• Hallo,


    heute hätte ich gleich mal 2 Fragen zum gleichen Thema ( Word und Excell ) :


    Kann man auch ein abgespecktes Office Programm habenm wenn man nur Word und Excell benutzt. ( ohne Power Point etc. )

    Und wenn ja, gibt es das evtl. auch kolo, mir würde gut und gerne auch eine ältere und nicht mehr supportete Version genügen.


    Hintergrund ist, ich habe eine komplette Office Version ( 2010 ) auf meinem PC, habe mir aber zusätzlich neulich ein Lapton zugelegt.

    Dort würde ich halt gerne auch das eine oder andere Doc - oder Excell-File nutzen.


    Oder kann ich evtl. auch eine andere Office-Variante ( z.B. Libre-Office ) dafür benutzen. Die ist auf jeden Fal kostenlos, ich weiß aber nicht ob sie mit

    MS-Office-Dokumenten kompatibel ist.


    Gruuß,Attica

    und immer schön fröhlich bleiben

  • Du kannst auch "alte Dokumente" (+.doc, *xls) ohne weiteres mit deinem Office auf deinem Laptop lesen, darfst sie aber nicht ins neue Format konvertieren, sonst kann dein Office 2010 diese nicht mehr öffnen.

    Eine weitere Möglichkeit: du installierst dir

    www.freeoffice.com - FreeOffice für Windows, Mac und Linux

    schmeißt dein veraltetes MS Ofice in die Tonne und arbeitest mit Softmaker. Das kann dann zukünftig deine neuen Dateien im neuen MS Office abspeichern.

    "Was vergangen ist, ist vergangen, und du weißt nicht, was die Zukunft dir bringen mag. Aber das Hier und Jetzt, das gehört dir."

    Saint Exupery (Der kleine Prinz)

  •   

    "Was vergangen ist, ist vergangen, und du weißt nicht, was die Zukunft dir bringen mag. Aber das Hier und Jetzt, das gehört dir."

    Saint Exupery (Der kleine Prinz)

  • Ganz würde ich dem nicht trauen. Ist es sicher das alle Makros mitgemacht werden? Nur ein paar Tabellen machen mehrere Programme.

    Einfach alles ausprobieren ist spannender als jedes PC-Spiel.

  • Du meinst diese im alten Format? Die kannst du damit öffnen und bearbeiten und dann im neuen Format speichern.


    Ist es sicher das alle Makros mitgemacht werden?

    In der Regel schon. Aber, arbeitest du überhaupt mit den anfälligen Makros? Otto normal benötigt sie nicht!

    "Was vergangen ist, ist vergangen, und du weißt nicht, was die Zukunft dir bringen mag. Aber das Hier und Jetzt, das gehört dir."

    Saint Exupery (Der kleine Prinz)

    Einmal editiert, zuletzt von GPB () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von GPB mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Da ich schon seit Anfang mit Excel arbeite, habe ich schon vieles eingearbeitet. Wurden jetzt erst wieder im Forum Tipps gegeben, was man alles damit machen kann. Ich bleibe bei Office 365 und will mir nichts an meinen Tabellen zerstören.

    Einfach alles ausprobieren ist spannender als jedes PC-Spiel.

  • Ist auch recht so für dich. Hier geht et es aber nicht um eine kostenintensive Anschaffung, sondern darum, wie das Manko von MS 2010 ohne große Mühe überwunden werden kann.

    "Was vergangen ist, ist vergangen, und du weißt nicht, was die Zukunft dir bringen mag. Aber das Hier und Jetzt, das gehört dir."

    Saint Exupery (Der kleine Prinz)

  • Ich habe gelesen er will nur seine Files benutzen. Und braucht dazu eben nur Excel und Word, mehr nicht. Was er für Files hat, steht nirgends. Er hat sie in Office 2010 gemacht, mehr nicht.

    Einfach alles ausprobieren ist spannender als jedes PC-Spiel.

  • mir würde gut und gerne auch eine ältere und nicht mehr supportete Version genügen

    Das kann man so nicht empfehlen, weil das zulasten der Sicherheit auch von Windows gehen kann.


    Ich habe schon nach dem Ende von MS Office 2007 auf Libre Office umgestellt. Die alten Dokumente und Tabellen ließen und lassen sich ohne große Probleme öffnen, bearbeiten und auch wieder in ihren alten MS Office-Formaten speichern.


