Windows 11 - jetzt oder noch warten? Wie sind Eure Erfahrungen?

  • Wo Du gerade progman.exe erwähnst, es gab für Win3.1 auch schon das Startmenü. Als Shareware vertrieben von einem US-Programmierer. Ob da MS wohl abgeguckt oder aufgekauft hat ;)


    Gruß Volkmar

  • Bosco; ich finde es klasse, dass Du Dich nun getraut hast, auf Windows 11 zu upgraden! :top:

    Fuck the „REGULATION (EU) 2019/1148“ of the European Parliament and of the Council! Denn Kunst und Wissenschaft wie auch Forschung und Lehre sind frei gemäß Art. 5 Abs. 3 GG.

    Erst wenn in Deutschland und in der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • Fast Richtig!

    Es stimmt! Bis "Win XP" gab es immer 2 parallellaufende Systeme, jedoch war nicht die Verwendung, sondern die Struktur der Unterschied. Während bis Windows ME also Windows 3.x, 95, 98, ME, alle Entwicklungenen auf MS-DOS setzten, kamen alles Windows NT 3.x- Windows 2000 ohne MS-DOS.

    Windows XP ist auch der direkte Nachfolger von Windows 2000.

    Wer also von Windows ME auf Windows 2000 gewechselt ist, hat wirklich ein Versionsupgrade vollzogen und ist nicht auf der MS-DOS-Version geblieben.


    Das einzige, was dabei lediglich beabsichtigt war, war, das sie die jeweils aktuellen Versionen sich vom Designe gesehen gleichen sollten, zumal Windows 3.x - Windows ME ja auch mit den Strukturen der NT-Systeme zusammenarbeiten konnten.


    Tunarus hat also schon Recht, wenn er sagt, er habe die genannten Versionen "ausgelassen" ;)

    Gigabyte Z590 Vision G

    Gigabyte 12GB D6 RTX 3060 Vision OC 12G

    Intel Core i9-10850K 3600 1200 BOX

    G-Skill D432GB 3200-16 Ripjaws V

    be quiet! Pure Power 11 FM 650W ATX

    be quiet! Dark Rock 4

    Sharkoon S25-V ATX

    2x HP 27xp Gaming-Monitor (68,5 cm/27 ", 2560 x 1440 Pixel, WQHD, 1ms Reaktionszeit, 144 Hz, IPS)

    Linux Mint oder Windows 10 Pro x64

  • JochenPankow


    Trauen war nicht das Problem, sondern das Sollen :!:


    Das Upgrade lief problemlos und hat ca. 75 Minuten gedauert. Ich bin froh, dass ich es gemacht habe und, so wie es bis jetzt aussieht, werde ich auch dabei bleiben. Mit den richtigen Einstellungen sehe ich bisher, was meine Erwartungen betrifft keinerlei Nachteile.

    Habe aber noch 59 Tagen Zeit, um meine Entscheidung zu überdenken :);)

    Gruß

    Bosco


    „Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.“

    (Oscar Wilde)


    Einmal editiert, zuletzt von Bosco ()

  • Bosco, überdenke Deine Entscheidungen rechtzeitig. Ich habe bisher nur Negatives über WIN 11 gehört. In meinem Bekanntenkreis wurde viel darüber diskutiert und fast alle sind wieder zurück zu WIN 10.


    Ich habe das Glück, dass meine PC's WIN 11 gar nicht erst zulassen und ich mit Sicherheit deswegen keinen neuen PC kaufen werde.

    Die größte Geduldsprobe ist die eigene Ungeduld zu ertragen

  • Was "Alle" sagen, muss nicht für für "Alle" richtig sein :);)


    In der Testphase wird sich zeigen, ob ich bei meiner Entscheidung bleibe oder nicht :!:

    Gruß

    Bosco


    „Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.“

    (Oscar Wilde)


  • Hallo Ilse,


    Du bleibst also bei Windows 10 notgedrungen weil

    meine PC's WIN 11 gar nicht erst zulassen

    Bis 14.10.2025 oder kurz davor?

    Und dann :hmmm:

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 Laptop (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 109.0 - Thunderbird 102.7.0 - LibreOffice 7.4.5 - uBlock Origin - Skype - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB - Win 10 - 22H2 (2013)] [Tablet Lenovo A10] [XIAOMI Redmi Note 10 5G]

  • Komische Frage. Woher soll irgend jemand jetzt schon wissen, ob es 2025 nicht schon ein Windows 12 gibt, er einen neuen Rechner mit aktuellem System gekauft hat oder einfach nur Windows 11 sooft per Update überarbeitet wurde, daß es gar nicht mehr das ist, was wir heute sehen.


    Gruß Volkmar

  • und ich mit Sicherheit deswegen keinen neuen PC kaufen werde.

    :hmmm:

    Nicht mit Windows sondern Linux?

