Plötzlich ständige CPU-Spikes alle paar Sekunden - Was tun?

  • Hallo!


    Vorab: Lenovo T470s i7, 16 GB Ram, Windows 10, Avira Security Free


    Ich habe folgendes bemerkt. Seit einiger Zeit, schließen sich Ordner immer von selbst, wenn man zu viele Dokumente in einem Ordner gleichzeitig hat.

    Das geht damit einher, dass die Funktion "Nachtmodus" bzgl. der Optik des Bildschirms auch aus und dann wieder angeschaltet wird. Ich habe immer

    den Nachtmodus an, weil das einfach wesentlich angenehmer für meine Augen ist. Bis dato war es einfach "nur" nervig, dass sich die Ordner immer mal

    wieder geschlossen haben, bei zu vielen Datein im Ordner. Ich musste sie dann selbst wieder manuell öffnen.


    Nun ist es aber seit eben so, dass das alle paar Sekunden passiert. Und zwar von selbst. Das Einzige was geöffnet bleibt ist der Browser (Firexfox).


    Hab dann mal im Task Manager geschaut, ob die CPU (aus welchem Grund auch immer) plötzlich alle 2, 3 Sekunden einen massiven Spike hat. Hat sie!

    Und zwar bis auf 100% rauf. Ich kann quasi außer ins Internet zu gehen (während sich die Farbe immer vom "Nachtmodus" auf "Normal" wechselt nichts tun.

    Firefox bleibt also auf, im Gegensatz zu den Explorer Fenstern.


    Ich habe auch nichts Neues selbst installiert, außer eine App, die aber völlig "kosher" ist (und mit Musikproduktion zu tun hat). Den Ilok Licence Manager.

    Weil ich dachte, probierst du es mal, die zuletzt installierten Programme zu deinstallieren, hab ich es dann erstmal wieder runter geschmissen / deinstalliert.

    Das hat aber nichts geändert. Es haben aber in den letzten Tagen und Wochen diverse Microsoft-Features ein Update bekommen. Und zwar wurde MS Edge

    heute ohne mein Zutun entweder installiert oder upgedatet und "Windows Microsoft Edge WebView2" wurde installiert, heute. Auch nicht von mir. uvm.



    Kurzum: Ich habe keine Ahnung, was dieses Problem mit den Spikes, seit gerade eben verursacht haben sollte.


    Runter und wieder hoch gefahren hab ich den Laptop natürlich schon. Änderte leidern nichts.


    Kann ich Windows irgendwie neu installieren, sodass Lenovo Vantage / installiert erhalten bleibt oder müsste ich das danach wieder neu installieren? Das

    Programm hat ja meine ganzen Infos zum Gerät, wann es gekauft wurde, welche Updates es gab, es managed die Akku-Ladevorgänge uvm. Würde das

    alles nach einer Win10 Neuinstallation erhalten bleiben oder wie läuft das?


    Ich würde es nat. nicht notwendigerweise neu installieren wollen, daher versuche ich vorher, mit eurer Hilfe das Problem zu eliminieren.

  • Und zwar wurde MS Edge

    heute ohne mein Zutun entweder installiert oder upgedatet und "Windows Microsoft Edge WebView2" wurde installiert, heute.

    Ich fand heraus, dass es eine Neuerung im Edge gibt unter den Einstellungen -> System u. Leistung -> Start up Boost. Setzt man den Start up Boost auf AUS., verschwindet Edge aus dem Autostart. Lässt man den Start up Boost an, werden Teile des Edge bereits beim Start in den RAM vorgeladen, damit dieser bei Aufruf schneller geladen wird.

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • "System Idle Prozess" steht ganz oben als Auslöser, der immer im hohen 90er%-Bereich (bis 100) herumspringt, konstant.


    Alles andere an CPU-Verbrauch ist nicht nenneswert, laut diesem Programm.


    Kannst du / man damit etwas anfangen?

  • Das müsste eigentlich der Leerlauf sein. Bin mir jetzt aber nicht sicher, wird der unter Windows 10 noch dargestellt?


    Man kann im Task-Mananger "STRG / CTRL + SHIFT + ESC" sich die Prozesse ebenfalls darstellen lassen. Es gibt da auch noch den Reiter "Detail". Da bin ich der Meinung wird der Leerlauf-Prozess auch noch dargestellt. Ist etwas blöd, sitze an einem Chromebook und muss alles aus dem Gedächtnis zusammenkramen.

