Internet Explorer Support endet am 15. Juni

  • Hi Leute,


    wie bereits viele wissen, wird Morgen der Support für den Internet Explorer beendet. Falls es jemanden interessiert, ich habe direkt auf der Microsoft Seite nachgelesen.

    Demnach wird das Aussetzen bzw. Entfernen des IE in 2 Phasen erfolgen. Ich übersetze:


    "IE wird in zwei Phasen ausgemustert, um eine qualitätsorientierte Ausmusterung zu gewährleisten. Während der ersten Phase, der Umleitungsphase, werden Geräte in den nächsten Monaten nach dem 15. Juni 2022 schrittweise von IE zu Microsoft Edge umgeleitet. Diese schrittweise Umleitung wird gemäß den Best Practices der Branche qualitätsorientiert sein, um eine reibungslose Einstellung von IE11 zu gewährleisten Sie und Ihre Organisation."


    "Die zweite Phase des Ruhestands ist die Windows Update-Phase. Nachdem die Umleitungsphase abgeschlossen ist, wird IE durch ein zukünftiges Windows-Update auf allen Geräten mit Windows-Plattformen dauerhaft deaktiviert, die für die Einstellung des IE in Frage kommen. Es folgt dem standardmäßigen Windows-Aktualisierungsprozess als Teil einer optionalen Vorschauversion „C“, gefolgt von einer Patch-Dienstag-Version „B“. Angesichts der kumulativen Natur von Windows-Updates bleibt die IE-Deaktivierung in nachfolgenden Windows-Updates bestehen."


    Hier der Direktlink zum Thema: https://techcommunity.microsof…tirement-faq/ba-p/2366549


    Also über kurz oder lang wird der IE dauerhaft deaktiviert. Wer den IE nicht nutzt ist eh raus bei dem Thema :)

  • Ich finde es gut, dass der Internet Explorer in zwei Phasen endgültig zu Grabe getragen wird. Er wird dennoch in Form eines aktivierbaren „IE-Modus“ im Edge Chromium weiter leben, weil es u. a. Behörden und große Teile der Wirtschaft bis heute nicht hinbekamen, ihr Intranet entsprechend umkonfigurieren zu lassen. Soviel zum „IT-Entwicklungsland Deutschland“.

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • 8|8|8|8|8|

    Meine smarte, die kommenden Zeitalter bescheiden vorwegnehmende Signatur befindet sich noch in ihrem Herstellungsprozeß. Im 1. Quartal 2034 dürfte mit ihrer Lieferung zu rechnen sein.

    Vorläufig zitiere ich Karl Kraus: „Wer jetzt übertreibt, kann leicht in den Verdacht kommen, die Wahrheit zu sagen.“

    Dazu meint Pepino: Cogito, ergo schnurr'.


  • Ich mag ihn auch nicht... Den Firefox benütze ich seit seinem allerersten Anfang, so daß er für mich schlichtweg "dazugehört"... :)

    Meine smarte, die kommenden Zeitalter bescheiden vorwegnehmende Signatur befindet sich noch in ihrem Herstellungsprozeß. Im 1. Quartal 2034 dürfte mit ihrer Lieferung zu rechnen sein.

    Vorläufig zitiere ich Karl Kraus: „Wer jetzt übertreibt, kann leicht in den Verdacht kommen, die Wahrheit zu sagen.“

    Dazu meint Pepino: Cogito, ergo schnurr'.


  • Ich muß präzisieren.


    Vorhin hab' ich etwas schludrig hin-getextet... ;)


    Ich fing mit dem Netscape an! Den etwas später hinzugekommenen IE benutzte ich gerne häufiger – beinah selbstverständlich – als Nebenwahl.


    Nachdem Netscape 1998 für mich an Sex-Appeal verlor, arbeitete ich doch fast nur mit dem Internet Explorer!


    Als aber beim FF die erste Version ohne eine Null vor dem Komma, die Version 1.0, erschien, Anfang November 2004, wurde ich unsicher, und fing an, ihn gelegentlich zu benutzen. Nach seiner Version 1,5, Ende November 2005, übernahm ich ihn dann als meine Erste Wahl.


    Den IE verwendete ich emsig bis circa Ende 2008 als gelegentlichen Nebenbuhler, aber eben immer weniger häufig... Ab dem Zeitpunkt kaum noch...


    Seitdem gehört der FF zum Haupt-Inventar von Aby, dem Penner...

    Meine smarte, die kommenden Zeitalter bescheiden vorwegnehmende Signatur befindet sich noch in ihrem Herstellungsprozeß. Im 1. Quartal 2034 dürfte mit ihrer Lieferung zu rechnen sein.

    Vorläufig zitiere ich Karl Kraus: „Wer jetzt übertreibt, kann leicht in den Verdacht kommen, die Wahrheit zu sagen.“

    Dazu meint Pepino: Cogito, ergo schnurr'.


  • Hallo,


    auch wenn ich den IE lange Zeit verwendet habe (viele viele Jahre ist es her), seine Zeit ist nun einfach abgelaufen. Ich bin nur gespannt, welches Chaos resp. welche Nebenwirkung(en) an diesen Patchday(s) ausbrechen wird.


    Wer jetzt auf der Suche nach einem neuen Browser ist, der momentan für mich beste Browser, wenn es um Sicherheit, Privatssphäre und Co geht ist: LibreWolf (https://librewolf.net).


