Was tun bei der Windows-10-Fehlermeldung "VSS 0x8004230c"?

  • Hallo,


    ich wollte gerade mit dem neu installierten Ashampoo das erste Backup durchführen, aber ich erhalte nur eine Fehlermeldung, wenn ich es starte. Da heißt es dann:


    Die Sicherung wurde gestoppt, weil der folgende Fehler aufgetreten ist:

    Eines der Quell-Laufwerke wird für diese Art der Sicherung nicht unterstützt (Fehler VSS 0x8004230c). Dies ist eine Einschränkung von Windows und dem Quell-Laufwerk, nicht von dieser Software.


    Ich habe schon gegoogelt und meist ältere Einträge dazu gefunden, wo entweder ellenlange und für mich eher unverständliche Anleitungen angegeben waren oder nachdem ich den Anleitungen gefolgt bin und alles wie beschrieben gemacht und ausgeführt habe, wird der Fehler weiterhin gemeldet.
    Weiß hier jemand, was es mit dem genau auf sich hat und wie ich ihn tatsächlich mal beheben könnte? Das letzte, das ich eben mal getan habe, ist dieses im Taskmanager:
    Dort unter Dienste habe ich einen Rechtsklick auf "VSS" gemacht und dann "Dienst starten" ausgewählt. Er hat dann sofort von "beendet" auf "Wird ausgeführt" gewechselt, aber auch danach lässt sich nun kein Backup starten.
    Anfangs wollte ich nur eins von Laufwerk C anfertigen lassen. Nachdem das aber nicht ging, habe ich es auch mit allen anderen einzeln probiert, wonach aber auch immer nur dieselbe Fehlermeldung kam.


    Grüße

    Skippy

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • Abifiz

    Hat den Titel des Themas von „Was tun bei Windows 10 Fehlermeldung VSS 0x8004230c ?“ zu „Was tun bei der Windows-10-Fehlermeldung "VSS 0x8004230c"?“ geändert.
  • Hallo Skippy,


    mit der Fehlermeldung kann ich auch nichts anfangen.

    Um welche Version des Ashampoo Backup handelt es sich?


    Was ich dazu im Netz gefunden habe, sind teilweise auch ältere Beiträge.

    Hast Du noch andere Backup Programme installiert und da womöglich einen Backup-Zeitplan erstellt?

    Möglicherweise kommen die sich in die Queere.

    Das Ashampoo mal deinstallieren und neu installieren.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 103.0.1 - Thunderbird 102.1.1 - LibreOffice 7.3.5 - uBlock Origin - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB (2013)] [Tablet Lenovo A10]

  • Es ist die Version "Ashampoo Backup 2021", sie dürfte also noch nicht allzu veraltet sein.
    Ein anderes Backup-Programm ist nicht installiert.

    .

    Läuft der Dienst "Volume shadow copy"? der ist nötig für eine Imageerstellung während laufendem Windows.

    Hab gerade mal nachgesehen, er wird da gar nicht mit aufgeführt...
    Wie bekomme ich ihn dort hinzu?

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • Volumeschattenkopie-Dienst
    Weitere Informationen über: Volumeschattenkopie-Dienst
    docs.microsoft.com

    Meine smarte, die kommenden Zeitalter bescheiden vorwegnehmende Signatur befindet sich noch in ihrem Herstellungsprozeß. Im 1. Quartal 2034 dürfte mit ihrer Lieferung zu rechnen sein.

    Vorläufig zitiere ich Karl Kraus: „Wer jetzt übertreibt, kann leicht in den Verdacht kommen, die Wahrheit zu sagen.“

    Dazu meint Pepino: Cogito, ergo schnurr'.


  • Das letzte, das ich eben mal getan habe, ist dieses im Taskmanager:

    ...

    Dort unter Dienste habe ich einen Rechtsklick auf "VSS" gemacht und dann "Dienst starten" ausgewählt. Er hat dann sofort von "beendet" auf "Wird ausgeführt" gewechselt, aber auch danach lässt sich nun kein Backup starten.


    Läuft der Dienst "Volume shadow copy"? der ist nötig für eine Imageerstellung während laufendem Windows.

    Das müsste doch das sein, von dem ich in dem Zitat geschrieben habe, oder?
    Es klappt aber auch jetzt nicht, wo es als "wird ausgeführt" angegeben wird.

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • Ich habe heute gleich nochmals probiert, ein Backup zu machen. Ich hatte gehofft, dass es nach einem kompletten Neustart des Laptops nun vielleicht klappen würde, aber das ist nicht der Fall.

