Systemwiederherstellung in WIN 10

  • Moin ...


    Ich habe mir heute einen Wiederherstellungspunkt manuell erstellt.

    Dann habe ich mal die Systemwiederherstellung aufgerufen ...


    Es gab lediglich eine einzige Möglickheit, das System zu einem frühreren Zeitpunkt ( 16.04.22 ) wiederherzustellen.

    Ich brauche diese Möglichkeit im Augenblick nicht, alles läuft wunderbar.


    Die eigentliche Frage ist aber, speichert WIN 10 nicht mehrere Möglichkeiten, um das System zu einem älteren Zeitpunkt wiederherzustellen ?

    Ich hätte jetzt erwartet, dass hier zwei ... drei ... vier Monate zurückverfolgt werden können ...


    Einstellungssache ?


    Gruß Kuddel

  • Kuddel1

    Hat den Titel des Themas von „Wiederherstellungspunkt in WIN 10“ zu „Systemwiederherstellung in WIN 10“ geändert.
  • Hast Du nicht das System erst am 5. April neu installiert? Wiederherstellungspunkte werden ja nun nicht täglich angelegt, sondern nur dann, wenn sich was Entscheidendes am System ändert. Da finde ich es nicht verwunderlich, wenn Du innerhalb von 2 Wochen keine weiteren Punkte findest.


    Gruß Volkmar

  • Hast Du nicht das System erst am 5. April neu installiert? Wiederherstellungspunkte werden ja nun nicht täglich angelegt, sondern nur dann, wenn sich was Entscheidendes am System ändert. Da finde ich es nicht verwunderlich, wenn Du innerhalb von 2 Wochen keine weiteren Punkte findest.

    Warum so forsch ... ???


    Ich habe eigentlich nur gefragt, ob es normal ist, dass WIN 10 keine, z.B. wöchentlichen Wiederherstellungspunkte erstellt !


    Irgendwie fühle ich mich hier angegriffen ... warum auch immer ... !


    Gruß Kuddel

    Windows 10 .... Office 2016

  • wenn es am 05.04. installiert worden ist, kann es logischerweise auch keine Wiederherstellungspunkte vor diesem Tag speichern. Also die Aussage:

    "Ich hätte jetzt erwartet, dass hier zwei ... drei ... vier Monate zurückverfolgt werden können ..."

    relativiert sich damit.

    Und Volkmar hat recht, das System erstellt Wiederherstellungspunkte, wenn es Änderungen am selbigen vornimmt. Ansonsten gerne selbst Manuell Sichern. Dort ist bestimmt auch ein Unterpunkt, ob es auch Automatisch geht.

    Die Frage die sich mir stellt: Ist es denn notwendig? Sind denn potenzielle Gefährdungen auszumachen?!

  • wenn es am 05.04. installiert worden ist, kann es logischerweise auch keine Wiederherstellungspunkte vor diesem Tag speichern.

    Das ist okay ... ja war dumm die Frage ... ist klar !

    Die Frage die sich mir stellt: Ist es denn notwendig? Sind denn potenzielle Gefährdungen auszumachen?!

    Nein ... es läuft alles wie ein Länderspiel ... nix kaputt usw ...


    Ich habe nur gedacht, dass das System in welchen Abständen auch immer 5.4 .... 12.4. ....19.4. Sicherungen erstellt !


    Jetzt ist alles geklärt ...


    Ich werde nicht mehr nachfragen !


    Gruß Kuddel und schöne Ostertage ....

    Windows 10 .... Office 2016

  • Hi lieber Kuddel,

    denke bitte daran, dass Wiederherstellungspunkte "der letzte" Ausweg sind und kein Image-Backup.

    Du kannst sowas allerdings auch leicht mit Windows selbst, ohne Zusatzprogramm, anlegen:

    • Einstellungen, Update und Sicherheit, Sicherung
    • Zu Sichern und Wiederherstellen (Windows 7) wechseln:
    • Systemabbild erstellen:
    • Hier kannst du - nach Möglichkeit auf einem physikalisch anderen Datenträger - eine Imagesicherung anlegen:


    Lieben Gruß

    Tunarus

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!