Ungefragte Installation von Apps unterbinden

  • Bericht vom Jörg vom 29.01.22


    Jörg, der Bericht interessiert mich. Mir ist bisher noch nie aufgefallen, dass Apps ungefragte Installationen vornehmen. Wie kann ich das überprüfen? Oder habe ich irgendwo ein Häkchen gesetzt, dass mir nichts Ungefragtes angehängt werden kann?.

    Ich habe WIN 10, kann auch nicht auf WIN 11 umsteigen, da meine PC's es ablehnen :-).


    Gruß Ilse

    Die größte Geduldsprobe ist die eigene Ungeduld zu ertragen

  • Warum nicht!, ich arbeite seit 1982 mit Computern und musste auch schon mal Änderungen in der Registry vornehmen. Wenn ich die entsprechende Anleitung habe, sehe ich keine Probleme.


    Ich habe eben den Link gelesen und sehe, dass es wohl mehr nur um Spiele geht, die unangefordert aufgespielt werden. Da habe ich eh nichts mit zu schaffen. Meine Computer haben keine Spiele, das sind Arbeitsgeräte.

    Die größte Geduldsprobe ist die eigene Ungeduld zu ertragen

  • Kann ich ja nicht wissen, Ilse, Vorsicht ist die Mutter.... :lol:

    "Was vergangen ist, ist vergangen, und du weißt nicht, was die Zukunft dir bringen mag. Aber das Hier und Jetzt, das gehört dir."

    Saint Exupery (Der kleine Prinz)

  • Ich habe eben den Link gelesen und sehe, dass es wohl mehr nur um Spiele geht


    Und Zitat aus dem Artikel: "allen voran Spiele wie etwa Candy Crush Saga" ...


    Bedeutet eben, das auch andere Apps mit unter diese Kategorie fallen. Eben Apps, welche auf "Dein" Nutzererlebnis zugeschnitten sein "können".


    Mein Rat: verwende den Vorschlag von GPB, der funktioniert sehr gut.

    Gigabyte Z590 Vision G

    Gigabyte 12GB D6 RTX 3060 Vision OC 12G

    Intel Core i9-10850K 3600 1200 BOX

    G-Skill D432GB 3200-16 Ripjaws V

    be quiet! Pure Power 11 FM 650W ATX

    be quiet! Dark Rock 4

    Sharkoon S25-V ATX

    2x HP 27xp Gaming-Monitor (68,5 cm/27 ", 2560 x 1440 Pixel, WQHD, 1ms Reaktionszeit, 144 Hz, IPS)

    Linux Mint oder Windows 10 Pro x64

  • Hallo Ilse,

    lies mal oben die Meldung. Traust du dir das zu? Wenn ja, zuerst eine Sicherung machen.

    https://www.it-administrator.d…server_client/235614.html

    Oder eben bei uns: Ungefragte Installation von Apps unterbinden

    Darauf dürfte sich auch Ilse Frage beziehen.



    Da habe ich eh nichts mit zu schaffen. Meine Computer haben keine Spiele, das sind Arbeitsgeräte.


    Ja eben drum! Es werden Spiele auf Deinem PC installiert, die Du aber nicht willst. Also wenn Du Spiele findest, die Du nicht installiert hast, dann nutze den Tipp und führe die Änderung in der Registry entsprechend durch.


    Ilse, wenn Du eine Frage zu einem Artikel hast, am besten immer den Link zum Artikel mit einfügen, damit man weiß, worauf sich Deine Frage bezieht. :)


    Gruß

    Schwabenpfeil!

  • Kleiner Tipp aus eigener Erfahrung noch mit Windows 10: Erst die Spiele korrekt „deinstallieren“ und keinen Neustart ausführen, sondern gleich den erwähnten Registry-Eingriff durchführen.


    Unter Windows 11 habe ich „Ruhe im Karton“ auch ohne Eingriff. Dafür hat das Ding ne andere Marotte: In der Bibliothek des MS Store lassen sich längst deinstallierte und nicht genutzte Apps nicht mehr ausblenden - oder was mir lieber wäre, komplett entfernen …


    Irgendwas haste immer ....

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • Ich bin mir auch nicht sicher, ob diese unerwünschten Apps wirklich auf allen PCs zu finden sind. Auf meinem Desktop-PC hatte ich das eine oder andere Spiel drauf, auf meinem Laptop hingegen nicht. Nur kann ich nicht 100%ig sagen, ob ich die vielleicht mal vor vielen Monden deinstalliert hatte. ;)

  • Jörg, ich lerne doch noch ;) Bitte hab ein Nachsehen mit mir, wenn ich beim nächsten Mal den Link vergesse....Frau Alzheimer grüßt halt ^^

    Deswegen können sie ja trotzdem unaufgefordert eingespielt werden. :pfeifend:

    Jörg, stimmt das von Ribanna???