    Betriebssysteme (L)Ubu Mac Win CrOS

  • Hallo,


    System Idle Prozess oder auf Deutsch auch gerne Leerlaufprozess ist eigentlich kein richtiger Prozess sondern zeigt Dir in Prozent an, wieviel CPU-Leistung für "echte" Prozesse zur Verfügung steht.


    Sprich, wenn Du den Rechner nur anschaltest und Nichts machst, sollte der Idle Prozess bei über 90% liegen. Bei mir momentan mit laufendem Browser und darin laufendem Video ist der Idle Prozess bei 60% und der Browser bei 40% (jetzt mal gerundet).


    Sorry, aber das ist nicht der Übeltäter.


    CU

  • Jetzt dümpelt die (Gesamt) CPU-Anzeige im Task-Manager (im Gegensatz zu vorhin) nur mit 2-6 % vor sich hin (auch eig. zu viel im Leerlauf, finde ich)


    In dem anderen Programm werden aber immer noch die Prozente der CPU im hohen 90er Bereich angezeigt, unverändert.


    Ist es normal, dass die laufenden Prozesse (Anzeige im Task Manager) in Sekunden Bruchteilen in den Positionen wechseln (hoch runter, wild durcheinander)? Sehr komisch.


    Ah okay, danke.


    Aber vorher war das ja nicht in dem Programm der Leerlaufprozess (zur verfügung stehende Leistung), der so hoch war, sondern die CPU ist im Taskmanager immer bis zu 100% hochgesprungen (bei dem Reiter "Leistung").

    2 Mal editiert, zuletzt von MAS () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von MAS mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Ist es normal, dass die laufenden Prozesse (Anzeige im Task Manager) in Sekunden Bruchteilen in den Positionen wechseln (hoch runter, wild durcheinander)?

    Eigentlich schon. Nur wenn der Computer gar nichts zu tun hat, sind es meist nur 2 oder 3 Prozesse die etwas herumspringen. Meist bleibt dann der Taskmanager zu oberste stehen.

    Betriebssysteme (L)Ubu Mac Win CrOS

  • Hallo,


    das Problem mit den sich selber schließenden Explorerfenster ist recht häufig ein unsauberer Eintrag im Kontextmenü durch ein Programm.

    Du kannst ja mal versuchen, dem mittels ShellExView - https://www.nirsoft.net/utils/shexview.html nachzugehen.

    Zwei sehr beliebte "Überltäter" in der Hinsicht waren Grafiktreiber-Add-Ons und Virenscanner.


    Und ja, das Springen der Prozesse ist normal, wenn Du nach CPU sortieren lässt.

    Noch ein Weg zur Peakfindung: öffne den Taskmanager, gehe auf den Reiter Leistung und klicke unten auf den Link zum Ressourcenmonitor.

    Im Ressourcenmonitor kannst Du dann auch nach CPU sortieren.


    CU

  • Ich weiß leider nicht, wie ich mit dem Programm umgehen muss bzw. wie ich vorgehen muss um die Ursache zu finden.🤷‍♂️

  • Hallo,


    gehe ins Menü Options und setze den Haken bei "Hide all Microsoft Extensions".

    Jetzt siehst Du nur noch, was Drittanbieter mitgebracht haben.


    Jeden dieser Einträge kannst du mittels rechter Maustaste mit Disable ... oder Enable ... ein- bzw. ausschalten.

    Vom Bauchgefühl her, nimm als erstes mal Avira raus und schaue dann. Wenn es das nicht war, dann alle Einträge ausschalten und nach und nach wieder einschalten bis die Probleme auftauchen. Ja, das ist leider zeitintensiv und leider auch nur eine Idee (welche zum Erfolg führen kann, aber leider nicht muss).


    Damit es auch übernommen wird, musst Du den Explorer am Ende über das Menü Options - Restart Explorer neu starten.


    CU


    P.S. Du kannst auch einen Screenshot machen oder uns schreiben, was da so eingebunden ist. Vielleicht sagt das eine oder andere Tool jemanden hier im Forum etwas

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!