In der FritzBox die FAX-Funktion einrichten / aktivieren

  • Hallo,


    ich habe von der Telekom zwei zusätzliche Telefonnummern erhalten. Eine davon möchte ich jetzt nur als Fax-Nummer nehmen und dafür in der FritzBox 7590 die Faxfunktion einrichten. Auf welche Weise soll ich das nun am besten machen?
    Ich habe diese zwei unterschiedlichen Anleitungen bei AVM gefunden:
    - FRITZ!fax für FRITZ!Box installieren und einrichten
    - Integrierte Faxfunktion in FRITZ!Box einrichten

    Aber auch in der FritzBox selber (im Menü unter "Telefonie" -> "FAX") kann man eine Faxfunktion wohl mal eben schnell einrichten.
    Hat von euch schon mal jemand so was in seiner FritzBox gemacht und wenn ja, auf welche dieser Weisen? Faxen werde ich nicht sehr oft und ob ich selber mal welche empfangen werde, weiß ich nicht. Aber trotzdem soll es nun so eingerichtet werden, dass ich sowohl senden als auch emfangen kann.


    Viele Grüße

    Skippy

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • Skippy, nimm die erste Anleitung von AVM, die habe ich auch.

    Ich hatte eine ganze Weile auch das Fritz!Fax über meiner FritzBox 6490 Caple und es funktioniert super. Ich hatte sogar die Faxe als Datei gespeichert, damit ich nicht jeden Mist hätte ausdrucken müssen.

    Bei mir war nur das Problem, dass das Fritz!Fax nur 1 Seite transportiert, ich aber mitunter bis zu 30 Seiten faxen muss. Darum bin ich auf ein super Fax bei PDF24.org umgestiegen.

    Aber die Anwendung Fritz!Fax im Allgemeinen ist sehr gut und zügig. Ich hatte keine Probleme.

    Bei Hilfe geh einfach zu AVM.de, dort ist alles verständlich aufgeführt und auch die Hilfe über avm. ist sehr gut und zügig.


    Probier einfach beide Wege mal aus. Auch die Einstellungen in der FritzBox selber habe ich mehrmals durchgeführt. Ich glaube sogar, dass, wenn Du den ersten Weg nimmst, automatisch die Einstellungen in der FritzBox vorgenommen werden. Bin mir aber nicht mehr sicher.


    Gruß Ilse

    Die größte Geduldsprobe ist die eigene Ungeduld zu ertragen

  • Ich habe eben mal ein wenig herumprobiert, aber ich muss morgen noch weitermachen, weil ich jetzt offline gehen muss.

    Nur schnell noch dieses von mir:
    Auf ein Testfax kam von der FritzBox die Sendebstätigung bei mir an, bei der ein Kontrollbild des Faxes angehangen war. Mich irritiert da, dass so ein Kontrollbild immer total pixelig ist. Ist das nur bei dem Kontollbild der Fall, um Speichergröße zu sparen, oder erhält der Empänger ebenfalls nur so ein pixeliges und undeutliches Ergebnis?

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • Oh Skippy, Pixel hin und her, da muss ich passen. Ich weiß gar nicht, wie so ein Pixelbild aussieht. Ich hatte damals nur die Sendebestätigung bekommen. Aber die Faxe, das weiß ich, kamen gut lesbar und formatiert an.

    Die größte Geduldsprobe ist die eigene Ungeduld zu ertragen

  • Mal um die Ecke gedacht: Fax braucht man doch eigentlich nur noch für Kommunikation mit Gesundheitsämtern.


    Alle andere können E-Mail mit PDF.


    Nur mal so gefragt: Schon mal geprüft, ob das wirklich noch nötig ist?


    Nicht böse gemeint. Aber wüsste echt nicht, wofür man heute noch faxen muss. Kann aber bei dir völlig anders sein, kein Thema.

  • Nicht böse gemeint. Aber wüsste echt nicht, wofür man heute noch faxen muss.

    Auch mir nicht böse sein, dass ich hier antworte.

    Es stimmt schon, dass das faxen heute nicht mehr aktuell ist. Aber: ich habe einen Kunden, der keinen Computer hat und sich auch damit nicht auskennt. Aber ein Faxgerät (4in1 Drucker) und da wandern täglich noch bis zu 20 Faxe hin und her.

    Nicht nur zu Gesundheitsämtern, es gibt noch einige andere Unternehmen, die eine Unterschrift auf ihren Formularen wünschen und da benötigt man auch schon mal ein Faxgerät.

    Die größte Geduldsprobe ist die eigene Ungeduld zu ertragen

  • Mal um die Ecke gedacht: Fax braucht man doch eigentlich nur noch für Kommunikation mit Gesundheitsämtern.

    Alle andere können E-Mail mit PDF.

    Nur mal so gefragt: Schon mal geprüft, ob das wirklich noch nötig ist?

    Nicht böse gemeint. Aber wüsste echt nicht, wofür man heute noch faxen muss. Kann aber bei dir völlig anders sein, kein Thema.

