PC "schaltet ab"

  • Hallo Leute!
    Ich habn echtes Problem und zwar schaltet sich mein PC, wenn er Lust dazu hat einfach ab. Zack.... der Bildschirm wird schwarz, alle Lüfter etc. gehen aus, nur das grüne Lichtchen leuchtet noch. Es geht aber kein Reset und nix...also 3 sek auf Ausschalter bleiben und dann wieder neu einschalten. Woran könnte das liegen? Ich glaub ich hab das Prob, seit ich meine neuen RAM eingebaut habe.
    Wenn ich SiSoft Sandra starte sagt er desweiteren, dass sich ein Lüfter nicht drehen würde (gehen aber alle) und dass mein Board 170°C hätte.


    PC specs:
    -Windows XP
    -Athlon XP 2200+
    -2x 512 RAM (Corsair 3200XL)
    -Asus A7N8X-E Deluxe
    -Radeon 9800 Pro

  • öhm


    1. ram putt
    2. zu heiß
    3. netzteil zu schwach


    würd ich so tippen


    bitte mal NT posten, und gehäuse belüftung usw .....und passiert das nur bei 3d , also spielen und anderer volllast oder auch so ?

    querem os purés de maca total ?


    you ate my fucking schnitzel

  • Also Ram ist nicht putt.....hab die Riegel mit meinem Bruder schon getauscht (sind die gleichen) und trotzdem gleiches Prob.


    Zu heiß? Naja 170°C is irgendwie abartig hoch, aber ich glaub, dass das nicht ganz stimmen kann oder?
    Netzteil hab ich keione Ahnung was das für ne Marke is (MaxP kann das sein?) aufjedenfall 400 Watt.
    Und passiert nicht nur beim Spielen sondern auch so....also beim Brennen, oder bei der Bildbearbeitung.
    Zur Zeit ist mein Gehäuse offen, aber es entsteht keine sonderliche Hitze....denke mal die Belüftung is OK.

  • wenn der 170 C hat an ist der schon sehr hoch ....
    guck mal bei Everest Home Edition...




    hast du vielleicht irgendwie den Kühlkörber ab gehabt oder sowas in der art.....




    Mfg Sascha

    P4 3,00 Ghz
    2x 512MB DDR Ram
    Radeon 9600XT 256MB
    Board MSI 865PE Neo2-p

  • Also Everest sagt mir jetzt:


    Temperaturen:
    Motherboard: 28 °C
    CPU: 62 °C
    Festplatte: 47 °C


    müsst doch passen oder?
    Hab nix abgebaut oder so

  • Ich denke mal dem Wert kann man nicht trauen, nicht alle Angaben stimmen, man muss sich raussuchen welche realistisch sind und welche nicht.
    Wenn dein Board wirklich 170 °C hätte könnteste am Gehäuse Spiegeleier braten :D und dein PC würde nichts mehr machen.
    Du kannst ja den Rechner mal mit geöffneter Gehäusewand Betreiben und nachsehen ob es bei den 170 °C bleibt und den Abstürzen bleibt.
    Ich würde auch auf das Netzteil tippen, sieh mal nach wieviel Ampere auf den verschiedenen Leitungen liegen.
    Auf dem Netzteil ist ein großer Aufkleber, wo du diese Werte finden kannst.


    Edit: Die Temperaturen sollten in Ordnung sein, nur der Prozessor ist ziemlich warm.
    Sind das die Angaben bei Last oder im Leerlauf ?
    Wenn die CPU im Leerlauf 62 °C warm ist, würde ich auf nen zu warmen Prozessor tippen.

  • Eben...das hab ich mir auch gedacht.
    Auf dem Aufkleber steht sauviel :)


    Unter Voltage steht: 30A / 14A / 18A
    Unter Current steht: 10A
    5.5A
    1A / 1A / 2.5A


    Mehr Angaben mit Ampere find ich jetzt ned.
    Hab kein Plan von dem.

  • 62 °C im Leerlauf.
    Aber ich hatte doch sonst noch nie Probleme damit......
    Komisch....der Lüfter läuft doch einwandfrei. 1500-1800 RPM zeigt er an

  • Wie laste ich den am Besten aus?


    Und noch ne Frage...mein FSB hat nen tatsächlichen Takt von 133 MhZ...
    Meine RAM laufen auf 200 MhZ....kann das sein? und geht das?

  • Aber so weit ich weis ist ein AMD mit 62 voll io .
    Nen Pentium liegt bei 40-50 ......




    Mfg Sascha

    P4 3,00 Ghz
    2x 512MB DDR Ram
    Radeon 9600XT 256MB
    Board MSI 865PE Neo2-p

  • Beim Athlon XP 2200+ ist die Grenze 82 °C, aber 62 °C im Leerlauf ist schon viel, es kommt jetzt drauf an, wieviel °C die CPU bei Vollast hat.


    Lass das Tool solange laufen, bis die Temperatur nicht mehr steigt, 5 Minuten sollten reichen

  • Habs mal 5 min laufen lassen: 66 °C
    Dann regelt sich halt der Lüfter hoch (war bei 66 °C bei 2000 rpm).
    Ich glaub auch nicht, dass das an dem liegt

  • Na ja, wir haben schon mal die Abstürze durch überhitzung ausgeschlossen.
    Man weiß beim Computer nie genau, woher der Fehler kommt.
    Jetzt sind Netzteil und Ram dran.
    Teste mal die Rams mit diesem Programm:


    http://hcidesign.com/memtest/download.html


    Eigentlich soll man das Programm nen paar Stunden lang laufen lassen.
    Du kannst es aber auch starten und wenn es läuft, so viele Porgramm wie möglich starten, wenn die Rams in Ordnung sind, dürften keine Fehler aufgezählt werden.

  • die RAM sind in Ordnung....wie gesagt hab die mit meinem Bruder getauscht und bei dem gehts einwandfrei.


    Hab aber gestern so ein memtest programm laufen lassen.
    Hat sich bei 70% oder so abgeschaltet wie ers halt immer macht.
    Aber wie gesagt....an den Riegeln kanns nicht liegen....wenn dann vertragen die sich irgendwie mit meinem Board nicht :(

  • Moin waren das die orginalen die drin waren oder sind das die 2x 512 RAM (Corsair 3200XL) ??????????? die du rein gemacht hast






    Mfg Sascha

    P4 3,00 Ghz
    2x 512MB DDR Ram
    Radeon 9600XT 256MB
    Board MSI 865PE Neo2-p

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!