Festplattenaufteilung für Video

  • hallo,


    habe leider keinen guten thread hierfür gefunden, deswegen einen neuen,
    hoffe sehr, ihr könnt mir helfen:


    möchte ab sofort videos mit premiere 6.5 am heim-pc bearbeiten:
    athlon xp 2200+ mhz
    asus a7n8x
    2x 256 ddrram
    seagate st380011a - 80 gb - intern
    samsung sp1614n - 160 gb - extern
    (wegen datentransport+weiterbearbeitung zur/an uni)


    habe auf der internen platte 2 partitionen
    1) c: ca 8 gb ntfs für system (xp) und alle programme (auch photoshop und dergl)
    2) d: ca 68 gb ntfs für bisherige daten, zu ca 60% voll, kann noch etwas bereinigt werden


    welche aufteilung empfiehlt ihr mir???
    1) wo sollte das programm premiere 6.5 installiert werden?
    2) die daten nur auf der externen platte ablegen?
    3) die temporären daten auf die 2. partition der internen platte ablegen?
    4) kann ich evtl die möglichkeit eines system-backups nutzen und wenn wo?
    5) falls neu partitionieren empfohlen wird, wie gehe ich am besten vor, bin da nicht so fit drin?!


    habe mal was von getrennten schreib-/lesezugriff gelesen, soll besser für die festplatten sein.


    vielen dank
    mfg


    torsten

  • also zu erst wäre es wichtig zuwissen wie groß das programm ist....
    partition musst du nicht unbedingt anlegen.. aber das ist eher geschmackssache^^....


    kann dir weiter helfen wenn ich weiß wie groß das programm ist


    gruß marc

  • zu 1. Adobe Premiere und co kann auf C: installiert werden.


    zu 2. generell würde ich persönlich Daten, die auf dem PC vearbeitet werden, generell intern ablegen, da schnellerer Zugriff. Erst danach auf externe Platte.
    Wie ist denn die externe Platte denn mit dem PC verbunden USB 2.0 oder Fireware?


    zu 3. temporäre Daten würde ich auf der Platte (natürlich seperat benannter Ordner) ablegen, wo auch die Videodateien sind. So weis ich genau, welche Dateien nach Beendigung der Videobearbeitung gelöscht werden können.


    zu 4. dies würde ich wiederum extern machen.


    zu 5. ne Aufteilung von 10GB und 70GB sollte normal reichen, wenn du hauptsächlich Videobearbeitung machen willst. Nur wenn Spieleinstallationen dazu kommen, könnte es eng werden.


    Die Partitionsaufteilung hat nix mit getrennten Schreib-/Lesezugriffen zutun, daran ändert sich nix. Aber der Übersichtlichkeit halber und gerade wenn du Partitionsbackups machst, wird es um einiges leichter.


    Ich hab zwar 2 Festplatten drin, meine Aufteilung der Partitionen ist daher wie folgt. 1. Part: BS und Programme / 2. Part: Spiele / 3. Part: Privatdaten (Docs/Outlook/Bilder etc.) 4.Part: Video


    Mal ne Frage an dich, warum baust du die 160er nicht in den PC und legst dir nen DVD-Brenner zu? Sind das so große bzw. viele Videos, das du ne 160er HDD dazu brauchst. Gerade wenn du schon schreibst, das die eine Partition der internen Festplatte zu 60% voll ist, wäre ja vielleicht ein Tausch 80GB<->160GB sinnvoll. Denn gerade bei der Videobearbeitung kann man nicht genug Festplattenspeicher haben. Nur so ein Vorschlag von mir.

  • Zitat von GrU3nL!nG

    also zu erst wäre es wichtig zuwissen wie groß das programm ist....
    partition musst du nicht unbedingt anlegen.. aber das ist eher geschmackssache^^....


    kann dir weiter helfen wenn ich weiß wie groß das programm ist


    gruß marc


    hi marc,
    weiß leider nicht, wie groß premiere (installiert) ist. da ich mich eben noch nicht entscheiden konnte, wo es installiert werden soll. aber sicher ähnlich wie alle anderen videoprogramme


    danke dir
    torsten

  • Zitat von RobertD

    zu 2. generell würde ich persönlich Daten, die auf dem PC vearbeitet werden, generell intern ablegen, da schnellerer Zugriff. Erst danach auf externe Platte.
    Wie ist denn die externe Platte denn mit dem PC verbunden USB 2.0 oder Fireware?


    hallo erstmal und ein gesundes neues!
    die externe platte hat usb 2.0 und firewire


    Zitat von RobertD

    zu 5. ne Aufteilung von 10GB und 70GB sollte normal reichen, wenn du hauptsächlich Videobearbeitung machen willst. Nur wenn Spieleinstallationen dazu kommen, könnte es eng werden.


    wie gehe ich denn vor, wenn ich die interne platte neu partitionieren und dabei die systempartition unangetastet lassen will?
    die 2. partition löschen und anschließend zwei neue (logische/erweiterte) partitionen anlegen? kann es da zu abstürzen kommen, also lieber erstmal alle mit vorhander "einrichtung" probieren?


    Zitat von RobertD

    Mal ne Frage an dich, warum baust du die 160er nicht in den PC und legst dir nen DVD-Brenner zu? Sind das so große bzw. viele Videos, das du ne 160er HDD dazu brauchst. Gerade wenn du schon schreibst, das die eine Partition der internen Festplatte zu 60% voll ist, wäre ja vielleicht ein Tausch 80GB<->160GB sinnvoll. Denn gerade bei der Videobearbeitung kann man nicht genug Festplattenspeicher haben. Nur so ein Vorschlag von mir.


    klingt plausibel-aber die 160er platte hat nur unwesentlich mehr als ne 80er gekostet.
    extern, weil ich eben die daten oft mit zur uni nehme und dort weiterbearbeite bzw. umgekehrt.
    die videos sind nicht zuviele, da ich jede kassette als einzelnens projekt machen und dann alle daten wieder löschen will.


    vielen dank für deine antwort!


    grüße
    torsten

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!