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 Laptop (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 109.0 - Thunderbird 102.7.0 - LibreOffice 7.4.5 - uBlock Origin - Skype - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB - Win 10 - 22H2 (2013)] [Tablet Lenovo A10] [XIAOMI Redmi Note 10 5G]

  • Die mittige Anordnung ist das kleinste Problem, dies kann man bei Bedarf ja per Mausklick auch wieder nach links setzen. Die plötzlich fehlende Möglichkeit Dateien auf geöffnete Programme in der Taskleiste zu ziehen und die zwanghafte Gruppierung mehrere Instanzen hingegen, ist einfach ein Stimmungskiller. Das sind halt zwei von vielen Kleinigkeiten, die ein flüssiges und produktives arbeiten unmöglich machen.

  • Ich könnte mir vorstellen, dass die "Zwangsgruppierung" noch per Update aufgehoben wird, wenn sie anhaltend auf Kritik stößt... war bei einigen Win10-Funktionen auch so..

    Andererseits ist auch das nur eine Frage der Gewöhnung... Die Gruppen klappen schnell aus und die Minifenster-Vorschauen sind relativ groß und somit gut unterscheidbar - so mein erster Eindruck...


    Rabe

    Computer setzen logisches Denken fort!
    Unlogisches auch....

  • Daran werde ich nicht gewöhnen können. Das kostet wieder unnötig Zeit und wenn ich z.B. mehrere Excel-Tabellen oder Word-Dokumente geöffnet habe, kann ich bei der kleinen Vorschau oft nicht erkennen, welches Fenster ich eigentlich brauche. Mal kein Problem, aber wenn man produktiv arbeiten will, dann ist das einfach nicht akzeptabel. Ich hoffe daher sehr, dass MSFT das ändern wird, zumal es wirklich heftig kritisiert wird.

  • Hallo Schwabi,


    das war mich nicht mehr richtig bewusst, da ich selten mehr ein Dokument offen habe ... Ist für Euch Autoren so nicht hinnehmbar - verstehe ich vollkommen….

    Fuck the „REGULATION (EU) 2019/1148“ of the European Parliament and of the Council! Denn Kunst und Wissenschaft wie auch Forschung und Lehre sind frei gemäß Art. 5 Abs. 3 GG.

    Erst wenn in Deutschland und in der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • Die mittige Anordnung ist das kleinste Problem....

    Stimmt, aber auch darüber wird immer wieder diskutiert und ein Problem daraus gemacht, wobei es wirklich einfach ist, die Anzeige nach Links zu rücken. Mir gefällt die mittige Anzeige inzwischen aber besser.

    Gruß

    Bosco


    „Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.“

    (Oscar Wilde)


  • Die Gruppen klappen schnell aus und die Minifenster-Vorschauen sind relativ groß und somit gut unterscheidbar - so mein erster Eindruck...

    Also bei einer UHD-Auflösung hast Du da wirklich kaum eine Chance zu sehen, was in den kleinen Kästchen zu sehen ist.

    Die mittige Ausrichtung ist Geschmackssache und da ich ja jahrelang auch mit Apple gearbeitet habe, gar nicht so ungewohnt gewesen. Aber eben die Haptik! Wie gesagt! Wer immer nur Eins macht, wird wohl nie das Problem kennenlernen. Wer aber mehrere gleiche Aufgaben mit verschiedenen Instanzen des selben Programmes; zu selben Zeit lösen möchte, wird wohl sehr viel Zeit mit Warten; also Unnützem; verbringen. Ironie: "das Leben ist ja lang genug um sich die Zeit dafür zu nehmen" ;)


    Aber das sind eben nur die am schnellsten auffallenden Funktionen. Da gibt es noch reichlich, wo Microsoft noch einmal die "Entschleunigung" ausschalten könnte. Bsp: Pull-Down-Menüs!

    Wo ich Euch Recht gebe? Warum zusätzliche Tools installieren, wenn Microsoft das selber schon einmal gelöst hatte? An ihre "runden Ecken" haben sie sich doch auch wieder erinnert? Gut! Jetzt wird es als "Eyecatcher" vermarktet! Früher war das die Normalität! Entweder haben die wirklich einen guten Stoff dort oder sie leiden an kollektiver Alzheimer!

    Gigabyte Z590 Vision G

    Gigabyte 12GB D6 RTX 3060 Vision OC 12G

    Intel Core i9-10850K 3600 1200 BOX

    G-Skill D432GB 3200-16 Ripjaws V

    be quiet! Pure Power 11 FM 650W ATX

    be quiet! Dark Rock 4

    Sharkoon S25-V ATX

    2x HP 27xp Gaming-Monitor (68,5 cm/27 ", 2560 x 1440 Pixel, WQHD, 1ms Reaktionszeit, 144 Hz, IPS)

    Linux Mint oder Windows 10 Pro x64

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Windows 11

Infos zu Windows 11