Mitgliederliste / Geburtstage

  • Meine Frage:

    Warum werden Mitglieder und deren Geburtstage angezeigt, wenn überhaupt keine Aktionen von denen mehr erfolgt?

    Heute z. B. angemeldet 007 / letzte Aktivität 009 oder der andere 2013 und 2013 letzte Aktion.

    Die Tage war ein Mitglied angezeigt, Jahrgang 2021....ist ja wohl nen Gag.

    So was finde ich gehört nicht in ein Forum. Verklappsen kann man die Leute woanders, hier sollten schon ehrliche Angaben erfolgen. Und vielleicht auch mal eine "Reinigung" der Mitgliederliste durchgeführt werden (Ganz alleine meine Meinung, ich weiß, ich steh eh alleine, da die Meinungen hier sehr stark auseinander gehen)..

    Die größte Geduldsprobe ist die eigene Ungeduld zu ertragen

  • Und warum ist das ein Gag? Haben die Leute denn nun keinen Geburtstag mehr, nur weil sie nicht aktiv sind?


    Die Tage war ein Mitglied angezeigt, Jahrgang 2021....ist ja wohl nen Gag.

    Die Angabe ist ja freiwillig, sollen wir uns jetzt immer den Ausweis zeigen lassen? Wobei, eines Tages wird auch das kommen.


    Und was bitte ist daran "verklappsen". Ehrlich gesagt finde ich das sehr unglücklich, wie Du hier Deine Meinung äußerst. An der Ausgabe der Geburtstage werde ich ebenso wenig etwas ändern, wie dass ich eine Reinigung durchführe. Es gibt immer wieder Nutzer, die nach x Jahren wieder ins Forum zurückkommen. Unser Tunarus z.B. war auch viele Jahre inaktiv und ist nun wieder mit dabei. Welchen Grund hätte es geben sollen, ihn zu löschen?

  • Zum Teil stimme ich Ilse zu.

    Mitglieder, die schon länger dabei sind, die ihre letzten Beiträge vor längerer Zeit geschrieben haben und seitdem nicht mehr eingeloggt gewesen sind, sollten trotzdem weiter als Mitglieder geführt werden.

    Aber oft sind z.B. in dem "heute Geburtstag"-Kästchen Mitglieder mit aufgeführt, die sich z.B. am 22.11.2014 angemeldet haben, haben dann keinen einzigen Beitrag verfasst, und ihr letzter Login im Forum ist dann auch der 22.11.2014 gewesen. Solche Mitglieder kann man aus meiner Sicht nicht als solche bezeichnen und die könnten doch gelöscht werden.
    Ähnlich ist es mit Mitgliedern, die sich ebenfalls vor Monaten oder gar Jahren registriert haben, die dann gleich nur einen einzigen Beitrag mit Spaminhalt verfassten, woraufhin sie sofort gesperrt wurden, und die sich danach ebenfalls nie wieder auch nur einmal eingeloggt haben.

    Diese beiden Arten von Mitgliedern sollten gelöscht werden, finde ich jedenfalls.

    Meine Ausstattung:
    PC, Laptop, Tablet, FritzBox, Laserdrucker, Smartphone

  • Hallo,


    kein Forum löscht Mitglieder. Keines. Mitglieder sind für jedes Forum die eigentliche "Währung". Hier im Forum wurde viele Jahre auf eine Registrierungspflicht verzichtet und daher hat man auch deutlich weniger Mitglieder als vergleichbare Foren. In jedem Forum gibt es inaktive Mitglieder und würde man hier anfangen zu löschen, würden die Zahlen aller extrem schrumpfen. An anderer Stelle habe ich es schon mal geschrieben, ich leite das größte Forum zu einem bestimmtemn Thema im DACH-Raum (werde den Namen aber nicht nennen) und auch in meinem Forum gibt es tausende inaktive Anwender. Auch Spammer werden nicht gelöscht, alleine schon um die Namen und deren Mail-Adressen zu blockieren und Neuanmeldungen dieser zu vermeiden.


    Auch bei mit gibt es ein Geburtstagsthread und Mitgleidern die lange nicht hier waren, wird eben nicht separtat gratuliert. So what?

  • Ganz alleine meine Meinung, ich weiß, ich steh eh alleine, da die Meinungen hier sehr stark auseinander gehen)..