    Auch nicht böse gemeint, aber ich hatte vor einiger Zeit schon mal versucht, die Faxfunktion am Multifunktionsdrucker zum Laufen zu bekommen, was damals leider gescheitert ist, und auch da hattest du schon gefragt, ob das wirklich nötig ist, weil doch nur noch Gesundheitsämter Faxe haben wollen... :)
    Fax senden mit FritzBox 7590 und Drucker HP LaserJet Pro MFP M479 möglich?
    Siehe #20 uund #21

    Um den selben Empfänger geht es auch jetzt hauptsächlich noch und der will weiterhin die schnellen Antworten nur per Fax oder Briefpost haben.

    Zwischenzeitlich habe ich die Faxe per "PDF24 Fax" hingeschickt, aber jetzt, wo ich zwei zusätzliche Telefonnummern habe, will ich das mit dem Faxen komplett selber machen und nicht über einen fremden Versender laufen lassen.


    Ich habe die Faxfunktion jetzt einfach nur in der FritzBox eingerichtet und damit scheint auch schon alles zu funktionieren, was man so braucht. Der Versand sowie der Empfang klappen damit.
    Ich habe dann getestet, ob es in beide Richtungen klappt. Weil ich immer ein ausgefülltes Dokument versenden muss und so eines bei der FritzBox als JPG oder PNG beigefügt werden muss, habe ich von einer PDF-Seite, die ich mal von meiner Hausbank erhalten habe, eine farbige PNG-Seite in guter Qualität angefertigt.

    Diese habe ich jetzt mit "PDF24 Fax" an meine eigene Faxnummer gesendet und dann auch per FritzBox Fax an meine eigene interne Faxnummer dort. Beides hat funktioniert. Ich habe hier mal alle Seiten beigefügt.
    - die Original-PNG-Seite
    - das Fax, das ich in der FritzBox an mich selber gesendet und erhalten habe
    - das von PDF24 Fax gesendete Fax, so wie ich es erhalten habe

    Das PDF24 Fax hat die schlechtere Bildqualität, wird aber über die volle Blattgröße angezeigt. Das FritzBox-Fax ist zwar auch nicht sehr scharf, aber nicht ganz so pixelig und schwummerig wie das andere. Dafür wird das PNG-Bild hier aber leicht verkleinert abgebildet.
    Gibt es eine Möglichkeit, dass das erhaltene Fax doch noch eine bessere Bildqualität / Lesbarkeit bekommen kann?
    .



    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • Ich hatte gestern bei den Faxeinstellungen "senden und empfangen" aktiviert. Heute Morgen hat das Telefon zwei Mal kurz geklingelt und das war's dann.
    In der FritzBox habe ich danach gesehen, dass sozusagen zwei fremde Nummern versucht haben, die Faxnummer anzurufen. Können das schon Spammer sein, die gedacht haben, es sei eine Telefonnummer??
    Da ich kaum mal ein Fax selber erhalten werde, habe ich es in den Einstellungen jetzt auf "nur senden" geändert. Ich hoffe, nun ruft niemand mehr auf der Nummer an bzw. versucht evtl. auch ein Spam-Fax an diese zu senden.

    Aber falls ich den Faxempfang doch noch mal aktivieren sollte, kann ich in der FritzBox dann vielleicht irgendwo einstellen, dass das Telefon bei einem eintreffenden Fax nicht mehr zweimal klingelt, sondern dass das Ganze lautlos vonstatten geht? Dass ein Fax angekommen ist, teilt mir die FritzBox nämlich auch per E-Mail mit und das würde mir völlig ausreichen.

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • Eigentlich schade, dass deine Gegenstelle so was Antikes nutzt.

    Ja, das verstehe ich auch nicht.
    Ich selber bekomme bei denen (einer Online-Bank) alle Dokumente dort in meinem Kundenkonto ins Postfach eingestellt. Von da kann ich sie als PDFs downloaden. Und wenn da dann mal ein PDF-Dokument ist, auf dem ich etwas ausfüllen oder unterschreiben muss, dann mache ich das mit PDF24, aber zurücksenden kann man es dann nur als Fax oder per Brief. Keine Ahnung, warum die das so haben wollen, aber sie haben sich bestimmt etwas dabei gedacht...

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • Hi,

    warum hackt ihr eigendlich auf jeden rum, der etwas anders macht als es euch gefällt?

    Ich schreibe Briefe, er versendet Faxe und ihr pisst es in den Schnee, na und?

    Und dann auch noch auf den Falschen.

    Rechtsverbindliche Geschäfte per E-Mail, das ist doch nicht euer Ernst.

    Da müssten erst mal die Gesetze und technische Bedingungen geändet werden.

    Selbst Fax ist da schon fragwürdig, denn auch da ist der Absender nicht fälschungssicher.

    Prost Neujahr Micha

    Tätig ist man immer mit einem gewissen Lärm. Wirken geht in der Stille vor sich.

  • Michael, was soll Dein 1. Absatz?

    Es hackt keiner auf den anderen rum, es trifft keinen Falschen.

