Sporadischer Absturz

  • Hallo!


    Es geht um meinen alten Athlon 650 Mhz.


    Die Kiste läuft 24 Std / 365 Tage


    Es wurde nichts geändert.
    Jetzt ging plötzlich nichts mehr.
    Ich konnte also nur noch den Powerknopf festhalten
    damit er aus geht.


    Dann habe ich festgestellt, das die Graka (Radeon 7000)
    nicht richtig saß.
    Das hat das Problem für ca 1 Stunde behoben, dann
    kam aber wieder das gleiche.


    Habe dann den Monitor an den zweiten Anschluss
    dran gemacht und die Kiste lief sogar einen ganzen Tag.


    Jetzt habe ich alle Komponeten auf richtigen Sitz geprüft.
    Alles okay.
    Netzteil (500 Watt) ist ca 4 Monate alt.


    Nun meine Frage:
    Kann es sein, das eine der Komponenten zu kalt wird?
    Der PC steht direkt unter dem gekippten Fenster.


    System:
    Athlon 650 Mhz
    512 MB SD-Ram
    1x 20 GB
    1x 30 GB
    1x 40 GB
    Plextor 48/24/48A
    Radeon 7000
    Realtek Netzwerkkarte

  • Moin...


    der kann auch feucht geworden sein..... weil beim fenster ist meistens auch die Heizung und wennn die mal an war und du gipst das window (der rechner wird auch warm) dannn kann es schon mal feucht werden...


    vor allem bei dem wetter.......




    Mfg Sascha

    P4 3,00 Ghz
    2x 512MB DDR Ram
    Radeon 9600XT 256MB
    Board MSI 865PE Neo2-p

  • ZU kalt gibt es eigentlich nicht! Jedenfalls nicht unter "Normalbedingungen".. Kondensationswasser wäre eine Möglichkeit; Mainboard-Defekt eine andere!


    Gebrochene Lötstellen oder aufgequollene Kondensatoren führen oft zu UNREGELMÄßIGEN Abstürzen!


    Schwer zu diagnostizieren!!


    Erst mal weiter beobachten... Fehler durch Ausschluss eingrenzen!


    Rabe

    Computer setzen logisches Denken fort!
    Unlogisches auch....

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!