    Also habe ich wieder einmal Recht. Jens, ich bin wohl diejenige, die hier des Öfteren ins Fettnäpfchen tritt. Sorry, man ist hier nur gern gesehen, wenn man zu allem "JA" und "AMEN" sagt. Wenn Mitglieder hier geführt werden, nur damit die Anzahl der Mitglieder stimmt, das ist nicht meine Welt. Ich möchte nicht wissen, wie viele Mitglieder hier sind, die womöglich gar nicht mehr leben, aber im Geburtstagskalender noch geführt werden.


    Danke Cyborg!!!!!

    Die größte Geduldsprobe ist die eigene Ungeduld zu ertragen

  • kein Forum löscht Mitglieder. Keines.

    Na, das stimmt so nicht... aber ich kann Deiner Argumentation folgen.

    Was die Geburtstage angeht, ich verstehe da die Aufregung nicht, sowohl die Angabe des eigenen Geburtstages als auch das Gratulieren ist doch total freiwillig.

    Selber mag ich das Prozedere auch nicht, aber in einer großen Gemeinschaft gibt es nun mal verschiedene Meinungen usw., da hilft einfach tolerieren, ggf. ignorieren.

    Was immer man sagt, es ist immer nur ein Teil dessen, was zu sagen wäre.

  • Gesperrte Mitglieder sollten jedoch von der Geburtstagsliste herunter. Meines Wissens ist das auch im Regelfall so vorgesehen... Oder irre ich mich?

    Meine smarte, die kommenden Zeitalter bescheiden vorwegnehmende Signatur befindet sich noch in ihrem Herstellungsprozeß. Im 1. Quartal 2034 dürfte mit ihrer Lieferung zu rechnen sein.

    Vorläufig zitiere ich Karl Kraus: „Wer jetzt übertreibt, kann leicht in den Verdacht kommen, die Wahrheit zu sagen.“

    Dazu meint Pepino: Cogito, ergo schnurr'.


  • Einen Grund ein Mitglied zu löschen, zumindest aus der Geburtstagsliste, sehe ich darin, was uns alle irgendwann ereilt. (Ableben)

    Nur kann man das, wenn überhaupt, nur sehr schwer in Erfahrung bringen. Derjenige kann es ja nicht mehr.

    Freunde/Bekannte? Die müssten ja wissen, in welchem Forum.

    Allerdings, was ist da so schlimm dran in der Geburtstagsliste zu stehen?

    Das Ereignis ist einmal im Jahr.


    Es gibt andere wichtigere Dinge worüber wir uns den Kopf zerbrechen sollten.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 105.0.1 - Thunderbird 102.3.1 - LibreOffice 7.4.1 - uBlock Origin - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB (2013)] [Tablet Lenovo A10]

  • Das, was ich oben geschrieben habe, hat nicht direkt mit der Geburtstagsliste zu tun, aber woanders wird man ja kaum auf die sogenannten "Forenleichen" aufmerksam, die jahrelang mitgeschleppt werden, ohne jemals nach ihrer Anmeldung wieder eingeloggt gewesen zu sein.
    Die Geburtstagsliste an sich finde ich gut.
    .

    kein Forum löscht Mitglieder. Keines.

    Och, da gibt es aber welche. Hab ich selbst schon woanders mitbekommen. Es ist ja nicht gesetzlich verboten, komplett inaktive User zu löschen.
    Man kann als Admin ja in die Registrierungsbedingungen/Forenregeln reinschreiben, dass Mitglieder, die nach ihrer Registrierung, wenn sie nach 3 oder 6 Monaten noch nichts eigenes geschrieben haben oder nicht wenigstens einfach nur nochmals online waren, wieder gelöscht werden.
    Und wenn so jemand dann doch irgendwann auch mal etwas schreiben will, kann diese Person sich ja wieder neu registrieren.

    Meine Ausstattung:
    PC, Laptop, Tablet, FritzBox, Laserdrucker, Smartphone

  • Könnte man machen, nach einer bestimmten inaktiven Zeit. Aber wie soll man die Zeit festlegen? Es ist hier nun mal ein Forum zu speziellen Fragen rund um den PC. Da gibt es etliche User, die kommen nur mal vorbei, wenn sie ein Problem haben. Das kann also alle paar Jahre mal sein. Wenn sie dann feststellen, daß ihr Account nicht mehr funktioniert, dann gehen sie woanders hin. Warum sich neu anmelden, wenn man nicht willkommen ist?

