kaputte festplatte unter win2000/xp?

  • hallo forum,


    habe mir vor ca.5 monaten eine neue fp von ibm gekauft (60gb,7200 1/min). gleichzeitig habe ich auf win 2000 gewechselt. ich bekam immer öfter einen bluscreen und musste schließlich den bottsektor wegen 2 kaputten sektoren überschreiben. da das problem häufiger aufgetreten ist habe ich die platte einschicken lassen (das war auch die meinung von schwabenpfeil,mein posting hieß "kaputte sektoren und papierkorb leeren dauert lange" oder so ähnlich.). nun habe ich meine alte ibm (15gb/5400 1/min) eingebaut und auf xp pro gewechselt. 4 tage nach der neuinstallation fangen die gleichen probleme an. es aknn also kein hardwarefehler der 60gb platte gewesen sein. was mir aufgefallen ist: mit der neuen platte (60gb) hatte ich mir auch eine firewirekarte eingebaut. vielleicht liegt es daran? oder können computerboxen die ein netzteil integriert haben und direkt neben dem tower auf fp-höhe stehen magnetische strahlen erzeugt haben? was mir noch aufgefallen ist das unter win2000 und xp pro die fp beim runterfahren (gerade dann wenn der strom weg geht) laut knackt. das ist mir bei win me nie aufgefallen. ich bin sehr verzweifelt. habe alles in ein neues board und cpu gesteckt und die kiste läuft immer noch nicht. wer weiß rat? der ibm drive fitness test findet nichts (noch nicht) und trotzdem bekomme ich den blue screen auch unter xp. kann es auch am netzteil liegen (stromversorgung)?

  • ok....fangen wir ganz vorne an.


    hast du denn die neuinstallation schonmal ohne firewirekartegemacht?
    das mit den boxen würde ich schonmal definitiv ausschließen.
    kommt das knacken definitiv von der hdd auch auf dem ersatzboard?
    was hast du denn für ein netzteil,und wenn wir schon dabei sind restliche konfiguration des systems würde helfen.und vor allem bitte alles auflisten,wenn wir sagen sollen,ob das netzteil schuld ist müssen wir wissen,welches board,cpu,graka,ram(wieviele riegel),wieviele ide laufwerke usw.


    poste das erstmal und versuche dein glück nochmal.wenn du ein sehr altes board hast,könnte auch ein bios-flash helfen.dazu brauchst du aber den genauen namen deines boards...den kannst du z.b. mit sisoft sandra 2003 rausfinden.den flash bekommst du dann auf der herstellerseite.




    mfg


    tremolo

  • also, ich habe seit 2 wochen ein p4 2,4 ghz, asus p4pe board, 1 riegel 256 mb ddr ram,ein 350 watt netzteil (1 jahr alt), eine alte 32 mb noname grafikkarte mit nvidia riva tnt2, ein aopen dvd und ein 32 fach lite on brenner laufwerk, firewire ist von pinnacle, 15 gb ibm hd mit 5400 1/min. das knacken bekam ich erst bei win 2000 oder xp pro, gnaz gleich ob ich nun fat32 oder ntfs hatte. momentan betreibe ich den pc ohne boxen, aber mit firewire karte. habe es auch schon mal eine zeit ohne firewire karte probiert (auch neuinstallation), aber jedesmal wenn ich den pc runter fahre kommt ein lautes knacken aus dem gehäuse. es ist schwer zu beschreiben. ich habe das gefühl das der pc noch runter fährt und auf einmal ist der strom weg. und genau in diesem moment, so scheint es mir, knallt der lese-/schreibarm der hd irgendwo gegen. bei einer installation mit win me habe ich dieses laute geräusch nicht. bei uns auf der arbeit haben wir auch win 2000 und die rechner fahren genau so leise runter wie bei mir mit me. ich bin mir also nicht 100%ig sicher dass das knacken von der hd kommt, es ist sehr laut und ich habe halt ausfälle auf der hd. kann es am bios oder am netzteil liegen? ich habe angst das meine alte hd jetzt genau den gleichen schaden bekommt. sie ist jahrelang einwadfrei gelaufen und nun habe ich plötzlich die gleichen ausfälle wie mit der neuen. kann es ein virus sein? ich vermute mal das ibm mir meine eingeschickte hd nicht ersetzten wird. das stellt mich als umschüler schon vor ein finazielles problem. ich bin für jeden tipp dankbar. schon einmal vielen dank für die hilfe bis jetzt.