    Im Taskmanager unter "Dienste" stand bei VSS nun auch wieder "beendet". Das habe ich wieder per starten auf "wird ausgeführt" gestellt, aber auch damit wird jetzt kein Backup ausgeführt und es wird nur die Fehlermeldung eingeblendet.


    Ist es normal, dass beim Runterfahren des Laptops im Taskmanager bei VSS der Status von "wird ausgeführt" wieder auf "beendet" zurückspringt? Sollte das nicht vielleicht dauerhaft auf "wird ausgeführt" stehenbleiben? Ansonsten müsste man das ja jedesmal vor einem Backup erst schnell wieder manuell umändern.

    Ich versuche, das Backup auf einer per USB-Kabel angeschlossenen externen Festplatte zu speichern. Könnte diese vielleicht nun Probleme verursachen? Soll ich mal probieren, das Backup intern zu sichern? Neben einer SSD-Festplatte, auf der u.a. das System drauf ist, gibt es noch eine HDD und dort sollte Platz für ein Backup sein.

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • Ich versuche, das Backup auf einer per USB-Kabel angeschlossenen externen Festplatte zu speichern.

    Das mache ich auch immer. Damals unter Windows 10 jetzt unter Windows 11.


    Ja sichere es mal intern, so lässt sich vielleicht feststellen, ob es daran liegt, dass Du es per USB auf eine externe Festplatte machst.

    Wobei ich mir nicht vorstellen kann, warum das ein Problem darstellen soll.

    Oder es gibt generell ein Problem mit der externen Festplatte.

    Vielleicht mal neu formatieren?

    Was für eine ist das?

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 103.0.1 - Thunderbird 102.1.1 - LibreOffice 7.3.5 - uBlock Origin - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB (2013)] [Tablet Lenovo A10]

    Einmal editiert, zuletzt von *Nobbi* ()

  • Die externe Festplatte ist eine Seagate STAY2000202 2TB . Sie ist schon fast 10 Jahre alt, aber weil sie eher selten benutzt wird, funktioniert sie noch problemlos und scheint keine Fehler zu haben.

    Das interne Backup hat nun auch ebenfalls nicht geklappt.

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • Das interne Backup hat nun auch ebenfalls nicht geklappt.

    OOHH OOHH

    Hört sich nicht gut an.

    Es ist die Version "Ashampoo Backup 2021", sie dürfte also noch nicht allzu veraltet sein.

    Nein bestimmt nicht.


    Mal deinstalliert, bereinigen, und neu installiert.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 103.0.1 - Thunderbird 102.1.1 - LibreOffice 7.3.5 - uBlock Origin - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB (2013)] [Tablet Lenovo A10]

  • Ashampoo gibt ja an, dass der Fehler nicht bei ihnen bzw. an der Backup-Software liegt, sondern dass es ein Microsoft-Problem sei.

    Müsste da nicht eher etwas in Windows 10/dem System überprüft oder geändert werden?

    Die gesamte Festplatte, wo die Ashampoo-Software nun drauf ist, möchte ich nicht platt machen. Da sind viele andere Dinge mit drauf oder installiert und es wäre mega umständlich, dieses dann wieder neu darauf zu tun.

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • Auch meinerseits tippe ich eher auf Win 10! Zumindest vom Verdacht her... :0ahnung:

    Meine smarte, die kommenden Zeitalter bescheiden vorwegnehmende Signatur befindet sich noch in ihrem Herstellungsprozeß. Im 1. Quartal 2034 dürfte mit ihrer Lieferung zu rechnen sein.

    Vorläufig zitiere ich Karl Kraus: „Wer jetzt übertreibt, kann leicht in den Verdacht kommen, die Wahrheit zu sagen.“

    Dazu meint Pepino: Cogito, ergo schnurr'.


  • Die gesamte Festplatte, wo die Ashampoo-Software nun drauf ist, möchte ich nicht platt machen.

    Auf der externen?

    Ne Ne natürlich nicht platt machen. Ganz klar.

    Ashampoo gibt ja an, dass der Fehler nicht bei ihnen bzw. an der Backup-Software liegt,

    Sonst hätte ich eine andere vorgeschlagen.

    sondern dass es ein Microsoft-Problem sei.

    Das BS ist aktuell, mit allen verfügbaren Updates?