    Und eine Pflicht, hier regelmäßigen Abständen einfach ein Stammtischgespräch zu führen, nur um nicht rausgeschmissen zu werden, ist auch nicht das Wahre. Nicht jeder will einfach so über Nichts reden, nur um auch mal einen Beitrag geschrieben zu haben.

    Was stören mich Einträge in der Datenbank, die ich nur sehe, wenn mir die Mitgliederliste anzeigen lasse? Ich wüßte nicht mal warum ich die ansehen soll. Und die Geburtstage da rechts am Rand fressen auch kein Brot, die stehen eben da. Wenn ich die Leute nicht kenne, muß ich doch nicht gratulieren.


    Gruß Volkmar

  • Genauso sehe ich es auch! (Mit der einen Ausnahme bezüglich der Gesperrten: Die sollten, meiner Meinung nach, nicht bei den Geburtstagen auftauchen.)

    Meine smarte, die kommenden Zeitalter bescheiden vorwegnehmende Signatur befindet sich noch in ihrem Herstellungsprozeß. Im 1. Quartal 2034 dürfte mit ihrer Lieferung zu rechnen sein.

    Vorläufig zitiere ich Karl Kraus: „Wer jetzt übertreibt, kann leicht in den Verdacht kommen, die Wahrheit zu sagen.“

    Dazu meint Pepino: Cogito, ergo schnurr'.


  • Also die Angabe des Geburtsdatums ist schon sehr lange optional und für gewöhnlich wird das bei Spam-Accounts nicht eingetragen. Aber ja, hier könnte man bei gesperrten Usern ein vorhandenes Datum auch entfernen.


    Sorry, man ist hier nur gern gesehen, wenn man zu allem "JA" und "AMEN" sagt

    Der Ton spielt die Musik! Wer sich da vergreift, muss es einfach auch aushalten können, wenn Gegenwind einsetzt.

  • Ich möchte nicht wissen, wie viele Mitglieder hier sind, die womöglich gar nicht mehr leben, aber im Geburtstagskalender noch geführt werden.

    Das ist auch absolut unerheblich.


    Ich glaube wirklich, dass es nicht angebracht ist den Betreibern des Forums sagen zu wollen, wie sie ihren Job machen sollen.

  • Also ich kann nicht alle Wünsche erfüllen und ich kann es nicht jedem recht machen. Sachliche, konstruktive Kritik und Anregungen sind immer willkommen, aber mir sagen zu wollen, was sich gehört und mir vorzuwerfen wir würden die Leute verar..., das geht einfach gar nicht. Wenn Du mir so entgegen trittst, musst Du mit der Reaktion, die ja wohl so zu erwarten war, auch klarkommen.

  • Liebe Ilse,


    wer schon unseren Planeten aufs Nimmerwiedersehen verließ, wird kaum von einer Erwähnung seines Geburtstages sich besonders belästigt fühlen... ;)


    Selbstverständlich entfernen wir dabei jene Verflossenen aus unserer Gratulationliste, von dessen Ableben wir glaubwürdig erfahren. Das Problem hierbei ist recht einfach: Wir wissen meistens kaum etwas. Seltenst erfahren wir durch recht besondere Umstände, daß – uns bekannte – Mitglieder verstarben. Normalerweise wird unser kleines Forum in solche Unabwägbarkeiten nicht einbezogen. Wir bewegen uns in anderen Gefilden...


    Mein eigenes lugubres Abkratzen ist seitens meiner hämatologischen Klinik exakt für den 16. Juni 2216, 16:16, prognostiziert worden. Wird es sich bestätigen, bekommt das Forum eine feierliche Nachricht. Mit Deiner Anteilnahme für den unerwartet erwarteten Verlust möcht' ich freilich bombenfest rechnen dürfen! Sapperlot!


    Ansonsten, Ilse, nicht pingelig sein, sondern durchatmen und schmunzeln sei die Devise... Ja? :)

    Meine smarte, die kommenden Zeitalter bescheiden vorwegnehmende Signatur befindet sich noch in ihrem Herstellungsprozeß. Im 1. Quartal 2034 dürfte mit ihrer Lieferung zu rechnen sein.

