PC friert ein

  • Hallo,

    ich hatte vor einiger Zeit einen thread eröffnet über ein Netzwerkproblem. Dabei wurden diverse Einstellungen probiert und ich hoffe, weitestgehend zurückgestellt.

    Seit dieser Zeit, vorher nie, friert der PC (Windows10 home) nach dem Öffnen von beliebigen Webseiten ab und zu ein. Mit beiden Browsern Firefox und Edge.

    Ich will nicht folgern, dass es mit dem damaligen Problem zusammenhängt.

    Woran könnte es aber liegen, da es, wie gesagt, vorher nie auftrat und ich bewusst auch keine Änderungen am PC vorgenommen habe?

  • Es muß nicht direkt mit dem damaligen Problem zusammenhängen, aber jedenfalls mit den damals erfolgten Eingriffen. Zumindest liegt diese eine Möglichkeit ziemlich nah... :0ahnung:

    Meine smarte, die kommenden Zeitalter bescheiden vorwegnehmende Signatur befindet sich noch in ihrem Herstellungsprozeß. Im 1. Quartal 2034 dürfte mit ihrer Lieferung zu rechnen sein.

    Vorläufig zitiere ich Karl Kraus: „Wer jetzt übertreibt, kann leicht in den Verdacht kommen, die Wahrheit zu sagen.“

    Dazu meint Pepino: Cogito, ergo schnurr'.


  • Hallo diwand,

    seit wann genau besteht denn das Problem? Gibt es denn die Möglichkeit eine Systemwiederherstellung zu machen (einen früheren Datum nehmen, wo es noch einwandfrei funktionierte)?

  • Hallo,

    Ihr kennt ja mein altes Netzwerkproblem, wo viel probiert wurde und letztlich sich kein Erfolg einstellte. Im Nachhinein kann ich die damaligen Schritte nicht mehr nachvollziehen und sagen, wo ein Problem entstanden sein könnte.

    1. ich habe ja 2 PCs, die beide per Kabel an einem Telekom-Router hängen. Das Einfrieren passiert nur ab und zu, nicht immer, und passiert, nachdem ich eine Webseite geöffnet habe.

    2. Den Gedanken mit der Systemwiederherstellung hatte ich auch schon. Habe sie etwa 1 Monat zurück gestartet und sie nudelte und nudelte. Dann kam die Meldung, dass ein Fehler aufgetreten ist. Windows10 wurde offenbar nicht mehr gefunden. Es lag offenbar daran, dass ich das Passwort zwischenzeitlich geändert hatte. Jetzt bin ich wenigstens wieder auf dem Stand von gestern und ich beobachte, ob das Einfrieren evt weg ist.

    Ich melde mich wieder.

  • Hallo,

    die Frage ist, die man klären muss:

    Ob es am PC liegt, dass der Browser immer mal kurz abschmiert oder an der DSL-Leitung/Netzwerk (sprich: Telekom, inkl. Router).


    Besteht das Problem bei beiden Rechner? (Wenn ja, Wie oft kommt es vor? Eher morgens, mittags, Abends?)

    Welchen Router nutzt du denn , hast du schon mal Online bei der Telekom eine Leistungsprüfung gemacht?

    Friert der Rechner nur dann ein, wenn der Browser offen ist oder auch bei anderen Programmen?


    Melde dich, wenn es Fortschritte gibt oder nicht mehr weiter läuft.


    LG

    Wender

    Einmal editiert, zuletzt von Wender ()

  • Hallo diwand,

    was war das denn ein Netzwerkproblem vor einiger Zeit und was wurde geändert. ? Eventuell kannst du mir die Informationen aus dem Thread noch hier

    posten. Betrifft es beide Rechner oder nur einen bestimmten der beiden Rechner ? Sind die Rechner direkt per LAN Kabel mit dem Router verbunden oder hängt noch ein Switch dazwischen ? Wenn ja hast du diesen zB mal durch stromlos machen resettet? Die Möglichkeiten reichen von einem Hardwareproblem über Probleme mit Firewall/Antiviren/Security Programme bis hin zu Windows oder Browserproblemen.

    Daher hat Tunarus schon die Frage gestellt : Friert das oder die Rechner komplett ein oder nur die Browserprogramme und der Internetzugriff. ??

    Ziehen die Rechner Ihre IP Adressen per DHCP oder sind diese fest eingestellt ? Hast du den Router auch schon eimal neu gestartet ? Wie äußert sich das Einfrieren .....nur kurzfristig oder hängt der Rechner dann komplett und nur ein Neustart hilft?


    Wäre schön, wenn du noch nähere Informationen dazu geben könntest, damit man helfen kann.

    Viele Grüße von sea
    ----------------------------------------------------------------------
    SUPPORTER DES MONATS FEBRUAR 2010 von PCVISIT
    ----------------------------------------------------------------------
    meine Homepage: http://www.pcdietmar.de

  • An @all

    Nur zur Info:

    Ich denke, das meinte er als damaligen Netzwerk Problem:


    Ein-zwei Infos sind auch da drin.

  • Gleiches hatte ich auch schon, daraufhin hatte ich das Mainboard gegen ein baugleiches getauscht, anderen RAM eingesteckt, Festplatte getauscht und natürlich vorher über Windows alles möglich versucht. Am Ende war es das Netzteil, da es ein Zalmann Netzteil war, hatte ich das als letztes auf dem Schirm.

    Mit freundlichen Grüßen
    Michi

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!