    Skippy hat ganz normal nach Fritz!Fax Einrichtung gefragt, ich z. B. habe geantwortet, weil ich damit auch arbeiten muss.

    Du wirst lachen....es gibt sogar rechtsverbindliche Geschäfte per FAX. Da brauchen keine technischen Bedingungen geändert zu werden. Und Gesetze gibt es lang und breit dafür.

    Die größte Geduldsprobe ist die eigene Ungeduld zu ertragen

  • Ich bin ein wenig irritiert.
    Ich hatte ja auf "Faxe nur senden" umgestellt, weil bei "senden und empfangen" zwei mal versucht wurde, die Faxnummer telefonisch anzurufen.
    Vor ein paar Tagen meldete die Box dann aber wieder so einen Anruf in Abwesenheit. Ich habe mir dann mal das Handteil vom Festnetztelefon geschnappt und auch das Smartphone.

    Mit dem Smartphone habe ich die Faxnummer gewählt, die ja nur für Fax und nicht auch für Telefon eingestellt ist, aber siehe bzw. höre da, das Handteil hat geklingelt. Ich habe den Anruf mit diesem entgegengenommen und konnte dann sozusagen zwischen dem Handteil und dem Smartphone ein Gespräch hin und her führen.

    Wieso geht das, wenn für die Telefonnummer in der FritzBox nur "faxen" eingestellt ist und dabei dann auch nur "Faxe empfangen"? So wie es jetzt ist, ist die Nummer nebenher trotzdem auch noch eine normale Telefonnummer. Sehr seltsam... :/

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • Soweit ich mich noch erinnere, funktioniert ein Fax fast wie ein Telefonanruf. Erst wenn die Gegenstelle sich Erkenntlich zeigt, wird das Fax gestartet. Dabei ist es unwichtig, ob es dabei nun wirklich um ein Fax handelt oder um ein einfaches Telefon! Beim Telefon kommt dann eben der digitale Schwall durch die Leitung, wo man eigentlich weis, das dies ein Fax sein könnte. Das dumme daran ist, das mit dem abspielen des Faxsequenz das Fax auch als zugestellt galt.

    In Deinem Fall würde ich einmal prüfen ob die Faxnummer nicht noch mit auf einem Deiner Telefone mit freigeschaltet wurde? Entweder zu finden unter den Zuweisungen für die Geräte oder der Nummernzuweisung?

    Denkst du noch oder googelst du schon?

  • FRITZ!fax für FRITZ!Box installieren und einrichten | FRITZ!Box 7590
    Sie wollen das Programm FRITZ!fax installieren und auf Ihrem Windows-Computer einsetzen? ✔ Hier erfahren Sie, wie das geht.
    avm.de


    Imstell, falsche Erinnerung: Faxversendung ist sofort, egal ob Gegenstelle da ist oder nicht.


    Skippy, schau mal hier bei avm, Da ist irgendwo ein Häkchen falsch oder zuviel. Es funktioniert ganz einwandfrei.

    Viel Erfolg!

    Die größte Geduldsprobe ist die eigene Ungeduld zu ertragen

  • Bisher ist die Faxfunktion ja nur über eine Art Schnelleinrichtung in der FritzBox selber aktiviert. Dort gibt es aber nicht so viele Optionen bei den Einstellungen. Ich werde das heute Nachmittag dort wieder rausnehmen und dann die Variante von dem geposteten Link ausprobieren.

    Die Anleitung habe ich gerade durchgelesen. Unter Punkt 4 heißt es dort:
    "Legen Sie fest, ob und welche Anrufe FRITZ!fax für FRITZ!Box entgegennehmen soll. Falls Sie die Einstellung "nur für folgende Mehrfachnummern" aktivieren, können Sie über die Schaltfläche "Neue MSN" neue Rufnummern hinzufügen."

    Dieses "ob" gefällt mir jetzt schon mal. Scheinbar kann man dort auch "keine" auswählen, sodass also von außen her überhaupt nichts entgegengenommen wird (werden sollte...). Das wäre perfekt.

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • "Legen Sie fest, ob und welche Anrufe FRITZ!fax für FRITZ!Box entgegennehmen soll. Falls Sie die Einstellung "nur für folgende Mehrfachnummern" aktivieren, können Sie über die Schaltfläche "Neue MSN" neue Rufnummern hinzufügen."

    so lese ich das "ob" auch und ich meine, dass ich bei Mehrfachnummer nur die Fax-Nr. angegeben habe. Es war jedenfalls so, dass ich entweder nur den Telefonanruf bekam oder halt nur das Fax aktiviert wurde. Ich hatte mir aber die Faxeingänge auf E-Mail weitergeleitet, so brauchte ich nicht jedes Fax ausdrucken.


    Schicke Dir hier einmal meine Einstellungen, allerdings nehme ich jetzt nicht mehr das Fritz!Fax.FAX Einstellung.pdf

    Die größte Geduldsprobe ist die eigene Ungeduld zu ertragen

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!