    Sobald aber in MS-Office-Dokumenten, -Tabellen und -Präsentationen Makros im Spiel sind; ist Schluss mit lustig! Auch wenn die Werbung der Anbieter es gerne so offeriert, haben dennoch alle fremden Office-Pakete ihre Probleme damit.

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • Ich habe schon gelegentlich mit Makros in meinen 'Tabellen' gearbeitet. Aber das wäre heute evtl. vernachlässigbar weil ich solche Sheets dann nicht am Laptop weiter nutzen würde. Meine Ansprüche in dieser Richtung sind nicht mehr die Gleichen wie früher, als ich noch kein Rentner war :roll:


    Vielleicht kann ich zunächst ja mal LibreOffice oder FreeOffice testen.

    Im Zweifel kann ich es ja wieder deinstallieren und mir dann weitere Gedanken machen. Gibst hier eine Empfehlung für welche Software ?

    Nochmal, mir gehts hier nur um Text-Dokumente und Tabellen, kein PowerPoint etc.

    und immer schön fröhlich bleiben

  • Schau eventuell hier:


    Meine smarte, die kommenden Zeitalter bescheiden vorwegnehmende Signatur befindet sich noch in ihrem Herstellungsprozeß. Im 1. Quartal 2034 dürfte mit ihrer Lieferung zu rechnen sein.

    Vorläufig zitiere ich Karl Kraus: „Wer jetzt übertreibt, kann leicht in den Verdacht kommen, die Wahrheit zu sagen.“

    Dazu meint Pepino: Cogito, ergo schnurr'.


  • Libre Office kann ich aus Erfahrung empfehlen. Ob das für Dich geeignet ist, musst Du probieren. Jeder von uns hier hat seinen Favoriten.

    Bei LibreOffice gibt es zwei Versionen, nämlich „Still“ und „Fresh“. Fresh ist aktueller und „kompatibler“ mit MS-Office, kann/könnte noch marginale Fehler enthalten. Still ist eher für konservative Nutzer oder den Unternehmensbereich gedacht. Wird auch im Download-Bereich von LO ausführlich erläutert.


    Die per F1 aufzurufende Offline-Hilfe muss man extra downloaden und nach der Installation des Hauptprogramms installieren. Beide Installations-Dateien haben die Endung *.MSI und werden per Doppelklick installiert. Eine richtige automatische Update-Funktion gibt es jedoch bis dato nicht, auch wenn unter Hilfe "Auf Updates prüfen" steht. Man muss selbst nachgucken und bei Bedarf die Installations-Dateien erneut downloaden.

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • Um einmal die Eingangsfrage wieder aufzunehmen: Ja! Bei der Installation von Office (zB 2010) kann auch ausgewählt werden, welche der Komponenten; also zB nur Word und Excel; wirklich installiert werden sollen.

    Was die Makros betrifft! Ja die solltest Du, wenn Du weiterhin damit arbeiten möchtest wirklich meiden!


    Ansonsten hat ja Jochen über mir schon eine gute Alternative aufgezeigt! Nutze ich übrigens Dual auf Windows und unter Mint hauptsächlich.

    Gigabyte Z590 Vision G

    Gigabyte 12GB D6 RTX 3060 Vision OC 12G

    Intel Core i9-10850K 3600 1200 BOX

    G-Skill D432GB 3200-16 Ripjaws V

    be quiet! Pure Power 11 FM 650W ATX

    be quiet! Dark Rock 4

    Sharkoon S25-V ATX

    2x HP 27xp Gaming-Monitor (68,5 cm/27 ", 2560 x 1440 Pixel, WQHD, 1ms Reaktionszeit, 144 Hz, IPS)

    Linux Mint oder Windows 10 Pro x64

  • Man kann Makros in Excel-sheets verwenden. :)


    Möchte hier gerne abschließend sagen daß ich mir Libre Office 7.2 auf meinen PC installiert habe. Da teste ich erst mal die

    Kompatibilität von Word und Excell-Sheets. Wenns soweit für mich zufriedenstellend funktioniert werde ich es dann auf meinem Laptop benutzen.


    Nochmals danke in die Runde für alle Beiträge. :thumbup:

    und immer schön fröhlich bleiben

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!