    Wünsche allen einen schönen Restsamstagabend und erholsamen Sonntag.

    Die größte Geduldsprobe ist die eigene Ungeduld zu ertragen

  • Zwar bin ich nicht Jörg, und mein Schwäbisch ist recht schwach bis inexistent, dennoch:


    Immer wieder wird glaubwürdig davon berichtet. Wie groß die jeweilige Wahrscheinlichkeit oder Unwahrscheinlichkeit dafür realiter gerät, weiß ich aber überhaupt nicht.


    Mir selbst ist nämlich so etwas nie passiert...



    PS

    Hat sich mit dem obigen Beitrag vom Cheffe deroselbst überschnitten... :)

    Meine smarte, die kommenden Zeitalter bescheiden vorwegnehmende Signatur befindet sich noch in ihrem Herstellungsprozeß. Im 1. Quartal 2034 dürfte mit ihrer Lieferung zu rechnen sein.

    Vorläufig zitiere ich Karl Kraus: „Wer jetzt übertreibt, kann leicht in den Verdacht kommen, die Wahrheit zu sagen.“

    Dazu meint Pepino: Cogito, ergo schnurr'.


  • Aby, da muss ich Dir Recht geben.....


    ich arbeite ja seit 1982 mit Computern und das täglich. Aber so eine Aktion ist mir auf meinen Rechnern noch nieeeee passiert. Würde ja heißen, ich habe eine super Sicherung.

    Die größte Geduldsprobe ist die eigene Ungeduld zu ertragen

  • Wahrscheinlich nicht so sehr eine "Supersicherung", sondern ein Online-Verhalten, das Dich eben nicht zu den vordergründigen Zielscheiben für solche [hüstel...] Geschenke "aufrücken" läßt. So, zumindest, nehm' ich es ja an.

    Meine smarte, die kommenden Zeitalter bescheiden vorwegnehmende Signatur befindet sich noch in ihrem Herstellungsprozeß. Im 1. Quartal 2034 dürfte mit ihrer Lieferung zu rechnen sein.

    Vorläufig zitiere ich Karl Kraus: „Wer jetzt übertreibt, kann leicht in den Verdacht kommen, die Wahrheit zu sagen.“

    Dazu meint Pepino: Cogito, ergo schnurr'.


  • Dann hab' ich es ja falsch gedacht: Ich nahm an, daß das Bezeugen von Interesse für die Installation entsprechender Apps jemanden zum Kreis der "lohnenswerten Zielscheiben" aufsteigen lassen könnte.


    Handelt es sich also doch um die reale Qualität der eigenen eingebauten Abwehr? Oder um einen anderen jene "Geschenke" verhindernden Zusammenhang?

    Meine smarte, die kommenden Zeitalter bescheiden vorwegnehmende Signatur befindet sich noch in ihrem Herstellungsprozeß. Im 1. Quartal 2034 dürfte mit ihrer Lieferung zu rechnen sein.

    Vorläufig zitiere ich Karl Kraus: „Wer jetzt übertreibt, kann leicht in den Verdacht kommen, die Wahrheit zu sagen.“

    Dazu meint Pepino: Cogito, ergo schnurr'.


  • Weder noch, Du kannst es nicht verhindern, außer Du machst die angesprochene Änderung in der Registry. Aber wie schon geschrieben, wird dieses Verhalten von Microsoft nicht von jedem Nutzer bestätigt. Aber warum Rechner A mit Apps beschenkt wird und B (scheinabr) nicht, dafür gibt es keinen Nachweis.

  • De digitalibus non est disputandum... ^^


    Na ja, bisher bleibt nach meinem ersten Eindruck die Anzahl der "Opfer" beschränkt, wenn ich mich im Netz umsehe... Mal sehen, mal sehen... :)

    Meine smarte, die kommenden Zeitalter bescheiden vorwegnehmende Signatur befindet sich noch in ihrem Herstellungsprozeß. Im 1. Quartal 2034 dürfte mit ihrer Lieferung zu rechnen sein.

    Vorläufig zitiere ich Karl Kraus: „Wer jetzt übertreibt, kann leicht in den Verdacht kommen, die Wahrheit zu sagen.“

    Dazu meint Pepino: Cogito, ergo schnurr'.


Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!