    CU

  • In erster Linie geht es wohl ums "Intranet" der Firmennetzwerke, da viele Lösungen z.B. auf ActiveX Techniken basieren, wobei die Lösungen nicht mehr korrigiert werden können, da die Entwicklerfirmen teilweise nicht mehr existieren oder keine Ersatztechnik existiert. Ein Riesenproblem, aber nur für Netzwerke ala VW, BASF, deutsche Bank o. ä.

    Bis die sich umstellen können, werden wohl noch Jahre vergehen :roll:

    Das betrifft aber den Normaluser kaum.

  • Super, das Forum :)

    Mir ist eben im Mittagsschlaf der Gedanke gekommen, ups, was passiert, wenn der IE endet? Aber Dank Elisabeths Hinweis mache ich mir jetzt keine Gedanken, da ich seit vielen Jahren schon den Firefox habe.

    Über den IE kann ich gar nicht mal was erzählen. Was ich weiß, dass ich den EDGE nicht mag. Er ist zwar vorhanden, soll er von mir aus auch, aber mein Firefox bleibt (oder viell. auch mal der DuckDuckgo, wenn er kommt).

    Gruß

    Ilse


    Normaluser/Normaluserin :P

    Die größte Geduldsprobe ist die eigene Ungeduld zu ertragen

  • Also als ich anfing mit Internet...hab ich als erstes den Internet Explorer verwendet

    Musste gerade überlegen, aber ich glaube bei mir war auch Netscape der erste Browser, bevor es den IE gab.

    Wer jetzt auf der Suche nach einem neuen Browser ist,

    Hoffentlich nicht als aktiven Nachfolger des IE. Den sollte man schon seit Jahren nicht mehr für das Internet verwenden.


    In Firmen ist es oft sehr schwer Altlasten loszuwerden. Dabei muss es nicht mal sein, dass man dies dann aktiv nutzt, aber um gelegentlich an alte Daten ran zu kommen. Natürlich wäre es empfehlenswert Daten immer auf den neusten Stand zu konvertieren, aber wie so oft, das kostet Zeit und Geld.

    In gewissen Firmen wird das Thema IE sicher spannend werden. Aber da kann man mit virtuellen Systemen viel machen. Für private PC-Nutzer sollte dies hoffentlich schon länger keine Thema mehr sein, denn die meisten Webseiten dürften mehr schlecht denn recht unter dem IE mehr laufen.

    Betriebssysteme (L)Ubu Mac Win CrOS

  • Nun ja, es gibt immer welche, die es nur auf die harte Tour lernen.


    Immer wieder erstaulich, wie lange zum Teil Uraltsoftware noch eingesetzt wird. Und dies an Stellen wo diese nichts verloren hat.

    Betriebssysteme (L)Ubu Mac Win CrOS

  • Netscape kenne ich auch noch. Mehr aber nicht.

    Anfänge mit der Computerei in den 80 er.

    Danach den Internet Explorer.

    Und irgendwann kam der Firefox.

    Da hatte ich aber auch schon andere ausprobiert, die es zur damaligen Zeit gab. :hmmm:


    Bin dann aber bis heute beim Firefox geblieben und habe es nicht bereut.


    EDGE?

    Ach so. Nun ja, der ist nun mal dabei. Genutzt?

    Ja schon, um zu sehen, was der so kann bzw. wie man den an seine Bedürfnisse anpassen kann. (Erweiterungen bzw. Add-ons)

    Bis jetzt, meine Meinung, kommt keiner an den Firefox ran.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 21H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 105.0.2 - Thunderbird 102.3.1 - LibreOffice 7.4.1 - uBlock Origin - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB (2013)] [Tablet Lenovo A10]

  • Klar doch.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 21H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 105.0.2 - Thunderbird 102.3.1 - LibreOffice 7.4.1 - uBlock Origin - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB (2013)] [Tablet Lenovo A10]

  • Opera ist nicht schlecht, aber der Firefox "gehört" inzwischen zu mir...

    Meine smarte, die kommenden Zeitalter bescheiden vorwegnehmende Signatur befindet sich noch in ihrem Herstellungsprozeß. Im 1. Quartal 2034 dürfte mit ihrer Lieferung zu rechnen sein.

    Vorläufig zitiere ich Karl Kraus: „Wer jetzt übertreibt, kann leicht in den Verdacht kommen, die Wahrheit zu sagen.“

    Dazu meint Pepino: Cogito, ergo schnurr'.


  • Nun ja, mit der Zeit gewöhnt man sich halt an so manches bzw. bevorzugt man es, weil man sich damit recht gut auskennt.

    Ich möchte den Firefox nicht mehr missen und halte ihm die Treue.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 21H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 105.0.2 - Thunderbird 102.3.1 - LibreOffice 7.4.1 - uBlock Origin - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB (2013)] [Tablet Lenovo A10]

  • Firefox hatte im März 7,57% Marktanteil.


    Warum Firefox so genial ist? Weil es jetzt oder sehr bald Total Cookie Protection einschaltet.


    Ich hatte das schon mal vor Monaten Testweise aktiv aber so weit ich mich erinnere hat dann eine Webseite (ich weiß nicht mehr welche) nicht funktioniert.

    „Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.“

    ―Voltaire

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!