    Macht sonst aber keine Probleme, nur in Verbindung mit dem Backup Programm.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 103.0.1 - Thunderbird 102.1.1 - LibreOffice 7.3.5 - uBlock Origin - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB (2013)] [Tablet Lenovo A10]

  • Ist es normal, dass beim Runterfahren des Laptops im Taskmanager bei VSS der Status von "wird ausgeführt" wieder auf "beendet" zurückspringt? Sollte das nicht vielleicht dauerhaft auf "wird ausgeführt" stehenbleiben? Ansonsten müsste man das ja jedesmal vor einem Backup erst schnell wieder manuell umändern.

    Ist eigentlich normal. Wenn es beim Hochfahren des Rechners immer starten soll, muß der Starttyp auf "automatisch starten" stehen. Wenn es auf "manuell" steht, wird es nur gestartet, wenn es angefordert wird. Aber das scheint hier nicht die alleinige Ursache zu sein.


    Gruß Volkmar

  • Ich habe nun mal in der Windows-Konsole dieses cmd aufgerufen und sfc /scannow durchgeführt. Das war noch das, was ich als eventuelle Lösung im Internet gefunden hatte. Danach wurde sogar auch gemeldet, dass fehlerhafte Dateien gefunden worden waren, die gleichzeitig repariert worden sind.
    Anschließend habe ich den Laptop neu gestartet, dann dieses VSS auf "wird ausgeführt" gestellt und nochmals versucht, ein Backup zu machen. Das geht aber leider immer noch nicht. Es ist alles so wie vorher.
    Die Backup-Software hatte ich sogar auch noch mal de- und neu installiert. Und von der sowie auch von Windows 10 sind die aktuellsten Updates installiert. Google bietet mir nun nichts mehr an, was ich noch versuchen könnte.

    Beigefügt habe ich jetzt mal die Meldung, die das Backup-Programm einblendet, wenn der Vorgang gar nicht erst gestartet werden kann. Wenn ich dann das Protokoll anzeigen lasse, öffnet sich ein weiteres Fenster, dass aber auch nur den identischen Fehlertext anzeigt.


    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • Vielleicht pragmatisch "nur" ein Daten-/Datei-Backup machen nicht als Gesamt-image. Dafür sollte eigentlich kein ShadowCopy-Zeugs nötig sein.


    Ach ja, noch was: Man kann jede Platte bez. ShadowCopy konfigurieren, oder deaktivieren:

    Volumenschattenkopie Windows 10 vs Allseitige Backup-Software

    Was immer man sagt, es ist immer nur ein Teil dessen, was zu sagen wäre.

    Einmal editiert, zuletzt von Pfannkuchengesicht () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Pfannkuchengesicht mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Ich versuche es morgen mal nur mit einem Daten-/Datei-Backup und die verlinkte Seite werde ich mir vorher auch in Ruhe durchlesen. Ist zwar viel Text, aber es scheint alles sehr gut erklärt zu werden.

    Danke schon mal dafür! Was am Ende dann rausgekommen ist, werde ich natürlich auch berichten.

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • Ja.


    Es wäre sehr, sehr wichtig, für Dich eine sinnvolle Lösung baldigst zu finden. (Aber mir schiene es auch nicht unwichtig, wenn nach Möglichkeit die konkrete Debakelursache sich herausschälen ließe!)

    Meine smarte, die kommenden Zeitalter bescheiden vorwegnehmende Signatur befindet sich noch in ihrem Herstellungsprozeß. Im 1. Quartal 2034 dürfte mit ihrer Lieferung zu rechnen sein.

    Vorläufig zitiere ich Karl Kraus: „Wer jetzt übertreibt, kann leicht in den Verdacht kommen, die Wahrheit zu sagen.“

    Dazu meint Pepino: Cogito, ergo schnurr'.


  • Wo da ein Fehler war, konnte ich leider nicht herausfinden, es hätte mich auch sehr interessiert. Es hat aber einfach nichts von dem geklappt, das ich probiert habe.

    Heute Abend habe ich mir nun mal von Aomei die gratis Standardversion heruntergeladen und installiert. Vor 10 Minuten habe ich sie zum ersten Mal geöffnet, kurz auf die Oberfläche geguckt, habe "Sicherung" und dann die Systemsicherung ausgewählt und auf Start geklickt, und sofort begann der Vorgang zu laufen. Wie ich gerade gesehen habe, sind schon 28% rüber auf die extrene Festplatte gesichert worden.
    Na bitte, es kann doch gehen. :)

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!