der zeitliche Aufwand ist inzwischen immens und steht in keinerlei Verhältnis mehr zu einem sauberen Neuaufsetzen des gesamten Systems. Mit dieser Maßnahme wären auf einen (Befreiungs-)Schlag sämtliche Fehler beseitigt.


    Und - auch der zweite Hinweis von meierkurt ist wichtig! Je schlanker ein System ist, umso stabiler läuft es. Und da heißt es in allererster Linie:

    Finger weg von "Systemoptimierern"!

    Windows drauf, Office drauf, ein schlankes Antivirusprogramm, noch ein paar Tools wie PDF-Reader und ZIP-Programm und fertig.

    Kein Acronis trallalla, keine Superduper Schutz-Suite.


    Lieben Gruß

    Tunarus

  • Hallo Kuddel,


    meierkurt und Tunarus haben völlig recht mit ihrem Rat!


    Fehler „erforschen und reparieren“ kann durchaus interessant sein; dennoch ist bei den vielen Zahnrädern in den Systemtiefen von Windows oft Schluss mit lustig. Hat man ein Zahnrad wieder richtig, geht an anderer Stelle eins falsch. Muss nicht immer so sein, kann aber schneller passieren, als einem lieb ist – alte Erfahrung von mir …


    Wenn dann jemand verzweifelt ist und das Problem z. B. durch mehrfache Installation / Deinstallation (Amok-Installation) zu lösen, kann Windows dann irgendwann mal erst richtig crashen, bis gar nichts mehr geht. Meistens hilft dann auch kein Inplace Upgrade (Reparatur-Installation) mehr, sondern nur noch das "Neuaufsetzen" von Windows selbst (Clean Installation) mit nachfolgender Installation von Treibern für Hardware/Peripherie und den Programmen inklusive Einrichtung derer.


    Finger weg von "Systemoptimierern"!

    Windows drauf, Office drauf, ein schlankes Antivirusprogramm, noch ein paar Tools wie PDF-Reader und ZIP-Programm und fertig.

    Kein Acronis trallalla, keine Superduper Schutz-Suite.

    Da hat der Kollege völlig recht!

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • Man kann verschiedenste Sachen ausprobieren aber wenn man mit dem System nur arbeiten will, dann eben nur das System, so wie es ist. Dazu die Software, die man braucht, zum Beispiel eben ein Office je nach Geldbeutel. Auf keinen Fall braucht man die Programme, die irgendwo im Internet als besonders wichtig angeboten werden, weil sie angeblich alles besser machen. Im Regelfalle verbessern die nur den Kontostand des Anbieters, im schlechtesten Falle hat der Nutzer dann noch den Schaden eines unstabilen Systems.


    Gruß Volkmar

  • Für Software-Tests benutzt man in der Regel nicht die Produktiv-Maschine, auf der gearbeitet wird. Dazu gibt es entweder ein alternatives Gerät (älteren PC oder auch Laptop) und wenn nicht vorhanden eine Virtuelle Maschine.


    Für reine Software-Experimente oder einen Tripp in den schmuddeligen Hinterhof empfehle ich eine Virtuelle Maschine von VM Ware.

    Den VM Ware Player gibt es bereits kostenlos. Für intensivere (oder professionelle) Projekte empfehle ich die Vollversion Workstation Pro.


    Lieben Gruß

    Tunarus

  • Jo, wie oft wurde jetzt hier schon von einem schlanken und produktivem System gesprochen, 2395 mal????????

    Gerade zu magisch scheint wohl die Versuchung "Systemklimbimcleaner und-Helper"......hastenichtgesehen" auszuprobieren und damit, sich mit schöner Regelmäßigkeit das System zu zerschießen.

    Wenn ich zu Wartung eine Rechenkiste prüfe, sind fünfunddrölfzig Programme und allerlei Wächerterlein zu finden, nee Leude.......nicht schon wieder.

    Mir fällt eigentlich keiner ein, der nicht mit einem sauberen und schlanken Windows inklusive hauseigenem Virenwächter und 5-6 Arbeitsprogrammen, sehr gut auskommt.

    Auch völlig veraltete, nicht mehr beachtete Programme, können irgendwann mal ein Einfallstor für Schädlinge sein und im geringen Fall nur zu Problemen auf dem PC führen.

    Es lohnt sich also immer mal einen Blick auf das, was man noch braucht und ob es noch aktuell ist. Und weil unser System schlank und produktiv ist, kann man das auch gut manuell machen und braucht dafür nicht schon wieder ein Hexenprogrämmchen.

  • Da bin ich ganz deiner Ansicht. Unnötige Daten kann man selbst über den eigenen PC entfernen. Da hilft doch die Datenträgerbereinigung. Unnötige Programme sind doch leicht zu deinstallieren.

    "Was vergangen ist, ist vergangen, und du weißt nicht, was die Zukunft dir bringen mag. Aber das Hier und Jetzt, das gehört dir."

    Saint Exupery (Der kleine Prinz)

  • Moin ...


    Ich habe lange überlegt, ob ich überhaupt noch einmal antworte ...

    Ich glaube aber, dass ich entweder missverstanden wurde, oder mich falsch ausgedrückt habe.


    Im Augenblick habe ich ledigleich 2 Probleme zu lösen ...


    1) Die Fehlermeldungen bzg des Virenschutzes ...

    2) Das Installieren des Updates (0x80070643) oder auch KB 2267602

    Dieses Problem bereitet tausenden Usern Probleme, das Netz ist voll von diesem Fehler ... also liegt es nicht an meinem PC.

    Ansonsten kann ich alle Updates einwandfrei installieren.


    Ich bin nicht gewillt, deswegen mein Windows 10 NEU zu installieren.


    So ... das war das ... das wollte ich noch einmal schreiben ...


    Gruß Kuddel

  • Warum habe ich genau diese Reaktion erwartet?


    "also liegt es nicht an meinem PC" => genau dass ist ein Trugschluss


    Ja das sind ja nur Kleinigkeiten.


    Nicht aktiver Virenschutz und Updates die nicht gehen. Wenn es sonst nichts ist ...


    Dann viel Spaß bei der Fehlersuche.


    Im Augenblick ist die Kiste offen wie ein Scheunentor. Banking würde ich damit nicht machen.

  • Nicht aktiver Virenschutz und Updates die nicht gehen. Wenn es sonst nichts ist ...

    TUNARUS hat mir versichert, dass mein PC absolut geschützt ist ...


    Wenn das nicht so sein sollte, dann gebe ich Dir recht !


    Gruß Kuddel

    Windows 10 .... Office 2016

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!