    Vorläufig zitiere ich Karl Kraus: „Wer jetzt übertreibt, kann leicht in den Verdacht kommen, die Wahrheit zu sagen.“

    Dazu meint Pepino: Cogito, ergo schnurr'.


  • aber woanders wird man ja kaum auf die sogenannten "Forenleichen" aufmerksam, die jahrelang mitgeschleppt werden, ohne jemals nach ihrer Anmeldung wieder eingeloggt gewesen zu sein.

    Ich will das lieber noch mal klarstellen. Mit den "Forenleichen/Forumsleichen", von denen ich hier geschrieben habe, sind keine leider wirklich verstorbenen Personen gemeint, sondern soweit ich weiß ist das der allgemein verwendete Begriff in der Forenszene für Mitglieder, die sich seit einer länger zurückliegenden Registrierung danach nie wieder auch nur ein einziges Mal eingeloggt haben oder eben auch User, die vor langer Zeit sofort nach ihrem ersten und einzigen (Spam-)Beitrag gesperrt wurden und seitdem nichts Neues mehr schreiben konnten/durften.

    Meine Ausstattung:
    PC, Laptop, Tablet, FritzBox, Laserdrucker, Smartphone

  • Ja, das habe auch so verstanden, man spricht ja auch von Karteileichen. Gesperrte Nutzer kann aus der Liste der Geburtstage nehmen, aber inaktive Nutzer können morgen auch wieder aktiv werden und hier sehe ich einfach keinen Nutzen, keinen Mehrwert, wenn man diese umständlich nach x Tagen/Wochen/Monaten aussortiert.

  • Moin ;)


    als Forenbetreiber habe ich mich bzgl. der Geburtstagsaktionen zu folgendem entschieden:


    1. Seit ich den BOT aktiviert habe, schaue ich mir die Profile derer an, die Geburtstag haben. Ist da schon eine längere Auszeit drin, haben wir im Forum "beschlossen", den Leuten erstmal nicht zusätzlich zum BOT zu gratulieren. Die Leute erhalten auch eine E-Mail, über die sie informiert werden, dass es einen Gebutstagsbeitrag gibt. Wenn die Leute sich nicht einloggen, sprich nicht reinschauen, dann wird nach einem Zeitpunkt x (ca. 1 Jahr danach, so wie die Zeit es zulässt), das Geburtstdatum aus dem Profil genommen, so wird kein Beitrag mehr erstellt und auch keine E-Mail mehr ausgelöst.


    2. Gesperrte Personen benenne ich um und schmeiße alles pers. aus dem Profil, so ist nichts mehr drin, was eine Aktion auslöst. E-Mail-Adresse wie auch der Benutzername kommen in die Blacklist, so ist gesichert, dass der Jenige sich auch nicht wieder mit den gleichen Daten anmelden kann.


    ;)

    LG Mac 8)


    "Mein Dorf" ist älter als die Zeitrechnung 8o

  • Allen recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • Danke Mac,

    Du hast mein Seelenleben gerettet.... Die gleichen Aktionen kenne ich nämlich aus anderen Foren auch. Ich bin nicht nur hier Mitglied.


    Wieso meldet sich jetzt auch eine Martina zu Wort. Bisher habe ich hier noch nieeee eine Antwort oder Frage gelesen.


    Als Abschluss dieses Themas möchte ich nur erwähnen. Ich habe mich hier im Forum angemeldet, weil ich 1. wußte, dass es hier wirklich positive und hilfreiche Antworten gibt, 2. dass ich hier auch Mitglieder gefunden habe, mit denen ich nette Worte wechseln kann und auch mal Spaß haben darf. Auf Themen bzgl. Computer werde ich wenig Antworten, da es mittlerweile Neuerungen gibt, die ich nicht mehr kenne und lernen will. Wenn ich Am Stammtisch was einsetze, geht es mir in erster Linie darum, mit den netten, lieben Mitgliedern Kontakt zu haben, da auf anderen Wegen nicht möglich. Wem das alles nicht passt, bitte ich um Antwort und Ihr seid mich sofort los, dann aber endgültig.


    Gruß

    Ilse

    Die größte Geduldsprobe ist die eigene Ungeduld zu ertragen

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!