    nachtrag: der bluescreen von xp gibt mir folgende meldung:
    page fault in non-paged area
    dazu der hinweis, ich sollte kürzlich installierte soft- und/oder hardware entfernen und im bios shadowing oder cashing einstellungen überprüfen. das mit dem bios habe ich gemacht. nur habe ich nichts gefunden wie shadowing oder cashing. das mit dem shadowing und cashing hat mir auch win 2000 gemeldet.

  • einfache frage...hast du einfach schon mal norton oder so laufen lassen?
    und ansonsten...mach mal ein bios-reset (findest du im boardhandbuch wie das geht) und dann reinstalliere alles noch mal...wenn du einen bios virus haben solltest,dann sollte der jetzt weg sein...und auf der festplatte sowieso...
    probier das mal...und ansonsten bin ich mit meinem computerlatein auch am ende...


    ich hoffe ich konnte dir wenigstens ein wenig helfen und würde mich im falle eines falles über eine erfolgsmeldung hier freuen...aber ich will hier nicht zu euphorisch sein...aber auch nicht pessimistisch... =))


    viel glück...


    mfg


    tremolo

  • ok leute, ich bin ganz klein mit hut. vorab erst einmal ein riesen sorry an alle die mir geholfen haben (oder vielleich auch
    noch mal helfen werden). ich habe gestern einmal den rechner ohne festplatte eingeschaltet und aunschließend per ein-/ausschlater
    wir aus geschaltet. und er knackt auch ohne festplatte. nur was kann da so laut knacken? es bleibt doch nur noch das netz-
    teil übrig, oder? sind denn 300 watt ausreichend für einen p4 2,4ghz mit brenner, dvd, einer festplatte, floppy, 32mb grafikkarte
    und einer firewierkarte? der händler bei dem ich das system kaufte sagte mir das ich mein altes 300w netzteil ruhig behalten könnte.
    und zu dem bluescreen mit der meldung: -page fault in nonpaged area- bin ich auch weiter gekommen. ich habe mit memtest 86
    meinen ram gecheckt, der ist ok. den tipp hatte ich auch einem englischen forum. viele user haben aber auch davon berichtet
    das der grafikkartentreiber ein solches speicherproblem ausslöst. nun betreibe ich meine grafikkarte mit xp treibern und
    habe seitdem (gestern) keinen bluescreen mehr bekommen.
    aber wie sieht es mit dem netzteil aus? weiß einer rat?
    also vielen lieben dank an dich, tremolo, und alle anderen auch die dieses posting gelesen haben und sich den kopf zerbrochen haben.

  • ok...entschuldigung angenommen...macht ja nichts...vielleicht auch schon mal an den p4 kühler gedacht?
    also ich denke das sollte reichen,obwohl es nicht darauf ankommt,was die watt angabe sagt,sondern,was die combined power sagt...das solten minimal 165 watt sein...besser 180...
    schau das mal nach...
    hast du ein ersatz netzteil...vielleicht vom kumpel?

  • ich habe gestern meinen gesamten rechner zu meinem kumpel gebracht und ihn da angeschlossen. oh heiliges wunder, die verdammte kiste läuft ganz normal und fährt auch leise runter. und das mit meinem netzteil. also kann es ja nur an meinem hausstrom liegen, oder? leider kann ich keine andere steckdose ausprobieren weil ich in der ganzen wohnung (sind nur 33qm) auch nur eine sicherung für alle steckdosen habe. aber das mit der combined power werde ich heute abend mal nachschauen. vielen dank!

  • so, ich habe mal meinen tower geöffnet und nachgeschaut. es ist ein atx netzteil mit 300watt mit pfc und prüfsiegel für pentium4. von combined power habe ich nichts gefunden. nun bin ich ratlos. am samstag bekam ich beim botten folgende fehlermeldung: primäres laufwerk hat versagt. nach einem warmstart ist die hd dann aber sofort angelaufen und alles lief normal. ich bin am verzweifeln und für jeden tipp dankbar!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!